Schnelle gefüllte süße Croissants | auch glutenfrei + vegan

Von jetzt in 25 Minuten auf deiner Kaffeetafel: gefüllte süße Croissants

Manches Mal muss es super schnell und spontan gehen. Kennt Ihr das? Man hat weder Zeit noch Lust auf großartige Koch- oder Backorgien. Da man in solchen Situationen selten vorab einkaufen war, muss das Rezept recht flexibel sein und es muss herhalten was da ist. Lecker soll es natürlich auch noch sein. Für all solche Situationen sind die gefüllten süßen Croissants toll. Sie sind übrigens auch super, um Reste zu verbrauchen. Das Rezept ist sehr variabel. Ihr könnt sie ganz normal mal machen oder wahlweise glutenfrei, laktosefrei, histaminarm, fructosearm, vegan, etc.

Rezepte für schnelle gefüllte süße Croissants. Wahlweise ganz normal oder glutenfrei, laktosefrei, histaminarm, fructosearm, vegan

Immer auf Vorrat: Blätterteig

Jaja, lange habe ich Blätterteig verschmäht und inzwischen ist er immer bei mir vorrätig. Mit Blätterteig lassen sie im Nu tolle Sachen backen. Ausserdem gibt es Blätterteig in guter Qualität und für sehr viele verschiedene Ernährungsformen fertig zu kaufen. Glutenfreien und veganen Blätterteig zum Beispiel gibt es von Croustipate im Kühlregal. Der ist richtig gut.

Blätterteig selbst zu machen ist sehr aufwändig. Ich habe Blätterteig schon häufiger selbst zubereitet. Klappt alles, auch glutenfrei kann ich ihn ganz gut inzwischen. Aber: es ist ein aufwändiges Unterfangen. Man braucht einen Tag dafür, man benötigt Platz in der Küche und auch etwas Backerfahrung für einen klassischen Blätterteig. In diesem Fall sage ich: Ein Hoch auf die recht guten fertigen Blätterteige, die man jetzt so kaufen kann.

Rezept für schnelle gefüllte süße Croissants. Wahlweise ganz normal oder glutenfrei, laktosefrei, histaminarm, fructosearm, vegan

Füllung nach Wahl für die schnellen süßen Croissants

Ich fülle die Croissants immer mit den Zutaten, die gerade da sind. Ob ich nun Schmand, Quark oder Saure Sahne nehme, entscheidet mein Kühlschrankinhalt. Ob normal, laktosefrei oder vegan ist hierbei total egal. Ihr könnt sogar Fruchtquark oder auch Frischkäse verwenden, Hauptsache nicht zu flüssig.

Ich liebe es, etwas Marzipan in der Füllung zu verarbeiten. Wir lieben den Mandelgeschmack.

Wisst ihr eigentlich, dass man Marzipan sehr einfach selbst herstellen kann? Auch in einer fructosearmen Variante?

Früchte gebe ich gerne dazu. Muss man aber nicht unbedingt machen. Ich habe auch schon Marmelade, Karamellcreme, Schokodrops oder weder noch in die Füllung gegeben.

Rezept gefüllte Croissants, auch glutenfrei

Weitere Rezepte mit Blätterteig:

Da gibt es noch ein Express-Variante!

Wer keine Lust auf schnelle gefüllte süße Croissants hat und es noch viel schneller gehen muss, kann auch einfach gefüllte Blätterteigtaschen machen. Dazu werden Quadrate geschnitten, gefüllt, die Ränder mit etwas Ei oder Pflanzenmilch bepinselt und umgeklappt. FERTIG 😉 . Sieht dann so aus und schmeckt genauso lecker:

Rezepte für schnelle gefüllte süße Croissants. Wahlweise ganz normal oder glutenfrei, laktosefrei, histaminarm, fructosearm, vegan

Schnelle gefüllte Croissants | auch glutenfrei + vegan

Rezepte für schnelle gefüllte süße Croissants. Wahlweise ganz normal oder glutenfrei, laktosefrei, histaminarm, fructosearm, vegan
Druckversion
Ein Grundrezept für schnelle süße gefüllte Croissants. Das Rezept ist sehr variabel. Als Füllung nehmt ihr, was die Vorratskammer hergibt. Ich zeige, was ich gerne nehmen. Ihr könnt die gefüllten Croissants ganz normal machen oder wahlweise: glutenfrei, laktosefrei, histaminarm, fructosearm, vegan, etc.  Alle Angaben sind Circa-Angaben, man muss sich nicht super genau dran halten.
MENGE
8 Stück
VORBEREITUNG
5 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
20 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
babyleicht

ZUTATEN

Gefüllte süße Croissants
  • 1Packung Blätterteig (s. a. Info unten)
  • 80gFrüchte der Wahl / hier Rhabarber (am besten gehackt)
  • 100gSchmand (/laktosefrei o. /pflanzlich)
  • 2ELZucker (Streusüße der Wahl)
  • 50 gMarzipan (wahlweise)
  • 20gPuddingpulver Vanille (oder Speisestärke)
Zum Bestreichen + Bestreuen
  • 1kleines Hühnerei (s. a. Info unten)
  • 1ELMilch (/laktosefrei o. /pflanzlich)
  • 1kleine Pr. Salz
  • 3 EL Mandelblättchen (optional)
Sonstiges
  • Backpapier oder Dauerbackfolie
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Blätterteig: 
Blätterteige gibt es inzwischen in so vielen verschiedenen Ausführungen. Es gibt zum Beispiel histaminarme mit Dinkel, laktosefreie Blätterteige, glutenfrei und vegane (von Croustipate), etc. Da lohnt sich ein genauer Blick auf jeden Fall. Meistens findet man sie im Kühlregal im Laden, ganz selten aber auch mal in der Tiefkühlabteilung.

Schmand ersetzen: 
Anstatt Schmand kann auch Saure Sahne , Frischkäse oder Quark (auch Früchtequark) verwendet werden. Alle genannten Produkte gibt es auch in laktosefreier oder pflanzlicher Qualität. Wichtig ist, dass das verwendete Produkt nicht flüssig ist, wie zum Beispiel Sahne.

Süße: 
Verwendet die Streusüße eurer Wahl. Frucotsearm sind kristalline Reissüße, Getreidezucker und Erythrit. Bitte keine flüssige Süße verwenden.

Früchte: 
Früchte kann man nehmen, muss man aber nicht. Toll schmeckt aktuell Rhabarber. Habe ich auch genommen. Wichtig ist, dass die Früchte nicht zu groß sind. Also besser in kleine Stücke hacken. Nehmt was ihr mögt, vertragt und zu Hause habt. Man braucht ja nicht viel.

Bestreichen + Bestreuen: 
Entweder ein kleines Ei (oder 3 Wachteleier) mit den anderen Zutaten gut verrühren und bestreichen. Für die pflanzliche Variante am besten den Pflanzendrink der Wahl nehmen und die Croissants damit bestreichen.

ZUBEREITUNG

  1. 1. Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen und circa 15 Minuten im Raum temperieren lassen.
    Backofen auf 180 °C Heißluft oder 200 °C vorheizen.
    Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. 2. Währenddessen die Füllung vorbereiten. Kommt Marzipan in die Füllung, in kleine Würfel hacken. Einfach alle Zutaten miteinander verrühren (Früchte, Schmand, Zucker, Marzipan und Puddingpulver) und abschmecken ob sie süß genug ist die Füllung.
  3. 3. Blätterteig aufrollen und in 8 Dreiecke schneiden.
  4. 4. Nacheinander auf jedes Dreieck circa 2 TL von der Füllung setzen. Die Ecke der schmaleren Seite kann man mit den Fingern noch etwas in die Breite ziehen. D
  5. 5. Croissant locker aufrollen und die Seiten noch etwas verdrehen. So kann keine Füllung auslaufen. Croissant halbrund biegen und auf das Backpapier legen.
  6. 6. Ei, Milch und Salz miteinander sehr gut verrühren und die Croissants damit bestreichen (siehe auch vegane Variante oben). Dann noch wahlweise mit Mandelblättchen bestreuen.
  7. 7. Backblech auf die mittlere Schiene in den Ofen schieben und Croissants für circa 20 Minuten goldbraun backen. Nach dem Backen aus dem Ofen nehmen und auf ein Abkühlgitter legen.
  8. 8. Am besten lauwarm und frisch genießen. Die gefüllten süßen Croissants sind keine Backwaren, die man tagelang aufbewahrt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

6 Kommentare

  1. Saskia 11. Juni 2020 um 21:36 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi,
    ich habe heute zum ersten Mal Croissants gemacht mit dem Blätterteig von Schär. Eigentlich versuche ich Schär zu vermeiden, da so viele unnatürliche Inhaltsoffe in den Produkten sind. Ich bin schon eine Weile auf der Suche nach dem Blätterteig von Croustipate und kann den leider nirgendwo (in Münster) bekommen. Hast Du sonst eine Idee woher ich guten Blätterteig bekomme? Ich habe Croustipate auch geschrieben, aber irgendwie helfen die mir nicht weiter. Und wie gehen die Croissants bei Dir so gut auf?
    Vielen Dank im Voraus.

    Liebe Grüße Saskia

    • Kochtrotz 18. Juni 2020 um 14:42 Uhr - Antworten

      Liebe Saskia,
      den Blätterteig gibt es in vielen Supermärkten wie zum Beispiel Edeka, Kaufland, Rewe, etc.
      Viele Grüße
      Steffi

  2. Claudia 28. April 2020 um 9:23 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi,
    das war ein guter Tipp gestern… hatte noch Blätterteig im Froster und hab es gleich mal ausprobiert. Sehr schnell und sehr lecker! Für den Sohn gab es die Nutella gefüllt -Variante, auch er war begeistert und das will schon was heißen…
    Vielen Dank für die schönen Ideen und mach bitte weiter so!
    Liebe Grüße
    Claudia

    • Kochtrotz 12. Mai 2020 um 10:53 Uhr - Antworten

      Das klingt ja super liebe Claudia!
      Viele Grüße
      Steffi

  3. Karin 26. April 2020 um 8:29 Uhr - Antworten

    Hmm, Croissants (echte) werden aus Plunderteig gemacht – Blätterteig ist ein sehr lauer Ersatz. Und echten Plunderteig glutenfrei machen – das ist eine Herausforderung, wie ich finde.
    Schönen Sonntag, liebe Grüße,
    Karin

    • Kochtrotz 12. Mai 2020 um 10:49 Uhr - Antworten

      Habe ich ja bereits alles in meinem Artikel geschrieben.
      Viele Grüße
      Steffi

Willkommen bei KochTrotz

KochTrotz ist ein Foodblog und ein Reiseblog der sich an Allergiker, Menschen mit Nahrungsmittel-Intoleranzen und alle richtet, die Spaß an Ernährung und am Selbermachen haben. Weiterhin gibt es einen großen Bereich mit Reise- und Restaurantbesuchen. Reisen und Genuss trotz Einschränkungen ist mein Credo.

Kontaktdaten

KochTrotz - Genuss trotz Einschränkungen
Stefanie Grauer-Stojanovic
E-Mail: info@KochTrotz.de
Web: https://www.kochtrotz.de