Rezeptfilter: keine Auswahl

Glutenfreie Puddingteilchen | Grundrezept Quark-Öl-Teig

Wenn es mal schnell gehen muss: Glutenfreie Puddingteilchen sind fix gemacht, ganz einfach und variabel

Heute zeige ich Euch mein absolutes Allround-Rezept für schnelle, glutenfreie Puddingteilchen und Teilchen aller Art. Das Rezept ist sehr variabel und flexibel. Ihr könnt es mit einer selbst gemachten glutenfreien Mehlmischung oder Fertigmehlmischung zubereiten. Weiterhin könnt Ihr die Puddingteilchen auch eifrei und fructosearm zubereiten.

glutenfreie Puddingteilchen | ohne Fertigmehlmischung | mit Früchten | optional eifrei

Mein Grundrezept für süßen glutenfreien Quark-Öl-Teig

Die Puddingteilchen mache ich immer mit meinem Rezept für süßen Quark-Öl-Teig. Der ist so fix gemacht, so einfach und eine wirklich gut Alternative zu Hefeteig. Bei dem Rezept könnt Ihr aussuchen, ob die die Mehlmischung dafür selbst macht oder eine fertige nehmt. Im Rezept schreibe ich Euch die Zutaten für beide Varianten auf.

Diese glutenfreien Osterhäschen habe ich auch mit meinem Rezept für glutenfreien Quark-Öl-Teig gemacht.

Der Clou: Ihr könnt die Puddingteilchen auch auf dem Grill zubereiten. Er darf nicht zu heiß sein und der Deckel vom Grill muss geschlossen werden. Die Backzeit kann dann etwas differieren. Einfach zwischendurch kontrollieren.

Lieber Obst oder Streusel oder beides?

Ihr könnt Eure glutenfreien Puddingteilchen mit Obst Eurer Wahl belegen oder mit leckeren Streuseln oder auch mit Obst und Streuseln. Das ist ganz Euch überlassen.

Hier auf dem Blog habe ich schon ganz viele Rezept mit Streuseln. Da könnt Ihr Euch einfach ein Streuselrezept aussuchen und circa 200 g Streuselmenge herstellen.

Rezepte mit Streuseln:

Beim Obst seid Ihr auch ganz flexibel. Nehmt einfach circa geputztes 150 g Obst Eurer Wahl. Eventuell müsst Ihr das Obst klein würfeln. Ich habe hier leckere Johannisbeeren verwendet, die haben gerade Saison.

Toll schmecken auch Äpfel, Mango, Feigen, Pfirsiche, Kirschen, Nektarinen und Beeren aller Art. Bitte achtet auf Eure persönlichen Verträglichkeiten. Zitrusfrüchte, Ananas und Kiwi würde ich persönlich nicht verwenden.

glutenfreie Puddingteilchen | ohne Fertigmehlmischung | mit Früchten | optional eifrei

Glutenfreie Puddingteilchen | Grundrezept Quark-Öl-Teig

glutenfreie Puddingteilchen | ohne Fertigmehlmischung | mit Früchten | optional eifrei
Druckversion
Rezept für glutenfreie Puddingteilchen mit Quark-Öl-Teig. Das Rezept kann auch eifrei, fructosearm und laktosefrei zubereitet werden. Die Menge ergibt 4 glutenfreie Puddingteilchen. Ihr könnt das Rezept auch verdoppeln und verdreifachen.
MENGE
4 Stück
VORBEREITUNG
10 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
15 Minuten
RUHEZEIT
10 Minuten
SCHWIERIGKEIT
einfach

ZUTATEN

Zutaten glutenfreier Quark-Öl-Teig:
  • 50gweißes Reismehl (o. 50 g Cassavamehl)
  • 30gfeines Maismehl
  • 70 gTapiokastärke
  • 2gXanthan
  • 2gFlohsamenschalen fein gemahlen
  • 1kl. PriseSalz
  • 35gPuderzucker (o. siehe Alternativen)
  • 7 gWeinsteinbackpulver (o. 6 g Backpulver)
  • 80gMagerquark (laktosefrei)
  • 40ggeschmacksneutrales Öl
  • 1StückHühnerei Gr. M (o. siehe Alternativen)
  • 0,5TLVanilleextrakt oder Mark 1/3 Vanilleschote (beides optional)
Belag:
  • 200gVanille-Pudding (entweder selbst gemacht oder gekauft)
  • 150 gBeeren oder anderes Obst (optional)
  • 200gStreusel (optional)
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Hühnerei ersetzen: 
Entweder durch 3 - 4 Wachteleier oder 50 g Apfelmark. Siehe auch meinen Artikel zum Thema Hühnerei-Alternativen.

Fructosearme Süße verwenden: 
Ihr könnt entweder kristalline Reissüße (Amazon* oder FoodOase*) oder pulverisierten Getreidezucker* (Amazon* oder FoodOase*) verwenden. Beide Zuckeralternativen sind fructosefrei. Der Getreidezucker ist etwas gröber und wird am besten im Mixer pulverisiert.

Fertige glutenfreie Mehlmischung verwenden: 
Das klappt auch. Dann nehmt Ihr circa 150 g glutenfreie Universal-Mehlmischung oder eine glutenfreie Mehlmischung für Kuchen und Kekse. Eventuell müsst Ihr noch etwas Quark nachgeben. Kommt auf die jeweilige Mehlmischung an. Das Xanthan und die gemahlenen Flohsamenschalen werden dann weggelassen.

* Affiliate-Links

ZUBEREITUNG

  1. 1. Alle trockenen Zutaten in der Rührschüssel gut vermengen. Quark, Öl und Ei dazugeben.
  2. 2. Jetzt alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Sollte der Teig etwas brüchig sein, esslöffelweise Milch (/laktosefrei hinzugeben. Der Teig nur so lange als nötig kneten, er soll geschmeidig sein. Der Teig wird nach ein paar Minuten noch etwas fester.
    TIPP: Bei Kenwood Küchenmaschinen den K-Haken verwenden und für circa 1 Minute auf Stufe 1,5 kneten lassen.
  3. 3. Nach dem Kneten, wird der Teig von Hand zur Kugel geformt und circa 10 Minuten in den Kühlschrank gestellt. Er muss nicht abgedeckt werden.
  4. 4. Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze oder 160 °C Heißluft vorheizen. Backblech mit Backpapier belegen.
  5. 5. Den Teig in 4 gleich große Teile aufteilen. Den Teig jeweils mit den Händen zur Kugel formen. Die Kugeln auf dem Backpapier verteilen und dann jeweils mit den Händen flach drücken, circa 1 cm dick. Den inneren Teil noch etwas tiefer eindrücken, so dass ein Rand entsteht, damit die der Pudding nicht auslaufen kann.
    TIPP: Den Teig nicht bemehlen, besser mit Küchenhandschuhen arbeiten. Der Teig klebt nicht. Klebt er, ist er zu weich.
  6. 6. Pudding mit der Gabel cremig rühren.
  7. 7. Pudding mit dem Löffel auf den Puddingteilchen verteilen und glatt streichen. Danach noch die Früchte und obenauf wahlweise die Streusel verteilen.
  8. 8. Die Puddingteilchen im vorgeheizten Backofen, auf mittlerer Schiene, für circa 15 Minuten goldbraun backen. Ihr wisst ja, das kann auch schneller gehen oder was länger dauern, je nach Backofen halt.
    TIPP: Die glutenfreien Puddingteilchen lassen sich auch auf dem Grill backen!
  9. 9. Nach dem Backen werden sie auf ein Gitter zum Auskühlen gelegt. Die Puddingteilchen schmecke auch lauwarm sehr gut :) .

Hinterlassen Sie einen Kommentar

13 Kommentare

  1. Eileen 16. Oktober 2019 um 15:54 Uhr - Antworten

    Hallo,

    kann ich den Teig auch in eine Springform,28er oder 26er, geben? wie lange ist dann die Backzeit?

    Liebe Grüße Eileen

    • Kochtrotz 22. Oktober 2019 um 11:27 Uhr - Antworten

      Liebe Eileen,
      das habe ich selbst noch nie probiert. Es sollte aber gehen. Über die Backzeit kann ich Dir leider keine Auskunft geben. Sorry.
      Viele Grüße
      Steffi

  2. bachelorschreibenlassen 11. September 2019 um 13:47 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi,
    bin gerade dabei, dieses Rezept auszuprobieren! Genau so etwas habe ich immer gesucht.

    Grüße Anna von

    • Kochtrotz 12. September 2019 um 15:47 Uhr - Antworten

      Na das ist doch super Anna! Und, wie haben sie Dir geschmeckt?
      Viele Grüße
      Steffi

  3. Jill 13. August 2019 um 17:42 Uhr - Antworten

    Hi Steffi, was mache ich wenn der Teig klebt und auch an den Handschuhen hängen bleibt? Habe mit einer Universal Mehlmischung gearbeitet 😑 Danke für deine Hilfe!

    • Kochtrotz 14. August 2019 um 20:26 Uhr - Antworten

      Hallo Jill! Jetzt ist es vermutlich schon zu spät! Ich empfehle, kurz warten (15 Minuten), klebt er dann immer noch, etwas Mehl hinzufügen.
      Viele Grüße Steffi

  4. Marina 9. August 2019 um 21:21 Uhr - Antworten

    liest sich sehr spannend. Bei mir gibt es morgen glutenfreie Pancakes zum Frühstück…

    • Kochtrotz 11. August 2019 um 11:15 Uhr - Antworten

      Auch lecker!

      • Sara Ivcevic 16. August 2019 um 18:02 Uhr - Antworten

        Hallo! Muss das Xanthan sein oder kann man das ersetzen?

        Lg, Sara

        • Kochtrotz 21. August 2019 um 17:01 Uhr - Antworten

          Hallo Sara,
          es ist halt das beste Bindemittel für glutenfreies Backen. Du kannst ein eigenes nach Gusto verwenden.
          Viele Grüße
          Steffi

  5. Rosel Lange 6. August 2019 um 22:12 Uhr - Antworten

    Hallo, die Puddingteilchen sehen ja mehr als lecker aus. MIr läuft das Wasser im Mund zusammen. Würde sie gerne am Samstag backen, aber erst am Sonntag essen. Sind sie am nächsten Tag zu trocken? Kann sie nicht erst am Sonntag backen, da wir schon früh wegfahren. Vielen Dank für eine Antwort

    • Kochtrotz 7. August 2019 um 7:29 Uhr - Antworten

      Hallo Rosel,
      Puddingteilchen, egal ob glutenfrei oder glutenhaltig schmecken frisch gebacken einfach am besten. Wir essen sie auch am nächsten Tag noch, sie trocknen nicht total aus.
      Viele Grüße
      Steffi

      • Rosel Lange 7. August 2019 um 16:41 Uhr - Antworten

        Hallo Steffi, danke für die schnelle Antwort. Liebe Grüße Rosel

Willkommen bei KochTrotz

KochTrotz ist ein Foodblog und ein Reiseblog der sich an Allergiker, Menschen mit Nahrungsmittel-Intoleranzen und alle richtet, die Spaß an Ernährung und am Selbermachen haben. Weiterhin gibt es einen großen Bereich mit Reise- und Restaurantbesuchen. Reisen und Genuss trotz Einschränkungen ist mein Credo.

Kontaktdaten

KochTrotz - Genuss trotz Einschränkungen
Stefanie Grauer-Stojanovic
E-Mail: info@KochTrotz.de
Web: https://www.kochtrotz.de