Zwetschen-Streuselkuchen mit Dinkel-Vollkorn-Hefeteig

Zwetschen-Streuselkuchen mit Dinkel-Vollkorn-Hefeteig
Rezept bewerten
Stimmen: 3
Bewertung: 4.67
Sie:
Druckversion
MENGE
1 Kuchen
VORBEREITUNG
15 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
60 Minuten
RUHEZEIT
50 Minuten
SCHWIERIGKEIT
normal
ZUTATEN
  • 0.5PortionDinkel-Hefeteig (Grundrezept) Link steht oben
  • 1.5kgZwetschgen entsteint und an einer Seite aufgeschnitten
für die Streusel:
  • 100gkalte Butter (laktosefrei) oder Margarine
  • 50gHonig-Marzipan 50
  • 100gRohrzucker
  • 150gDinkel-Vollkornmehl
  • 0.5TLCeylon-Zimt
  • 1ELVanillezucker
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

So einfach und doch so famos. Dafür liebe ich den Sommer (unter anderem) :).

Und auch hier kommt mein Basis-Dinkel-Hefeteig zum Einsatz.

Die Menge ergibt ein rechteckiges Backblech.

ZUBEREITUNG
  1. 1. Den Hefeteig nach Anleitung zubereiten.

    Zubereitung Streusel:
    Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit der Hand gut verkneten, das dauert und ist etwas anstrengend. Oder in der Küchenmaschine kneten lassen. In den Kühlschrank stellen, bis zur Verwendung.

    Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
    Der Teig liegt bereits eingestochen im Blech. Zwetschen aufklappen, so dass sie etwas platter sind und Reihe für Reihe auf den Teig legen. Steusel auf den Zwetschen verteilen.
    Bei 180 Grad für ca. 60 Minuten backen.

    Der Kuchen schmeckt lauwarm mit Sahne oder Vanilleeis auch ganz besonders gut.
DIESES REZEPT TEILEN