Streusel-Tartelettes mit Früchten | ein Teig viele Möglichkeiten

Das Rezept Streusel-Tartelettes
enthält Werbung für 3 PAULY.

Tolle Zutaten, die wir lieben und vertragen ergeben leckere Streusel-Tartelettes mit Früchten

Teff ist ja eh eines meiner liebsten Pseydogetreide. Die äthiopische Zwerghirse ist nicht nur sehr gut verträglich, sie hat auch noch gute Nährwerte und natürliche Bindeeigenschaften, obwohl sie glutenfrei ist. Streusel liebe ich auch und Früchte sowieso. Aus all diesen tollen Zutaten habe ich dieses sehr variable Rezept für die Streusel-Tartelettes gezaubert.

Streusel-Tartelettes mit Früchten | glutenfrei | laktosefrei | eifrei | optional vegan

Ein Teig für alles!

Wenn schon kleine leckere Tartelettes, dann so unkompliziert wie möglich oder? Also habe ich mal wieder einen sogenannten Doppel-Streusel-Teig zubereitet. Doppel-Streusel nennt man Teige, die für den Boden und die Streusel verwendet werden. Ich mag sie sehr gerne. Nicht nur, weil sie weniger Aufwand machen, der Streuselboden schmeckt einfach köstlich finde ich.

In meiner Variante habe ich die Teff Cookies classic und das Teff Porride mit Hafer, beides von 3 PAULY verarbeitet. Beide Produkte sind vegan. Die Teff Cookies haben dieses Jahr beim „free from Food Award“ einen Preis gewonnen. Das sagt ja schon einiges aus oder? Jedenfalls, diese beiden Zutaten habe ich zu einem Streuselteig verarbeitet. Der Teig ist nicht zu süß und hat durch das Porridge eine tolle Konsistenz.

Streusel-Tartelettes mit Früchten | glutenfrei | laktosefrei | eifrei | optional vegan

Die Streusel-Tartelettes mit Früchten sind sehr variabel und gut verträglich

Das Rezept ist glutenfrei, nussfrei, sojafrei und eifrei. Die Tartelettes können zusätzlich laktosefrei und histaminarm zubereitet werden. Die Teff Cookies classic und auch das Teff Porridge sind glutenfrei, vegan und histaminarm. Die Teff Cookies habe ich immer zu Hause und nehme sie oft mit, wenn ich unterwegs bin. Das Porridge lieben wir beide zum Frühstück. Hier habe ich euch vor einiger Zeit schon sehr viele Frühstücksvarianten mit dem Porridge vorgestellt.

Meine Creme ist denkbar einfach zubereitet. Alle Zutaten werden nur gemischt und schon ist sie fertig.

Bei den Früchten seid ihr vollkommen frei. Bei meinen Streusel-Tartelettes habe ich die Früchte der Saison verwendet und das waren Zwetschgen, Äpfel und Birnen. Birnen sind nicht histaminarm, Äpfel schon und Zwetschgen werden in geringeren Mengen sehr gut bei einer Histaminintoleranz vertragen. Pflaumen übrigens nicht.

Sehr lecker und gut geeignet sind auch Heidelbeeren, Pfirsiche, Nektarinen, Aprikosen, Feigen und Brombeeren.

Früchte, die sehr wasser- und säurehaltig sind, wie beispielsweise Ananas oder Melonen würde ich für die Tartelettes nicht verwenden.

Streusel-Tartelettes mit Früchten | glutenfrei | laktosefrei | eifrei | optional vegan

Die Tarteletteförmchen

Es gibt so viele verschiedene am Markt. Meine haben einen Durchmesser von 10 cm. Es gibt aber auch welche mit 12, 14 und 16 cm Durchmesser. Diese könnt ihr alle verwenden. Bei den mit 10 cm werden es 6 Tartelettes, bei größeren denn nur 4 Stück oder sogar nur 2 Stück.

Toll sind die Tarteletteförmchen mit herausnehmbarem Boden. Da könnt ihr die Streusel-Tartelettes einfach von unten herausdrücken. Aber auch die ganz normalen sind prima geeignet.

So und jetzt geht’s weiter zum easy peasy Rezept 😉 .

Oder direkt ne große Tarte?

Das Rezept reicht auch für eine große Tarte für eine From mit 24 -26 cm Durchmesser aus. Die Vorgehensweise ist gleich, nur die Backzeit verlängert sich um circa 15 Minuten.

Streusel-Tartelettes mit Früchten | glutenfrei | laktosefrei | eifrei | optional vegan

Streusel-Tartelettes mit Früchten | ein Teig viele Möglichkeiten

Streusel-Tartelettes mit Früchten | glutenfrei | laktosefrei | eifrei | optional vegan
Druckversion
Diese leckeren Streusel-Tartelettes mit Früchten sind einfach zu machen. Das Rezept ist mit Teff, glutenfrei, laktosefrei und eifrei. Die Tartelettes können auch zusätzlich laktosefrei, histaminarm und vegan zubereitet werden.
MENGE
6 Tartelettes
VORBEREITUNG
15 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
35 Minuten
RUHEZEIT
90 Minuten
SCHWIERIGKEIT
einfach

ZUTATEN

STREUSELTEIG:
  • 1Packung3 PAULY Teff Cookies classic (125 g)
  • 150 g3 PAULY Teff Porridge mit Hafer
  • 100g weiche Butter (laktosefrei) (o. Margarine)
  • 20mlSahne laktosefrei (o. pflanzl. Alternative)
  • 50gRohrzucker
  • 1PriseSalz
  • 2PrisenCeylon-Zimt
FÜLLUNG UND FRÜCHTE:
  • 350gFrüchte geputzt (hier 1 Apfel, 1 Birne, Zwetschgen)
  • 200gQuark laktosefrei (o. pflanzl. Joghurt-Alternative)
  • 80 mlSahne laktosefrei (o. pflanzl. Alternative)
  • 1PackungPuddingpulver Vanillegeschmack
  • 50gRohrzucker
SONSTIGES:
  • 6StückTarteletteförmchen

ZUBEREITUNG

  1. 1. Kekse und Porridge in den Mixer geben und fein zerkleinern.

    Für den Streuselteig alle Zutaten verkneten.
  2. 2. Jeweils einen Teil des Teiges in jedes Förmchen geben und mit den Fingern am Boden und Wänden andrücken. Bitte nicht zu dick. Die Förmchen und den restlichen Steuselteig für circa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  3. 3. Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze (155 °C Umluft) vorheizen.
  4. 4. Früchte putzen. Zwetschgen halbieren, andere größere Früchte in Spalten schneiden. Birnen werden schnell braun, hier empfiehlt es sich, sie mit ein wenige Zitronensaft zu beträufeln.
  5. 5. Quark, Sahne, Puddingpulver und Rohrzucker klümpchenfrei verrühren. Das klappt super mit dem Pürierstab.
  6. 6. Die Quarkmasse in die Tartelettes verteilen, darauf die Früchte geben und zum Schluß noch die restlichen Streusel darauf verteilen.
  7. 7. Die Streusel-Tartelettes auf mittlerer Schiene für circa 35 Minuten goldbraun backen.
  8. 8. Anschließend aus dem Ofen nehmen und in den Förmchen vollständig erkalten lassen. Ich gebe sie immer für 30 Minuten in den Kühlschrank.
  9. 9. Die Früchte-Tartelettes aus den Förmchen lösen und genießen.