Winter-Crumble mit Früchten | einfach | mit vielen Alternativen

Das Rezept Winter-Crumble mit Früchten
enthält Werbung für 3 PAULY Produkte
.

Winter-Crumble mit Früchten, eomfacjes Rezept, glutenfrei, laktosefrei, vegan, fructosearm, sojafrei, eifrei, nussfrei

Mein Liebling: Winter-Crumble mit Früchten

So ein Crumble mit Früchten kommt immer gut, schmeckt immer toll, dabei ist er so einfach und schnell gemacht. Beim Crumble werden Früchte mit Streuseln überbacken und warm serviert. Die Variante mit Spekulatius liebe ich im Winter. Im Sommer serviere ich den Crumble gerne mit Coookie-Streuseln. Was ich an einem Crumble mag, er ist sind so vielfältig. Man kann das Obst verwenden, das man verträgt und verschiedenste Zutaten zu Streuseln verarbeiten. Für dieses Rezept habe ich die glutenfreien Gewürzspekulatius von 3 PAULY verwendet. Die Gewürzspekulatius lassen sich herrlich verarbeiten. Dann verwende ich noch gerne eine tiefgekühlte Waldbeeren-Mischung. Die muss man noch nicht mal auftauen lassen. Du kannst aber alle Früchte der Wahl und vor allem der Verträglichkeit verwenden.

Mein Rezept ist mal wieder ein typisches KochTrotz-Rezept, mit Varianten ohne Ende. Das Tolle und wie ich finde auch sehr Besondere an den Gewürzspekulatius von 3 PAULY ist, sie sind mit Glucosesirup gemacht. Es ist kein weiterer Zucker zugesetzt. Somit sind sie fructosearm und du kannst ganz einfach einen fructosearmen Winter-Crumble herstellen. Beeren sind fast alle fructosearm und sorbitfrei. Das Produkt hat noch einige weitere Pluspunkte, die 3 PAULY Gewürzspekulatius sind: glutenfrei, ohne Milchprodukte, eifrei, hefefrei, nussfrei, fructosearm und vegan – super oder? Und nicht zu vergessen, sie schmecken sehr gut, das ist ja nun mal auch echt wichtig! Also, ich würde mich ja mal gut eindecken damit, sie sind nämlich bis Ende Juli 2018 haltbar.

Ob man so einen Crumble dann vegetarisch oder vegan macht, ist jedem selbst überlassen. Ich schreibe meine Zutaten-Alternativen unter die Zutatenliste beim Rezept weiter unten.

Bei mir wird es diesen Winter-Crumble dieses Jahr auf jeden Fall an Weihnachten und vermutlich auch an Silvester geben. Ich brauche nämlich ganz viele unkomplizierte Menü-Komponenten. Wir feiern ja Weihnachten in Berlin zwischen Umzugskisten. Da passt das Rezept perfekt. Na, bei wem gibt es auch so einen Winter-Crumble an Weihnachten oder Silvester?

Winter-Crumble mit Früchten, eomfacjes Rezept, glutenfrei, laktosefrei, vegan, fructosearm, sojafrei, eifrei, nussfrei

Viele kleine oder ein großer Crumble?

Mein Rezept ist für 6 Portionen. Ob du nun 6 kleine Förmchen oder ein größere Auflaufform verwendest, ist ganz dir überlassen. Die Backzeit ist ungefähr die Gleiche. Ich mag ja die kleinen Förmchen sehr gerne und finde, da sieht so ein Crumble gleich noch viel charmanter aus. Für größere Gästerunden erweiterst du einfach das Rezept. Die Backzeit verlängert sich dann etwas, backst du mehr Menge in einer Auflaufform. Backe ihn einfach immer, bis die Streusel oben goldbraun werden.

Nach dem Backen kannst Du den Winter-Crumble noch dekorieren wenn dir danach ist. Ein Klecks Sahne dazu ist auch nicht zu verachten.

Zum Dessert, Kaffee, Tee oder einfach immer, der Winter-Crumble passt zu vielen Gelegenheiten.

So ein Winter-Crumble ist für mich ein perfektes Dessert zum Weihnachtsmenü. Er passt auch gut zum Advents- oder Weihnachtskaffee, hmmmm auch an Silvester kommt der Winter-Crumble sehr gut an. Auch außerhalb der Festtage passt der Crumble immer in die Winterzeit. Der Duft und Geschmack nach winterlichen Gewürzen ist schon was Tolles.

Sollten je Reste übrig bleiben, der Winter-Crumble schmeckt auch kalt.

Winter-Crumble mit Früchten, eomfacjes Rezept, glutenfrei, laktosefrei, vegan, fructosearm, sojafrei, eifrei, nussfrei

Winter-Crumble mit Früchten | einfach und gut verträglich

Winter-Crumble mit Früchten, eomfacjes Rezept, glutenfrei, laktosefrei, vegan, fructosearm, sojafrei, eifrei, nussfrei
Druckversion
Der Winter-Crumble ist ein tolles Dessert, passt aber auch gut zum Kaffee- oder Tee. Das Rezept ist einfach und schnell gemacht. Wird er als Hauptspeise serviert, so sind es circa 3 - 4 Portionen.
MENGE
6 Portionen
VORBEREITUNG
10 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
17 Minuten
RUHEZEIT
10 Minuten
SCHWIERIGKEIT
einfach

ZUTATEN

  • 1Packung3 PAULY Gewürzspekulatius (125 g)
  • 80ggemahlene Mandeln (siehe auch unten)
  • 120gRohrzucker (siehe auch unten)
  • 90gButter (laktosefrei)
  • 500gFrüchte-Mischung tiefgefroren z.B. Waldbeeren-Mischung
  • 400 mlMilch (laktosefrei) (siehe auch unten)
  • 1PackungPuddingpulver Vanille (glutenfrei)
  • 1TLCeylon-Zimt
  • 1StückAuflaufform ca. 20 x 30 cm (oder 6 kleine Förmchen)
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Fructosearme Variante: 
Hier kann der Rohrzucker durch kristalline Reissüße, Getreidezucker, Traubenzucker oder Erythrit getauscht werden. Bitte keine flüssige Süße verwenden, vor allem für die Streusel nicht. Alle Süßschnäbel nehmen anstatt 120 g Rohrzucker 150 g der genannten Süßungs-Alternativen, da sie alle nicht ganz so stark süßen wie Zucker.

Nuss-Alternativen: 
Erdmandeln gehören weder zu der Sorte Nüsse, Samen oder Kerne und sind verträglich. Ansonsten können alle Arten von gemahlenen Nüssen oder Kernen, die verträglich sind, verwendet werden.

Früchte-Alternativen:
Der Früchte-Crumble schmeckt auch nur mit einer Sorte Früchte sehr gut. Einfach die Fruchtsorte verwenden, die gut verträglich ist. Die meinsten Beerensorten sind fructosearm und sorbitfrei. Der Crumble klappt mit frischen oder tiefgekühlten Früchten.

Vegan, milchfreie Alternative: 
Hier kannst du die Butter mit Margarine und die Milch mit einem Pflanzendrink deiner Wahl austauschen.

ZUBEREITUNG

  1. 1. Für die Streusel, die 3 PAULY Gewürzspekuatius zerkleinern und mit den gemahlenen Mandeln, 50 g Zucker und 80 g Butter verkneten. Die Streusel bis zum Gebrauch in den Kühlschrank stellen.
  2. 2. Mit der restlichen Butter die Form / Förmchen fetten.
  3. 3. Die Früchte nicht auftauen lassen, sondern gefroren in die Form / Förmchen geben.
  4. 4. Milch, 70 g Zucker, Zimt und Puddingpulver klümpchenfrei verrühren und über die Früchte gießen.
  5. 5. Jetzt noch die Streusel auf den Früchten verteilen.
  6. 6. Bei 180 °C Umluft (oder vorgeheizter Backofen 200 °C Ober-/Unterhitze) für circa 20 Minuten goldbraun backen.
  7. 7. Crumble aus dem Backofen holen und für 10 Minuten ruhen lassen.