Amarenakirschen ohne Alkohol, wahlweise zuckerfrei

Kennt Ihr die leckeren Amarenakirschen? Mein Rezept ist alkoholfrei, wenn gewünscht mit Zuckeralternative, ohne Aroma.

Mhhhhh, ich liebe diese süßen eingelegten Kirschen in Sirup. Kirschen gehören ja eh zu meinem Lieblingsobst und wenn sie dann mit Marzipangeschmack kombiniert werden, perfekt. Am liebsten genieße ich Amarenakirschen ganz einfach zu einem guten Vanilleeis. Lange wusste ich nicht, wie einfach man sie selber machen kann. Vor einiger Zeit kam mir dann noch die Idee, wie man die Amarenakirschen ohne Alkohol und wahlweise auch ohne Aroma zubereiten kann. Klassisch werden sie nämlich mit Amaretto zubereitet.

Rezept Amarenakirschen selber machen ohne Alkohl und ohne Aroma

Amaretto kann man inzwischen auch alkoholfrei* kaufen. Der ist gar nicht verkehrt. Man muss allerdings bedenken, dass so eine angebrochene Flasche nur wenige Wochen hält. Zum pur trinken gönne ich mir dann ab und an ein Gläschen vom selbst gemachten Amaretto (mit Alkohol). Kennt ihr meine beiden Rezepte für Amaretto schon? Entweder aus Kirschkernen oder später im Jahr aus Zwetschgen- oder Pflaumenkernen.

Amarenakirschen ohne Alkohol wie geht das jetzt?

Als ich vor einiger Zeit Kirschen entsteinte kam mir die Idee, die Steine als Aromaten für die alkoholfreie Amarenakirschen zu verwenden. Wenn man aus den Kirschkernen so leckeren Amaretto herstellen kann, dann müssen die Kirschsteine ja auch als Aromaten für Amarenakirschen funktionieren dachte ich mir so. Diesen Gedanken habe ich dann vor etlichen Wochen schon einmal in die Tat umsetzt und ausprobiert.

Ja, es klappt! Meine eingelegten Kirschen haben nach 6 Wochen ein sanftes Marzipanaroma (Bittermandelnote) bekommen. Cool! Je länger man sie reifen lässt, desto intensiver wird das Aroma. Ich hatte jetzt nicht so viel Zeit für die Reifung, denn ich wollte euch das Rezept noch während dieser Kirschsaison zur Verfügung stellen.

Amarenakirschen ohne Alkohol

Zuckerfreie und alkoholfreie Amarenakirschen

Den Zucker kann man sehr gut durch eine Zuckeralternative wie Reissirup oder kalorienarm durch Erythrit* ersetzen. Wichtig ist, dass die Zuckeralternative keinen Eigengeschmack hat und dicklich wird beim köcheln.

Ein Rezept 3 Möglichkeiten

In meinem Rezept zeige ich euch alle 3 Varianten für die Zubereitung der alkoholfreien Amarenakirschen. Mit Kirschkernen, mit Bittermandel-Backaroma und mit alkoholfreiem Amaretto*

Wenn ihr die Variante mit Zuckeralternative wählt, würde ich keinen alkoholfreien Amaretto verwenden. Denn dieser enthält jede Menge Zucker.

Aroma muss nicht schlecht und auch nicht unverträglich sein

Ich setze ganz gerne mal Aroma ein. Qualitativ gibt es natürlich große Unterschiede, von Schrott bis sehr hochwertig. Ich selbst kaufe gerne die Bio-Backaromen von Lecker’s. Die sind geschmacklich sehr angenehm und qualitativ sehr ok. Da gibt es auch ein Bittermandelaroma*. Was ich immer wieder feststelle, Backaromen werden sehr gut vertragen.

Man kann sich damit einen Geschmack „zaubern“, auf den man ansonsten vielleicht verzichten muss. Bei mir waren das lange Zitrusfrüchte. Ich liebe Zitronenkuchen und konnte mir aber keinen gönnen, da ich sehr lange weder Limette noch Zitrone vertrug. In dieser Zeit wich ich ab und an auf Aroma aus. Inzwischen geht’s wieder besser und vor allem Limetten und Kalamansi kann ich sehr gut tolerieren.

Amarenakirschen ohne Alkohol selber machen

Welche Kirschen eignen sich?

Je dunkler, je größer und je süßer die Kirschsorte ist, desto besser eigenen sie sich für Amarenakirschen. Bitte verwendet auch nur frische Kirschen und keine eingefroren. Das ist meine subjektive Meinung. Im Web finden sich auch Amarenakirschen-Rezepte mit Sauerkirschen. Sauerkirschen würde ich keinesfalls verwenden. Meine Empfehlung sind Süßkirschen und eben möglichst dunkle. Leider hatte ich keine ganz dunklen bekommen, ihr seht es auf den Fotos. Sobald ich nochmal ganz dunkelrote und große Süßkirschen bekomme, werde ich noch ein paar Gläschen Amarenakirschen ohne Alkohol einmachen. Die Sorte Regina ist zum Beispiel perfekt. Die kommt aber erst jetzt im Juli.

Suchst Du noch weitere Rezepte mit Kirschen? Über die Jahre haben sich etliche Kirschrezepte hier angesammelt. Ein Blick lohnt sich. 

 

* Affiliate Links 
Durch eure Käufe erhalte ich eine Provision und finanziere damit einen Teil der Server- und Technikkosten für meinen Blog. Diese betragen inzwischen mehrere Hundert Euro im Monat. 

Amarenakirschen ohne Alkohol selber machen

Amarenakirschen ohne Alkohol

Rezept Amarenakirschen selber machen ohne Alkohl und ohne Aroma
Druckversion
Süße Kirschen in Sirup, die leicht nach Marzipan schmecken. Klingt lecker? Ist lecker! Mein einfaches Rezept für Amarenakirschen ohne Alkohol kann in 3 verschiedenen Varianten zubereitet werden. Es klappt sogar ohne Aroma und ganz natürlich mit Kirschkernen. Die Amarenakirschen können zusätzlich zuckerfrei zubereitet werden. Süßkirschen gelten als histaminarm, fructosearm aber nicht sorbitarm.
MENGE
4 Gläser à 370 ml
VORBEREITUNG
10 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
25 Minuten
RUHEZEIT
unterschiedlich
SCHWIERIGKEIT
einfach

ZUTATEN

  • 1Kilodunkelrote, große Süßkirschen
  • 1RöhrchenBittermandelaroma (optional) s. a. u.
  • 200gZucker s. a. u.
  • 1Pr.Salz
  • 3ELLimettensaft o. 1 TL Essigessenz
  • 1EL Vanilleessenz o. Mark 1/2 Vanilleschote
  • sterilisierte Einmachgläser (Weck oder Twist off Gläser)
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Aroma-Varianten: 
Für die Bittermandelnote nimmt man entweder die Kirschkerne der entsteinten Kirschen oder 1 Röhrchen Bittermandelaroma oder 100 ml alkoholfreien Amaretto. Wer mag kann die Kirschkerne auch mit 1/2 Röhrchen Bittermandelaroma kombinieren.

Zucker und Zuckeralternativen: 
Entweder kann normaler Zucker verwendet werden oder eine flüssige oder kristalline Zuckeralternative wie z. B. Reissirup (fructosefrei), Getreidezucker (fructosefrei), Erythrit (fructosefrei), etc. Wichtig ist, die verwendete Süße soll beim einköcheln eindicken. Wird Erythrit verwendet, sind die Amarenakirschen sogar low-carb.

Einkochen und haltbar machen:
Die Amarenakirschen ohne Alkohol müssen eingekocht werden. Sonst halten sie sich nur ein paar Tage im Kühlschrank. Die Einkochzeit beträgt circa 20 Minuten. Beim Kuchen und Brot im Glas habe ich die verschiedenen Vorgehensweisen ausführlich beschrieben.

ZUBEREITUNG

  1. 1. Kirschen entsteinen und Steine beiseite stellen. Wichtig ist, dass nur schadfreie Kirschen verwendet werden. Sonst kann es im Glas schimmeln.
  2. 2. Kirschen, Zucker und Salz in einen Topf geben. Bei milder Hitze im geschlossenen für 15 Minuten köcheln lassen, ab und an umrühren. Der Zucker löst sich auf und es entsteht Flüssigkeit. Bitte kein Wasser zufügen.
  3. 3. Limettensaft, Vanille und ggf. Bittermandelaroma/alkoholfreien Amaretto zugeben und weitere 10 - 15 Minuten im offenen Topf köcheln lassen, bis die Flüssigkeit dicker wird.
  4. 4. Die Kirschkerne auf die Gläser verteilen.
    Info: Wer mit Aroma oder alkoholfreiem Amaretto arbeitet, kann die Kirschkerne auch weglassen.
  5. 5. Die Kirschen samt entstandenem Sirup in die Gläser geben und verschließen. Erst erscheint es wenig Sirup, durch das spätere Einkochen entsteht noch mehr Flüssigkeit.

  6. 6. Für eine lange Haltbarkeit müssen die Amarenakirschen noch eingekocht werden. Bei Gläser bis 400 ml reicht es aus, sie heiß einzufüllen und dann für 20 - 25 Minuten einzukochen. Entweder im Topf, im Backofen oder im Einkochautomaten.
    TIPP: Siehe auch Hinweis unter der Zutatenliste. Große Gläser brauchen länger.
  7. 7. Die Kirschkerne geben das typische Bittermandelaroma ab. Dazu müssen die Gläser mindestens 8 Wochen ziehen. Es braucht einige Zeit, damit sich das Aroma entwickeln kann.
    INFO: Wer sie weggelassen hat, hat selbstverständlich keine Wartzeit.
  8. 8. Die Amarenakirschen ohne Alkohol am besten kühl und dunkel lagern, dann halten sie sich mindestens 6 Monate.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Willkommen bei KochTrotz

KochTrotz ist ein Foodblog und ein Reiseblog der sich an Allergiker, Menschen mit Nahrungsmittel-Intoleranzen und alle richtet, die Spaß an Ernährung und am Selbermachen haben. Weiterhin gibt es einen großen Bereich mit Reise- und Restaurantbesuchen. Reisen und Genuss trotz Einschränkungen ist mein Credo.

Kontaktdaten

KochTrotz - Genuss trotz Einschränkungen
Stefanie Grauer-Stojanovic
E-Mail: info@KochTrotz.de
Web: https://www.kochtrotz.de