Rezeptfilter: keine Auswahl

Schoko-Creme hell oder dunkel – laktosefrei

Schoko-Mousse-easy-peacy laktosefrei

Diese Creme machen wir uns oft. Sie ist quasi unser selbst gemachtes Soulfood, Selentröster, Leckerli, Dessert und was weiß ich nicht alles.

Sie geht so dermaßen einfach und die Zutaten habe ich eigentlich immer da. Du kannst auch variieren. Ich nehme immer 1/3 Sahne, 1/3 Quark und 1/3 Yoghurt.

Kannste aber auch nur mit Sahne machen oder Sahne und Yoghurt oder nur Yoghurt, das ist völlig schnuppe.

Wenn Du nur Sahne und Schoki nimmst, wird die Masse nach ein paar Stunden von alleine fest. Nimmst Du Yoghurt und willst ne feste Masse haben, dann brauchst Du Gelatine.

Hast Du eine Histamin-Intoleranz und Probleme mit dunkler Schokolade oder Kakao? Dann nimm einfach weiße Schokolade.
Wenn Du keine Laktose-Intoleranz hast, kannst Du natürlich laktosehaltige Milchprodukte verwenden. 🙂

Schoko-Creme easy peacy - laktosefrei

Druckversion
MENGE
6 Portion(en)
VORBEREITUNG
15 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
keine
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
babyleicht

ZUTATEN

  • 200mlSahne (laktosefrei)
  • 250gQuark (laktosefrei)
  • 200gNatur-Joghurt (laktosefrei)
  • 150 g dunkle Schokolade ab 60% (ohne Milchanteil)
  • 2BlattGelatine optional (wird auch so fest)
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Das hier ist mein Standard-Rezept. Aber wie oben steht, kannst Du es mit anderen oder weniger Zutaten machen.

ZUBEREITUNG

  1. 1. Gelatine einweichen in Wasser.

    Schokolade im Wasserbad schmelzen. Sobald Gelatine lange genug eingeweicht ist, zur Schokolade geben damit sie sich auflöst. Die Schokolade soll nicht zu heiss werden, sonst krümelt sie.

    Sahne steif schlagen.

    Quark und Joghurt unter die Sahne heben und vermengen.

    Schokolade und Gelatine durchrühren, damit sich beides gut vermischt und aus dem Wasserbad nehmen.

    Jetzt die flüssige Schokolade ganz langsam in die Sahne-Masse einlaufen lassen und parallel mit dem Handrührgerät auf niedrigster Stufe verrühren. Sobald alles gut vermischt ist, entweder in der Schüssel lassen und kalt stellen oder in andere kleine Gefäße umfüllen und diese dann kaltstellen.

    Nach 1 - 2 Stunden ist die Creme fest geworden und schmeckt total gut, vor allem mit Obst.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

10 Kommentare

  1. Julia 10. September 2015 um 8:57 Uhr - Antworten

    Hallo,
    für wieviele Personen, reicht dieses Grundrezept?
    Brauche ein Dessert für 12 Personen.

    Liebe Grüße

    • Kochtrotz 12. September 2015 um 6:59 Uhr - Antworten

      Hallo, dann würde ich die doppelte oder 1,5fache Menge nehmen. Das Rezept so ist für 6 – 8 Personen. LG Steffi

  2. Verena Höllmüller 20. September 2013 um 14:20 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi, wie lang hält sich die Creme ? Z. B. In Weck Marmeladengläser ? (sofern nicht sofort alles verschlemmt wird:-))

    Lg Verena

    • Kochtrotz 20. September 2013 um 15:40 Uhr - Antworten

      Hallo.
      Also nicht allzu lange.
      Länger als 3 Tage maximal 4 Tage würde ich sie keinesfalls aufbewahren.

      Lieben Gruß
      Steffi

  3. Anonymous 24. April 2013 um 8:46 Uhr - Antworten

    Hallo, ich habe Sahne, Quark, MIlch(alles laktosefrei), Agartine, Kakaopulver und etwas Traubenzucker verwendet. Hatte nämlich keine für mich verträgliche Schoki zur Hand. 🙂

    • Kochtrotz 24. April 2013 um 15:10 Uhr - Antworten

      HI,
      ich denke, man kann die Cremme auf 1000 verschiedene Arten machen 🙂 vermutlich geht es auch mit Puddingpulver 🙂

  4. Anonymous 23. April 2013 um 9:27 Uhr - Antworten

    Hallo Kochtrotz, habe dein Rezept gestern ausprobiert. Das Ergebnis war sehr sehr lecker. Absolutes Soulfood, wie du schreibst. Habe die Zutaten etwas abgeändert. Bin echt begeisert, das werde ich öfter machen.Gruß, Aristra

    • Kochtrotz 23. April 2013 um 9:34 Uhr - Antworten

      Hallo Aristra, prima, dass die Creme Dir schmeckt. Was hast Du denn so reingemacht? Es gibt ja unendliche Möglichkeiten. Evtl. schmeckt sogar Reisschokolade auf diese Art 🙂
      Viele Grüße
      Steffi

Willkommen bei KochTrotz

KochTrotz ist ein Foodblog und ein Reiseblog der sich an Allergiker, Menschen mit Nahrungsmittel-Intoleranzen und alle richtet, die Spaß an Ernährung und am Selbermachen haben. Weiterhin gibt es einen großen Bereich mit Reise- und Restaurantbesuchen. Reisen und Genuss trotz Einschränkungen ist mein Credo.

Kontaktdaten

KochTrotz - Genuss trotz Einschränkungen
Stefanie Grauer-Stojanovic
E-Mail: info@KochTrotz.de
Web: https://www.kochtrotz.de