SUCHEN
Generic filters

Oft gesucht: WeihnachtenPlätzchenKohlKürbisSuppenglutenfrei

SUCHEN
Generic filters

Oft gesucht: WeihnachtenPlätzchenKohlKürbisSuppenglutenfrei

Amaretto selber machen aus Kirschkernen und Kirschlikör | zwei Likörrezepte für die Kirschsaison

Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Es geht wieder los! Es ist Kirschsaison und es folgen zwei Rezepte und zwar Amaretto selber machen aus Kirschkernen und dazu noch ein toller Kirschlikör.

Erinnert Ihr Euch noch an letztes Jahr und die Zwetschgenzeit? Da habe ich das allererste Mal Amaretto selbst gemacht. Aus den Zwetschgenkernen der Bühler Zwetschen (andere gehen auch) und ganz viele von Euch haben mein Rezept mit großem und leckerem Erfolg nachgemacht. Ihr wart damals so begeistert, dass ich mich jetzt entschieden habe, das einfache Rezept für den Amaretto aus Kirschkernen auch zu veröffentlichen. On top gibt es noch ein Rezept für Kirschlikör. Also wenn wir ja schon einmal dabei sind, können wir ja auch gleich zwei Sachen ansetzen oder? So sieht der frisch angesetzt Amaretto aus Kirschkernen aus:

Amaretto aus Kirschkernen | Kirschkernlikör und Kirschlikör

Geputzte, saubere Kerne versus ungeputzte Kerne

Aus dem letzten Jahr habe ich viel gelernt und Wissen angeeignet. Das möchte ich an Euch weitergeben. Im letzten Jahr erreichten mich viele Fragen, warum die Kerne sauber geputzt sein sollen. Das hat einen einfachen Grund. Je sauberer die Kerne, desto weniger kommt das Aroma der Frucht durch. Selbstverständlich könnt Ihr auch ungeputzte Kirschkerne verwenden. Das habe ich hier bei meinem Ansatz übrigens auch gemacht. Dieses Mal möchte ich nämlich ganz absichtlich noch eine ganz leichte Kirschnote in meinem selbst gemachten Amaretto haben.

Also, wollt Ihr einen sauberen “Amaretto” ohne Fruchtnote haben, dann kommt ihr nicht umhin, die Kerne peinlichst genau zu putzen. Für selbst gemachten Amaretto aus Kirschkernen benötigt Ihr mehr Kerne als aus Zwetschgen und Pflaumen. Das weiß ich inzwischen auch.

Wollt Ihr Eure Kirschen entkernen, könnt ihr nach dieser Methode vorgehen.

Amaretto aus Kirschkernen | Kirschkernlikör und Kirschlikör

TRICK 17: Ich habe die benötigte Kirschkernmenge (noch) nicht, was kann ich tun?

Haaaaa, auch hier habe ich eine Lösung gefunden. Mir ging es nämlich dieses Mal auch so wie Euch teilweise im letzten Jahr. Neulich, als ich 500 g unglaublich leckerer Süßkirschen kaufte, kam mir die Idee: Mach doch dieses Mal wieder Amaretto und zwar aus den Kirschkernen. Gesagt, gedacht, aber nur halb getan, denn: von den 500 g Kirschen bekam ich nur circa 60 g Kerne und zwar ungeputzt. Ahhhhh, dachte ich. Wie löse ich das Thema?

Ich habe dann einfach die gesamte Rezeptmenge angesetzt und in den Folgetagen einfach weiter meine Kirschkerne gesammelt, gewogen und in mein bereits angesetztes Glas mit Alkohol und den Gewürzen gegeben. Da die Flüssigkeit in der ersten Zeit eh immer mal wieder geschüttelt werden muss, ist das kein Problem. Du kannst über 2 – 3 Wochen immer wieder Kirschkerne zugeben. Dieses Verfahren kannst Du auch mit allen anderen Obstkernen machen, die für den selbst gemachten Amaretto taugen. Trick 17 passt also auch für den selbst gemachten Amaretto mit Zwetschen-, Renekloden-, Mirabellen- oder Pflaumenkernen. Am besten schaust Du dazu mein Amaretto-Rezept vom letzten Jahr an. Da sind viele Details enthalten.

Sagt mal, kennt Ihr eigentlich die Bezeichnung “Trick 17”? Mein halbes Leben besteht aus Trick 17. Müsst ihr mal bei Wikipedia nachlesen. So genial! 🙂

Sieht der Kandis nicht aus wie ein tolles Juwel? Ich liebe diesen Anblick.

Eine weitere Möglichkeit, Kirschkerne zu sammeln!

Du kannst die Kirschkerne auch einfach sammeln und einfrieren bis genügend zusammen sind. Das klappt auch super.

Amaretto aus Kirschkernen | Kirschkernlikör und Kirschlikör

Noch ein paar Worte zu meinem selbst gemachten Amaretto aus Zwetschgenkernen und dem Zwetschgenlikör aus dem letzten Jahr

Die Reifezeit von mindestens 8 Wochen fand ich meinen Amaretto absolut nicht ausreichend gereift. Mir war er nach dieser Zeit noch deutlich zu “scharf und sprittig”. Inzwischen weiß ich, dass die Reifezeit 6 Monate nicht überschritten werden soll, da die Kerne ansonsten zu hohe Mengen Blausäure (Ethylcarbamat) abgeben. Diese Information erhielt ich von einem Fachkontakt und von einer lieben Leserin, die sich an eine Labor gewandt hatte. 

Ich freue mich schon auf die Zwetschgen-Saison. Dann geht das Spiel von neuem los.

Beim selbst angesetzten Zwetschgenlikör ging es mir im Grund ähnlich. Auch da war ich erst nach 7 Monaten “ok”. Ich stelle für mich fest: Bei selbst gemachtem Amaretto und auch Likören brauchen sie für mich eine längere Reifezeit, damit ich sie wirklich genießen kann. Ich mag den scharfen Geschmack nicht, sind sie kürzer gereift. Aber- auch hier ist entscheidend: je mehr Kerne desto schneller wird der Amaretto mild. Ihr könnt bis zu 400 g Kerne in Euren selbst gemachten Amaretto geben.

Einkauf- und Früchtetipps:

  • Möchtest Du Deine Früchte von Schadstoffen befreien? Ein Natronbad kann helfen.
  • Wir verwenden diesen Entkerner* für alle möglichen Steinfrüchte.
  • Ich nehme gerne Fido-Einmachgläser*. Sie sind platzsparend weil vierkant und und in vielen Größen erhältlich.

* Amazon-Affiliate

Amaretto aus Kirschkernen | Kirschkernlikör und Kirschlikör

Kirschlikör mit einer Marzipannote selber machen

Das ist das zweite Rezept, das ich hier in meinem Beitrag veröffentliche. Der Kirschlikör wird ähnlich gemacht gemacht wie der selbst gemachte Amaretto. Natürlich hast Du einen höheren Fruchtanteil und musst in diesem Fall, die Kirschkerne auf keinen Fall putzen. Der Alkoholgehalt ist durch den höheren Fruchtanteil geringer. Ich bin schon sooooo gespannt, wie mein Kirschlikör wird!

Dieses Mal nehme ich direkt einen Liter Alkohol!

Letztes Jahr war ich ja noch vorsichtig und habe erst mit 0,7 Liter Vodka oder Korn experimentiert. Dieses Jahr war ich mutiger. Das Ergebnis vom selbst gemachten Amaretto und auch dem selbst gemachten Zwetschgenlikör aus dem letzten Jahr war einfach nur umwerfend. Also habe ich dieses Jahr gleich die 1 Liter Flaschen gekauft. Meine Präferenz liegt auf Vodka. Ihr könnt aber genauso gut Korn verwenden. Nehmt den Alkohol, der Euch eher liegt. Auch dazu dazu habe ich letztes Jahr schon etwas geschrieben.

Amaretto aus Kirschkernen | Kirschkernlikör und Kirschlikör

Amaretto selber machen aus Kirschkernen und Kirschlikör | zwei Likörrezepte für die Kirschsaison

Selbst gemachter Amaretto ist ein absoluter Traum! Er schmeckt so viel besser als der gekaufte. Du brauchst nur ein wenig Geduld. Wenn Du schon einmal dran bist, dann mach doch gleich noch selbst gemachten Kirschlikör!

DIESES REZEPT IST

5
Vorbereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 16 Min.
Schwierigkeit babyleicht
Portionen 1 Liter

Zutaten
  

AMARETTO AUS KIRSCHKERNEN:

  • 1 Stück Einmachglas, circa 2 Liter (sehr sauber gereinigt)
  • 300 g Kirschkerne, Sorte egal (geputzt oder ungeputzt, siehe Artikel oben)
  • 1 Stange Vanilleschote, längs aufgeritzt
  • 1 kleine Stange Zimt
  • 1 Stück Sternanis
  • 220 g weißen Kandis
  • 220 g braunen Kandis (oder mehr weißen oder braunen Kandis)
  • 1 Liter Vokda (oder Korn)

KIRSCHLIKÖR:

  • 1 Stück Einmachglas, circa 2,5 Liter (sehr sauber gereinigt)
  • 700 g entsteinte Kirschen, Sorte Egal
  • 100 g Kirschkerne (ungeputzt)
  • 1 Stange Vanilleschote längst aufgeritzt
  • 1 Stange Zimt
  • 1 Stück Sternanis
  • 220 g weißen Kandis
  • 220 g braunen Kandis (oder mehr weißen oder braunen Kandis)
  • 1 Liter Vodka (oder Korn)

TAUSCH-ZUTATEN

Anleitung
 

Zubereitung Amaretto aus Kirschkernen:
  • Kirschen entsteinen und ggf. vom Fruchtfleisch befreien. Man nimmt den kompletten Kern. Er muss also nicht geknackt werden oder ähnliches.
  • Alle Zutaten in der Reihenfolge der Zutatenliste in das Glas geben. Als letztes den Vodka aufgießen. Glas verschließen und an einen dunklen, kühleren Ort stellen. Wer einen Keller hat, dort ist euer Amaretto gut aufgehoben.
  • Mindestens 3 Monate reifen lassen. Die Reifezeit von 6 Monaten sollte nicht überschritten werden, da die Kerne ansonsten zu hohe Mengen Blausäure (Ethylcarbamat) abgeben. WICHTIG: Während der Reifezeit muss das Glas ab und an durchgeschüttelt werden. So alle 2 Wochen reicht aus.
  • Nach der Reifezeit wird der Amaretto durch ein feines Sieb, Passiertuch oder Kaffeefilter abegefiltert. Hattest Du noch Fruchtfleisch an den Kernen hängen, so musst du den Amaretto eventuell mehrfach filtern, bis er klar wird.
  • Den Amaretto kannst Du jetzt direkt in kleinere Flaschen füllen. Er reift dort nach.
Zubereitung Kirschlikör:
  • Die Zubereitung ist gleich wie beim Amaretto. Lediglich werden die Früchte vor dem Kandis ins Glas gegeben.
  • Die Reifezeit ist ähnlich und der Likör muss ebenfalls gefiltert werden. Allerdings kann es sein, dass der Likör mehrfach gefiltert werden muss, bis er klar wird.
  • TIPP: Die Früchte können nach dem Filtern noch verbraucht werden. Im Winter können sie in einen Punsch oder in den Glühwein gegeben werden oder auch als Beilage mit anderen Früchten zum Dessert. Sie halten sie in einem Glas noch sehr lange. Oder man kocht sie extra in kleineren Gläsern mit Wasser ein.
Hast du dieses Rezept ausprobiert? Lass es deine Freunde auf Instagram wissen!Erwähne @kochtrotz oder benutze den Hashtag #kochtrotz! durch klicken.
Werbung

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
33 Kommentare
Aktuellste
Älteste Beliebteste
Beitragskommentare
Alle Kommentare anzeigen
Koch

Mein Likör schmeckt leider garnicht.
Der Likör ist auch viel zu scharf

Andreas

Schaut echt super aus dein Amaretto Rezept 😀 Bin gerade dabei meinen selbstgemachten Kirschlikör abzuseihen. Vielleicht verwende ich einen Teil dafür um gleich meinen eigenen Amaretto herzustellen.

Daphne

Hallo, ich habe letztes Jahr Amaretto mit Kirschkernen angesetzt. In dem Rezept hat gestanden das man die Kerne auch 2 bis 3 Jahre drin lassen kann. Jetzt hab ich hier das mit der Blausäure gelesen und bin verunsichert ob ich meinen, in dem noch die Kerne von letztem Jahr drin sind, nehmen kann.
Liebe Grüße Daphne

Anna

Kann man auch vergammelte Kirschen für den Amaretto nehmen? Wenn man natürlich die Kerne schön sauber gemacht hat. Oder spricht etwas dagegen? Dann wären die Kirschen zumindestens nicht ganz verloren.

Ina

Eigentlich spricht nichts dagegen. Ich würde es machen.
Lieben Gruß

Christina

Liebe Steffi,
ich hatte deine Beiträge zu den Ansätzen von hausgemachtem Amaretto aus Obstkernen schon vor einiger Zeit gelesen und mir war klar, in der Zwetschgensaison probierst du das aus! Nun ist die Zwetschgensaison in vollem Gange, ich habe über mehrere Wochen fleißig gesammelt und würde gerne starten, bin aber bei zwei Punkten noch unsicher. Ich würde mich freuen, wenn du als erfahrene Person hier vielleicht Tipps gegeben kannst bzw. konkrete Hilfe. 🙂
Im ersten Beitrag (Zwetschgenkerne) hattest du geschrieben je mehr Kerne desto schneller wird der Amaretto mild – aber nicht mehr als 200g verwenden (auf 700 ml Alkohol) da der Geschmack auch “drüber” sein kann. Im neueren Beitrag (bezog sich auf die Kirschen – andere Verhaltensweise als Zwetschgen & Co.) nur mehr Kerne verwenden. Ich weiß noch nicht zu 100% ob ich mutig sein und direkt mit 1 L Alkohol experimentiere oder doch “reduziert” beginnen soll. Zu welchem Mengenverhältnis von Kernen würdest du mir raten, ich habe überwiegend Zwetschgenkerne zur Verfügung und einige wenige Aprikosenkerne würde ich untermischen.
Noch eine Frage zu den Lagerbedingungen: kühler dunkler Keller ist bei mir nicht, dunkel wäre es höchstens in einem Schrank (Küchenschrank mit den Töpfen o. Schlafzimmer ist der eigentlich kühlste Raum in der Wohnung) – geht dies für die Reifezeit auch?

Ich sage herzlichen Dank vorab und wünsche einen angenehmen Sonntag, aktuell scheint hier sogar die Sonne, aber die Vorhersagen sind leider nicht vielversprechend. 🙁

Liebe Grüße aus dem Rheinland von

*Christina*

Kochtrotz

Hallo Christina,
rechne deine Menge doch einfach anhand meines Rezeptes aus. Das ist das Einfachste. Ich selber lagere ihn auch in der dunklen Ankleide. Das klappt super.
Viele Grüße
Steffi

Sandra

Hallo,
Wie sieht es bei dir mit dem Gedanke blausäure aus ? Ich habe vor Wochen Kirschen eingelegt und da mir mir das entsteinen nach x- Kilo zu viel war hab ich sie so rein geschmissen …. nach einer Weile dachte ich müsste ich wegen dem Geschmack vielleicht doch machen hab ich alles kurzer Hand ein paar sekündchen durch den Thermomix gejagt …. jetzt ist natürlich der eine oder andere Kern geknackt …. und jetzt macht mich jeder verrückt wg blausäure !!! Was mach ich jetzt ?? Alles raus abseihen oder gleich weg damit oder mutig sein und lassen ??
LG Sandra

Kochtrotz

Hallo Sandra,
wenn Kerne geschreddert wurden, dann wird es leider gefährlich mit der Blausäure. Der Ansatz muss meiner Meinung nach zwingend entsorgt werden. Du kannst auch gerne noch einmal bei Uwe nachlesen. Er hat Informationen dazu zusammengetragen und auch einige werthaltige Quellen genannt.
Viele Grüße
Steffi

Kerstin

Hallo Steffi,

habe letzte Woche einen Kirschlikör angesetzt und freue mich schon auf das Ergebnis. Allerdings schwimmen jetzt einige Kirschen und Kerne an der Oberfläche und sind teilweise an der Luft.

Ist das ein Problem? Wäre schade wenn das ganze irgendwann anfängt zu schimmeln.

Lieben Dank und viele Grüße
Kerstin

Kochtrotz

Liebe Kerstin,
ich habe das auch gehabt und sie sinken dann nach einer Weile nach unten. Da man ja alle paar Tage eh schüttelt, passiert nichts.
Viele Grüße
Steffi

Kerstin

Hallo Steffi,

danke dir, das beruhigt mich zu hören ? Noch schwimmen sie, aber dann geb ich die Hoffnung nicht auf.

Liebe Grüße
Kerstin

Kochtrotz

Das wird schon liebe Kerstin!

Drea

Hallo, wenn nur ein paar Kerne geschreddert wurden ist das kein Problem. Die Konzentration an Blausäure ist dann zu gering um überhaupt Symptome zu machen. Aber bitte nicht mehr als ohnehin beim Auslesen mal „durch die Lappen gehen“ also nicht extra Kerne zufügen.
Tipp eines Kirschbauern: die Kerne knacken und den kleinen Kern in der Mitte zur Marmelade oder Likör dazugeben. Das ist völlig ungefährlich den die Blausäure sitzt in der Kirschkernhülle und nicht im Kirschkerninneren.

Angelika

Hallo Steffi ?
Habe den Amaretto mit Kirschkerne und einige Aprikosenkerne angesetzt. Wie es mir sofort passiert, nicht richtig gelesen. Die Gewürze für 1 l Vodka genommen und nur 0,75 l gekauft. Macht nichts, habe eben gerade mal den Löffell reingehalten, schmeckt schon genial. Was freue ich mich auf März 2021 wenn ich es filter.
ganz liebe Grüße ?? Angelika

Kochtrotz

Das ist ja super liebe Angelika und klasse, dass du bis nächstes Jahr Geduld hast. Du wirst einen grandiosen Amaretto bekommen.
Viele Grüße
Steffi

Julia

Ist es auch möglich mit normalem Weißen Haushalts-Zucker anzusetzen? Wenn ja, wieviel brauch inches? Danke

[…] Amaretto selber machen aus Zwetschgenkernen und Amaretto selber machen aus Kirschkernen und Kirschlikör | zwei Likörrezepte für die Kirschsaison […]

Sandra

Liebe Steffi,
danke für das tolle Rezept. Verstehe ich das richtig, dass der Likör nach 4 Monaten gefiltert wird und dann in der Flasche nachreift? Oder lässt Du das Ganze 6-8 Monate reifen und filterst dann ab? Und die Früchte dann sterilisieren? Nimmst du pures Wasser oder Zuckerwasser? (Ich habe so etwas wie ein Weckautomat zum einkochen)
Liebe Grüsse
Sandra

Kochtrotz

Liebe Sandra,
ich lasse meinen sogar ein Jahr mit allem drin im Glas und filetere ihn erst dann.
Die Früchte vakuumiere ich oder friere sie ein. Wenn Du sie einkochst, kannst Du Wasser oder auch Saft nehmen.
Viele Grüße
Steffi

FEL!X

Genial!
Habe nach und nach Kirschenkerne gesammelt… Hier in Thailand gibt es nur importierte, relativ teure Kirschen, deshalb sind bloss 100 g Kerne zusammengekommen. Den Amaretto-Ansatz habe ich Mitte Juli begonnen, und jetzt (nach 2 Wochen) beim Ergänzen auf 100 g hat er bereits wunderbar geduftet!
Bin mal gespannt, was in 4 Monaten daraus geworden ist.
Aus den Kirschen habe ich Kuchen gebacken, einen pikanten Pesto zubereitet und Konfitüre mit Lorbeer gekocht – siehe in meinem Blog.
Danke für diese Anregung, liebe Steffi!
FEL!X

Kochtrotz

Ja der Wahnsinn lieber FEL!X !
Jetzt hat es mein Amaretto sogar schon bis nach Thailand geschafft! Das pikante Pesto klingt aber auch sehr gut!
Ganz viel Spaß dann beim Genuss in ein paar Monaten.
Viele Grüße
Steffi
PS: im Dezember komme ich auch nach Thailand mal wieder 🙂

FEL!X

So – nach 4 Monaten: die Kostprobe! Wunderbar, werde dem Ansatz aber noch etwas mehr Zeit zum Reifen geben!
Demnächst kommst du nach Thailand, wie du schreibst. Wohin verschlägt es dich/euch denn? Das Wetter ist noch immer launisch, es gibt zwar strahlend schöne Sonnentage, aber es regnet auch immer wieder mal. «Ver-rückt», wie eben auf der ganzen Welt.
Mit besten Grüssen aus Fernost,
FEL!X

Kochtrotz

Ohhhhh das freut mich so sehr!
Wir kommen gegen Ende Dezember nach Thailand auf die Insel Koh Lipe. Bis dahin ist das Wetter bestimmt wieder gut!
Ich freue mich schon so.
Viele Grüße
Steffi

Silla

By the way- zum Thema Likör: Wenn man irgendwann Quittensaft macht, dann kann man die Fruchtmatsche in ein sehr großes Glas mit sehr breiter Öffnung geben, Wodka und ganz wenig Kandis drauf geben. Ebenfalls sehr lange stehen lassen (3 Monate mindestens) Die Matsche durch ein NASSES Tuch geben. Ein trockenes Tuch saugt zuviel von dem guten Likör auf!!!!!!.
Man das schmeckt vielleicht gut. Hatte viel zu wenig gemacht- da konnte ich einfach nix verschenken. Ein verdammt gutes Quittenaroma.
Für dieses Jahr habe ich mir ein 5-Liter Glas auf dem Flohmarkt besorgt. Kann es gar nicht mehr abwarten.

Viel Spaß – Silla

Cornelia

Das hört sich ja lecker an. Ich liebe Quitten.In welchem Verhältnis nimmt du denn die Matsche und den Alkohol.

Kochtrotz

Ich musste eben so lachen liebe Cornelia 🙂 Matsche ….. super! #youmademyday
Lieben Gruß
Steffi

Kochtrotz

Liebe Silla,
das klingt sooooo mega gut mit den Quitten und ich werde es ausprobieren. Ich liebe nämlich Quitten! Ganz lieben Dank für diesen heißen Tipp.
Herzliche Grüße
Steffi

Deal Highlight

SuperDeal - die Baker XL
Exklusiv! Kenwood Weihnachts-Baker XL-Special mit einem Hammerpreis und zusätzlich 3% Rabatt - So lange der Vorrat reicht!
* Werbung
Exklusiv! Kenwood Weihnachts-Baker XL-Special mit einem Hammerpreis und zusätzlich 3% Rabatt - So lange der Vorrat reicht!
Hier haben wir die neue Kenwood Baker XL als im Weihnachts-Special. Die Baker XL ist die größere der beiden Baker Modelle. Beide Küchenmaschinen wiegen Gramm genau und kommen ohne viel Elektronik, Display und sonstigen Schnickschnack aus. Es gibt sie in 2...Mehr anzeigen
Hier haben wir die neue Kenwood Baker XL als im Weihnachts-Special. Die Baker XL ist die größere der beiden Baker Modelle. Beide Küchenmaschinen wiegen Gramm genau und kommen ohne viel Elektronik, Display und sonstigen Schnickschnack aus. Es gibt sie in 2 Ausführungen, klein und groß. Die Baker XL (größere Ausführung) hat ebenfalls die neue DuoBowl mit jeweils 7 l und 5 l Fassungsvermögen. Dieses Gerät ist ideal für alle, die auch gerne mal die doppelte und dreifache Menge zubereiten. Auf der Angebotsseite sind alle weiteren Produktmerkmale und auch der -umfang übersichtlich gelistet.Ich freue mich so sehr, dass ich mit meiner Shoppartnerin und Freundin, der lieben Barbara von Barbaras Welt wieder einmal 2 richtig tolle Angebote für euch aushecken konnte.Natürlich gibt’s auch Goodies im Baker-Paket. Der Fleischwolf mit Spritzgebäck-Vorsatz ist gerade jetzt superpraktisch zum Plätzchen backen. Zusätzlich erhaltet erhaltet ihr zusätzlich die Kräuter- und Gewürzmühle. Die ist unschlagbar praktisch in der Küche. Unter anderem schlägt sie einen Bescher Sahne auf und macht die sämigsten Salatdressings ever ;). Aber das reicht ja noch nicht. On top werden die 3% Frühbucherrabatt im Warenkorb einfach mal so abgezogen. Du brauchst keinen extra Rabattcode, das passiert ganz automatisch. Na, ist das was? Hach, zum Schluss noch ein Hammer! Kenwood hat die myChef Aktion und zwar bis 15.01.2022. Registriere Dein Gerät und erhalte eins von 3 Zubehörteilen gratis. Wähle aus zwischen dem Spiralschneider, der Pasta Fresca oder der Lasagne Walze. So, und einfach nur noch aussuchen, welches Gerät am besten zu dir passt und dann wird bestellt, oder? ;)Erhältlich, so lange der Vorrat reicht! Weniger anzeigen

MEINe Bücher

Meine beliebten Koch- und Backbücher mit dem einzigartigen KochTrotz Zutaten-Baukasten. Pro Zutat kannst du bis zu 3 Tausch-Zutaten wählen. Die Rezepte in meinen Büchern habe ich für alle Hauptallergene und die häufigsten Nahrungstitel-Intoleranzen entwickelt. Zudem kannst du alle Rezepte wahlweise vegan zubereiten.

Nichts verpassen!​

Lass dich kostenlos per Email über die neuesten Beiträge informieren. Und erhalte die Kochtrotz Verträglichkeitsliste.
Share on email
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on telegram
Share on linkedin

Copyright 2021 by KochTrotz® · Alle Rechte vorbehalten · All rights reserved
* Werbung | Affiliate Links. Durch eure Käufe erhält KochTrotz eine Provision. Diese wird verwendet, KochTrotz weiter zu entwickeln und neue Services bereitzustellen.

33
0
Wir lieben Kommentare. Du auch? :-)x
()
x

Mein Newsletter

Abonniere die kostenlosen Services! Und erhalte die KochTrotz Verträglichkeitsliste.