Herzhafte Pizza-Muffins oder Pizza-Bagels – glutenfrei und optional vegan und mit Dinkel

Tadaaaaaa – hier kommt eure Wunscherfüllung 😉 Ihr habt euch herzhafte glutenfreie Muffins gewünscht, hier kommen sie!

Ich habe Pizza-Muffins für euch kreiert. Der Teig eignet sich auch supergut für Bagels. Vor allem die Bagels finde ich super praktisch für unterwegs oder auf für Buffets. Diese Teilchen hier sind auch für die Kids super, da man das Gemüse kaum mehr im Mund „spürt“ 🙂 🙂 Bei mir hat dieser Teig etwa 18 Muffins oder 18 Bagels ergeben.


Die Bagels backe ich in einem Donut-Blech, das für große Donuts geeignet ist. Schaut mal, dieses Blech ist es. (solltet ihr einen Werbeblocker haben, so wird es euch nicht angezeigt):

Das Blech muss nicht gefettet werden und darf nicht in die Spülmaschine. Das ist wichtig, denn sonst geht die Beschichtung kaputt.

Die Muffins sind sehr locker, die Bagels ebenfalls schaut mal:

Unten über den Zutaten gebe ich euch wie immer viele Optionen und Zutaten-Alternativen.

Herzhafte Pizaa-Muffins oder Bagels - glutenfrei und optional vegan und mit Dinkel
Rezept bewerten
Stimmen: 8
Bewertung: 4.38
Sie:
Druckversion
MENGE
18 Stück
VORBEREITUNG
10 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
20 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
einfach
ZUTATEN
  • 75 g Gemüsepaprika oder anderes Gemüse
  • 75 g Karotte oder anderes Gemüse
  • 150gZucchini
  • 60 g getrocknete Tomaten (weglassen bei Unverträglichkeit)
  • 400g glutenfreies Mehl
  • 1Packung(Weinstein)Backpulver
  • 1TLPizzagewürz
  • 0.5TLSalz
  • 3StückEier Gr. L , Gr. M geht auch oder Alterantive, siehe unten
  • 140 g Natur-Joghurt laktosefrei oder pflanzliche Alternative
  • 1ELApfelessig oder Verjus
  • 140 g Käse gerieben Alternativen siehe unten
  • 1ELFett für die Form
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Glutenfreies Mehl:
Von den fertigen Mehlmischungen der unterschiedlichen Hersteller eignen sich eigentlich alle für die Herstellung dieses Rezepts. Ihr könnt natürlich auch selber mischen.
Ich wollte meine noch herzhafter haben und habe 300 g Universalmehl (gf Mehl für jeden Verwendungszweck) mit 100 g Buchweizenmehl gemischt.

Dinkel-Variante (glutenhaltig):
Hier nehmt ihr circa 440 g Dinkelmehl.

Ei ersetzen: 
In meiner Kolumne bei ECARF habe ich eine sehr umfangreiche Liste erstellt. Dort findet ihr wirklich viele Möglichkeiten für Eiersatz:
http://www.ecarf.org/gesund-leben/kolumne/hilfe-es-werden-keine-huehnereier-vertragen-und-jetzt-wie-ersetze-ich-das-huehnerei.html

Joghurt ersetzen:
Ihr könnt jede Art Joghurt oder Quark nehmen, egal ob tierisch oder pflanzlich. Die Muffins klappen auch mit ReisCuisine, Hafersahne (glutenhaltig) und ähnlichen Sahne-Ersatzprodukten.

Käse: 
Könnt ihr natürlich auch weglassen, schmeckt aber super. Von Mozzarella über jungen Gouda, Butterkäse oder auch ältere Sorten klappt alles. Aber nur die sehr jungen Käsesorten sind histaminarm.
Ihr könnt auch veganen Käse verwenden, das klappt gut und ist für alle, die vegan leben oder keine Milchprodukte vertragen eine gute Alternative.

Gewürze:
Da macht ihr rein was euch schmeckt und ihr vertragt. Lecker ist eine Pizzagewürzmischung. Vertragt ihr die nicht, sind getrockneter Oregano, Basilikum, Salz, optional Pfeffer und Paprika edelsüß gute Alterantiven. Frische Kräuter sind auch toll.

Gemüse: 
Die sind auch sehr variabel. Ihr gebt im gesamten 300 g Gemüse in den Teig. Nehmt was ihr vertragt und euch schmeckt oder gerade zu Hause ist. Die 150 g Zucchini machen den Teig schön feucht und verhindern das Austrocknen. Also wenn ihr Zucchini vertragt, rate ich euch dazu. Paprika wird deutlich verträglicher, wenn sie vorab geschält wird.
Die getrockneten Tomaten könnt ihr getrost weglassen. Die sind nicht gut verträglich bei Histamin-Intoleranz oder auch bei Fructose-Intoleranz.

ZUBEREITUNG
  1. 1. Gemüse fein reiben, bitte wirklich fein. In etwas so:
    pizza-muffins-pizza-bagels-glutenfrei-1
    Eier mit Joghurt gut verrühren und einfach alle Zutaten zu einem Teig vermischen. Einfacher geht es kaum :)

    Ich habe Papier-Muffinförmchen verwendet. Allerdings klebt da der Käse arg ans Papier. Das würde ich nicht mehr machen. Die Muffins am besten direkt im Muffinblech backen und dieses eventuell fetten.

    Je nach Blech muss auch gar nicht gefettet werden. Die Bagelform habe ich nicht gefettet und die Bagels sind schön cross geworden.

    Teig auf die Formen verteilen.

    Im Ofen bei 175 Grad Ober-Unterhitze oder 160 Grad Umluft backen.
    Die Bagels benötigen circa 15 Minuten und die Muffins circa 22 Minuten.
    Einfach die Stäbchenprobe machen.

    Sind sie fertig, aus dem Ofen holen kurz in der Form kühlen lassen, circa 2 Minuten und dann aus der Form stürzen. Die Pizza-Bagels oder Pizza-Muffins schmecken auch noch am nächsten Tag gut.

    Viel Spaß mit diesem Rezept.
    pizza-muffins-pizza-bagels-glutenfrei-8

     

     
DIESES REZEPT TEILEN