Rezeptfilter: keine Auswahl

Meine Rezepte für Nussmuse – Mandel, Kokos, Haselnuss, Erdnuss und Cashew

Es wird wohl mal Zeit, alle meine Nussmus-Rezepte zusammenzufassen und eine Übersicht für Euch mit den Links zu den Rezepten zu präsentieren.

rezepte-nussmuse-verschiedene-kokos-mandel-cashew-haselnuss-erdnuss-1

Also, hier liste ich mal alle Rezepte zu den Nussmusen auf, die ich so in den letzten Monaten hergestellt habe.

Viel Spaß damit.

Ihr könnt alle Rezepte mit herkömmlichen Küchengeräten machen. Ihr müsst keine Bio-Qualität nehmen. Je nach Portemonnaie und Budget-Größe macht Ihr einfach wie es Euch passt.

Bei Fragen – fragen – auch klar oder?

Jahaaaa ein kleine Nussmus-Gallerie ist ja fast obligatorisch oder?
Here we go – the total Nutbutter-Experience:

Bitte beachtet, dass nicht alle Nussmuse für alle möglichen Allergien und Unverträglichkeiten geeignet sind.

Wer Interesse an den gefüllten Himbeeren hat, möge mir bitte unten einen Kommentar hinterlassen oder mir eine Email schreiben.

Meine Rezepte für Nußmus - Mandel, Kokos, Haselnuß, Erdnuß und Cashew

Druckversion
MENGE
1 Portion(en)
VORBEREITUNG
unterschiedlich
KOCH-/BACKZEIT
unterschiedlich
RUHEZEIT
unterschiedlich
SCHWIERIGKEIT
k.A.

ZUTATEN

ZUBEREITUNG

  1. 1. Für die Rezepte klickt ihr bitte oben die genannten Links an.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

45 Kommentare

  1. Conny 2. April 2016 um 17:33 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi, sag mal, hast du schon mal was mit süßen Aprikosenkernen gemacht? Ich frage mich, ob man die auch zu Mus vermahlen kann. Sie schmecken so ähnlich wie Mandeln, und da ich keine Mandeln essen kann, nehme ich sie manchmal zum Kuchen Backen. Man kann ja auch Persepan daraus machen, so etwas wie Marzipan, deshalb dachte ich, vielleicht kann man sie ja auch musen.

  2. Jenni 22. Januar 2016 um 9:42 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi,
    hast du schon einmal Erdmandelmus gemacht?
    Ich habe es mit Erdmandelflocken gemacht und Öl bzw. Kokosöl zugesetzt. Schmeckt eigentlich ganz gut, wahsinnig süß obwohl ich keine Süßungsmittel zugetan habe. Aber richitg fein ist es leider nicht geworden. Es schmeckt ein bisschen so als ob noch harte Schalenstücke drin wären. Ich habe Erdmandel jetzt zum ersten Mal ausprobiert.

    • Kochtrotz 30. Januar 2016 um 8:56 Uhr - Antworten

      Hallo Jenni, nein habe ich noch gar nicht gemacht. Aber Erdmandeln sind von Natur aus sehr süß und total lecker 🙂 Vielleicht ist Dein Mixer nicht stark genug. Ich habe schon mal welches gekauft, das war relativ fein gemahlen. LG Steffi

  3. Anonymous 5. September 2015 um 12:43 Uhr - Antworten

    Tolle Rezepte! 🙂
    Ich hab gleich das Kokosmuß ausprobiert, ich hatte gestern eine dickflüssige Masse und heute ist das ganze steinhart,obwohl es nicht im kühlschrank war. Woran kann das liegen?

    • Kochtrotz 6. September 2015 um 10:35 Uhr - Antworten

      Je nach Kokos-Ausgangsbasis wird es wieder sehr hart. Es wird immer fest, aber steinhart sollte es nicht werden. LG Steffi

  4. pfotenkater 14. August 2014 um 10:21 Uhr - Antworten

    hallo,
    du sagst, sesampasten und co nicht im kühlschrank aufbewahren, wie lange ist sie dann halbar?
    überall lese ich in den kühlschrank. meine sesampaste wird nicht so schnell alle

    • Kochtrotz 14. August 2014 um 22:58 Uhr - Antworten

      Im Kühlschrank kann sich im Glas Kondenzwasser bilden und dann schimmelt es. Es hält Monate.

  5. Anonymous 22. Juni 2014 um 12:22 Uhr - Antworten

    Die gefüllten Himbeeren sehen sehr lecker aus. Schon bald kann man Himbeeren überall pflücken. Über das Rezept würde ich mich sehr freuen.
    Viele liebe Grüße
    Aki

    • Kochtrotz 22. Juni 2014 um 13:34 Uhr - Antworten

      Die sind lediglich mit Kokosmus gefüllt Aki. Es gibt also kein Rezept 😉

  6. Nastja 20. Mai 2014 um 9:30 Uhr - Antworten

    O_o diese Rezepte nehme ich alle mit 😀 Muss ich versuchen

    Lieber Gruß
    Nastja

  7. Lena 4. Januar 2014 um 23:24 Uhr - Antworten

    Hallo, super interessante Seite und tolle Rezepte und Anleitungen. Welchen Mixer/Zerkleinerer hast du denn genau für die Herstellung des Mandelmuses genommen?

    • Kochtrotz 5. Januar 2014 um 10:33 Uhr - Antworten

      Hallo Lena,
      also ich habe ganz lange meine Nussmuse im Braun Mulitquick (Multi-Zerkleinerer) gemacht. Inzwischen habe ich mir einen Thermomix angeschafft.
      LG Steffi

  8. Angelika Bergmann 31. Oktober 2013 um 11:18 Uhr - Antworten

    Halo
    ich kenne mich auch nicht so aus aber danke für diesen Informativen Blog

  9. Meike Hüsken 23. Oktober 2013 um 4:11 Uhr - Antworten

    Hallo,

    bin gerade auf deinen tollen Blog aufmeksam gemacht worden. Ich ernähre mich Low Carb und suche immer neue Ideen. Die Rezepte für deine Nussmuse finde ich klasse. Aber was mache ich mit den einzelen Musen? Hast du da auch Rezepte für?

    Danke und LG aus Berlin

    Meike

    • Kochtrotz 23. Oktober 2013 um 7:23 Uhr - Antworten

      Hallo Meike,
      ich setzte sie für ganz viele verschieden Sachen ein. Zum Backen, für Shakes, Nussmilch machen, als Sahneersatz, zum Überbacken für Füllungen für Gemüse – das ergibt zustäzlich einen tollen Geschmack. Wenn ich Schokolade mache kommt immer ne Menge Nussmus rein.

      Es gibt einige Rezepte in meinem Blog. Stöber einfach mal.

      LG
      Steffi

  10. Li Ne 23. Oktober 2013 um 1:29 Uhr - Antworten

    Was sind denn das für genial aussehende Kokoskugeln?

  11. Beatrix Kaiser 18. Oktober 2013 um 12:35 Uhr - Antworten

    Hallo,
    ich liebe auch deinen Blog, weil ich auch immer mehr Ideen und anregungen durch dich bekomme.Und noch schöner finde ich es, das es immer wieder was ganz neues ist aber auch immer wieder schmeckt. Also ich bin begeistert
    lg Bea

  12. VickyChristinaBarcelona 12. Oktober 2013 um 15:26 Uhr - Antworten

    Wie toll! Ich möchte die Rezepte gerne nachmachen: Wie bewahrst du die einzelnen Sachen denn am Besten auf? Und wie lange sind die haltbar? Ich ess nich so oft muß..

    • Kochtrotz 13. Oktober 2013 um 1:17 Uhr - Antworten

      Hallo.
      Also, wenn Du die einzelnen Nussmuse meinst, dann am besten in einem Glas mit Deckel. Verschraubbar oder nicht ist nicht soooooo wichtig.

      Alle Nussmuse halten sich mindestens über 2-3 Monate ungekühlt. Wichtig ist, sie tatsächlich nicht zu kühlen.

      Viele Grüße Steffi

      • VickyChristinaBarcelona 13. Oktober 2013 um 11:48 Uhr - Antworten

        Ach cool, danke für die Tipps. Hätte nicht gedacht, dass sie so lange haltbar sind 🙂

        Da weiß ich, was ich demnächst mal probieren werden.
        Einen schönen Sonntag!

  13. Bianca 9. Oktober 2013 um 19:17 Uhr - Antworten

    Ich finde deinen Blog toll !!!! Lebe zwar nicht vegan, versuche aber Kuhmilchprodukte auszutauschen. Da find ich bei dir immer wieder Anregungen! Vielen Dank für deine Mühe!

    • Kochtrotz 10. Oktober 2013 um 6:59 Uhr - Antworten

      Guten Morgen.
      Mein Blog ist für alle da.
      Egal wie man sich ernährt.
      Es freut mich, dass Du hier gute Anregungen findest.
      Schönen Tag Bianca.

  14. A. 9. Oktober 2013 um 8:49 Uhr - Antworten

    Also das Haselnussmus hab ich bereis nachgemacht und ich finde Super! Wirklich eine Alternative zu Nutella und auch in Joghurt schmeckts Super, z.B. als Frühstück mit Banane. Werd heute das Mandelmus probieren, bin schon gespannt! Vielen Dank für deine Seite!

    • Kochtrotz 9. Oktober 2013 um 9:36 Uhr - Antworten

      Hallo A.
      Na dann ran ans Probieren.
      Mandeln sind etwas biestig und doch ziemlich hart.
      Ich hoffe Du hast Geduld 🙂

      LG Steffi

  15. Nadine Kilian-Wils 8. Oktober 2013 um 22:34 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi! Danke für die tollen Rezepte.Immer wieder spannend.Ich wäre sehr am Rezept mit den gefüllten Himbeeren interessiert. *Vorfreu* Vielen lieben Dank!

    • Kochtrotz 9. Oktober 2013 um 9:35 Uhr - Antworten

      Hallo Nadine,

      die Himbeeren sind lediglich mit Kokosmus gefüllt und mit etwas Kakao bestäubt.
      Also nix dolles. Nur die Optik ist doll 🙂 🙂

  16. Henrieke Groß 8. Oktober 2013 um 12:26 Uhr - Antworten

    Hey,

    vielen Dank für den tollen Eintrag.
    In diesen Dingen kenne Ich mich noch nicht wirklich aus.Kann ich denn auch die Kokusmilch ersetzten durch normale Milch?
    Aber mit Hilfe von eurem Blog weiss Ich nun wieder etwas mehr.
    Vielen Dank hierfür. Schönen Abend,

    Heni

    • Kochtrotz 9. Oktober 2013 um 9:26 Uhr - Antworten

      Hallo Heni,

      wenn Du mir verrätst bei was Du die Kokosmilch ersetzten möchtest gegen Milch, dann kann ich Dir bestimmt weiterhelfen.

      LG
      Steffi

  17. Annika 8. Oktober 2013 um 10:55 Uhr - Antworten

    Liebe Steffi, ich bin durch Zufall auf Deinen Blog gestoßen und habe mich gleich verliebt!!! Die tollen Bilder zu Deinen Beiträgen sind immer mit sehr viel Liebe gemacht! Es macht sehr viel Spaß in Deinem Blog zu stöbern:) Vielen Dank

    • Kochtrotz 9. Oktober 2013 um 9:25 Uhr - Antworten

      Hallo Annika, ja auch nach 3 Jahren macht mir der Blog noch sehr viel Freude und das sieht man vermutlich auch 🙂

  18. lea 8. Oktober 2013 um 10:44 Uhr - Antworten

    Das sieht bei dir immer so toll aus!!! Danke! ♥

  19. Sophie 8. Oktober 2013 um 9:51 Uhr - Antworten

    Hallo Steffie,
    ich liebe dich für all deine Rezepte und Mühen, die du damit hast, alles so wunderbar zu veröffentlichen.
    Und ich bin immer wieder ganz begeistert 🙂

    • Kochtrotz 9. Oktober 2013 um 9:24 Uhr - Antworten

      Hallo Sopie.
      Wow DANKE <3 <3 <3
      Da macht es gleich noch viel mehr Spass.

  20. Sabine 8. Oktober 2013 um 9:02 Uhr - Antworten

    Liebe Steffi!
    auch von mir ein ganz herzliches Dankeschön!! Ich bin schlichtweg begeistert von Deinem Blog. Ich selbst lebe vegan und bin fructoseintolerant und es tut so gut mal über jemanden zu lesen, der nicht nur jammert und aufzählt was alles nicht geht sondern die Dinge angeht und sich den Herausforderungen stellt und versucht dabei positiv zu bleiben. Toll!! Ich habe die Diagnose noch nicht so lange und bin gerade in der Frucotse-Fasten Zeit. Mir hat man gesagt vegan geht da nicht und ich sage es geht doch. Also weiter so liebe Steffi, damit ich mit Begeisterung deine Rezepte lesen und nachkochen kann.
    Herzlichst Sabine

    • Kochtrotz 9. Oktober 2013 um 9:23 Uhr - Antworten

      Hallo Sabine,
      ui, da haben wir beide immer laut ja geschrieen, als Intoleranzen verteilt wurden 🙂

      Jammern bringt niemanden weiter.
      Warum soll vegan in der Karenzzeit bei einer Fructose-Intoleranz nicht gehen? Weil man eingeschränkter ist? Ich denke, das sagen Menschen, die von veganen Rezepten wenig Ahnung haben.

      Viel Glück für Dich und auf dass Du Deine Toleranzgrenze schnell ausweiten kannst.
      Steffi

  21. Anonymous 8. Oktober 2013 um 8:33 Uhr - Antworten

    Hallo liebe Steffi,
    jetzt ist Zeit mal so richtig DANKE bei dir zu sagen. Du schickst immer so tolle Rezepte und immer so easy bzw. Schritt-für-Schritt-Anleitung. Und was mir auch ganz besonders gut gefällt, es „darf“ auch alles mal mit ganz normalen Geräten geschehen und es „darf“ billig(er) sein.
    Da bekommt man ja gleich noch viel mehr Lust es auszuprobieren.
    Die verschiednen Nuss-Variationen werden demnächst getestet.
    Sehen ja alle soooooo lecker aus.
    ganz liebe Grüsse an dich, Eva

    • Kochtrotz 9. Oktober 2013 um 9:22 Uhr - Antworten

      Hallo Eva,

      den Dank nehme ich sehr gerne an 🙂

      Ich freue mich, wenn Ihr mit meinen Anleitungen gut zurecht kommt.
      Und hey, ja klar, nicht alle Leute haben das Budget für eine Wahnsinns-Küchen-Ausstattung.

      Lieben Gruß Steffi

Willkommen bei KochTrotz

KochTrotz ist ein Foodblog und ein Reiseblog der sich an Allergiker, Menschen mit Nahrungsmittel-Intoleranzen und alle richtet, die Spaß an Ernährung und am Selbermachen haben. Weiterhin gibt es einen großen Bereich mit Reise- und Restaurantbesuchen. Reisen und Genuss trotz Einschränkungen ist mein Credo.

Kontaktdaten

KochTrotz - Genuss trotz Einschränkungen
Stefanie Grauer-Stojanovic
E-Mail: info@KochTrotz.de
Web: https://www.kochtrotz.de