Rezeptfilter: keine Auswahl

Rezept Frischkäse vegan und sojafrei, Kochtrotz-Frischkäse

Das Rezept hier ist mal wieder ein „echter Kochtrotz“. Hihi, man nennt mich ja auch die Foodhackerin! Und foodhacking ist mir mit diesem Rezept sowas von gelungen. Eigenlob stinkt in diesem Fall überhaupt nicht wie ich finde.

Seit ich mich vegan ernähre, fehlt mir Käse. Vor allem Frischkäse fehlt mir enorm. Also musste ich mir was ausdenken und wohl oder übel veganen und sojafreien Frischkäse selber machen, denn zum kaufen habe ich keinen gefunden, vor allem nix ohne Zusatzstoffe. Ich liebe auch Quark. Mein sojafreier „Vrischkäse“ kann auch mit 1 2- El Wasser etwas aufgerührt werden und ist als Quark verendbar.

Ich habe den Frischkäse mit meiner Methode auch spaßeshalber mit gekauften Sojajoghurt von Sojade ausprobiert. Das hat leider nicht funktioniert. Es kann sein, dass man den Joghurt dafür echt selbst machen muss. Aber in diesem Bereich habe ich nicht weiter „geforscht“.

Ihr werdet gleich schmunzeln wie einfach der sojafreie und vegane Frischkäse zuzubereiten ist. Ihr braucht eigentlich nur ein paar Stunden Zeit.

Aber jetzt erstmal ne kleine Bildergalerie und danach das Rezept.

Hier noch die Liste aller meiner Joghurt-, Quark- und Frischkäse Rezepte. Alle Rezepte sind vegan und sojafrei:

Teil 1 sojafreier, veganer probiotischerJoghurt ohne Joghurt-Zubereiter https://www.kochtrotz.de/2014/08/04/sojafreie-und-milchfreie-joghurt-alternative-ohne-joghurt-zubereiter-einfache-methode-mit-probiotikum-roh-vegan/

Teil 2 sojafreier, veganer probiotischer Quark https://www.kochtrotz.de/2014/08/16/sojafreier-veganer-quark-einfaches-rezept

Teil 3 Herstellung glutenfreiem Brottrunk / Rejuvelac  https://www.kochtrotz.de/2014/08/31/brottrunk-glutenfrei-selbst-herstellen-einfaches-rezept

Teil 4 sojafreier veganer Joghurt fermentiert mit glutenfreiem Brottrunk / Rejuvelac https://www.kochtrotz.de/2014/09/08/mandel-joghurt-cashew-joghurt-macadamia-joghurt-vegane-alterantiven-zu-sojajoghurt/

Teil 5 sojafreier, veganer Kokosjoghurt fermentiert mit Kombucha, ebenfalls glutenfrei https://www.kochtrotz.de/2014/09/14/kokos-joghurt-mit-kombucha-glutenfreie-vegane-alternative-zu-sojajoghurt/

Rezepte aus 2013 sojafreier Pflanzenjoghurt mit dem Joghurt-Zubereiter https://www.kochtrotz.de/2014/09/14/kokos-joghurt-mit-kombucha-glutenfreie-vegane-alternative-zu-sojajoghurt/

sojafreier und veganer Frischkäse https://www.kochtrotz.de/2013/08/03/rezept-frischkase-vegan-und-sojafrei-kochtrotz-frischkaese/

Rezept Frischkäse vegan und sojafrei - Kochtrotz-Frischkäse

Druckversion
MENGE
500 g
VORBEREITUNG
5 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
0 Minuten
RUHEZEIT
8 Stunden
SCHWIERIGKEIT
babyleicht

ZUTATEN

  • 800-900hgPflanzen-Joghurt siehe Link zum Joghurt
  • 1StückStoffsieb
  • 1StückAuffangbehälter
  • 2PrisenSalz
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Die Zutatenliste ist kurz.

Bitte achte unbedingt auf ein sehr sauberes Tuch oder Stoffsieb.

Das Rezept ist so angelegt, dass Du etwa 500 g Frischkäse erhältst. Der Flüssigkeitsverlust ist enorm. Auf dem Weg vom Joghurt zum Frischkäse hast Du etwa 1/3 Verlust. Leider.

Nimmst Du weniger Joghurt, erhältst Du entsprechend weniger veganen Frischkäse. Aber ist ja eh logisch. HiHi.

>>> Ein Rezept für sojafreien Pflanzen-Joghurt habe ich bereits ausprobiert und eingestellt.

ACHTUNG:
Wenn Du Joghurt für den sojafreien Frischkäse herstellst, ist es wichtig, dass Du unbedingt eine Kokosmilch nimmst, die ca. 75%  Kokosanteil hat. Sonst wird der Joghurt nicht fest genug und eignet sich nicht als Frischkäse-Basis! Das ist echt wichtig!!! Du kannst als zweiten Milchbestandteil für den Joghurt auch andere Pflanzenmilch verwenden, es muss nicht Mandelmilch sein. 

Wenn Du den Joghurt für den veganen Frischkäse herstellst, dann solltest Du auf keinen Fall den Joghurt nachträglich mit Johannisbrotkernmehl andicken. Der angedickte Joghurt lässt sich nicht mehr filtern, es ist halt dann zu dick!

Alternativen zum Stoffsieb:
Wenn Du kein Stoffsieb hast, kannst Du entweder ein feines Küchensieb mit Passiertuch (evtl. doppelt gelegt) oder auch ein Küchentuch verwenden. An dieser Stelle noch einmal, der Stoff muss sehr sauber sein und bitte nicht vorher mit Weichspüler waschen.

Weitere Alternativen:

  1. Teesieb aus Baumwollstoff
  2. feste Feinstrümpfe (gewaschen ! oder auch nicht LOL)
  3. Nussbeutel
  4. sauberes Küchentuch
  5. Mulltuch (Windeltuch)
  6. Baumwoll-Küchentuch

ZUBEREITUNG

  1. 1. Als erstes stellst Du das Sieb in den Auffangbehälter. Wenn Du ein Küchensieb verwendest, dann leg es mit Mulltuch oder einem Küchentuch aus. Nimmst Du ein Stoffsieb, dann stell es in den Behälter.

    Jetzt gib etwas vom Pflanzen-Joghurt in das Sieb. Gib eine Prise Salz darauf, dann wieder etwas Pflanzen-Joghurt drauf, die zweite Prise Salz und dann den Rest des sojafreien Pflanzen-Joghurts.

    veganer-frischkaese-sojafrei-1


    Beim ersten Mal hab ich den veganen Frischkäse mit etwa 400 g Joghurt hergestellt. Übrig geblieben sind am Ende etwa 250 g. Der Flüssigkeitsverlust ist enorm.

    Den deckst Du jetzt ab und stellst ihn in den Kühlschrank.

    veganer-frischkaese-sojafrei-1-2

    Nach circa 1 Stunde kannst Du die abgelaufene Molke zum ersten mal aus der Schüssel nehmen. Du kannst Sie trinken wenn Du magst.

    veganer-frischkaese-sojafrei-1-5

    Bei meinem Stoffsieb muss ich die Molke alle paar Stunden aus dem Behälter nehmen. Nach etwa 8 Stunden ist die vegane Molke soweit heraus gelaufen und der vegane Frischkäse ist entstanden.

    veganer-frischkaese-sojafrei-1-3

    Das ist dann über. Krass wie wenig es geworden ist oder?
    Der vegane Frischkäse bekommt bei mir eine so cremige Konsistenz wie herkömmlicher Frischkäse.

    veganer-frischkaese-sojafrei-1-4

    Tataaaaa, jetz hast Du einen veganen und sojafreien Frischkäse hergestellt. Das war doch einfach oder?

    Du kannst ihn verwenden wie stinknormalen Frisckäse. Süß oder herzhaft. Auf dem Foto unten habe ich Kugeln geformt und sie in Sesam, Paprikapulver, grobem Pfeffer und anderen Gewürzen gerollt.

    Ich glaube, das ist der Knaller für ein veganes Buffet.

    veganer-frischkaese-sojafrei-1-10

    veganer-frischkaese-sojafrei-1-12
    Auf meiner Fanpage poste ich auch andere tolle Rezeptideen und Tipps rund um gesunde Ernährung und allergiearme Rezepte. Magst Du Fan werden?

     

Hinterlassen Sie einen Kommentar

100 Kommentare

  1. I.Neitz 22. Juli 2019 um 20:12 Uhr - Antworten

    Hallo , sind deine Kochbücher genauso spanisch , oder verständlicher ?
    Bin mit den Beschreibungen auf deiner Seite sehr unzufrieden. Es ist teilweise ein Rätselraten . Das mache ich zwar gerne , aber alles zu seiner Zeit . Mir wäre das Geld zu schade , ein Buch zu kaufen wenn das da genauso ist . Ich muss nämlich schauen , wofür ich mein Geld ausgebe . Da ich extrem Allergiker bin , muss ich für Nahrung , teilweise 3-4 mal soviel ausgeben , wie normal . Hat dein glutenfrei Brot backen , gute und genaue ,Anleitungen ? Ich bin ein Bäcker aus Leidenschaft , jedoch sind bei glutenfrei backen , genaue Anweisungen gut ,sonst gibt es einen Gimmiball , und liegt wie Steine im Magen . Hab leider selbst im Reformhaus bis jetzt nur solche Ziegelsteine bekommen , und das war mit 7,90 € ein teures Vergnügen. Da kommen einem die Tränen wenn man so verarscht wird , das grenzt schon an Körperverletzung.Naja Grüsse I.N.

  2. Annette 5. Juni 2019 um 15:52 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi,

    Ich würde gern dieses Frischkäserezept ausprobieren.
    Eignen sich alle deine Joghurtrezepturen dafür?
    Ich würde gern den fermentierten Joghurt testen.
    Der Joghurt im Joghurtbereiter ist leider nichts geworden und ist mir für Frischkäse auch zu kokoslastig.
    Viele Grüße

    • Kochtrotz 7. Juni 2019 um 13:57 Uhr - Antworten

      Hallo Annette, ja den kannst Du eigentlich mit allen machen.
      Viele Grüße Steffi

  3. Jutta 7. April 2019 um 14:52 Uhr - Antworten

    Ich lebe auch vegan habe aber immer noch Probleme beim backen

    • Kochtrotz 12. April 2019 um 7:19 Uhr - Antworten

      Liebe Jutta, an was hapert es denn?

  4. Cinzia 21. Februar 2018 um 12:21 Uhr - Antworten

    Es geht tatsächlich inzwischen mit gekauftem Soja-Joghurt (Sojade), das hatten ja schon einige geschrieben.

    Mit Mandelmilch finde ich es auch total lecker. Ich hatte noch gekaufte da, die sich sogar – vor Ablauf des MHD – in der Verpackung selbst dickgelegt hat.

    Danke für die vielen Inspritationen hier.

    • Kochtrotz 21. Februar 2018 um 13:34 Uhr - Antworten

      Oh super Cinzia, das ist ja total klasse! Lieben Gruß Steffi

  5. Judith 23. August 2017 um 18:17 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi, ich suche nach einem milcheiweissfreiem Quarkersatz. Ich habe bisher alle Joghurtrezepte von dir durchgesehen, finde alle super, aber da ich als Diätassistentin in einer Küche arbeite, sind viele Rezepte leider nicht umsetzbar. Viele der Patienten reagieren oft auf Nüsse, bzw. Probiotika haben wir nicht da – hygienetechnisch auch denke ich in einer Küche nicht so sinnvoll. Vielleicht hättest du noch eine gute andere Idee? (Den veganen Frischkäse finde ich super und möchte ihn ausprobieren, sobald wir Sojajoghurt wieder da haben) Lg Judith

    • Kochtrotz 23. August 2017 um 18:42 Uhr - Antworten

      Hallo Judith, also ich habe diese Rezept, die du hier findest. Auch die in meinen Büchern sind auf der Basis von Probiotika. Ich wüsste jetzt auch nicht was man anstatt Nüsse und Kernen nehmen sollte. Viele Grüße Steffi

  6. Lisanne 8. Mai 2017 um 12:42 Uhr - Antworten

    Bevor ich mein Joghurt ins Käsetuch schütte, muss es erstmal im Kühlschrank abkühlen oder darf ich es direkt verwenden?
    Bin bisher sooo begeistert von deinen Rezepten und habe richtig Lust bekommen herum zu testen. 😀 Das vegane Joghurt mit Probiotika ist einfach der Megahammer!

    • Kochtrotz 8. Mai 2017 um 12:44 Uhr - Antworten

      Hallo Lisanne, huiiii was für ein schönes Kompliment. Besser wäre es, ihn so für 4 Stunden im Kühlschrank ruhen zu lassen. Viele Grüße Steffi

  7. Johanna 4. Februar 2017 um 14:45 Uhr - Antworten

    Du schreibst, dass du den Sojajoghurt von Sojade spaßeshalber ausprobiert hast um Frischkäse zu erhalten, dass das aber leider nicht funktioniert hat.
    Bei mir klappts immer: Sojade in einen mit Kaffeefilter ausgelegten Dauerfilter schütten, auf einen Becher stellen und nach einem Tag im Kühlschrank hab ich Frischkäse im Filter, den ich nur noch mit TK-Kräutern würze.
    Oder hab ich dich falsch verstanden?
    Liebe Grüße schickt Johanna

    • Kochtrotz 4. Februar 2017 um 17:20 Uhr - Antworten

      Hallo Johanna, bei mir hat es damalas nicht geklappt. Der Beitrag ist ja inzwischen über 3 Jahre alt. Möglicherweise haben sie die Rezeptur verändert. Viele Grüße Steffi

  8. Anonymous 9. Mai 2016 um 10:00 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi, Wie nennt sich der Becher, worin du den Jogi abtropfen läßt? Vielen Dank, Maren

    • Anonymous 9. Mai 2016 um 10:06 Uhr - Antworten

      ach, hat sich erledigt, habe es in deinen Kommentaren gefunden 🙂 *freu*
      (hatte ich erst wohl überlesen…)

    • Kochtrotz 10. Mai 2016 um 8:27 Uhr - Antworten

      Hallo Maren, meinst Du den Becher oder das Sieb? Also der Becher ist von meinem Pürierstab und das Sieb ist ein Stoffsieb. Viele Grüße Steffi

  9. Conny 27. Februar 2016 um 8:08 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi, das ist jetzt vielleicht eine ziemlich unbedarfte Frage, aber warum kann man den Yoghurt nicht gleich mit deutlich weniger Flüssigkeit machen? Dann würde weniger Flüssigkeit ablaufen und der Käse wäre schneller fertig, zumindest nach meinem Verständnis 😉

    • Kochtrotz 27. Februar 2016 um 8:36 Uhr - Antworten

      Hi Conny, die Konsistenz ist einfach anders und zuviel Ferment auf zu wenig Flüssigkeit schmeckt auch nicht so gut 😉 LG Steffi

  10. Beatrice 15. Dezember 2015 um 11:16 Uhr - Antworten

    Danke für diese tolle Idee. Wir leben in Spanien und Mandelbäume sind hier allgegenwärtig. Ich liebe es mit Mandeln zu experimentieren. Wir haben mittlerweile schon einige Male mit ihnen den Joghurt und auch den Frischkäse gemacht. Vor ein paar Tagen kam dieser sogar erfolgreich bei einem Käsekuchen zum Einsatz. Alle waren begeistert! 😀
    Liebe Grüße, Beatrice

    • Kochtrotz 16. Dezember 2015 um 13:18 Uhr - Antworten

      WOW! das ist ja mal super! Bei uns sind alle Nüsse bald unbezahlbar. Der Käsekuchen damit ist toll, hab ich auch schon gemacht. LG Steffi

  11. Martin 9. August 2015 um 22:09 Uhr - Antworten

    Ich kannte dieses Rezept für Natur-Joghurt – zu schade, dass ich über Deine Beschreibung so spät gestolpert bin und es erst einmal mit großem Bangen ausprobiert habe, ob es denn auch wirklich vegan funktioniert. Ich habe nur 1 TL Salz genommen – und bei mir waren von den 500g Soja-Joghurt nur noch 160g Frischkäse übrig. Aber lecker wars! Mit Kräutern und Bild sieht das bei mir so aus:

    • Kochtrotz 15. August 2015 um 6:03 Uhr - Antworten

      Hallo Martin, das ist allerdings sehr wenig Frischkäse, der da übrig blieb. Aber Hauptsache lecker 🙂

  12. Egon 20. Juni 2015 um 16:11 Uhr - Antworten

    Huhu, wie mach ich denn einen Doppelrahmfrischkäse? Genauer gesagt würde ich gerne Mascarpone haben. Gibt es da von dir schon ein Rezept?

    • Kochtrotz 22. Juni 2015 um 15:33 Uhr - Antworten

      Hallo, nein, dazu habe ich leider kein Rezept. LG Steffi

  13. Anonymous 20. April 2015 um 20:52 Uhr - Antworten

    Hallo ich bin auf deine Rezepte gestoßen eine frage Du schreibst das die dm Kulturen sehr produktiv sind und das man ein größeres Gefäß nehmen soll wenn ich einen Jogurt Macher für einen Liter habe wie viel muss ich nehmen! ? Nicht das mir die Flaschen platzen. Lg schon mal danke

    • Kochtrotz 21. April 2015 um 6:34 Uhr - Antworten

      Hi, Ich würde einfach ein Glas mehr nehmen und nach oben etwa 1/4 Platz lassen. LG steffi

    • Anonymous 21. April 2015 um 11:25 Uhr - Antworten

      Super danke Werde ich testen noch eine Frage auch wenns nicht ganz passt ich wollte hafer Milch usw selber machen was haltet ihr von ein einem sojamilchbereiter sinnvoll oder nicht! ? Lg Danke

      • Kochtrotz 23. April 2015 um 13:15 Uhr - Antworten

        Kann ich gar nix zu sagen, da ich kein Soja vertrage. LG Steffi

      • Anonymous 23. April 2015 um 17:11 Uhr - Antworten

        Ok hatte gelesen man könnte es für jeden Milch nehmen für Reis hafer Nuss Milch usw deswegen dachte ich trotzdem danke. Lg

        • Kochtrotz 24. April 2015 um 7:07 Uhr - Antworten

          Es geht nicht für alle. leider.

        • Anonymous 16. Mai 2015 um 19:49 Uhr - Antworten

          Hallo ich habe mir jetzt auf gut Glück einen Soja Milch breiter geleistet und habe bis jetzt Soja, Kokos und Hafer Milch gemacht super! !! Werde noch Mandel, Reis und Nuss Milch testen echt zu empfehlen und es lohnt sich man spart und es schmeckt habe Hafermilch zu Joghurt und die Soja Milch zu tofu gemacht die Kokos Milch teilweise zu sahne. Lg Danke für diesen tollen Blog

          • Kochtrotz 19. Mai 2015 um 14:21 Uhr - Antworten

            oh das klingt super! Und ganz lieben Dank für das Kompliment. LG aus Jamaika, Steffi

  14. Marita 20. März 2015 um 17:17 Uhr - Antworten

    Oh mann ich hab es gefunden. Ich bin ich richtigen Rezept. Dort steht allerdings: wenn du JOGHURT herstellst…. Werde es morgen mal ausprobrieren 🙂

  15. Marita 17. März 2015 um 10:39 Uhr - Antworten

    Hi,
    ich etwas verwirrt, ich versteh einfach nicht wann die Kokosmilch zur Verwendung kommt. Sorry wenn ich mich so blöd anstell^^

    Marita

    • Kochtrotz 17. März 2015 um 10:48 Uhr - Antworten

      Hallo, also Du bist im Rezept Frischkäse. Meinst Du evtl. ein ganz anderes Rezept? LG Steffi

    • Anonymous 27. März 2015 um 7:37 Uhr - Antworten

      Ich versteh was du meinst. Im Rezept steht, man solle unbedingt Kokosmilch verwenden die mindestens 75% Kokosanteil nehmen. Davor steht aber „wenn du kokosjoghurt für den Sojafreien Frischkäse herstellt. “ Man braucht die Milch also, um Joghurt herzustellen. Aus diesem Joghurt kann man dann den Frischkäse herstellen. 🙂 Frage geklärt? 🙂

  16. Marita 14. März 2015 um 18:25 Uhr - Antworten

    Hi, ich würde sehr gerne das rezept ausprobieren. Aber ich finde einfach nicht den Satz, in dem die milch zur verwendung kommt. Hab es jetzt mehrmals durchgelesen aber ich finde es einfach nicht.

    Bin durch zufall auf dein blog gekommen und alles sieht so toll aus.

    • Kochtrotz 14. März 2015 um 18:58 Uhr - Antworten

      Und ich verstehe die Frage nicht Marita. Der Frischkäse wird mit Joghurt gemacht. So steht es auch im Rezept. LG Steffi

  17. Kerstin 17. Januar 2015 um 10:26 Uhr - Antworten

    Der Link zu deinem Rezept von 2013 funktioniert nicht, da kommt man auf das Rezept mit Kambucha. Und in der Suche finde ich es auch irgendwie nicht 🙂

    • Kochtrotz 21. Januar 2015 um 9:52 Uhr - Antworten

      HI und Danke für den Hinweis. Muss ich gleich mal nachschauen. LG Steffi

  18. diyarbakır haber 2. September 2014 um 9:27 Uhr - Antworten

    Juccchhhhhuuuuuuu .

  19. Arne Wolff 1. September 2014 um 23:51 Uhr - Antworten

    Hi,
    dieser Beitrag ist ja nun schon etwas älter, habe aber eine Frage dazu, da du ja nun auch ein Joghurtrezept mit MilchsäureKulturen eingestellt hast. Eignet sich der Joghurt aus dem neuen Rezept auch für diesen Vrischkäse?

    LG Arne

    • Kochtrotz 2. September 2014 um 10:59 Uhr - Antworten

      Hallo Arne,
      hattest du das Rezept hier gesehen? es ist Frischkäse aus dem Joghurt:
      https://www.kochtrotz.de/2013/08/03/rezept-frischkase-vegan-und-sojafrei-kochtrotz-frischkaese/

      LG Steffi

      • Anonymous 2. September 2014 um 14:09 Uhr - Antworten

        Hallo Steffi,

        ja, das Rezept kenne ich, aber in dem Rezept verlinkst Du ja auf den Kokosjoghurt. Ich dachte nur, weil ich den Joghurt (im übrigen Superlecker!!) mit den MilchsäureKulturen gemacht habe. Da wollte ich einfach nur wissen, ob es auch geht. Denn das Kokosjoghurtrezept ist von Juli 2013 und das mit den MIlchsäurekulturen von August 2014. Das Vrischkäserezept ist auch aus 2013, August. Wenn die nächste Portion Joghurt (die erste war sehr schnell weg!) fertig ist, werde ich es einfach probieren.

        LG Arne

        • Kochtrotz 2. September 2014 um 14:50 Uhr - Antworten

          Ach ich hab Dich falsch verstanden 🙂 Jetzt hat es erst „geschnackelt“. Ja Arne, das müsste gehen ohne Probleme. LG Steffi

  20. Lyndywyn 13. Juli 2014 um 22:17 Uhr - Antworten

    Bin eben auf dieses und auch auf Dein Joghurtrezept gestoßen. 🙂 wie lange ist so ein Frischkäse denn haltbar?

    Hab Deinen Blog jetzt in meinem Dashboard.
    Viele Grüße!

    • Kochtrotz 14. Juli 2014 um 21:26 Uhr - Antworten

      HI, er ist so 3 – 5 Tage haltbar. Länger aber keinesfalls.
      Danke fürs aufnehmen ins Dashboard. <3 Steffi

  21. Mamma 6. Juli 2014 um 8:34 Uhr - Antworten

    hallo, hast du auch schon experimente mit paneer gemacht? in der ursprünglischen version (mit milch) kocht man milch mit salz und nane (minze) auf, gibt dann essig dazu (oder joghurt oder zitronensaft) und wenn das ganze gerinnt, gibt man die masse in ein mit mulltuch ausgelegtes sieb und beschwert es mit (z.b) einem topf mit wasser. dadurch kann die molke schnell abfließen, der frischkäse wird fest gepresst und ist nachher schnitt- und bratfähig. gerinnt getreidemilch überhaupt?
    liebe grüße

    • Kochtrotz 6. Juli 2014 um 13:54 Uhr - Antworten

      HI. paneer steht auf meiner Liste. Der wird bald probiert. 😉
      LG Steffi

  22. Steffi 26. Mai 2014 um 21:32 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi, bei mir sind vor einiger Zeit verschiedene Intolleranzen festgestellt worden. Und beim stöbern im Internet was ich denn nu noch essen kann, bin ich über Deine Seite gestolpert. Ich kann nur sagen, sie ist Gold wert. Vielen lieben Dank dafür.
    Allerdings habe ich en Problem. Ich mache meinen Joghurt auch selbst mit dem My Jo. Klappt auch gut. Aber der Frischkäse will nicht frischkäsig werden. Von der Konsistenz kommt er eher einem Quark näher als einem Frischkäse. Ich benutze hierfür eine Mullwindel. Hast Du noch eine andere Idee für mich? Viele Grüße Steffi

    • Kochtrotz 27. Mai 2014 um 12:17 Uhr - Antworten

      Hallo Steffi, erstmal lieben Dank.
      hm, Mullwindel ist eigentlich super. Rühr den Frischkäse mal gut durch nachdem er abgetropft ist. Evtl. lässt Du ihn auch einen Ticken zu lange abtropfen. LG Steffi

  23. Anonymous 29. März 2014 um 14:44 Uhr - Antworten

    Moin,
    ich bins nochmal – die mit dem kranken Kind.
    Wollte nur mal eben posten, welche Ergebnisse ich bisher erzielt habe.
    Es steht jetzt der 4 Joghurtversuch im Kühlschrank. Bin gespannt, wie der aussieht, wenn er kalt ist. Die vorherigen Versuche waren immer etwas zu flüssig. Den letzten habe ich dann aber nochmal für ein paar Stunden im Passiertuch gehabt. Dann ging es und er hatte eine normale Joghurtkonsistenz.
    Jetzt habe ich eine günstigere Kokosmilch genommen. Die hat zwar mehr Wasser und auch noch andere Zusatzstoffe drin. Aber es ist schon Guakern drin. Mal sehen, ob das was bringt. Und die anderen Zusatzstoffe stören mich auch nicht wirklich, solange sie meiner Tochter nicht wieder Bauchschmerzen bescheren.
    Ich habe dieses Mal auch einen ganz neuen Joghurt mit Ferment und ein bißchen mehr Agar-Agar gemacht. Vielleicht lag es ja auch am Ausgangs-Joghurt.
    Der Frischkäse war zuerst auch eher Quark. Wir mussten ihn länger passieren lassen, weil der Ausgangs-Joghurt ja zu flüssig war. Hat nicht gestört. Aber je mehr er jetzt steht, desto fester wird er.
    Wir haben noch ein paar Kräuter reingemacht. Meine Tochter liebt das Zeug. Sie hatte ganz leuchtende Augen und hat immer wieder gefragt, ob sie den Frischkäse denn jetzt essen darf.
    Der Kokosgeschmack war am Anfang etwas merkwürdig. Das hat das Ganze sehr süß gemacht. Ich habe dann immer wieder priseweise Salz dazu getan und irgendwann ging es dann.
    So probieren wir uns hier weiter durch. Ich werde sicherlich beizeiten auch noch andere Deiner Rezepte ausprobieren.
    Danke! Das eröffnet uns eine neue Welt! Mein Kind darf endlich wieder essen und genießen!

    • Kochtrotz 31. März 2014 um 22:54 Uhr - Antworten

      Hallo,
      leuchtende Kinderaugen sind für mich fast das Größte was ich mit meinem Blog hier leisten kann.
      Wenn Erwachsene betroffen sind, dann ist das eine Sache. Mir tut es im Herzen weh, wenn die Kleinsten so arg eingeschränkt sind.

      Ich wünsche Euch gute Erfolge mit dem Joghurt und auch mit meinen anderen Rezepten.

      Alles alles Gute für die kleine Maus,
      Steffi

  24. Anonymous 23. März 2014 um 12:23 Uhr - Antworten

    Ich bin eigentlich weder Vegetraierer noch veganer, respektiere aber diese Lebensweisen. Für mich kam es bisher aber nie in Frage, weil ich als Diabetiker eh‘ schon auf genügend Sachen verzichten muss.
    Seit Januar wissen wir nun, dass unsere Dauerschreiende fast 3 Jahre alte Tochter Ei- und Milcheiweiß-allergisch ist. Im Februar kam noch Fruktoseintoleranz dazu.
    Das volle Programm also.
    Wir suchen seitdem nach Alternativen, damit wir ihren Speiseplan nicht noch mehr kürzen müssen.
    Dadurch sind wir denn auch auf diese Seite gestoßen.
    Ich habe mir schon einen Joghurtmaker zugelegt und Dein Rezept ausprobiert. Bisher habe ich noch nicht das gewünschte Ergebnis. Aber die 2. Probe steht jetzt im Kühlschrank und steht noch aus.
    Aus dem nicht ganz so gelungenen Joghurt versuche ich jetzt, den Frischkäse zu machen. Heute abend soll ein Ergebnis auf dem Tisch liegen. Mal sehen, was draus wird.

    • Kochtrotz 25. März 2014 um 13:23 Uhr - Antworten

      Hallo.
      Ach, es ist immer schlimm, wenn so kleine Menschen betroffen sind. Das tut mir leid für Euch.
      Mit dem Joghurt muss man oft etwas herum probieren. Das habe ich häufiger gehört. Aber er gelingt mit der Zeit.

      Ich wünsche Eurer Familie alles Gute.
      Lieben Gruß Steffi

  25. Kirsten Heuter 16. März 2014 um 10:38 Uhr - Antworten

    Mich interessiert auch, wo ich den kleinen Behälter mit dem Stoffsieb und dem Deckelchen bekomme?
    Den Joghutr-Bereiter habe ich bei Amazon gefunden.

  26. Christina 21. Februar 2014 um 21:13 Uhr - Antworten

    Liebe Steffi,

    bisher war ich stiller Mitleser deines Blogs und jetzt habe ich zum ersten Mal ein Rezept von dir ausprobiert. Dein Frischkäse ist einfach genial! Ich rolle dir hiermit den roten Teppich aus und verneige mich in Ehrfurcht :-))) Dieser Frischkäse ist besser als jeder Frischkäseersatz, den ich je gegessen habe! Besser gesagt, er fühlt sich für mich zum ersten Mal nicht wie ein Ersatzprodukt an.

    Ich war unsicher, ob der Kokosgeschmack vielleicht doch später durchschlägt, deshalb habe ich den Joghurt, der ja als Basis für den Käse dient, aus selbstgemachter ungesüßter Mandelmilch hergestellt. Obwohl mein Joghurt (mit Sojade als Starter) nach 15 Stunden immer noch sehr flüssig, aber schon viel zu sauer für meinen Geschmack war, habe ich ihn nach deiner Beschreibung jeweils abwechselnd mit einer Prise Salz in ein Leinentuch gegeben und abtropfen lassen. Als irgendwann keine weitere Flüssigkeit mehr kam, wurde der Geschmackstest gemacht. Ergebnis: Bester Vrischkäse ever! Danke für diese tolle Idee!
    LG
    Christina

    • Kochtrotz 22. Februar 2014 um 6:55 Uhr - Antworten

      Guten Morgen Christina,
      na dann wage ich mal ganz vorsichtig einen Schritt auf den roten Teppich 😉
      Wow, ich freue mich sehr über Dein schönes Kompliment.
      Dann will ich mich bemühen, dass ich weiter so überzeugen kann.
      Danke und Gruß
      Steffi

  27. Jeli 10. Februar 2014 um 11:39 Uhr - Antworten

    Moin!
    Ich hab deinen Beitrag hier gestern per Zufall gefunden. Da ich weder Joghurtbereiter noch Kokosmilch zu Hause hatte (und ich die Vorstellung „Kokos-Frischkäse auch eher abschreckend fand) hab ich es einfach mal auf gut Glück mit einer kleineren Menge Sojade probiert. Und es hat ausgezeichnet funktioniert!!!
    Ich hab einfach ein Küchenhandtuch in einen Trichter gelegt und dann alles so gemacht wie du geschrieben hast. Es ist zwar kaum was rausgetropft weil sich die ganze Flüssigkeit ins Handtuch gesaugt hat (das muss ich beim nächsten mal optimieren…) aber der Frischkäse den ich dann heute morgen hatte war einfach spitze! Total lecker. Nach meiner katastrophalen Heirler-Erfahrung und dem Soyananda-Preis wird das definitiv mein neuer Frischkäse. Vielen lieben Dank 🙂
    Liebe Grüße,
    Jeli

  28. uli 18. Januar 2014 um 14:16 Uhr - Antworten

    ich habe eine sorte sojajoghurt gefunden, aus der man nach deinem tollen rezept super schmackhaften frischkäse machen kann. seitdem hab ich durchweg immer welchen im haus gehabt und ich danke dir sehr für dieses einfache rezept, das ich so nebenbei machen kann. egal folgender sojajoghurt geht: soja fit von berief mit joghurtkulturen. ist rein pflanzlich, schmeckt wie naturjoghurt und gibt es bei mir im kaufland. da kommt auch von der menge wohl mehr raus, etwa gute 3/4 der 500g sojajoghurt werden zu frischkäse.

    p.s. ich habe das produkt auf veganeo mal mit deinem rezept verlinkt, hoffe das war oke, sonst kannst du den link auch wieder rausnehmen lassen: http://www.veganeo.de/vegane-produkte/vegane-lebensmittel/vegane-pflanzenmilch-produkte/veganer-joghurt/berief-soja-fit-natur-mild-mit-joghurtkulturen

    und nochmal: danke 🙂

    • Kochtrotz 18. Januar 2014 um 15:32 Uhr - Antworten

      Hi Uli, das ist völlig in Ordnung mit der Verlinkung.
      Freut mich, dass Du jetzt immer fleissig Frischkäse produzierst 😉

  29. Nellie 14. Januar 2014 um 11:19 Uhr - Antworten

    Hey Regine, das ist ein Stoff-Teesieb. Schau mal nach, ob du ein Teefachgeschäft in der Nähe hast. Manchmal gibt es das auch bei Karstadt oder ähnlichen Läden. Ich hoffe, das hilft dir etwas weiter. Viel Erfolg beim nächsten Anlauf. Liebe Grüße, Nellie

    • Kochtrotz 15. Januar 2014 um 15:42 Uhr - Antworten

      Meine Empfehlung, im Drogeriemarkt Wäschesäcke kaufen. 2 Stück 2 Euro 😉

  30. Sandra 17. Oktober 2013 um 22:08 Uhr - Antworten

    Ich hab erst Erdnussmilch selbst gemacht mit 100g Erdnüssen, daraus Joghurt und aus einem Teil wiederum Frischkäse. Schmeckt super und ging ganz ohne Kokosmilch 😉

  31. Anonymous 4. Oktober 2013 um 21:26 Uhr - Antworten

    Endlich hab ich’s gefunden… auch das Frischkäserezept ist gut. Werde ausprobieren und berichten.

  32. Kurt 17. September 2013 um 21:19 Uhr - Antworten

    Hi Kochtrotz, meine Frau hat Frischkäse geliebt. Aber alles angebotene war nicht der Brüller, und das für richtig viel Geld. Jetzt werden wir das mal versuchen. Danke schon mal vorab. Liebe Grüsse Kurt

    • Kochtrotz 19. September 2013 um 8:47 Uhr - Antworten

      Hallo Kurt, dann wünsche ich gutes Gelingen 🙂

  33. Marthiii 27. August 2013 um 12:29 Uhr - Antworten

    Hallo,

    ginge auch ein Kaffeefilter?

    LG

    • Kochtrotz 28. August 2013 um 6:32 Uhr - Antworten

      Hallo Marthili, müsste gehen. Ich denke, es dauert sehr lange mit einem Kaffeefilter (aus Papier?)
      LG Steffi

  34. knobi4711 16. August 2013 um 19:00 Uhr - Antworten

    Hallo Kochtrotz.
    Wie bekommst Du den Kokosgeschmack aus dem Joghurt? Er war weder mit Salz noch Essig zu überdecken…

    • Kochtrotz 16. August 2013 um 22:40 Uhr - Antworten

      Hm, bei mir ist er nicht sehr stark. Ich vermute, das kommt extrem auf die Sorte der Kokosmilch an.

      • Regine85 17. August 2013 um 0:17 Uhr - Antworten

        Hey Steffi, welche Kokosmilch verwendest Du denn??? Ich habe bisher nur die mit 90% vom Edeks gefunden, alle anderen hatten nur 60% oder weniger…

        • Kochtrotz 17. August 2013 um 10:36 Uhr - Antworten

          HI,
          ach ganz unterschiedlich.
          Am liebsten die von Dr. Goerg. Aber auch gerne die blaue von Edeka mit 75% Kokosfleisch.

          LG
          Steffi

  35. regine85 12. August 2013 um 12:04 Uhr - Antworten

    Hey Steffi, die Kokosmilch gibts hier bei uns im Edeka. Ich schau mal von welcher Marke die ist und schreib Dir…. Ja Du hast recht, ich habe den Joghurt mit 2 Teelöffel Johannisbrotkernmehl „bearbeitet“. Ich versuch´s nochmal ohne… ;-)). DANKE & LG Regine

    • Kochtrotz 12. August 2013 um 13:15 Uhr - Antworten

      Hi Regine,
      die ausm Edeka kenne ich, die geht gut dafür. Ist ne blaue Dose oder?

      Aber hätten wir ja bereits geklärt, warum es nicht ging.
      Ich habs extra ins Rezept geschrieben 🙂 🙂

      LG Steffi

  36. Regine Sauer 11. August 2013 um 21:43 Uhr - Antworten

    Hey Steffi, so ich war am Wochenende ganz fleißig und habe viele neue Sachen ausprobiert :-)) u. a. habe ich Deinen planzlichen Joghurt gemacht und daraus dann wiederum Frischkäse.
    Also den Joghurt habe ich auch im Mo.yo Joghurtbereiter gemacht. Der wurde von der Konsistenz auch super, aber ich fand ihn irgendwie geschmacklich ein bisschen zu kokoslasitg. Ich habe Kokosnussmilch mit 90% Kokosnuss und Mandelmilch verwenden. Meinst Du es wird besser wenn ich die Kokosnussmilch noch ein bisschen mit Wasser verdünne, damit auf 80% komme??? Dann habe ich den Joghurt in ein ein Passiertuch gefüllt und wie beschrieben mit dem Salz geschichtet. Das Passietuch habe ich dann in den Gareinsatz vom Thermomix gespannt und den Gareinsatz in den Thermomix, damit die Molke ablaufen kann. Leider funktioniert das nicht so wie auf Deinen Bilden… ;-((. Ich warte jetzt schon seit über 30 Stunden aber es läuft nicht wirklich Molke ab und die Konsistenz hat sich auch nicht wirklich in Richtung Frischkäse verändert…. Was hab ich falsch gemacht???
    Wo hast Du denn Deinen tollen Stoffsieb gekauft??? Ich habe sowas in keinem Laden bei uns bekommen ;-D.

    DANKE für Deine Antwort
    LG Regine

    • Kochtrotz 11. August 2013 um 22:03 Uhr - Antworten

      Hallo Regine,
      danke für Deinen ausführlichen Bericht.
      Wie schon geschrieben, meine Stoffsiebe habe ich in Spanien, Gran Canaria gekauft. Ich weiß gar nicht, ob es die hier überhaupt gibt.
      Wow, woher bekommst Du denn ein so reichhaltige Kokosmilch? Die hätte ich auch gerne. ABER – ja, es kann sein, dass der Joghurt deshalb so stark nach Kokosnuß schmeckt. Ich kann Dir aber nicht sagen, ob es besser wird, wenn Du sie mit Wasser verdünnst. Keine Ahnung – leider – ich würde gerne helfen.

      Hm, hast Du den Joghurt mit Johannisbrotkernmehl behandelt? Das könnte der Grund sein. Ansonsten kann ich Dir leider per „Ferndiagnose“ keine andere Vermutung senden. Sorry.

      Dennoch einen schönen Sonntag Abend,
      Steffi

      • Pat 26. September 2014 um 20:38 Uhr - Antworten

        Hallo Steffi,
        auch wenn der Beitrag schon was her ist … zu Deiner Frage mit der 90% Kokosmilch …
        bei uns im Kaisers Markt gibt es Kokosmilch von Exotic Foods, die hat 80% Kokosanteil, die gibt es auch mit 90% und als Kokoscreme (die fantastisch ist um mit Sahnesteiff für Kuchencreme aufzuschlagen, gut gekühlt versteht sich und mal so nebenbei 😉 ) Die ist auch gar nicht so teuer! Vielleicht hilft das ein paar Lieben hier!
        Liebe Grüße Patrizia

        Den Frischkäse werde ich selbstverständlich ausprobieren … mir fehlt Frischkäse auch sehr und den teuren Soyananda kann ich mir nicht leisten immer.

  37. riccarda 3. August 2013 um 21:33 Uhr - Antworten

    Huhu also ich finde dein rezept wirklich super! Danke für deine tollen ideen! Denkst du das rezept wäre auf einen joghurtbereiter übertragbar, der mit strom arbeitet?

    • Kochtrotz 3. August 2013 um 23:35 Uhr - Antworten

      Auf jeden Fall Riccarda. Es ist egal was für ein Zubereiter es ist. De tun alle dasselbe 😉

  38. Nicole 3. August 2013 um 13:58 Uhr - Antworten

    Gott sei Dank hatte ich den Tip heute Morgen ganz früh in FB noch gelesen, als ich vorhin nachschauen wollte, war er *wech*… aber ich wusste ja, wo ich dich finde :o)

  39. Martha 3. August 2013 um 11:50 Uhr - Antworten

    Klasse-Rezept. Was ist das denn für ein geiler Behälter und wo bekommt man ihn?

    • Kochtrotz 3. August 2013 um 12:03 Uhr - Antworten

      Danke.
      Das ist ein mo.yo steht aber auch im Artikel.

      • Martha 3. August 2013 um 12:32 Uhr - Antworten

        Jetzt habe ich das Internet befragt, konnte aber zu Mo.Yo /MoYo – außer afrikanischen Städten – nichts finden. Wo gibt es so einen Behälter?

        • Kochtrotz 3. August 2013 um 12:36 Uhr - Antworten

          Hallo Martha, jetzt hast Du mich sehr zum Schmunzeln gebracht. Bitte such nach „My.Yo“ er heist so und nicht Moyo. Da hast Du Dich vermutlich verlessen. Oder gib stromloser Joghurt-Zubereiter in Google ein, dann kommt er auch 🙂
          Sonst musst Du am Ende doch nach Afrika reisen 🙂 LACH.

          • Martha 3. August 2013 um 13:05 Uhr - Antworten

            Verlesen ist gut. Du Mo.Yo geschrieben. Dennoch ich bin nicht an dem Yoghurtbereiter interessiert, sondern an dem Stoffsieb mit Deckel. Wo gibt es das?

            • Kochtrotz 3. August 2013 um 18:23 Uhr - Antworten

              Ich gab das geschrieben. Uiuiui. Muss ich gleich korrigieren.
              Ich hab meins in Spanierin gekauft.
              Amazon hat auch welche.

            • Kochtrotz 3. August 2013 um 18:25 Uhr - Antworten

              Und Sorry nochmal für ein afrikanischen Städte.

  40. Marianne 3. August 2013 um 10:14 Uhr - Antworten

    Hey Klasse Rezept! Aber außer Sojaghurt kenne ich keinen tierfreien Joghurt. Welchen nimmst du und wo bekommst du ihn her?
    LG
    Marianne

    • Kochtrotz 3. August 2013 um 10:24 Uhr - Antworten

      Marianne, das steht eigentlich alles in meinem Beitrag. Du solltest den Joghurt dann selbst machen. Ich habe ein sojafreies Rezept entwickelt. LG Steffi

Willkommen bei KochTrotz

KochTrotz ist ein Foodblog und ein Reiseblog der sich an Allergiker, Menschen mit Nahrungsmittel-Intoleranzen und alle richtet, die Spaß an Ernährung und am Selbermachen haben. Weiterhin gibt es einen großen Bereich mit Reise- und Restaurantbesuchen. Reisen und Genuss trotz Einschränkungen ist mein Credo.

Kontaktdaten

KochTrotz - Genuss trotz Einschränkungen
Stefanie Grauer-Stojanovic
E-Mail: info@KochTrotz.de
Web: https://www.kochtrotz.de