Wunderschöne Weihnachts-Schokolade selber machen | gelingsichere Bruchschokolade aus dem Backofen

Weihnachts-Schokolade selber machen, Bruchschokolade aus dem Backofen

Weihnachts-Schokolade ist ein tolles Geschenk, das du auch noch Last Minute zubereiten kannst.

Hast du auch schon oft, diese wunderschön dekorierten Bruchschokkoladen bewundert? Man kann sie häufig in Patisserien, Schokoladenläden und auf Märkten kaufen. Jetzt, in der Vorweihnachtszeit, findet man sie als Weihnachts-Schokolade häufig auf Adventsmärkten und Weihnachtsmärkten. Diese Tage habe ich eine kleine Tüte Weihnachts-Schokolade geschenkt bekommen. Wow, dachte ich, ist die schön. Auf dem Etikett war noch versehentlich der Preis drauf. Ach du Schreck dachte ich mir, 80 g für 8 Euro, das ist ein Wort. Zeit, die Weihnachts-Schokolade selbst zu machen. Die dekorierten Bruchschokoladen sind wundervolle Geschenke. Mit einem Trick, geht’s nämlich ganz einfach und gelingsicher. Du kannst sie auch verschiedenen Unverträglichkeiten anpassen.


Mein Anleitungsvideo

Hier siehst du, wie einfach du die Weihnachts-Schokolade selbermachen kannst.

Das Wichtigste in Kürze, damit nichts schiefgeht bei deiner Weihnachts-Schokolade

Verwende Schokoladen mit einem höheren Kakaobutteranteil. Du tust dir leider keinen Gefallen damit, günstigste Schokolade zu verwenden. Warum? Der Kakaobutteranteil ist häufig gering in extrem preiswerten Schokoladen. Es kann gutgehen. Das Risiko, dass die Schokolade beim Schmelzen bröckelt ist allerdings recht hoch. Gerade die weißen Schokoladen sind recht empfindlich. Ist es einmal passiert und die Schokolade bröckelt, ist sie leider nicht mehr zu retten. Sie bleibt krümelig, auch wenn man Öl oder andere Zutaten hinzugibt. Vollmilch- und Zartbitter-Schokoladen sind nicht ganz so empfindlich.

Weiße Schokoladensorten sollten einen Kakaobutter-Anteil von mindestens 28% haben. Dann schmelzen sie gut werden nicht bröckelig.

Ist dein Budget begrenzt …

Dann empfehle ich, zum Verschenken Vollmilch und oder Zartbitter-Schokolade zu verwenden. Wie geschrieben. Diese beiden Sorten nicht nicht ganz so empfindlich wie die weißen Schokoladen.

Die weiße Schokolade der Lidl Eigenmarke ist recht hochwertig und lässt sich gut schmelzen. Sie ist unschlagbar günstig. Generell sind die Schokoladen der Eigenmarken der meisten Discounter von guter Qualität. Aldi, Lidl und Penny haben gerade zur Weihnachtszeit Aktionsprodukte zu Aktionspreisen.

Allergenarme, fructosearme, laktosefreie, histaminarme, vegane und lowcarb Schokoladen

Inzwischen ist das Produktsortiment extrem gut und breit im Bereich allergenarme Schokoladen. Auch hier gilt, achte darauf, dass der Kakaobuttergehalt passt. Vegane Schokoladen sind grundsätzlich laktosefrei, da ja hier keine Milchprodukte vom Tier verarbeitet sind. Gibt’s ab einem Kakaogehalt von 70%. Histaminarm ist leider nur die weiße Schokolade. Häufig ist Sojalecithin enthalten. Das wird im Zusammenhang mit einer Histaminintoleranz in der Regel sehr gut vertragen. Ist die große Ausnahme unter den Sojaprodukten.

Weihnachts-Schokolade selber machen, Bruchschokolade aus dem Backofen

Du brauchst …

  • 6 Tafeln Schokolade deiner Wahl. Ich habe 2 Zartbitter, 2 Vollmilch und 2 weiße Tafeln Schokolade genommen. Mir hatte es die Marmorierung angetan. Du kannst selbstverständlich auch nur eine oder zwei Sorten verwenden. Ich hatte übrigens Milka Schokolade verwendet. Die gab’s bei Edeka im Angebot für 77 Cent.
  • Weihnachtsgewürze der Wahl. Wenn Du magst gib Zimt, Vanille, Kardamom, Tonkabohne, Lebkuchengewürzmischung, Spekulatiusgewürzmischung oder andere Gewürze deiner Wahl zur Weihnachts-Bruchschokolade.

    Verwendest du Gewürze, so streue sie hauchfein über die Schokoladentafeln, bevor sie geschmolzen werden.
  • Dekoration deiner Wahl. Hier kannst du dich austoben. Von Zuckerdekoration, kleine Marshmallows, kleine Kekse, Laugensticks oder Laugenbretzelchen, Haselnusskrokant, Glitzer, Glimmer etc. Es gibt soooo viele tolle Möglichkeiten. Meine Weihnachts-Schokolade ist etwas überladen geworden. Ich konnte schier nicht aufhören zu dekorieren. Aber, mir gefällt meine selbst gemachte Bruchschokolade sehr gut. Es reichen auch nur zwei bis drei Sorten Dekoration auf der Schokolade. Sie sieht immer toll aus.

    Es geht auch gesünder und natürlicher: Selbstverständlich kannst Du auch ganz natürlich dekorieren, z. B. mit gehackten Nüssen verschiedener Sorten.

Hinweis | nicht alle Zuckerdekorationen sind glutenfrei, laktosefrei, vegan …

Schau dir unbedingt die Zutatenliste der Zuckerdekorationen und Sprinkles an, ob du sie verträgst. Beschenkst Du andere, die Einschränkungen in der Ernährung haben, gilt das Gleiche. Alternativen sind Trockenfrüchte, gehackte Nüsse, bunte Crispies etc.

Der Trick, damit nichts schiefgeht

Bruchschokolade aus dem Backofen! Das ist der einfache Trick. Klar, Schokolade kann man auch im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen. Im Backofen gehts aber einfacher, gelingsicherer und man schmilzt die komplette Schokolade in einem Durchgang.

Achte genau drauf, dass der Backofen nicht zu heiß wird

Die Schokolade wird bei 50°C geschmolzen. Wichtig ist, dass der Ofen nicht sehr viel heißer wird. Sonst wird sie auch im Backofen krümelig. Heizt dein Ofen dolle, dann stelle lieber 40°C ein. Dann dauert der Vorgang 3 – 5 Minuten länger. Ich selber haben einen uralten Backofen (er ist über 25 Jahre alt), der extrem stark heizt. Der Gute kann bis 370°C hochheizen, obwohl nur 250°C angegeben sind. Das ist super für Pizza, aber dafür ist große Vorsicht im unteren Bereich geboten. Ich stelle die Temperatur gerade mal so ein, dass er anspringt und beginnt zu heizen. Ich selbst verwende Heißluft, aber es klappt auch gut mit Ober-/Unterhitze.


Mein Backofen ist so alt, dass man noch nicht mal die Temperatur am Regler mehr lesen kann und es klappt trotzdem. Ich nehme ein Laser-Thermometer * zu Hilfe. Das nehme ich generell bei allem, was ich in diesem antiken Ofen backe. Mein Laser-Thermometer habe ich schon ewig, bestimmt 8 Jahre und es leistet mir super Dienste. Kostet keine 20 € und damit habe ich meinen Ofen unter Kontrolle.

So bereitest du die Weihnachts-Schokolade | Bruchschokolade zu:

  • Heize den Ofen auf 50°C vor. Achte auf die Temperatur! Der Ofen darf nicht heißer werden.
  • Lege ein Backblech mit Backpapier aus.
  • Darauf legst du die sechs Schokoladentafeln nebeneinander.
  • Schiebe das Blech auf die zweite Schiene von unten.
  • Lasse die Schokolade 20 Minuten schmelzen.
  • Derweil stellst du deine Toppings bereit.
  • Du kannst eine Probe machen, ob die Schokolade geschmolzen ist. Einfach mit einer Gabel durch die Schokolade fahren. Verteilt sie sich gut, ist sie bereit für deine ganz persönliche Winter-Schokolade.
  • Nimm das Blech mit der geschmolzenen Schokolade aus dem Ofen.
  • Ziehe mit einer Gabel Muster in die Schokolade. Verteile sie dabei auch etwas. Dann wird sie schön dünn. Schau einfach mein kurzes Video an. Da siehst du, wie ich es mache.
  • Jetzt verteilst du nacheinander deine Toppings auf der Schokolade. Du kannst die großen Toppings auch etwas andrücken.
  • Fertig? Dann stelle die Schokolade an einen kühlen aber nicht kalten Platz und lass sie fest werden und gut kühlen. Bitte nicht in den Kühlschrank geben. Dort kann sie grau werden, da der Kühlschrank zu kalt ist.
  • Ist die Schokolade gekühlt und fest geworden, dann löse sie vom Backpapier. Jetzt hast du eine riesige und wunderschöne Weihnachts-Schokolade. Fast zu schade, um die weihnachtliche Bruchschokolade herzustellen 🙃.
  • Brich die Weihnachts-Schokolade in Stücke.
  • Willst du die weihnachtliche Bruchschokolade verschenken? Verpacke sie in kleine Beutelchen oder in schöne kleine Kartons. Das sieht alles toll aus. Ich selbst nehme wiederverwendbare Organzasäckchen *. Die kann man waschen und einfach weiter verwenden.
  • Bewahre die Weihnachts-Schokolade kühl aber nicht kalt (im Kühlschrank) auf. Ich lege sie einfach in unseren kühlen Keller, bis ich sie verschenke.

Na, wie gefällt dir meine Idee für eine wunderschöne und sehr einfache Weihnachts-Schokolade?

Lass es mich gerne in den Kommentaren wissen. Dein Feedback ist mein Motor. Verlinke mich auch gerne auf Instagram. Dort findest du mich unter KochTrotz.

Suchst Du noch weitere Ideen für Weihnachten?

Da kann ich Dir mein neuestes Buch Weihnachten empfehlen. Das Buch zu schreiben, hat mir große Freude bereitet und da steckt viel Herzblut drin. Interessiert? Ich habe es neulich und ausführlich vorgestellt. Schau einfach in meiner Buchvorstellung nach. Selbstverständlich kannst du auch direkt in meinen Shop hier springen und mein Buch Weihnachten * kaufen. Da freue ich mich sehr.

Übrigens, die kleinen Stern-Kekse, die ich für die Weihnachts-Schokolade verwende, sind aus dem Teig vom Joghurt-Streuselkuchen aus meinem Buch “Weihnachten”.

Weihnachten eBook

Weihnachtliche Bruchschokolade | super einfach | gelingsicher | aus dem Backofen

Diese wunderschöne Weihnachts-Schokolade kannst du ganz einfach selbermachen. Die Bruchschokoladen im Weihnachts-Look sind wunderschöne Geschenke.
Unter der Zutatenliste findest du verschiedene Tausch-Zutaten

DIESES REZEPT IST

4.67 bei 3 Bewertungen
Zubereitungszeit 20 Minuten
Schwierigkeit babyleicht
Portionen 10 Portionen oder flexibel

Zutaten
  

  • 6 Tafeln Schokolade à 100 g eine oder mehrere Sorten
  • Dekoration nach Wahl s. a. Tausch-Zutaten
  • 2 EL Weihnachtsgewürze wahlweise

TAUSCH-ZUTATEN

Anleitung
 

  • Backofen auf 50°C vorheizen. Bitte nicht heißer, sonst kann die Schokolade krümelig werden. 
  • Backblech mit Backpapier auslegen und die Tafeln nebeneinander drauflegen. 
  • Werden Gewürze verwendet: Streue sie jetzt hauchdünn über die Schokolade.
  • Schokolade für 20 Minuten im Ofen schmelzen lassen. 
  • Mit einer Gabel das Muster reinziehen. So verteilst sich die Schokolade auch und wird dünner. 
  • Deko darauf verteilen. 
  • Blech kühl, aber nicht kalt stellen und die Schokolade fest werden lassen. 
  • Weihnachts-Schokolade in Stücke brechen. 
  • Kühl aber nicht kalt lagern. Keller ist super. 
  • Verschenken und viele Komplimente einheimsen. 
    Weihnachts-Schokolade selber machen, Bruchschokolade aus dem Backofen

Rezept-Anmerkungen

Gewürze
Nimm weihnachtsliche Gewürze wenn Du magst. Ich selbst habe keine verwendet. Gut passen Vanille, Tonkabohne, Kardamom, Spekulatius- oder Lebkuchengewürz.
Schokolade
Du kannst die Schokolade verwenden, die du magst oder gut verträgst. Ob eine Sorte oder mehrere, mach wie es Dir beliebt. 
Dekoration
Es eignen sich kleine Kekse (selbst gebacken), Salzbretzelchen, Mini-Marshmallows, Zuckerdeko, Streusel, Glitzer, Glimmer etc.
Gesund Dekoration
Verschiedene gehackte Nüssen und Trockenfrüchte
Hast du dieses Rezept ausprobiert? Lass es deine Freunde auf Instagram wissen!Erwähne @kochtrotz oder benutze den Hashtag #kochtrotz! durch klicken.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
Aktuellste
Älteste Beliebteste
Beitragskommentare
Alle Kommentare anzeigen
Sibylle

5 Sterne
Tolle Inspiration. Juckt mich sofort in den Fingernnzum Nachmachen

Meine Bücher

Meine beliebten Koch- und Backbücher mit dem einzigartigen KochTrotz Zutaten-Baukasten. Pro Zutat kannst du aus bis zu 3 Tausch-Zutaten wählen. Die Rezepte in meinen Büchern habe ich für alle Hauptallergene und die häufigsten Nahrungsmittel-Intoleranzen entwickelt. Zudem kannst du alle Rezepte wahlweise vegan zubereiten.

Jetzt auch als vollständig überarbeitete eBooks erhältlich!

Nichts verpassen!​

Lass dich kostenlos per Email über die neuesten Beiträge informieren. Und erhalte die Kochtrotz Verträglichkeitsliste.
Warenkorb
2
0
Wir lieben Kommentare. Du auch? :-)x

Mein Newsletter

Abonniere die kostenlosen Services! Und erhalte die KochTrotz Verträglichkeitsliste.