Anleitung Freezer Jam | Froster-Marmelade ohne Einkochen | ideal für Allergiker

FREEZER JAM | Das ganze Jahr über frische Marmelade ohne Einkochen | Ideal für Allergiker

Kennt ihr Freezer Jam?

Freezer Jam ist ne ganz tolle Sache finde ich. Übersetzt heisst Freezer Jam „Gefrierschrank-Marmelade“ oder „Froster-Marmelade“. Hört sich jetzt nicht soooo prickelnd an oder? Ok, Froster-Marmelade geht so als deutscher Begriff. Auf Freezer Jam bin ich schon vor einer ganzen Weile gestoßen. Die Idee ist nicht auf meinem Mist gewachsen. Sie kommt aus USA und dort wird die Froster-Marmelade schon seit ewigen Zeiten gemacht. Früher hat man in der Landwirtschaft neben dem klassischen Marmelade einkochen auf diese Art den Sommer mit in den Winter genommen. Und das stimmt! Diese Marmelade ist Sommer pur. Im Zuge unserer heutigen, vielfältigen Ernährungsweisen, der Rohkost- und Clean Eating-Bewegung und nicht zuletzt der wachsenden Anzahl von Allergikern ist Freezer Jam eine super Sache! Man wählt die Früchte, die man verträgt oder gerade Saison haben, unzählige Kombinationen sind möglich.

Der größte Unterschied zur herkömmlichen Marmelade ist, dass sie nicht gekocht und auch nicht eingekocht wird. Die Zubereitung ist extrem schnell und unkompliziert. Im Prinzip wird das Obst gestampft oder püriert, es kommt die Süße der Wahl dazu – sofern nötig – und ein Geliermittel. Danach wird die Marmelade eingefroren. Mit Gelier-/Bindemitteln habe ich etwas herum experimentiert und zeige euch weiter unten vier Möglichkeiten. Ich denke, für jeden ist etwas dabei. Sogar Rohstoff-Qualität geht!

Im folgenden Artikel erkläre ich euch recht viel über die Freezer Jam. Die Zubereitung an sich nimmt nur 5 – 1o Minuten in Anspruch. Die Informationen dazu finde ich persönlich wichtig. 

FREEZER JAM | Das ganze Jahr über frische Marmelade ohne Einkochen | Ideal für Allergiker

Was ist das Besonders an Freezer Jam?

Die Froster-Marmelade ist ideal für Allergiker! Sie ist frisch, du nimmst die für dich verträglichen Früchte. Hol Dir einfach den Sommer das ganze Jahr über nach Hause. Besonders ist auf jeden Fall, dass die Nährstoffe optimal erhalten bleiben da die Froster-Marmelade nicht gekocht wird. Weiterhin kommt die Marmelade mit wenig oder sogar komplett ohne Süße aus. Ihr habt vermutlich schon mal klassisch Marmelade eingekocht und der Zuckeranteil herkömmlicher Rezepte ist enorm. Bei dieser Art Marmelade zu machen kannst Du teils komplett auf Zucker verzichten oder grundsätzlich die Süße Deiner Wahl verwenden. Ich liste euch noch ein paar weitere Punkte auf:

  • Die Froster-Marmelade schmeckt fruchtiger als eingekochte Marmelade.
  • Am besten werden vollreife Früchte verwendet.
  • Alle Früchte, die roh verzehrt werden können, können zu Freezer Jam verarbeitet werden.
  • Man kann auch prima kleine Mengen herstellen.
  • Man kann nach Bedarf süßen und auch nachsüßen.
  • Es sind keine speziellen Küchengeräte nötig, man kann die Marmelade mit einem Kartoffelstampfer herstellen. Mit dem Pürierstab oder einer Küchenmaschine geht es allerdings deutlich bequemer 🙂 .
  • Unzählige Frucht-Kombinationen sind möglich.
  • Man kann die Konsistenz selbst bestimmen. Mit Stückchen oder ohne, ganz fest oder etwas flüssiger, …
  • Die Farben von  Froster-Marmeladen sind herrlich intensiv.
  • Das Bindemittel ist wählbar (Pektin, Flohsamen, Leinsamen, Chiasamen).
  • Heidelbeeren und Physalis verfügen über viel eigenes Pektin (Bindemittel), somit muss weniger Binde-/Geliermittel zugegeben werden.
  • Kommt ohne Zitronensäure aus.
  • Frischer Zitronen-/Limettensaft unterstützt den Fruchtgeschmack, muss aber nicht zwingend zugegeben werden.
  • Geht ratz fatz in wenigen Minuten.
  • Deine Früchte kannst du optimalerweise im Natronbad vorbereiten.
  • Freezer Jam hält sich im Froster bis 12 Monate und im Kühlschrank aufgetaut oder frisch hergestellt circa 7 Tage.
  • Da die Froster-Marmelade in kleinen Behältnissen eingeforen wird, ist die Auftauzeit kurz.
  • Froster-Marmelade lässt vielseitig einsetzen, zum Beispiel auch für Desserts, Kuchen und Torten.

Ist das nicht ne echt coole Sache?

Ich schreibe euch unten zwei Rezepte auf, die ich die Tage gemacht habe. Einmal mit Apfelpektin und einmal mit Chiamehl. 

Gibt es auch Nachteile?

  • Ja, einen definitiv. Du brauchst ziemlich viel Platz im Froster wenn du größere Mengen machst.
  • Ausserdem  werden mehrere geeignete Gläser oder geeignete Behältnisse benötigt.

Welche Bindemittel eignen sich?

Bei den amerikanischen Rezepten wird fast überall Pektin verwendet, das sich kalt anrühren lässt. Ich bin mir gar nicht mal sicher, ob es das bei uns in Deutschland gibt. Ich habe meine Froster-Marmeladen mit Apfelpektin, Chiamehl, Flohsamenschalenpulver und Goldleinsamemmehl ausprobiert. Alle funktionieren gut. Am geschmeidigsten wurde die Marmelade mit Apfelpektin. Aber das muss erhitzt werden und wer rohköstlich unterwegs ist, nimmt ein anderes Bindemittel.

Was an dieser Stelle wissenswert ist, nur Apfelpektin ist auch auf der Basis von Äpfeln hergestellt. Pektin, das oft angeboten wird, ist häufig auf der Basis von Zitrusfrüchten gewonnen. Wer empfindlich ist, muss hierauf achten. Apfelpektin ist in Super- und Biomärkten erhältlich.

Hier eine Liste der Bindemittel-Mengen. Allerdings binden nicht alle Sorten gleich. Gerade bei Flohsamenpulver und Chiamehl sind die Unterschiede enorm. Chiamehl sind gemahlene Chia-Samen.

Ich rühre das Chia-, Leinsamen- oder Flohsamen immer erst in Wasser ein, lasse es etwas stehen und checke die Konsistenz. Sie soll noch zähflüssig sein und keinesfalls fest. Es sei denn man mag feste Marmelade.

Pro 100 g vorbereiteter Früchte benötigst Du circa:

Binde-/Geliermittel Menge auf 100 g Früchte
Apfelpektin
(hier auf jeden Fall auch die Mengenangabe
der Packungsanweisung lesen)
2 g
Chiamehl 2 g
Goldleinsamenmehl 2 g
Flohsamenschalenpulver 0,5 g

Sicherlich kann man auch Xanthan, Guarkern- oder Johannisbrotkernmehl verwenden. Alle 3 Bindemittel binden kalt. Ich verwende sie für diese Marmeladen nicht.

Welche Süße?

Bei vielen Früchten braucht es keine zusätzliche Süße mehr wenn sie vollreif sind. Sie verfügen über genügend eigene Süße. Andere Früchte sind von Natur aus saurer und benötigen Süße. Du kannst die Süße verwenden, die du gerne magst oder gut verträgst von Ahornsirup, Birkenzucker, Erythrit, Honig, Getreidezucker, Reissirup, Rohrzucker, Traubenzucker, Zucker, etc. gehen alle Zuckerarten.

Am besten gibst du zunächst nur etwas Süße in die Marmelade, mischst die Masse gut durch und probierst erst einmal. Nachgeben kannst Du immer noch.

Welche Küchengeräte eignen sich für die Froster-Marmelade?

Die ganz klassischen Rezepte raten zum Kartoffelstampfer. Bereitet ihr eure Freezer Jam mit dem Kartoffelstampfer zu, braucht ihr keine weiteren Küchengeräte. Ihr wisst ja, ich habe eine Armada von Küchengeräten hier, am liebsten verwende ich dafür meinen Pürierstab. Der muss nicht sonderlich leistungsfähig sein. Meiner auf dem Foto ist ein Akku-Pürierstab und hat nur 300 Watt, ist aber kabellos und so praktisch (ich habe noch einen mit 1000 Watt).

Ebenfalls geeignet sind Thermomix, Standmixer, cKook, der Multi-Zerkleinerer bei Kenwood-Küchenmaschinen, Küchenmaschinen aller Art mit Mix-Funktion. Bei Thermomix und Hochleistungsmixern. müsst ihr vorsichtig ans Werk gehen, sonst habt ihr sofort Mus und keine Stücke mehr drin. Das ist ok, wenn ihr keine Stücke wollt – hihi. Hier ein paar Einstellungen für eure Geräte:

Thermomix:

Ich würde mit einer kleinen Einstellung starten, beim Thermomix zum Beispiel mit Stufe 2 und dann ganz langsam höher drehen.

Das Bindmittel per Linkslauf auf Stufe 3 einrühren lassen.

kCook (Kenwood):

Beim kCook das Messer einsetzen und dann die „Chop-Taste“ immer nach und nach betätigen bis die Konsistenz passt. Das Bindemittel mit dem Koch-Rührelement unterrühren.

Multi-Zerkleinerer und Küchenmaschinen:

Mit Stufe 1 starten und erst einmal nur wenige Sekunden laufen lassen, dann die Konsistenz prüfen. Sobald sie passt umfüllen und das Bindemittel entweder von Hand oder in der Rührschüssel mit K-Haken einrühren.

Wer ein Kenwood-Gerät mit dem Zubehör Gewürzmühle hat, kann kleine Mengen auch darin zubereiten.

Standmixer:

Auf jeden Fall auch mit einer kleinen Stufe starten und pulsen bis die Konsistenz passt. Dann die Masse umfüllen und mit dem Schneebesen das Bindemittel einrühren.

Wenn ihr Beeren verwendet und keinen Kernchen mögt, müsst ihr die Fruchtmasse passieren. Dann habt ihr aber immer eine Marmelade ohne Stückchen. Das geht ja nicht anders.

FREEZER JAM | Das ganze Jahr über frische Marmelade ohne Einkochen | Ideal für Allergiker

Welche Behältnisse nehme ich für die Froster-Marmelade?

Auf dem Foto unten habe ich verschiedene geeignete Behältnisse fotografiert. Da sich die Marmelade nur wenige Tage hält sobald sie aufgetaut ist, ist es sinnvoller kleinere Behälter zu verwenden (bis 200 ml). Ich persönlich verwende in meinem Haushalt keine Plastikbehälter mehr., nur noch diese mit BPA-freiem Deckel (das sind die auf dem Foto mit den bunten Deckeln).

FREEZER JAM | Das ganze Jahr über frische Marmelade ohne Einkochen | Ideal für Allergiker

Ihr könnt von gesammelten Gläsern mit Schraubverschluß, über Weckgläser (diese dann mit Dichtung und Clip versehen), über dekorative Gläser, kleine Vorratsdosen und natürlich auch Plastiboxen alle möglichen Behältnisse verwenden. Sie müssen dicht schließen, das ist wichtig.

FREEZER JAM | Das ganze Jahr über frische Marmelade ohne Einkochen | Ideal für Allergiker

Richtig befüllen

Egal welches Behältnis ihr nehmt für eure Freezer Jam, bitte füllt das Behältnis nicht komplett. Lasst Platz nach oben. Ideal ist, das Glas 3/4 mit Marmelade zu füllen. Die Masse dehnt sich beim Gefrieren aus und das Glas kann sonst platzen oder der Deckel geht ab.

Das linke Glas auf dem Foto ist optimal befüllt, das Rechte ist fast schon etwas zu voll:

FREEZER JAM | Das ganze Jahr über frische Marmelade ohne Einkochen | Ideal für Allergiker

Ein allerletzter Tipp:

Bitte wiegt die Früchte immer erst wenn ihr sie geputzt, ggf. entsteint, ggf. enthäutet, etc. habt. Die benötigte Menge Bindemittel wird nämlich aus der tatsächlichen Fruchtmasse und nicht aus ganzen Früchten bestimmt. Das ist wichtig!

So, genug erklärt. Aber das war mir wichtig. 🙂 Ich wollte euch viele Infos geben und euch auch vor Fehlern bewahren. Die Zubereitung der Marmelade nimmt nur 5 – 10 Minuten in Anspruch.

Jetzt kommen Rezepte für zwei Marmeladen, die ich erst neulich gemacht habe: 

  • Pfirsich-Marmelade mit Ingwer und Kardamom – Bindemittel Apfelpektin
  • Zwetschgen-Johannisbeer-Heidelbeere-Himbeere – Bindemittel Chiamehl
Anleitung Freezer Jam | Froster-Marmelade ohne Einkochen | ideal für Allergiker
FREEZER JAM | Das ganze Jahr über frische Marmelade ohne Einkochen | Ideal für Allergiker
Rezept bewerten
Stimmen: 7
Bewertung: 5
Sie:
Druckversion
Freezer Jam kommt ohne Kochen und einkochen aus! Die Marmelade ist schnell und einfach gemacht, super verträglich und man braucht sehr wenig oder gar keine Süße. Die Froster Marmelade ist ideal für Allergiker und Menschen mit Nahrungsmittel-Intoleranzen. Hol Dir den Sommer das ganze Jahr über nach Hause!
MENGE
1 Portion
VORBEREITUNG
10 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
keine
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
babyleicht
ZUTATEN
ZUTATEN FREEZER JAM: PFIRSICH-INGWER-KARDAMOM
  • 650gvollreife Pfirsiche ergibt eine Fruchtmasse von 600 g
  • 2EL Zitronensaft (optional)
  • 1ELHonig (optional)
  • 1StückIngwer circa daumengroß
  • 2MSPKardamom gemahlen
  • 1MSPVanille gemahlen (optional)
  • 1PriseSalz
  • 11gApfelpektin (auf Packungsanleitung achten)
  • 130ml kaltes Wasser
ZUTATEN FREEZER JAM: ZWETSCHGE-HEIDELBEERE-JOHANNISBEERE-HIMBEERE
  • 300gvollreife Zwetschgen entsteint
  • 100gHeidelbeeren
  • 100gschwarze Johannisbeeren
  • 100gHimbeeren
  • 50gErythrit
  • 12gChiamehl
  • 100 mlWasser
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Bitte achtet bei den Früchten auf eure persönlichen Verträglichkeiten. Nicht alle Früchte, die ich hier in den beiden Rezepten verwendet habe sind histaminarm, fructosearm und sorbitfrei.

ZUBEREITUNG
ZUBEREITUNG FREEZER JAM: PFIRSICH-INGWER-KARDAMOM
  1. 1. Pfirsiche putzen. Wenn dich die Haut stört, mach sie ab. Mich stört sie und ich mache sie ab. Das geht so:
  2. 2. Pfirsiche von der Haut befreien:
    Du überbrühst die Pfirsiche mit heißem Wasser, lässt sie dann ein paar Minuten im Wasser liegen. Dann kannst du die Pfirsichhaut ganz leicht abziehen. Jetzt die Pfirsiche in grobe Stücke schneiden und den Stein entfernen.
  3. 3. Ingwer schälen und fein reiben.
  1. 1. Pfirsichstücke, Zitronensaft, Honig, Ingwer, Kardamom, Vanille und Salz in eine Schüssel geben. Mit dem Pürierstab stückig mixen. Die Marmelade abschmecken und bis zur gewünschten Konsistenz pürieren.
  2. 2. Mit dem Schneebesen Apfelpektin in kaltes Wasser einrühren und so lange rühren bis es nahezu klümpchenfrei ist. Die Masse langsam und unter ständigem Rühren erwärmen. Jetzt lösen sie die Klümpchen vollends auf. Die Pektinmasse einmal kurz aufkochen und dann vom Herd nehmen und circa 1 Minute weiterrühren.
  3. 3. Jetzt noch die Pektinmasse unter die Marmelade rühren. Bitte gründlich verteilen.
  4. 4. Marmelade in Gläser füllen, verschließen und einfrieren. Alternativ hält sie sich frisch einige Tage im Kühlschrank.
ZUBEREITUNG FREEZER JAM: ZWETSCHGE-HEIDELBEERE-JOHANNISBEERE-HIMBEERE
  1. 1. Chiamehl klümpchenfrei in Wasser einrühren und für einige Minuten stehen lassen. Das ergibt das Chiagel.
  2. 2. Früchte vorbereiten und bis zur gewünschten Konsistenz pürieren. Süße einrühren, evtl. auflösen lassen (bei kristalliner Süße) und abschmecken. Evtl. noch etwas Süße nachgeben.
  3. 3. Chiagel dazugeben und sehr gründlich unterrühren.
  4. 4. Die Marmelade braucht einige Minuten um fester zu werden. Sie kann aber direkt abgefüllt werden, sobald das Chiagel untergerührt ist.
  5. 5. Die Marmelade in Gläser füllen, verschließen und einfrieren. Alternativ hält sie sich frisch einige Tage im Kühlschrank.
  6. 6. Ist das nicht eine sehr einfache, gesunde und schmackhafte Methode für leckere Marmelade?
DIESES REZEPT TEILEN