Tag 16 und 21 – Finale – Lievito Madre glutenfrei – Gemeinschaftsprojekt zum Mitmachen

lievito-madre-glutenfrei-tag16und21-kochtrotz-1

GRATULATION! Ihr habt es fast geschafft!

TAG 16: Heute ist der letzte Tag an dem ihr euren glutenfreien Lievito Madre füttert. Ist die Zeit nicht schnell vergangen? Da ihr heute erneut Tag 3 wiederholt und euren LM im Kühlschrank ruhen lasst, habe ich keine neues Video für euch gedreht. Das wird ja auch irgendwann mal langweilig 😉 Sobald ihr euren LM gefüttert habt, gebt ihr ihn zurück in den Kühlschrank. Da muss er noch 5 Tage reifen und dann ist er fertig und hat seine Triebkraft entfaltet. Ab Samstag, 21. Oktober könnt ihr also damit backen. Ihr könnt ganz einfach sehen ob euer Lievito Madre aktiv ist ist. Es müssen kleine Bläschen im Teig im Glas sein und ich bin mir sicher, da sind welche. Euer LM riecht jetzt säuerlich.

Tag 21: 
Auf dem Foto oben seht ihr meinen fertigen glutenfreien Lievito Madre mit Mais- und Reismehl. Er hat sogar noch ein leichtes Kreuz dieses Mal. Kann aber auch sein, eurer ist eine festere Masse im Glas ohne Kreuz.

Ab Tag 21 könnt ihr heiter mit Lievito Madre backen. Ich habe euch bereits zum Anlass des World Bread Days 2016 ein Universal-Brotrezept mit Lievito Madre online gestellt. Wie ihr euren Lievito Madre auffrischt verrate ich natürlich auch noch. Ich werde am 21.10.2016, also an eurem Finaltag eine Zusammenfassung aller Tage online stellen und da integriere ich das Auffrischen. Aber keine Sorge, der LM muss nicht direkt aufgefrischt werden. Wenn ihr viel damit backt, dann natürlich häufig. Ansonsten wird er frühestens 2 – 3 Wochen nach seiner Fertigstellung das erste Mal aufgefrischt. Es ist also noch genug Zeit. In meiner Zusammenfassung erkläre ich euch dann auch noch, wie ihr den Lievito Madre trocknen und später wieder aktivieren könnt. Das geht nämlich alles. Also falls ihr mal für ein paar Monate keine Lust auf ihn habt oder länger verreist. 🙂

Ich habe festgestellt, dass meine Lievito Madre noch mehr Triebkraft nach circa 2 Monaten entfalten und dann bleiben sie stabil. Bis dahin habe ich immer noch etwas Hefe mit verbacken. Aber dann geht es es noch besser ohne Zugabe von extra Hefe  zu backen. Ihr braucht halt Geduld damit sich der Teig entfalten kann.

So könnt ihr euren Lievito Madre verwenden

Mit Lievito Madre und Hefe backen: 
Ihr gebt einen guten Esslöffel kalten Lievito Madre (oder auch 2 EL) direkt aus dem Kühlschrank zu eurem Mehl  und reduziert die Hefe um die Hälfte des ursprünglichen Rezepts. Dann knetet ihr den Teig und verfahrt einfach nach eurem Rezept. Ihr werdet sehen. Eure Backwaren werden sehr viel saftiger werden, lockerer und sich länger frisch halten. Die ein bis zwei Löffel LM machen euer Backgut nicht sauer. Ihr werdet nichts davon schmecken, das ist auch wichtig für süßes Gebäck. Es wird nur einfach sehr viel besser werden, luftiger, saftiger sein und länger halten.

Nur mit Lievito Madre backen: 
Auch hier den Lievito Madre direkt aus dem Kühlschrank verwenden. 15 Gramm Lievito Madre entsprechen 1 Gramm Frischhefe. Wenn ihr in eurem Rezept also 10 Gramm Frischhefe steht, dann nehmt ihr 150 Gramm Lievito Madre und reduziert am besten die Mehlmenge etwas. Nun braucht es Geduld. Teige, die rein mit Lievito Madre geführt werden brauchen sehr viel Zeit zum Gären (so nennt man den Prozess wenn der Teig geht). Ihr könnt locker abends euren Teig ansetzen und über Nacht gehen lassen. Am nächsten Morgen dürfte euch das Ergebnis freuen. Erwartet bitte keinen ultra sauren Geschmack in eurem Backgut. Der Lievito Madre ist ein extrem milder Sauerteig. Daher könnt ihr die komplette Hefemenge auch in süßen Backwaren gut mit Lievito Madre ersetzen.

Hier findet ihr die Schritte für: Tag 1, Tag 3, Tag 5 und Tag 11.

Wie immer, wenn ihr über unser Projekt berichten möchtet, verwendet gerne die Hashtags #kochtrotz #lmglutenfrei

Solltet Ihr Fragen haben, so schreibt sie unten in die Kommentare und nicht per Email. So können sie nämlich alle lesen und ggf. auch beantworten falls ich nicht schnell genug bin. Auch alle die nach uns das Projekt starten werden unsere Diskussionen helfen. Danke Euch.

Ich wünsch euch weiterhin gutes Gelingen, eure

signatur-steffi-kochtrotz-de

 

Tag 16 und 21 - Lievito Madre glutenfrei
Rezept bewerten
Stimmen: 2
Bewertung: 5
Sie:
Druckversion
Wie wiederholen einfach Tag 3 und lassen den Lievito Madre im Kühlrschrank ruhen. Ihr nehmt wieder euer Mehl und verfahrt genau gleich. Die Reste könnt ihr wieder verbacken. Das klappt auch mit süßem Teig hervorragend. Ihr nehmt wie immer euer Mehl und macht wie an allen anderen Tagen eure Kugel :)
MENGE
1 Ansatz
VORBEREITUNG
10 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
keine
RUHEZEIT
5 Tage
SCHWIERIGKEIT
babyleicht
ZUTATEN
  • 40gReismehl
  • 40gMaismehl
  • 75gWasser g
  • 1ELOlivenöl
ZUBEREITUNG
  1. 1. Vermischt die beiden Mehle.
  2. 2. Wiegt 100 g vom Lievito Madre Ansatz vom ersten Tag ab und gebt die 100 g ihn zum Mehl.
  3. 3. Gebt erst einmal nur die Hälfte des Wassers dazu und verknetet das Ganze. Dann nach und nach so viel Wasser dazugeben und kneten bis sich wieder ein fester Teig bildet.
  4. 4. Eine Teigkugel formen, kreuzförmig einschneiden, einölen und in das saubere Glas geben.
  5. 5. Jetzt macht Ihr den Deckel zu eurem Glas drauf und stellt es ihn den Kühlschrank bis Tag 21.
  6. 6. Sollte Ihr einen Schraubdeckel verwenden, so schraubt das Glas alle 2 Tage mal auf und lasst die Gase heraus, die möglicherweise entstehen.
  7. 7. Die Reste könnt ihr wie immer süß oder herzhaft verbacken.
DIESES REZEPT TEILEN