Tag 11 von 21 – Lievito Madre glutenfrei – Gemeinschaftsprojekt zum mitmachen – Schritt für Schritt Anleitung mit Film

lievito-madre-glutenfrei-tag11-kochtrotz-1

Heute könnt ihr schon Bergfest feiern! Es ist nämlich Halbzeit. Noch zweimal füttern und dann ist er schon fertig. Wer es bis hierhin geschafft hat, schafft auch den Rest locker.

Heute ist wieder alles ganz einfach. Ihr wieder holt einfach die Schritte von Tag 3 noch einmal und stellt ihn für weitere 5 Tage in den Kühlschrank. Mehr ist nicht zu tun.

Ich habe euch wieder ein Video vorbereitet. Bitteschön:

Meiner ist ein wenig faul und nur so ein bisschen aktiv. Aber das ist alles im grünen Bereich. Wundert euch nicht, wenn euer Lievito Madre irgendwann in die Breite geht und keine Kugel mehr ist. Das ist richtig so. Euer Lievto Madre sollte kleine Bläschen im Teig haben. Das zeigt euch er ist aktiv und bildet seine Sauerteigkulturen. Der Ansatz riecht inzwischen nach etwas Alkohol, auch leicht säuerlich und das ist richtig so, wundert euch bitte nicht darüber.

Mein Tipp für ganz faule Lievito Madre: Wenn sich bei euch nix regt bislang und sich auch keine Bläschen gebildet haben. Füttert ihn heute an Tag 11 wie beschrieben und gebt ihn nicht direkt in den Kühlschrank zurück sondern lasst ihn ein paar Stunden mit geschlossenem Deckel bei Raumtemperatur stehen. Er wird sich entwickeln, wachsen und Bläschen bilden. Sobald ihr merkt, dass sich ordentlich was tut, stellt ihn zurück in den Kühlschrank. Dort wird er wieder zusammenfallen. Das ist normal und richtig. Jetzt wisst ihr aber sicher, er ist aktiv 🙂

Unten steht wieder das Rezept und im Film erkläre ich auch alles nochmal. Die Reste könnt ihr wieder verbacken. Übrigens, ihr könnt die Reste auch einem süßen Teig zugeben.Ihr müsst das Gewicht des LM von der Mehlmenge eures Rezept abziehen und möglicherweise benötigt ihr dann etwas weniger Flüssigkeit.

Hier findet ihr die Schritte für: Tag 1, Tag 3 und Tag 5.

Hier ein paar Punkte von denen ihr euch bitte nicht stören lasst:

  • Was passieren kann und bitte wundert euch nicht. Der LM kann im Kühlschrank wieder etwas zusammenfallen. Das macht aber gar nichts. Ab Tag 5 und ab der Kühlschrankzeit wird euer LM nicht mehr unbedingt merklich an Größe zunehmen. Jetzt bildet er die Sauerteigkulturen. So lange ein paar Bläschen zu sehen sind ist alles gut und er ist aktiv.
  • Es ist auch normal, dass euer Lievito Madre nach dem füttern seine Kugelform verlässt. Er arbeitet und das ist ein gutes Zeichen.
  • Es kann auch sein, dass er anfängt nach Alkohol und säuerlich zu riechen. Das ist auch recht normal und hat nichts zu bedeuten.
  • Sollte sich im Kühlschrank je etwas Kondenswasser im Glas eures LM bilden, lasst es einfach drin. Es tut ihm nichts.
  • Es kann auch passieren dass euer Lievito Madre je nach Mehlzusammenstellung plötzlich ein paar dunkle Punkte im Teig hat. Das ist kein Schimmel. Je nach Mahlgrad eures Mehles kann sich das Mehl partiell verfärben. Wenn sie euch stören, nehmt sie einfach raus. Aber sie tun auch nichts. Ich hatte das einmal extrem mit Sorghummehl.

Mein heutiger Backtipp für die Lievito Madre Reste: Pizza mit selbstgemachtem Teig ohne Mehlmischung
Bei diesem Rezept ersetzt ihr einfach die 200 g Reismehl durch eure Lievito Madre Reste. Die Wassermenge sollte bei diesem Rezept gleich bleiben und nicht angepasst werden müssen. Es kann gut sein, dass eure Lievito Madre jetzt schon ordentlich Triebkraft entwickelt hat. Wundert euch also nicht, wenn euer Teig richtig abgeht. Da man es zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht wissen kann, reduziert die Hefemenge besser noch nicht.

Wie immer, wenn ihr über unser Projekt berichten möchtet, verwendet gerne die Hashtags #kochtrotz #lmglutenfrei

Solltet Ihr Fragen haben, so schreibt sie unten in die Kommentare und nicht per Email. So können sie nämlich alle lesen und ggf. auch beantworten falls ich nicht schnell genug bin. Auch alle die nach uns das Projekt starten werden unsere Diskussionen helfen. Danke Euch.

Ich wünsch euch weiterhin gutes Gelingen, eure

signatur-steffi-kochtrotz-de

 

Tag 11 von 21 - Lievito Madre glutenfrei - Schritt für Schritt Anleitung
Rezept bewerten
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Druckversion
Wie wiederholen einfach Tag 3 :) Ihr nehmt wieder euer Mehl und verfahrt genau gleich. Die Reste könnt ihr wieder verbacken. Das klappt auch mit süßem Teig hervorragend. Ihr nehmt wie immer euer Mehl und macht wie an Tag 3 und 5 eure Kugel :)
MENGE
1 Ansatz
VORBEREITUNG
10 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
keine
RUHEZEIT
5 Tage
SCHWIERIGKEIT
babyleicht
ZUTATEN
  • 40gReismehl
  • 40gehäufte ELMaismehl
  • 75gWasser
  • Olivenöl etwas
ZUBEREITUNG
  1. 1. Vermischt die beiden Mehle.
  2. 2. Wiegt 100 g vom Lievito Madre Ansatz vom ersten Tag ab und gebt die 100 g ihn zum Mehl.
  3. 3. Gebt erst einmal nur die Hälfte des kalten Wassers dazu und verknetet das Ganze. Dann nach und nach so viel Wasser dazugeben und kneten bis sich wieder ein fester Teig bildet.
  4. 4. Eine Teigkugel formen, kreuzförmig einschneiden, einölen und in das saubere Glas geben.
  5. 5. Jetzt macht Ihr den Deckel zu eurem Glas drauf und stellt es ihn den Kühlschrank bis Tag 16. Der LM kann zusammenfallen, das macht aber nichts. Lasst ihn einfach im Kühlschrank stehen.
  6. 6. Sollte Ihr einen Schraubdeckel verwenden, so schraubt das Glas alle 2 Tage mal auf und lasst die Gase heraus, die möglicherweise entstehen.

    Die Reste könnt ihr verbacken, süß oder herzhaft. Beides klappt sehr gut.
DIESES REZEPT TEILEN