SUCHEN
Generic filters

Oft gesucht: GrillenErdbeerenglutenfreiKenwood

SUCHEN
Generic filters

Oft gesucht: GrillenErdbeerenglutenfreiKenwood

Ofen-Hokkaido | einfach + so gut!

Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

So schmeckt Kürbis köstlich! Darf ich vorstellen: Ofen-Hokkaido

Der gebackene Hokkaido könnte auch Kürbis-Kritiker überzeugen. Kommt er doch leicht knusprig und aromatisch daher. Doch doch, ich kann mir gut vorstellen, dass man mit diesem sehr einfachen Rezept so manche/n zum Kürbis hingeneigt bekommt *hihi*. Ofen-Hokkaido ist zudem ein Rezept meiner Kategorie „babyleicht“ und außerdem variabel und sehr gut verträglich.

Rezept Ofen-Hokkaido Kürbis

Der Hokkaido ist der Kürbis-Liebling

In Deutschland ist der Hokkaido-Kürbis der beliebteste Kürbis. Ich verstehe das gut. Er ist eine der wenigen Kürbissorten, die man nicht schälen muss. Ich persönlich mag ihn, aber er ist nicht mein Lieblingskürbis. Ich bevorzuge den Butternut-Kürbis und mein Lieblingskürbis ist der Bananenkürbis. Der ist leider schwer zu bekommen.

Kürbis, egal welche Sorte, gilt als allergenarm und wird bis auf wenige Ausnahmen sehr gut vertragen. Kürbis ist gesund, allergenarm, steckt voller guter Nährstoffe und ist low-carb. Die verschiedenen Sorten haben auch ganz unterschiedliche Aromen und sind für unterschiedliche Gerichte geeignet. Der Hokkaido ist ein Allrounder und kann für fast alle Kürbisrezepte verwendet werden. Er ist perfekt als Ofen-Kürbis.

Köstlicher Ofen-Hokkaido einfaches Kürbisrezept

Köstlicher Hokkaido aus dem Backofen

Wir alle lieben Rezepte, die unkompliziert, variabel, mit wenigen Zutaten und schnell zubereitet sind. So eins haben wir hier. Welche Gewürze, Kräuter, Toppings und welches Öl ihr verwendet, ist absolut euch überlassen. So kann man aus dem Ofen-Hokkaido auch immer wieder neue Aromen heraus kitzeln. Ob er mediterran sein soll, eher asiatisch oder ganz simpel mit Salz und Pfeffer, das geht alles und ihr würzt ihn wie es euch beliebt. Im Rezept schreibe ich meinen Favoriten für den Ofen-Hokkaido auf. Nehmt das Rezept einfach als Inspiration und werdet kreativ. Die Idee für den Ofen-Hokkaido ist auch nicht von mir. Am Ende des Artikels schreibe ich euch, woher ich selbst die Inspo habe.

Ob vegan, vegetarisch oder gar mit ein paar Bacon-Würfelchen getoppt -auch das ist alles euer Ding. Ich krümele gerne etwas Feta oben drüber. Ihr könnt aber auch genauso gut Feta verwenden. Hey! Wisst ihr eigentlich, dass es inzwischen etliche sojafreie Feta-Alternativen gibt? Finde ich ja großartig. Soja wird wohl nie mehr mein Freund werden, ausser Sojasauce und Misopaste. Die beiden gehen bei mir.

Übrigens: Die Kürbiskerne kannst Du ganz einfach weiterverarbeiten. Ich habe da ein ratzfatz Kürbis-Putztechnik entwickelt. Danach kannst Du die Kürbiskerne würzen und rösten. Sowas von gut und „zero waste“.

Kürbis liebe ich sehr! In allen Jahren war mir Kürbis ein treuer Begleiter und ich habe ihn immer gut vertragen, auch als nicht mehr viel ging an Lebensmitteln. Dementsprechend findest du bei mir hier eine ganze Reihe spannender Kürbis-Rezepte. Ganz besonders möchte ich euch den Butternut-Kürbis Hasselback-Style empfehlen. Kürbis auf diese Art zuzubereiten ist ebenfalls babyleicht, sehr lecker und ein Hingucker..

köstlicher Hokkaido aus dem Backofen - einfaches Rezept

Dieser Beitrag gehört wieder einmal zur Blogger-Aktion „Koch mein Rezept“

Blogger Aktion "Koch mein Rezept - der große Rezepttausch" von @volkermampft In Runde 3 wurde mir der Blog homemade & baked zugelost.  Bettina aus Bayern schreibt den Blog. Ich staunte nicht schlecht als ich las, dass sie kurz nach mir zu bloggen anfing, nämlich in 2011. Wahnsinn wie die Zeit rast! Bettina’s Blog ist eine schöne Mischung aus kunterbunten Koch- und Backrezepten, die man super in den Alltag integrieren kann. Mir fiel die Wahl schwer. Ich hatte eine ziemlich lange Liste von Nachkoch-Gerichten. Schlußendlich habe ich mich dann für Bettina’s Ofen-Kürbis entschieden und dieses Gericht à la KochTrotz interpretiert. Hier stand auch noch ein Hokkaido von einem Videodreh herum. Der wollte ja auch  mal gekocht werden. Als ich den Ofen-Kürbis bei Bettina entdeckte, waren die Würfel vollends gefallen.

Schaut doch mal bei Bettina auf dem Blog vorbei. Ich bin mir sicher, ich findet dort auch etliche Rezepte, die euch gut gefallen. ♥

Ofen-Hokkaido | einfach + so gut!

Der gebackene Hokkaido Kürbis aus dem Ofen ist so einfach und so köstlich zugleich. Ein perfektes Rezept mit wenigen und variablen Zutaten. Das Rezept ergibt 4 Beilagen oder 2 Hauptgerichte. Wir essen den Ofen-Hokkaido als Hauptgericht mit einer Scheibe Brot. Die Mengen sind Circa-Angaben, macht einfach wie es euch beliebt.

DIESES REZEPT IST

2.5 bei 2 Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 25 Min.
Arbeitszeit 35 Min.
Schwierigkeit babyleicht
Portionen 2 Hauptgerichte

Zutaten
  

  • 1 kleiner Bio-Hokkaido (oder auch ein Großer 😉 )
  • 150 g Feta-Käse (/laktosefrei)
  • 4 Zweige Thymian
  • 1 EL Honig (o. Ahornsirup)
  • 1 EL Sesamöl (o. anderes)
  • 2 Pr. Salz
  • 2 Pr. Pfeffer (optional)
  • 1 Pr. Kreuzkümmel (o. andere Gewürze)

TAUSCH-ZUTATEN

Anleitung
 

  • Backofen auf 200 °C Heißluft vorheizen (200 °C Ober-/Unterhitze) .
  • Hokkaido waschen, halbieren und Kerngehäuse entfernen. Dann in Spalten schneiden, circa 1 cm dick. TIPP: Im Artikel oben ist verlinkt, wie die Kürbiskerne weiter verwendet werden können.
  • Honig und Öl mit den Gewürzen vermischen.
  • Form fetten. Kürbisspalten auslegen und mit der Honig-Öl-Mischung bestreichen.
  • Thymianblättchen darüber streuen und den Feta darüber krümeln.
  • Auf der mittleren Schiene für circa 25 Minuten backen.
  • Gebackenen Hokkaido aus dem Ofen nehmen und genießen. Dazu passt frisch gebackenes Brot. Der Kürbis kommt so sehr gut zur Geltung.
Hast du dieses Rezept ausprobiert? Lass es deine Freunde auf Instagram wissen!Erwähne @kochtrotz oder benutze den Hashtag #kochtrotz! durch klicken.

4 thoughts on “Ofen-Hokkaido | einfach + so gut!

  1. Alex sagt:

    Hallo Steffi,

    super Rezept, was wäre denn die Alternative für Feta, wenn es kaseinfrei sein muss? ?

    1. Kochtrotz sagt:

      Hallo Alex,
      das habe ich im Artikel erwähnt. Tofu in allen Varianten, auch auf Nicht-Sojabasis. Hast Du bestimmt überlesen.
      Viele Grüße
      Steffi

  2. Liebe Steffi,
    ich freue mich, dich mit diesem Rezept inspiriert zu haben. Und vielen Dank, dass du mich daran erinnerst, ich hab hier auch noch einen Hokkaido, der auf Verarbeitung wartet 🙂 Mit Sesamöl kann ich mir den Kürbis auch richtig gut vorstellen.
    Von Bananenkürbis habe ich noch nie gehört, wenn ich mal die Gelegenheit habe, werde ich ihn auf jeden Fall ausprobieren!
    Viele Grüße, Bettina

    1. Kochtrotz sagt:

      Liebe Bettina,
      das war eine super Inspiration. Ich habe mir aber noch ein paar andere Rezepte von Deinem Blog notiert und werde sicher noch das ein oder andere nachmachen.
      Viele Grüße
      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




MEINe Bücher

Meine beliebten Koch- und Backbücher mit dem einzigartigen KochTrotz Zutaten-Baukasten. Pro Zutat kannst du bis zu 3 Tausch-Zutaten wählen. Die Rezepte in meinen Büchern habe ich für alle Hauptallergene und die häufigsten Nahrungstitel-Intoleranzen entwickelt. Zudem kannst du alle Rezepte wahlweise vegan zubereiten.

Nichts verpassen!​

Lass dich kostenlos per Email über die neuesten Beiträge informieren.

Share on email
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on telegram
Share on linkedin

Copyright 2021 by KochTrotz® | Alle Rechte vorbehalten | all rights reserved

Lass dich kostenlos per Email über die neuesten Rezepte und Beiträge informieren.