Walnuss-Lebkuchen

Ich muss ja echt sagen, ich hatte mir das Lebkuchen-Backen deutlich komplizierter und aufwändiger vorgestellt. Also das geht echt super.

Walnuss-Lebkuchen
Rezept bewerten
Stimmen: 3
Bewertung: 5
Sie:
Druckversion
MENGE
1 Portion(en)
VORBEREITUNG
45 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
35 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
normal
ZUTATEN
  • 50gMarzipanrohmasse, wenn möglich Honigmarzipan
  • 0.5StückBio-Zitrone
  • 200gWalnüsse
  • 100ggetrocknete Aprikosen
  • 2TLPottasche
  • 1ELZimtpulver
  • 0.5TLPimentpulver
  • 0.5TLNelkenpulver
  • 1StückEi Gr. M
  • 100gRohrzucker
  • 4StückObladen (100 x 145 mm)
  • Glasur:
Glasur:
  • 100g Puderzucker (aus Rohrzucker) 100 g
  • 1ELButter
  • 32StückWalnuss-Hälften
ZUBEREITUNG
  1. 1. 200 g Nüsse ganz fein mahlen (Blitzhacker). Aprikosen von Hand ganz fein würfeln.

    Marzipan in kleine Stücke würfeln. Von der Zitrone die Schale fein abreiben und den Saft auspressen.

    Ei und Rohrzucker für mindestens 5 Minuten schaumig schlagen. Ganz zum Schluss die Pottasche unterrühren.

    Nun alle restlichen Zutaten unter den Teig heben. Vorsichtig und gleichmäßig auf die

    Oblaten streichen, dabei keinen Rand freilassen.

    Ofen auf 130 Grad Umluft (150 Grad klassisch) vorheizen.

    Oblaten auf ein Blech mit Backpapier setzen und 35 Minuten backen.

    Puderzucker und 1 – 2 EL Wasser erhitzen und verrühren. Butter dazugeben und schmelzen lassen. Die noch heißen Lebkuchen in 8 Stücke pro Oblate schneiden und auf ein Gitter setzen. Noch warm mit der Glasur bestreichen und jeweils eine Nusshälfte auf ein Stück setzen. Fest werden lassen.
DIESES REZEPT TEILEN