Karamell-Brownies | sehr variables Rezept

Die Kombination Karamell und Schokolade kann nur schmecken! Die Karamell-Brownies sind einfach, schnell gemacht und leider g***.

Es gibt so Sachen, die gönne ich mir ab und an. Da ich quasi schon als Karamelljunkie auf die Welt gekommen bin und es bis heute liebe, gehört Karamell definitiv zu meinen „Gönnungen“ dazu, genauso wie Schokolade. Diese Karamell-Brownies vereinen meine beiden Leidenschaften. Der schokolade Brownieteig ist von der Karamellcreme durchzogen. Ohhhhh, soooo gut! Das Rezept ist dabei sehr variabel und kann von normal über glutenfrei, fructosearm bis vegan gebacken werden. Ich muss schon mal spoilern: Am Ende des Artikels lade ich euch zum Live Backen ein. Da wartet was Besonderes auf euch.

Für die Karamell-Brownies braucht ihr Karamellcreme

Klar, für Karamell-Brownies braucht ihr Karamellcreme oder auch Dulce de Leche genannt. Karamellcreme könnt ihr fertig kaufen oder selber machen. Die gekaufte Karamellcreme ist mit normaler Milch und Zucker gemacht, es gibt verschiedene Hersteller von Karamellcremes. Sucht im Web einfach mal nach Karamellcreme*. Inzwischen wird auch Karamell-Brotaufstrich angeboten. Den könnt ihr auch verwenden.

Karamellcreme selber machen

Karamellcreme könnt ihr auch einfach selber machen. Der Vorteil ist, ihr könnt dann auch auf eure individuellen Unverträglichkeiten eingehen. Da kann ich euch auch direkt mit 3 Anleitungen versorgen:

Als ganz einfache Alternative könnt Ihr auch Soft-Karamellbonbons nehmen diese hacken. Wir haben diese Toffee-Bonbons als Kinder immer Kuh-Bonbons genannt, weil da immer ne Kuh auf dem Papier aufgedruckt ist. Inzwischen gibt es sie auch in laktosefreier* und veganer* Qualität zu kaufen.

Rezept Karamell-Brownies, wahlweise glutenfrei

Karamell-Brownies glutenfrei oder normal, Ihr entscheidet!

Ihr könnt die Brownies normal mit Dinkel- oder Weizenmehl, aber auch glutenfrei backen. Das Rezept gibt beide Möglichkeiten her. Bei den glutenfreien Mehlen seid ihr sehr frei: Von Reis-, über Hirse-, Sorghum-, Quinoa-, bis hin zu Buchweizenmehl, geht alles. Ihr braucht kein Bindemittel für den glutenfreien Teig. Das Rezept ist eigentlich auch ideal für alle, die aus den verschiedensten Gründen einmal glutenfrei backen möchten.

Möchtest du jemanden mit glutenfreien Karamell-Brownies überraschen? Nur zu, das Rezept ist prima, auch wenn man noch gar nicht glutenfrei gebacken hat. Der Teig unterscheidet sich nicht wirklich von glutenhaltigem Teig.

Mögliche Kontamination, ein Hinweis: 
Backt ihr für Freunde, etc. ist  möglicherweise ist auf Kontamination zu achten. In den Küchengeräten und in Holzutensilien bleibt gerne Mehl hängen. So ist womöglich ratsam, ihr rührt den Teig mit einem Schneebesen von Hand zusammen. Das geht recht gut und so vermeidet ihr Glutenkontamination. Darauf müssen alle Menschen mit Zöliakie und Menschen, die sehr sensitiv sind, extrem drauf achten. Es wäre ja schade, wenn die leckeren Karamell-Brownies dann doch nicht genossen werden können.

* Affiliate Links 
Durch eure Käufe erhalte ich eine Provision und finanziere damit einen Teil der Server- und Technikkosten für meinen Blog. Diese betragen inzwischen mehrere Hundert Euro im Monat. 

Rezept Karamell-Brownies, wahlweise glutenfrei

Wollt Ihr die Karamell-Brownies live mit mir backen?

In den letzten Wochen habe ich schon einige Male live mit euch auf Instagram gebacken. Jetzt kommt was neues. Zorra vom Blog Kochtopf und ich gehen zusammen live und backen mit euch diese Karamell-Brownies.  Zorra und ich sind nämlich beide riesige Karamellliebhaberinnen. Da war ganz schnell klar, was wir backen werden. Zorra hat selbstverständlich auch die Brownies auf dem Blog. Bei ihr sind es Dulce de Leche Brownies. Sie hat sich bei ihrem Rezept von niemand geringerem als David Lebovitz inspirieren lassen. Ich wiederum habe Zorras Rezept genommen und mit allergenarmen Optionen bestückt und die Mengen für ein etwas größere Form (20 x 20 cm) angepasst.

Wir backen aber nicht nur! Unser Live Format heißt „Backen und Quatschen“ #backenundquatschen. Über die Jahre haben wir beide sehr viel Erfahrung mit verschiedenen Küchengeräten sammeln können. Daran möchten wir euch teilhaben lassen. Während die Brownies backen, könnt ihr uns nach Herzenslust Fragen zu verschiedenen Küchengeräten stellen.

Die Karamell-Brownies werden wir mit unterschiedlichen Geräten zubereiten. Zorra nimmt den Thermomix TM6 und backt im Airfryer und ich nehme die Cooking Chef Gourmet und backe im Dampfbackofen. Da sind wir selber schon ganz gespannt drauf, wie das so läuft. Selbstverständlich könnt ihr den Brownieteig auch mit ganz normalen Gerätschaften oder gar von Hand zubereiten. Ein normaler Backofen backt euch auch die tollsten Karamell-Brownies.

Termin – na wer hat Lust mit uns zusammen zu backen?

Termin: Samstag, 23. Mai 2020 entweder 10:30 0der 15:30. Ihr stimmt noch auf Instagram ab, welche Uhrzeit besser für euch passt.
Ort: Instagram live bei Zorra von Kochtopf oder bei mir, KochTrotz.
Vorbereitungen vor dem Live Backen: Zutaten abwiegen, bereitstellen und Backutensilien bereitlegen. Wird im Backofen gebacken, Ofen vorheizen.

Rezept Karamell-Brownies, wahlweise glutenfrei

Karamell-Brownies

Karamell-Brownies sehr variables Rezept auch glutenfrei
Druckversion
Die perfekte Kombination Schokolade und Karamell! Wer kann da schon nein sagen. Die Karamell-Brownies sind einfach und ruckzuck gemacht. Sie schmecken so unglaublich gut. Innen leicht feucht und durchzogen von der köstlichen Karamellcreme. Das Rezept ist sehr variabel und kann auch glutenfrei, laktosefrei, fructosearm und vegan zubereitet werden. Das Rezept ist für eine Form von circa 20 x 20 cm Größe.
MENGE
16 Stück
VORBEREITUNG
10 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
20 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
einfach

ZUTATEN

  • 90gButter (laktosefrei) o. Alsan
  • 130gdunkle Schokolade
  • 20gKakaopulver ungesüßt
  • 3StückEier Gr. M, Zimmertemperatur o. 3 Leinsamen-Eier
  • 120gZucker o. Getreidezucker
  • 1TLVanilleessenz
  • 1PriseSalz
  • 80 gMehl Sorte egal, s. a. u.
  • 150 gKaramellcreme o. 150 g Sahne-Toffee-Bonbons
  • 1Formmit circa 20 x 20 cm
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Welches Mehl?
Glutenhaltig: entweder Dinkelmehl Type 630 oder Weizenmehl 405 oder 550.
Glutenfrei: weißes Reismehl, Sorghummehl, Cassavamehl, Buchweizenmehl oder auch Quinoa- oder Goldhirsemehl.

Fructosearme + vegane Karamell-Brownies: 
Eine verträgliche Schokolade wählen, am besten am 70%. Getreidezucker, kristalline Reissüße oder Erythrit sind optimal. Wer es süß mag, nimmer 150 g.

Anstatt Butter eine pflanzliche Variante wie z. B. Alsan verwenden. Anstatt Eier können Leinsamen-Eier verwendet werden oder Apfelmus (Apfel ist nicht sorbitfrei und die meisten Sorten nicht fructosearm).

Die Karamellcreme vorab selber kochen nach diesem fructosearmen und veganen Rezept.

ZUBEREITUNG

  1. 1. Backofen auf 170 °C Heißluft / 190 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Form mit Backpapier auskleiden.
  2. 2. Butter bei niedriger Temperatur schmelzen und Schokolade darin auflösen. Anschließend in die Rührschüssel geben.
    INFO: Wer die weichen Toffeebonbons nimmt, hackt sie jetzt klein.
  3. 3. Kakaopulver zugeben und auf kleinster Stufe mit dem Schneebesen (besser Flexi) der Küchenmaschine klümpchenfrei unterrühren.
  4. 4. Bei niedriger Stufe ein Ei nach dem anderen unterrühren. Zucker und Prise Salz zugeben, auch unterrühren.
  5. 5. Jetzt noch löffelweise das Mehl unterrühren.
  6. 6. Die Hälfte des Teiges in die Form geben und verteilen.
  7. 7. Die Hälfte der Dulce de Leche auf dem Teig verteilen und mit einer Gabel den Teig marmorieren. Werden gehackte Toffee-Bonbons verwendet, diese auf dem Teig verteilen.
    INFO: Die Hälfte der Toffeebonbons über die Masse verteilen.
  8. 8. Den restlichen Brownieteig in die Form füllen, darauf restliches Dulce de Leche verteilen und wieder mit einer Gabel marmorieren oder die Toffee-Bonbons verteilen.
    INFO: Die restlichen Toffeebonbons über die Masse verteilen.
  9. 9. Form auf der mittleren für circa 20 - 25 Minuten backen. Wer einen Dampfbackofen hat, backt mit wenig Dampf.
  10. 10. Form aus dem Ofen nehmen, Karamell-Brownies noch 1 - 2 Minuten in der Form ruhen lassen, dann herausnehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen.
  11. 11. Wer mag, bestäubt die Karamell-Brownies noch mit Kakaopulver.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

5 Kommentare

  1. […] der Kenwood Cooking Chef gemacht, und die Brownies im Dampfbackofen gebacken. Das Rezept für die glutenfreien Karamell-Brownies findet ihr in ihrem Blog […]

  2. Simone 21. Mai 2020 um 5:48 Uhr - Antworten

    Liebe Steffi,
    wird es danach eine Aufzeichnung geben? Das wäre total toll, da ich am Samstagnachmittag nicht zugucken kann.

    • Kochtrotz 22. Mai 2020 um 10:52 Uhr - Antworten

      Liebe Simone,
      wenn es klappt, speichern wir das Video ab.
      Viele Grüße
      Steffi

  3. Dorota 20. Mai 2020 um 12:34 Uhr - Antworten

    Liebe Steffi!
    Sicher ohne Backpulver oder Natron?Danke für Antwort.

    • Kochtrotz 20. Mai 2020 um 14:27 Uhr - Antworten

      Hallo Dorota,
      ja, das Rezept ist ohne Backtriebmittel.
      Viele Grüße
      Steffi

Willkommen bei KochTrotz

KochTrotz ist ein Foodblog und ein Reiseblog der sich an Allergiker, Menschen mit Nahrungsmittel-Intoleranzen und alle richtet, die Spaß an Ernährung und am Selbermachen haben. Weiterhin gibt es einen großen Bereich mit Reise- und Restaurantbesuchen. Reisen und Genuss trotz Einschränkungen ist mein Credo.

Kontaktdaten

KochTrotz - Genuss trotz Einschränkungen
Stefanie Grauer-Stojanovic
E-Mail: info@KochTrotz.de
Web: https://www.kochtrotz.de