Kokos-Karamell ohne Milch, Dulce de Leche vegan – jetzt auch fructosearm!

Heute habe ich Geburtstag und heute schenke ich Euch dieses fantastische Rezept.

2 Zutaten ergeben dieses unglaublich köstliche und Kuhmilchfreie Karamell-Glück.

Der Geschmack der Kokosnuß ist während des Köchelns relativ stark. Das Karamell selbst hat diesen intensiven Geschmack später nicht. Man schmeckt es schon, das ist klar.

Bitte nehmt Kokosmilch von sehr guter Qualität und möglichst ohne Zusatzstoffe.

Kokos-Karamell Kuhmilchfrei, Dulche de Leche vegan
Rezept bewerten
Stimmen: 11
Bewertung: 4.27
Sie:
Druckversion
MENGE
1 Portion(en)
VORBEREITUNG
2 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
45 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
einfach
ZUTATEN
  • 400mlKokosmilch
  • 100 g Roh-Rohrzucker und siehe unten
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Bei einer Histamin-Intoleranz nehmt am besten keine Konserven-Ware sondern Kokosmilch aus dem Tetra-Pack.

Nach meiner Erfahrung ist die deutlich verträglicher.

Inzwischen wurde das Rezept rauf und runter gekocht.
Bei Fructose-Intoleranz könnt Ihr das Dulce de Leche auch mit Sukrin kochen und zwar mit dem braunen.
Reissirup funktioniert auch!!!
Mit Agavendicksaft habe ich es nicht probiert (weil Fructose-Bombe) könnte aber auch klappen.

Selbst Kokosblütenzucker macht sich hervorragend. Dann könnte man so ein Gläschen auch flüssiges Gold nennen :)
Der Kokosblütenzucker ist ja sooo toll. Hat aber leider auch seinen Preis.

Je nach Zuckerart, müsste Ihr die Kochzeiten etwas anpassen.

ZUBEREITUNG
  1. 1.  

    kokos-karamel-milchfrei-1-1

    Dose oder Päckchen sehr gut schütteln.

    Den Inhalt mit dem Zucker in einen Topf geben und köcheln.
    Am besten auf mittlerer Stufe (bei mir 5 von 10),
    am Anfang könnt Ihr es einmal kurz aufkochen lassen.

    Das wichtigste ist, Ihr müsst immer wieder rühren. Am Anfang alle paar Minuten und wenn es anfängt dicker zu werden, dann bleibt dabei. Zum Ende hin, nur noch Rühren.

    Kokos-Karamell milchfrei

    Es dauert ca. 45 Minuten.

    Wenn die gewünschte Konstistenz erreicht ist, einfach in saubere Gläser geben und gut verschließen. Lässt sich im Kühlschrank gut aufbewahren.

    Ihr könnt Karamell-Sauce machen, dann nehmt es vom Herd solange es noch nicht ganz so dick ist. Je länger Ihr rührt und wartet, desto dicker wird es.

    So wie Ihr es hier seht, ist es nach dem erkalten fester geworden. Ungefähr wie Fudge oder die Kuh-Bonbons :).

    kokos-karamel-milchfrei-1-3

    Kokos-Karamell milchfrei

    Das ist doch einfach oder?

    Bin echt gespannt auf Eure Versuche und Kommentare.
DIESES REZEPT TEILEN