Rezeptfilter: keine Auswahl

DIY Sprossengläser selbst machen – Anleitung – einfach

Heute habe ich mal eine Do it yourself-Anleitung hier in meinem Blog. Ich glaube, das ist eine Premiere. Normalerweise bastel ich ja eher nicht, da fehlt mir absolut die Geduld für. Doch, zum einen wollte ich kein extra Geld für einen Versuch ausgeben, nämlich Sprossen zu ziehen und zum anderen geht das soooooo schnell, kostet nicht viel und ist soooo einfach. Also perfekt für mich, für meinen Blog und vielleicht auch für Euch um die Sache mal zu probieren.

Ihr könnt Sprossen in jedem größeren Glas ziehen. Ich wußte bislang auch nicht, dass das so derart einfach ist. Sobald das Glas gebastelt ist, braucht Ihr lediglich etwas Geduld. Aber zum Ziehen der Sprossen mache ich einen extra Artikel für Euch.
sprossengläser-bauen-diy-anleitung-einfach-1-6

Jetzt fragt Ihr Euch vielleicht, was hat sie bloß vor? Hahaaa, ja was denn bloß? Ich sag’s Euch. Ihr erinnert Euch an meine sojafreien veganen Joghurt? Ja klar, der ist ja schon fast ein wenig berühmt geworden (freu freu). Nun, ich habe eine weitere Methode gefunden, sojafreien veganen Joghurt herzustellen und zwar noch einfacher und noch authentischer, sprich ohne Ferment, ohne Joghurtzubereiter, ohne etwas aufkochen zu müssen, ohne Agar Agar und sogar in Roh-Qualität. Krass oder? Das hab ich nämlich auch gedacht. So, und hierzu stelle ich Euch nun nach und nach die Anleitungen bereit.

Ihr könnt nämlich, wenn Ihr wollt, den neuen Joghurt dann komplett aus selbst hergestellten Zutaten machen. Also, voll kontrolliert was drin ist. Ihr könntet aber später für den neuen Joghurt auch 2 Zutaten kaufen. Ihr müsst also nicht die extra Meile gehen. Da ich aber weiß, dass viele von Euch, lieber die selbst kontrollierte Zutaten verwenden, gehen wir jetzt den ganzen Weg gemeinsam bis hin zum neuen Joghurt.

Los geht’s:

  • -Ihr braucht ein großes Glas (mindestens 600 ml Füllvolumen) und eher hoch als breit

  •  ggf. 1 – 2 stabile Haushaltsgummis

    und die wichtigste Zutat:

  • Ihr braucht irgend ein löchriges, wasserfestes Material das nicht aus Baumwolle oder einem anderen Material ist an dem sich durch Feuchtigkeit Schimmel bilden kann.

    > Das kann eine mitteldicke Lochfolie aus Plastik sein

    > ein dünnmaschiges und ebenfalls ganz dünnes und biegbares Alublech oder

    > ein paar Lagen Tüll aus Kunstmaterial oder

    > irgend etwas ganz anderes was sich eignet und nicht schimmelanfällig ist

Ich hatte recht steifen Bastel-Tüll und so eine Stichplatte, die ich noch gefunden habe, die sich gut schneiden lässt. Guckt mal:
sprossengläser-bauen-diy-anleitung-einfach-1-9
Tüll eignet sich hervorragend weil er eigentlich immer aus Kunstfaser ist und sehr günstig zu bekommen und vor allem überall erhältlich ist.

Aus dem löchrigen Material baut Ihr quasi den Sprossenglas-Atmungs-Aufsatz (was ein Wort). Entscheidet als erstes, ob Ihr einen Einsatz in den Gläserring bastelt oder den Aufsatz einfach über das Glas stülpen wollt und mit 1 – 2 Haushaltsgummis befestigt. Sie dann so oder so aus:

Ich verwende ja immer die amerikanischen Gläser, die ohnehin einen getrennten Deckel haben. Habt Ihr sowas nicht, könnt Ihr auch das Innere des Blechdeckels Eures Glases herausschneiden, so dass Ihr den Einsatz einfach einlegen könnt, wie auf dem rechten Foto zu sehen. Es geht aber eben auch total einfach wie links auf dem Foto.

Je ja nachdem welche Art Ihr gewählt habt, schneidet Ihr jetzt aus Eurem Loch-Material den Einsatz bzw. Aufsatz.

Wenn Ihr überstülpt und mit Gummi befestigt, dann gebt dem eigentlichen Rand des Glases 4 – 5 cm im Radius zu. Am besten legt Ihr entsprechend großen Teller auf den Stoff und markiert die Schnittkanten mit einem Stift. So wie hier:
sprossengläser-bauen-diy-anleitung-einfach-1-18
Baut Ihr einen Inneneinsatz, dann umrandet direkt den Deckel mit einem Stift und markiert die Schnittkanten. So wie hier:
sprossengläser-bauen-diy-anleitung-einfach-1-10
Nehmt Ihr wie ich Tüll, nehme auf jeden Fall 2 – 3 Lagen, da sonst Fliegen in das Glas eindringen können.
Dann schneidet im Inneren der Markierung die Kreise aus.
sprossengläser-bauen-diy-anleitung-einfach-1-20
Eigentlich war’s das schon.
Sobald Ihr die Lagen habt, bitte einmal durchwaschen und trocknen. Jetzt könnt Ihr sie entweder in den Deckel legen oder stülpt sie aussen herum und befestigt sie mit den Haushaltsgummis.

Wie man die Sprossen dann zieht, zeige ich Euch im nächsten Artikel.

Easy oder? Und weil es so einfach und so nett war Sprossengläser zu basteln, gibt es hier noch kleine Foto-Galerie.

DIY Sprossengläser selbst machen - Anleitung - einfach

Druckversion
MENGE
1 Glas
VORBEREITUNG
KOCH-/BACKZEIT
keine
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
k.A.

ZUTATEN

ZUBEREITUNG

  1. 1. Die Anleitung steht oben im Text.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

44 Kommentare

  1. Petra Eßer 7. März 2019 um 11:04 Uhr - Antworten

    Hallo!
    Großes Kompliment für deinen Block. Bin über Pinterest drauf gestoßen, auf der Suche nach einer Anleitung zum Selberbauen eines Sprossenglasses. Da ich mich seid ca einem Dreiviertel Jahr vegan ernähre, bin ich neugierig auf diesen Joghurt, den du in diesem Zusammenhang erwähnst. Welcher deiner Kreationen ist das denn?
    Liebe Grüße
    Petra

  2. Petra Krautsch 13. Juli 2018 um 23:18 Uhr - Antworten

    Ja hallo
    Ich lebe seit nun fast 3 Jahren VEGAN ohne wenn und aber.
    Es ging mir noch nie so gut.
    Danke für die Anregungen spart Geld und Nerven.
    Petra

    • Kochtrotz 17. Juli 2018 um 15:30 Uhr - Antworten

      Das ist doch super liebe Petra. 🙂

  3. Thea 26. Juni 2018 um 21:39 Uhr - Antworten

    Müssen die Keimgläser nicht „auf dem Kopf“ stehen? Oder ist das nicht nötig? Wüde es nicht reichen viele kleine Löcher in den Deckel zu machen?

    • Kochtrotz 27. Juni 2018 um 12:16 Uhr - Antworten

      Hallo Thea, ich stelle sie leicht schräg nach unten. Viele Grüße Steffi

  4. Ingrid 4. März 2018 um 12:34 Uhr - Antworten

    Gute Idee, danke, ich wollte mir keinen teuren Sprossenzieher kaufen, da geht´s mir wie dir, „wieder ein Gerät mehr“, nein danke, eine einfache Lösung für tolle Ergebnisse,

    • Kochtrotz 4. März 2018 um 20:01 Uhr - Antworten

      Super Ingrid! Da freue ich mich mit dir. Viele Grüße Steffi

  5. Jeanette Ristau 17. Februar 2018 um 23:24 Uhr - Antworten

    Hey Kochtrotz,

    Danke für diese Anleitung. Mir stellt sich allerdings,die Frage ob beim Tüll oder anderenKunstoff/Lochfplien überhaupt die Lebensmittelunbedenklichkeit gegeben ist.
    Das verschiedene Kunststoffe Weichmacher oder andere Chemikalien abgeben ist ja mittlerweile bekannt. Oft steht auch sowas wie bpa frei drauf. Weisst du da genaueres. Ist Tüll wirklich unbedenklich?

    Danke und Liebe Grüsse
    Jeanette

    • Kochtrotz 17. Februar 2018 um 23:29 Uhr - Antworten

      Liebe Jeanette, bei dem den ich gekauft hatte, stand drauf „auch für den Einsatz bei Lebensmitteln“ geeignet. Aber es gibst sicher unterschiedliche Materialien. Viele Grüße Steffi

  6. Verifjee 27. Januar 2018 um 12:45 Uhr - Antworten

    Wie wäre es mit billigem FliegenGitter aus dem Drogeriemarkt?

    • Kochtrotz 27. Januar 2018 um 13:09 Uhr - Antworten

      Das klappt auch. 😊 😊

  7. Werner 18. Juni 2017 um 11:09 Uhr - Antworten

    Hallo zusammen, i denk mal ne Strumpfhose geht bestimmt auch.
    Werde es jedenfalls mit einer ausprobieren…..LG 🙂

    • Kochtrotz 18. Juni 2017 um 14:03 Uhr - Antworten

      Ja damit klappt es auch. 😊 Viele Grüße Steffi

  8. Hagmeier 12. September 2016 um 9:32 Uhr - Antworten

    Ich hab Probleme mit den kleinsamigen Sprossen wie Rucola und Kresse. Die rutschen durch alle Netze oder verstopfen die feinen.

  9. Gabriele Funken 27. Mai 2016 um 18:26 Uhr - Antworten

    Hallo,wunderbar diese Idde ! Ich habe Einkoch-Gläser auf AM von LeifH… bestellt ! Habe mir im Baumarkt Edelstahl Feingewebe gekaut und jedem Glas angepasst ! Ein Sprossenglas kostet bei uns im Bio Laden 9€ , ich habe für ein Glas selbst umfunktioniert 2,75 € aus gegeben !!! LG an alle Sprossen Fans

    • Kochtrotz 28. Mai 2016 um 14:14 Uhr - Antworten

      Hallo und super! Ja, das ist so viel günstiger. LG Steffi

  10. Melanie 18. Juni 2015 um 14:28 Uhr - Antworten

    Hallo, hast du den veganen Joghurt im Glas schon gepostet? Ich finde den nicht. Lg!

    • Kochtrotz 22. Juni 2015 um 15:29 Uhr - Antworten

      Ja, ich habe 5 Rezepte inzwischen, welchen meinst Du genau? LG Steffi

      • Sylvia Habersaat - Krüger 21. Juni 2019 um 23:12 Uhr - Antworten

        Hallo!
        Ich bin mit allem an Anfang.
        Finde Deine Seite oder Deinen Blog toll.

        • Kochtrotz 23. Juni 2019 um 12:24 Uhr - Antworten

          Das freut mich sehr liebe Sylvia.
          Dann wünsche ich Dir gutes Einfinden und viele leckere Gerichte.
          Lieben Gruß
          Steffi

  11. Sabine 7. November 2014 um 11:24 Uhr - Antworten

    Als Netz geht doch auch Fliegengitter der an Türen kommt. Er ist fester und stabiler.

  12. viola reiter 15. September 2014 um 18:09 Uhr - Antworten

    hast du den tüll in den deckel reingeklebt? oder wie hast du ihn festgemacht? und wie hast du denn inneren kreis aus dem deckel geschnitten? lg

    • viola reiter 15. September 2014 um 19:04 Uhr - Antworten

      das ausschneiden der deckel war mit einer simplen nagelschere einfacher als erwartet! 🙂

      • Kochtrotz 17. September 2014 um 11:58 Uhr - Antworten

        Hahaaaaa immer wieder was dazu lernen! Super!

    • Kochtrotz 17. September 2014 um 11:58 Uhr - Antworten

      nö, der ist so fest und hält so. Kleber und Lebensmittel würde ich nicht zusammenbringen. LG Steffi

  13. Anne 4. August 2014 um 22:16 Uhr - Antworten

    oh, oh, oooohhh, endlich! 😀 supercool von dir, das alles so auszutüfteln! jetzt muss ich erstmal nach dem probiotikum schauen. aber vorab schon mal zwei fragen: hast du auch mal hanfsamen probiert? und: kann ich auch einfach so ein bio snacky keimglas, das ja so einen kunststoffdeckel hat, benutzen? B|

  14. Lina 4. August 2014 um 14:41 Uhr - Antworten

    Danke für diese tolle Inspiration! Love it!

  15. Anke 3. August 2014 um 19:01 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi, warum brauchst Du 600 ml Gläser? Ich hätte gerade 330 ml pfandfrei Fläschchen und würde die Anleitung versuchen, damit umzusetzen. Welche Sproßen ziehst Du denn da für Joghurt? und wie viele brauchst Du dazu? Ich laß mich überraschen und warte schon gespannt auf die folgende Anleitung zum Ziehen von Sproßen für veganen Joghurt.
    Liebe Grüße Anke

    • Kochtrotz 4. August 2014 um 12:26 Uhr - Antworten

      Anke, man braucht einfach die großen Gläser sonst passt die Sache nicht rein 🙂

      • Anke 4. August 2014 um 21:18 Uhr - Antworten

        Hallo Steffi, jetzt habe ich verstanden. Du hast den Joghurt gleich in den Gläsern mit drin.

  16. Antonie 1. August 2014 um 19:13 Uhr - Antworten

    Toll, wird nachgebaut 🙂 freu mich auch schon auf die weiteren Anleitungen!

    • Kochtrotz 3. August 2014 um 6:30 Uhr - Antworten

      Hi, hoffentlich bald, ich komme gerade auch nicht mehr nach 🙂

  17. Isabella 1. August 2014 um 18:15 Uhr - Antworten

    Du bist der Wahnsinn 😀
    Was du alles ausprobierst und austüftelst!
    Ich lese deine Artikel mit großer Begeisterung.
    Und ich bin auch schon total gespannt, wie es weitergeht mit den Sprossen und Joghurt.
    Lg

  18. Barbara 1. August 2014 um 16:46 Uhr - Antworten

    Huch- jetzt bin ich aber gespannt, was die Sprossengläser mit dem Joghurt zu tun haben. Joghurt aus Sprossen??? LG 🙂

    • Kochtrotz 3. August 2014 um 6:29 Uhr - Antworten

      Hallo Barbara, es geht dabei um die Luftzirkulation 🙂

Willkommen bei KochTrotz

KochTrotz ist ein Foodblog und ein Reiseblog der sich an Allergiker, Menschen mit Nahrungsmittel-Intoleranzen und alle richtet, die Spaß an Ernährung und am Selbermachen haben. Weiterhin gibt es einen großen Bereich mit Reise- und Restaurantbesuchen. Reisen und Genuss trotz Einschränkungen ist mein Credo.

Kontaktdaten

KochTrotz - Genuss trotz Einschränkungen
Stefanie Grauer-Stojanovic
E-Mail: info@KochTrotz.de
Web: https://www.kochtrotz.de