histaminarmes Hühnchen süß-sauer

histaminarmes Hühnchen süß-sauer

Hier meine Version für DEN CHINA-KLASSIKER schlechthin.

TIPP: Minipaprikas machen das Gericht noch aromatischer. Du kannst auch Karotten und Paprikas nehmen.

Hühnchen süß-sauer histaminarm
Rezept bewerten
Stimmen: 7
Bewertung: 4.29
Sie:
Druckversion
MENGE
2 Portion(en)
VORBEREITUNG
10 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
15 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
einfach
ZUTATEN
  • 400gPaprika
  • 1StangeFrühlingszwiebel weglassen bei Unverträglichkeit
  • 1StückMango oder Ananas, Aprikose, Papaya
  • 1StückKnoblauchzehe weglassen bei Unverträglichkeit
  • 1StängelZitronengras
  • 1StückIngwer, circa 4 cm
  • 1StückChili-Schote weglassen bei Unverträglichkeit
  • 2PrisenSalz
  • 2PrisenPfeffer weglassen bei Unverträglichkeit
  • 1ELApfelessig oder Verjus (oder weglassen)
  • 300 g Hähnchenbrustfilet (sehr frisch)
  • 2ELGhee oder Öl
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Welche Säure Ihr nehmt, entscheidet Ihr bitte nach persönlicher Verträglichkeit.

Als Süß-Komponente kommen ja nach Intoleranz Ananas (FI), Mango oder auch Papaya (FI) in Frage.

Bei Fructose-Intoleranz könnt Ihr anstatt einer Zwiebel auch nur das Grün der Frühlingszwiebeln nehmen. Das wird ganz gut vertragen.

Wer Sojasauce verträgt, kann mit 2 EL Sojasauce ablöschen. Das Gericht schmeckt aber auch so ganz prima.

ZUBEREITUNG
  1. 1. Erstmal ackern, Du schnibbelst, hackst und würfelst alle Zutaten und gibst sie separiert in Schälchen.

    Hähnchenbrustfilet in feine Streifen schneiden, leicht pfeffern.

    Gemüsezwiebel vierteln und in feine Scheiben schneiden, mit der Paprika ebenso verfahren.

    Mango schälen und würfeln.

    Knoblauch, Chili, Ingwer und Zitronengras hacken. Nehmt nur das Innere, Weiche vom Zitronengras.

    Pfanne mit Öl erhitzen.

    Hähnchenbrust darin anbraten und herausnehmen.

    Zwiebeln, Knoblauch, Zitronengras, Ingwer und Chili bei mittlerer Hitze für circa 5 Minuten anschwitzen. Paprika und die Hälfte der Mangowürfel dazugeben und für weitere 5 Minuten Pfannenrühren. Hähnchen, restliche Mangowürfel, Essig und Salz dazu, nochmal 1 - 2 Minuten rühren, abschmecken und fertig.

    Gut passt auch Koriander. Aber dann ist es ja nicht mehr der China-Klassiker. :)
DIESES REZEPT TEILEN