HEXI Brot mit Hefewasser glutenfrei

Wir backen Brot mit Hefewasser ! Mein Rezept für Hexi glutenfrei.

Die letzten Tage habt ihr mit Hefewasser  auf Instagram und Youtube gemacht und es hat supergut geklappt bei euch. Ein Wahnsinn oder? Jetzt backen wir zusammen! Das habt ihr euch gewünscht und dann machen wir das auch.

Für unser gemeinsames Backen mit Hefewasser habe ich ein Rezept vorbereitet, das man glutenfrei oder mit Dinkel/Weizen zubereiten kann. Hier schreibe ich das glutenfreie Brotrezept mit Hefewasser auf. Das Brot habe ich HEXI genannt, es ist doch schon ein wenig Zauberei. Aus 3 Zutaten stellt man einfach selbst seine flüssige Hefe her und backt damit. It’s magic! Das Beste: Wir backen Brot mit Hefewasser glutenfrei und normal unnnnndddd zusammen! Ich habe euch die Termine unten auch aufgeschrieben und eure ToDo’s *hihi*.

HEXI Brot mit Hefewasser glutenfrei Rezept

Schaut es nicht gut aus das HEXI Brot mit Hefewasser? Das hier ist die glutenfreie Variante. Das Rezept ist ganz einfach zu machen, versprochen! Für dieses glutenfreie Brot braucht ich übrigens kein extra Bindemittel. Es kommt ohne aus, das war mir wichtig bei dieser Backaktion. Hexi backen wir nämlich zusammen auf Instagram und ich freue mich schon so drauf!

Der Zeitplan für unser Instragram Live-Backen mit Hefewasser

Freitag, 27. März 2020, 19:30
Da machen wir zusammen den Vorteig. und den Quellstück.

Samstag, 28. März 2020, 10:30 Uhr
Da bereiten wir den Teig zusammen zu.

Euer ToDo:
Bitte wiegt vorbereitend für beide Termine die Zutaten ab und stellt alles bereit, was ihr so dafür braucht. Ich habe euch unten alles notiert. Aber lest auch bitte vorab das Rezept einmal durch. Da wir ja live sind, ist es besser für alle, die teilnehmen, wenn alle Zutaten plus das Equipment (Küchenmaschine, etc.) am Start sind.

Das Rezept für Hexi, das Hefewasser-Brot mit Dinkel/Weizen ist auch schon online.

Noch ein paar Tipps zum Abdecken des Teiges

Der Teig trocknet recht schnell aus. Daher ist es besser eine Haube*, ein Bienenwachstuch*, eine Kuchenglocke oder ähnliches zu verwenden. Bei den Plastikhauben nehmt bitte keine Duschhauben, die ihr aus Hotels von „irgendwo“ mitbringt. Diese sind nicht lebensmittelecht und darin sind Weichmacher enthalten.

Weitere Rezepte mit Hefewasser

* Amazon Affiliate Links 
Durch eure Käufe bei Amazon erhalte ich eine kleine Provision und finanziere damit einen Teil der Server- und Technikkosten für meinen Blog. Diese betragen inzwischen um die 200 € im Monat.  

 

HEXI Brot mit Hefewasser glutenfrei

HEXI Brot mit Hefewasser glutenfrei Rezept
Druckversion
Ein einfaches, gesundes und glutenfreies Kastenbrot mit Hefewasser. Der Clou, das Rezept kommt sogar ohne Bindemittel aus. Das Brot heißt HEXI, schmeckt sehr aromatisch und hält sich lange frisch.
MENGE
1 Brot
VORBEREITUNG
15 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
50 Minuten
RUHEZEIT
12 Stunden
SCHWIERIGKEIT
einfach

ZUTATEN

Vorteig
  • 75gfeines Reismehl
  • 75 gTeffmehl (o. Buchweizenmehl)
  • 180gaktives Hefewasser (Raumtemperatur)
Quellstück
  • 50ggeschrotete Leinsamen (oder grob gemixt)
  • 100gWasser (Raumtemperatur)
Hauptteig
  • 80gfeines Reismehl
  • 80gTeffmehl (o. Buchweizenmehl)
  • 120gTapiokastärke (o. Kartoffelstärke)
  • 220gHaferflocken (glutenfrei)
  • 20gGoldleinsamenmehl (o. Leinsamenmehl)
  • 12gSalz
  • 170gaktives Hefewasser (Raumtemperatur)
  • 170gButtermilch (laktosefrei) s. a. Zutaten-Alternativen
Sonstiges
  • Glas mit Deckel für den Vorteig, ca. 0,75 l
  • Glas mit Deckel für das Quellstück, ca. 0,25 l
  • Kastenform circa 30 cm (o. Holzbackrahmen)
  • Fett für die Form
  • Backpinsel
  • Abdeckhaube (Bienenwachstuch o. ä.)
  • Wasser zum Besprühen
  • Blumespritze (optional)
  • glutenfreie Haferflocken zum Bestreuen, ca. 2 EL
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Buttermilch austauschen: 
Mein Favorit ist selbst gemachter Milchkefir. Aber den haben natürlich nicht alle. Der hausgemachte Milchkefir ist übrigens nach einer Reifezeit von 24 - 48 Stunden laktosefrei. Nach 24 h ist er histaminarm. Für die vegane Variante könnt ihr Buttermilch selbst herstellen. Ein Rezept dafür findet ihr in allen KochTrotz Büchern.

Ansonsten könnt ihr auch (veganen / laktosefreien) Naturjoghurt mit Wasser mischen bis er die Konsistenz von Buttermilch hat. Bitte eher dicklich belassen. Bitte auch beachten, dass gekaufter Kefir sehr dünn ist, wesentlich dünner als hausgemachter. Gekauften würde ich nicht unbedingt nehmen.

Das Rezept habe ich ansonsten mit keinen anderen Zutaten-Alternativen getestet. Ich weiß also nicht, ob man zum Beispiel. die Haferflocken tauschen kann. Das müsstet ihr dann bitte selbst testen.

ZUBEREITUNG

Vorteig
  1. 1. INFO: Vor dem Gebrauch das Hefewasser immer gut schwenken oder schütteln, damit sich die Hefen in der Flüssigkeit verteilen.
    Für den Vorteig Mehle mischen, Hefewasser dazugeben und gut verrühren. Ist der Teig je zu trocken, noch etwas Hefewasser zugeben. Vorteig für circa 12 Stunden bei Raumtemperatur ruhen lassen. Das Volumen soll sich um circa 50 - 100 % erhöhen und Aktivität zeigen.

    TIPP: Den fertigen Vorteig kann man bis zu 48 Stunden im Kühlschrank bis zur Verwendung aufbewahren.
Quellstück
  1. 1. Für das Quellstück Wasser mit Leinsamen mischen und abgedeckt im Raum für mindestens 3 Stunden ruhen lassen.
Hauptteig am Backtag
  1. 1. Am Backtag zuerst die Form fetten.
  2. 2. Alle trockenen Zutaten in der Rührschüssel mischen.
  3. 3. Vorteig, Quellstück, Hefewasser und Buttermilch dazugeben. Mit dem Löffel oder Küchenmaschine (K-Haken/Flachrührer) verrühren bis sich ein zäher Teig bildet. Ggf. Noch etwas mehr Flüssigkeit dazugeben. Der Teig soll etwas zäh von Löffel fallen, wie sehr dicker Pfannkuchenteig.
  4. 4. Den Teig in die gefettete Form geben und oben etwas glatt streichen. Die Form gut abdecken, am besten mit einer Plastikhaube, Bienenwachstuch oder ähnlichem. Der Teig trocknet recht schnell aus, daher ist ein Geschirrtuch nicht sehr günstig.

  5. 5. Jetzt geht der Teig. Je nach Raumtemperatur und Triebfähigkeit des Hefewassers zwischen 1 und 2 Stunden. Da der Teig recht fest ist, nimmer er nicht soooo stark an Volumen zu. Man kann die Volumenzunahme aber deutlich sehen.

  6. 6. Gegen Ende der Gehzeit den Backofen auf 250 °C Ober-Unterhitze / 230 °C Heißluft vorheizen.
  7. 7. Die Oberfläche des Teiges mit Wasser besprühen (Blumenspritze). Dann ein paar Haferlocken darauf verteilen und erneut besprühen.
  8. 8. Form in den Backofen geben, auf die mittlere Schiene. Die Temperatur auf 230 °C Ober-/Unterhitze m/ 220 °C Heißluft reduzieren. Für 15 Minuten mit Dampf backen.
  9. 9. Backofentür kurz öffnen, Dampf ablassen, Temperatur auf 200 °C Ober-/Unterhitze / 190 °C Heißluft reduzieren und für circa 35 - 40 Minuten backen. Kerntemperatur ist 99 °C.
  10. 10. Das glutenfreie HEXI aus der Form stürzen und auf einem Gitter abkühlen lassen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

24 Kommentare

  1. charly 27. April 2020 um 17:12 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi,
    ich habe Hexi jetzt zum zweiten Mal gebacken und es hat Roger tatsächlich den Rang abgelaufen und ist zu meinem Lieblingsbrot geworden. Es ist sooo lecker 🙂 Danke für das tolle Rezept.

    LG Charly

    • Kochtrotz 12. Mai 2020 um 10:53 Uhr - Antworten

      Uiiiii Charly!
      DAs ist ja ein Ding. Aber ich freue mich.
      Viele Grüße
      Steffi

  2. Martina 21. April 2020 um 16:26 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi,
    Ja, der Vorteig stand 12 Stunden im Raum und dann eine Nacht im Kühlschrank und dann nochmals 2 Stunden im Raum. Ebenso das Quellstück. Vielleicht lag es daran, denn das Hefewasser war frisch.
    Ich versuche es noch einmal!
    LG Martina

    • Kochtrotz 23. April 2020 um 17:08 Uhr - Antworten

      Liebe Martina,
      daran liegt es auch nicht, zumindest nicht, wenn du es nach meiner Anleitung zubereitet hattest. Echt merkwürdig.
      Viele Grüße
      Steffi

  3. Martina 20. April 2020 um 19:28 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi,
    Ich sollte vielleicht noch hinzufügen, dass ich den Teig nach 12 Stunden noch über Nacht gekühlt hatte. Ebenso auch das Quellstück; also 3 Stunden und über Nacht im Kühlschrank. Vielleicht ist hier das Problem.
    LG Martina

    • Kochtrotz 21. April 2020 um 13:21 Uhr - Antworten

      Liebe Martina,
      ah jetzt sehe ich erst, dass Du noch die Infos gesendet hattest. Das ist alle perfekt. Das Hefewasser, stand das sehr lange im Raum?
      Viele Grüße
      Steffi

  4. Martina 20. April 2020 um 16:43 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi,
    mein Hexi ist von der Konsistenz her toll geworden. Es riecht und schmeckt aber etwas nach „Hefewasser“ oder vielleicht besser gesagt, nach Vergorenem. Kann das sein?
    Liebe Grüße Martina

    • Kochtrotz 21. April 2020 um 13:21 Uhr - Antworten

      Liebe Martina,
      eigentlich passiert das nicht. Nur, wenn der Vorteig 14 Tage oder so im Kühlschrank stand. Auch kann es passieren, wenn der Vorteig deutlich länger als 12 Stunden im Raum stand.
      Viele Grüße
      Steffi

  5. Jutta 18. April 2020 um 12:00 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi,
    Danke für dieses unkomplizierte und leckere Rezept!
    Das glutenfreie „HEXI“ werde ich – neben dem aktuellen Standardbrot „Pablo“ – sicher noch oft backen 🙂
    Viele Grüße
    Jutta

    • Kochtrotz 18. April 2020 um 20:53 Uhr - Antworten

      Das freut mich sehr liebe Jutta.
      Viele Grüße
      Steffi

  6. Ulrike 12. April 2020 um 19:08 Uhr - Antworten

    Liebe Steffi,

    da in diesen Zeiten ja wirklich keine Hefe zu bekommen ist, habe ich mich an das Hefewasser gemacht. Vor dem Backen habe ich sicherheitshalber auch den Mehltest aus deinem Backbuch gemacht, alles prima. Aber das Backergebnis war nicht ganz einwandfrei. Sowohl bei den Nelli Brötchen als auch beim Hexi glutenfrei war die Teignaht bzw der komplette untere Brotrand total kletschig. Ansonsten ist alles schön aufgegangen und geschmacklich auch schön. Hast du eine Idee woran das liegen kann?
    Vielen Dank für die tollen Ideen und Rezepte.
    Beste Grüße,
    Ulrike

    • Kochtrotz 13. April 2020 um 13:54 Uhr - Antworten

      Hallo Ulrike,
      es ist immer schwer aus der Ferne eine „Diagnose“ zu stellen. Was du beschreibst, hört sich für mich nach einer ungleichmäßigen Hitze im Backofen an.
      Viele Grüße
      Steffi

  7. Maaike 3. April 2020 um 20:16 Uhr - Antworten

    Liebe Steffi, unglaublich was du dir immer ausdenken kannst. Ich hab heute dein Hexi glutenfrei gebacken. Hat super geklappt (so wie alle Brotrezepte aus deinem fantastischen Brotbackbuch. Das ist meine Bibel! So viele tolle Sachen, wie der tolle Brezelteig für die Laugenautos😉). Das Hexibrot ist so unglaublich lecker, schon der Duft beim Backen ist so herrlich. Mein Sohn sagte es würde riechen wie eine gute Pizza 😊und die Inhaltsstoffen sind auch super. Ich danke dir sehr! Ich bin so gespannt auf das Rezept für den Hefezopf mit Hefewasser. Das werde ich dann nächste Woche auch gleich mal testen. Ich bin so froh das es deine Website gibt! Vielen Dank nochmal
    Liebe Grüße

    • Kochtrotz 9. April 2020 um 16:50 Uhr - Antworten

      Ooooooohhhh wie mich das freut liebe Maaike!
      Das Laugenauto war echt der Hit! Das werde ich so schnell auch nicht vergessen.
      Viele Grüße und gut Back 😉
      Steffi

  8. Sophie Butze 1. April 2020 um 12:28 Uhr - Antworten

    Hey Steffi, könnte ich auch ein Quellstück aus Flohsamen oder Chiasamen herstellen? Vertrage grad keine Leinsamen. Ich backe und koche getade zwei deiner Bücher hoch und runter. Vielen Dank für dein Engagement. Lg Sophie

    • Kochtrotz 9. April 2020 um 16:41 Uhr - Antworten

      Liebe Sophie,
      aus Chiasamen kannst Du eins machen. Das klappt super und das wurde jetzt auch schon häufige gemacht.
      Freut mich, dass dir meine Bücher zusagen.
      Viele Grüße
      Steffi

  9. Brigitte 28. März 2020 um 18:25 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi,
    wie kann ich mit Dampf backen, wenn ich nicht den entsprechenden Ofen habe?
    Gruß
    Brigitte

    • Kochtrotz 31. März 2020 um 10:38 Uhr - Antworten

      Hallo Brigitte,
      einfach die Teigoberfläche etwas mehr besprühen.
      Viele Grüße
      Steffi

  10. Edith Pickel 28. März 2020 um 11:37 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi,
    leider weiß meine Tochter erst seit ein paar Tagen, dass sie auf viele Sachen allergisch ist. Habe mir gleich deine drei Bücher bestellt, haben aber leider Lieferzeiten.
    Mich interessiert dein Brot, das du mit Hefewasser backst.Wie kann ich die Buttermilch ersetzen, wenn auch lactosefreie Milchprodukte nicht gegessen werden dürfen.
    Kann ich da Essig dafür nehmen?
    Ich finde es sehr spannend was du dir da aufgebaut hast und habe dich auch schon über youtube verfolgt (Hefewasser)?
    Toll, mach weiter so! Da bist du wie ein letzter Rettungsanker für viele Allergiker!!Danke!!

    • Kochtrotz 28. März 2020 um 17:56 Uhr - Antworten

      Hallo Edith,
      ich habe es unter der Zutatenliste erklärt wie es geht. Entweder eine pflanzliche Buttermilch selbst herstellen (in jedem meiner Bücher findest Du eine Anleitung dafür) oder pflanzlichen Johgurt verdünnen.
      Viele Grüße Steffi

  11. Anne Stelter 27. März 2020 um 18:10 Uhr - Antworten

    Hallo, was könnte ich denn anstelle von hefewasser nehmen? LG Anne

    • Kochtrotz 28. März 2020 um 14:35 Uhr - Antworten

      Hallo,
      das Brotrezept habe ich extra für das Backen mit Hefewasser entwickelt. Ich habe es nicht mit anderen Triebmitteln getestet. Du kannst sicherlich auch Frischhefe oder Trockenhefe nehmen.
      Viele Grüße
      Steffi

  12. Christa Rick 27. März 2020 um 6:49 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi, das Brot hört sich gut an. Aber wo bekomme ich aktives Hefewasser? Oder mache ich das selbst? Was muss ich tun?
    Freue mich auf deine Antwort!

    Herzliche Grüße, Christa

Willkommen bei KochTrotz

KochTrotz ist ein Foodblog und ein Reiseblog der sich an Allergiker, Menschen mit Nahrungsmittel-Intoleranzen und alle richtet, die Spaß an Ernährung und am Selbermachen haben. Weiterhin gibt es einen großen Bereich mit Reise- und Restaurantbesuchen. Reisen und Genuss trotz Einschränkungen ist mein Credo.

Kontaktdaten

KochTrotz - Genuss trotz Einschränkungen
Stefanie Grauer-Stojanovic
E-Mail: info@KochTrotz.de
Web: https://www.kochtrotz.de