Frischhefe monatelang haltbar machen ohne einfrieren | Hefepulver | DIY-Trockenhefe

Frischhefe im Kühlschrank haltbar machen, die einfache Methode mit Hefepulver. Mach deine DIY-Trockenhefe!

Hefe ist seit Wochen Mangelware. Immer mal wieder findet man Frischhefe in den Läden. Teils wird Hefe gar in 500 g oder gar 1 Kilo Würfeln verkauft. Das ist ja der Wahnsinn, nicht wahr? Frischhefe hält sich nicht lange und verliert schnell ihre Triebkraft. Also muss man schauen, wie man sie haltbar macht, bekommt man denn welche. Heute zeige ich euch, wie ihr mit einer einfachen Methode eure Frischhefe über Wochen und sogar haltbar machen könnt, ohne sie einzufrieren. Man stellt ganz einfach ein Hefepulver aus Frischhefe her. Ich würde sogar sagen, das ist eine DIY-Trockenhefe mit den Vorteilen der Frischhefe und voller Triebfähigkeit.

Diese Methode, Hefepulver aus Frischhefe herzustellen, eignet sich für alle, die gerade einen kleinen Vorrat an Frischhefe haltbar machen wollen. Sie eignet sich aber auch besonders für diejenigen, die grundsätzlich mit wenig Hefe backen und für die ein Hefewürfel mit 42 g sehr lange hält.

Frischhefe wochenlang haltbar machen ohne einfrieren Hefepulver

Diese Methode stammt nicht von mir. Das erste Mal habe ich vor langer Zeit darüber gelesen. Damals hatte ich ein wenig recherchiert und festgestellt, dass diese Methode der Frischhefe-Konservierung schon was älter ist. In Ländern, in denen Hefe nicht allseits verfügbar ist, macht man sie auf diese Art schon Jahrzehnte länger haltbar. Jetzt ist das Thema in der Facebook Gruppe Mipano wieder präsent geworden. Ich habe die Methode ausprobiert und sie klappt meiner Meinung nach sehr gut.

Ich bin kein Freund davon Hefe einzufrieren

In den letzten Wochen gab es so viele Ideen, Hefe selbst zu machen, Hefe unendlich zu vermehren und auch Hefe einzufrieren. Ich war noch nie ein Freund davon, Hefe einzufrieren. Über die Zeit platzen beim Einfrieren die Zellwände der Hefe und sie ist nicht mehr oder nur vermindert triebfähig. Das mag weniger Tragweite haben, backt man mit recht viel Hefe (also so ab 20 g auf 500 g Mehl). Ich selbst habe mit eingefrorener Hefe keine guten Erfahrungen gemacht. Allerdings backe ich auch mit weniger Hefe als viele andere.

Stefanie vom Blog Hefe und mehr hat die Tage einen fachliche tollen Artikel zum Thema „Hefe vermehren – Mythen und Fakten“ geschrieben. Dort erklärt sie unter Punkt 2 auch genauer, was beim Einfrieren von Hefe passiert.

Die besten Methoden, eigene Triebmittel herzustellen sind, sind wohl immer noch Hefewasser und Sauerteige (auch Lievito Madre).

Hefepulver - Frischhefe im Kühlschrank für Wochen haltbar machen

Für die Herstellung von Hefepulver für die längere Hefe-Frischhaltung eignen sich sehr viele Mehle

Um Frischhefe länger haltbar zu machen, wird sie mit Mehl vermixt. Das ist alles was zu tun ist. Die Frischhefe ernährt sich dann aus den Nährstoffen / Kohlenhydraten des Mehls und bleibt so fit und verliert nichts an Triebfähigkeit. Das ist perfekt, denn genau das wollen wir ja: Frischhefe lange aufbewahren, ohne dass sie an Triebkraft verliert. Das ist also unsere DIY-Trockenhefe 😉 .

Es eignen sich:
Alle glutenhaltigen Mehle und Mehle aus Pseudogetreide (glutenfreie Mehle) mit Kohlenhydraten.

Es eignen sich NICHT:
Alle Mehle mit wenig Kohlenhydraten wie z. B. Kichererbsenmehl, Kokosmehl, alle low-carb Mehle und alle Stärkemehle. Diese Mehle geben der Hefe zu wenig Futter, um sie triebstark zu halten. Das verhält sich hier genau gleich wie mit Sauerteigen.

DIY-Trockenhefe: Gleich stelle ich das Hefepulver in zwei Ausführungen vor

In meiner kurzen Anleitung unten stelle ich das Hefepulver in Versionen vor. Einmal für die Haltbarkeit von bis zu 6 Wochen und die andere direkt für 3 Monate.

Frischhefe im Kühlschrank für Wochen haltbar machen - DIY Trockenhefe

Frischhefe wochenlang haltbar machen ohne einfrieren - Hefepulver - DIY-Trockenhefe

Frischhefe im Kühlschrank für Wochen haltbar machen
Druckversion
Eine einfache Methode um Frischhefe monatelang haltbar zu machen ohne sie einzufrieren. Es wird Hefepulver hergestellt, das man einfach im Kühlschrank aufbewahrt. Hefepulver, auch genannt DIY-Trockenhefe, kann mit sehr vielen Mehlen hergestellt werden, auch mit glutenfreien Mehlen. Die Menge kann selbstverständlich im Verhältnis angepasst werden. Low-carb Mehle und reine Stärkemehle eignen sich nicht.
MENGE
1 Würfel Frischhefe (42 g)
VORBEREITUNG
1 Minute
KOCH-/BACKZEIT
keine
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
babyleicht

ZUTATEN

Hefepulver Haltbarkeit circa 6 Wochen
  • 84gMehl
  • 42 gFrischhefe (1 Würfel)
  • 1Stücksauberes, verschließbares Glas
Hefepulver Haltbarkeit circa 3 Monate
  • 168gMehl
  • 42 gFrischhefe (1 Würfel)
  • 1Stücksauberes, verschließbares Glas
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Wer nur glutenhaltig backt, nimmt am besten Weizenmehl Type 550 oder Dinkelmehl Type 630. Ich persönlich nehme sehr gerne weißes Reismehl als Universalmehl für das Hefepulver. Es eignet sich in diesen Mengen für alle Rezepte. Reismehl eignet sich für glutenfreie und glutenhaltige Rezepturen sowie für süße als auch herzhafte Heferezepte.

Bitte nicht mit den Schneebesen vom Handrührgerät vermixen. Das wird leider nicht fein genug.

ZUBEREITUNG

Hefepulver Haltbarkeit 6 Wochen
  1. 1. Mehl in den Mixer (oder Mulit-Zerkleinerer) geben und die Frischhefe darauf bröseln.
    Hier werden 1 Teil Frischhefe und 2 Teile Mehl gemixt.
  2. 2. Mehl und Hefe auf hoher Stufe mixen, bis die Hefe fein unter das Mehl gemixt ist. Das dauert nur wenige Sekunden. Das Mehl darf keinesfalls warm werden.
  3. 3. Hefepulver in ein Glas geben. Herstellungsdatum und Mischverhältnis notieren. Glas luftdicht verschließen und im Kühlschrank aufbewahren. Es ist wichtig, dass das Glas gut verschlossen und kühl aufbewahrt wird.
    Info: Bei Weckgläsern, Dichtungsring und Klammern anbringen.
  4. 4. Verwendung von Hefepulver Haltbarkeit 8 Wochen:
    3 g Hefepulver entsprechen 1 g Frischhefe.
    Beispielmenge Frischhefe: Steht im Rezept 10 g Frischhefe werden 30 g Hefepulver entnommen. Die 20 g Mehl können der Mehlmenge im Rezept wieder abgezogen werden.
    Ist im Rezept Trockenhefe angegeben, muss der Wert mit 3 multipliziert werden, da 3 g Frischhefe immer 1 g (gekaufter) Trockenhefe entsprechen (1 Tüte Trockenhefe = 7 g Trockenhefe = 21 g Frischhefe).
Hefepulver Haltbarkeit 3 Monate
  1. 1. Die Zubereitung ist genau gleich der Methode mit 8 Wochen. Jedoch werden 1 Teil Frischhefe und 4 Teile Mehl gemixt. So hat die Hefe mehr Nahrung hat und länger hält.
    Einfach Schritt 1 - 3 ausführen.
    Info: Das Hefepulver mit der längeren Haltbarkeit braucht etwas mehr Platz.
  2. 2. Verwendung von Hefepulver Haltbarkeit 3 Monate:
    5 g Hefepulver entsprechen 1 g Frischhefe.
    Steht im Rezept 10 g Frischhefe werden 50 g Hefepulver entnommen. Die 40 g Mehl können der Mehlmenge im Rezept wieder abgezogen werden.
    Ist im Rezept Trockenhefe angegeben, muss der Wert mit 3 multipliziert werden, da 3 g Frischhefe immer 1 g (gekaufter) Trockenhefe entsprechen (1 Tüte Trockenhefe = 7 g Trockenhefe = 21 g Frischhefe).

Hinterlassen Sie einen Kommentar

14 Kommentare

  1. Sonja 6. Mai 2020 um 12:17 Uhr - Antworten

    Hast du Erfahrung ob ich es im Thermomix zerkleinern kann? Also natürlich ohne Temperatur.
    Hab auch nur 500g bekommen.

    • Kochtrotz 12. Mai 2020 um 15:43 Uhr - Antworten

      Hallo Sonja,
      das sollte klappen.
      Viele Grüße
      Steffi

  2. Melanie Fett 24. April 2020 um 6:42 Uhr - Antworten

    Wenn im Rezept dann steht 1 Würfel Hefe verwenden , wie viel Hefe Pulver benötige ich dann ?

    • Kochtrotz 24. April 2020 um 7:53 Uhr - Antworten

      Hallo Melanie,
      habe ich ja in der Anleitung erklärt. Je nachdem in welchem Verhältnis du das Pulver angesetzt hast, entweder x3 oder x5.
      Viele Grüße
      Steffi

  3. Marita Müllers 23. April 2020 um 21:32 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi, ist die Umrechnung bei Rezepten mit Trockenhefe genauso?
    Lieben Gruß, Marita

    • Kochtrotz 24. April 2020 um 7:52 Uhr - Antworten

      Hallo Marita,
      bei Trockenhefe muss man mit dem Faktor 3 zusätzlich multiplizieren, da 3 g Frischhefe in etwa 1 g Trockenhefe entsprechen.
      Viele Grüße
      Steffi

  4. Angelika 23. April 2020 um 18:51 Uhr - Antworten

    Das ist ja eine tolle Geschichte. Werde ich gleich ausprobieren. Mal sehen wie sich der Hefezopf machen lässt.

    • Kochtrotz 24. April 2020 um 7:50 Uhr - Antworten

      Hallo Angelika,
      sag gerne Bescheid.
      Viele Grüße
      Steffi

  5. Carolin 21. April 2020 um 22:29 Uhr - Antworten

    Vielen Dank, Steffi, tatsächlich gibt es hier 500 g Frischhefe am Stück. Deshalb habe ich deine Anleitung gleich ausprobiert. Beim Verhältnis 1:4 hat es suoer geklappt, bei 1:2 war das Ergebnis recht klumpig.mal sehen, wie es beim. Backen klappt.
    Nochmals Danke, liebe Grüße und bleib gesund

    • Kochtrotz 23. April 2020 um 17:12 Uhr - Antworten

      Liebe Carolin,
      500 g Hefe ist echt ein Ding! Gut, dass es mit 1:4 geklappt. Vielleicht ist die Menge von 1:2 auch zu viel für einmal im Mixer.
      Viele Grüße
      Steffi

    • Anthi 26. April 2020 um 11:09 Uhr - Antworten

      Hallo! Vielen Dank für den Beitrag!! Ich Habe leider kein Reismehl. Könnte ich Buchweizen- oder Mais- Mehl nehmen?

      • Kochtrotz 12. Mai 2020 um 10:51 Uhr - Antworten

        Hallo Anthi,
        Ja kannst Du alles machen.
        Viele Grüße
        Steffi

  6. Gabi 21. April 2020 um 17:21 Uhr - Antworten

    Tolle Anleitung – danke! Das mit der eingefrorenen und angeblich „vermehrten“ Hefe hat bei mir nämlich auch nicht geklappt!

    • Kochtrotz 23. April 2020 um 17:10 Uhr - Antworten

      Danke liebe Gabi.
      Ja, das habe ich leider von einigen gehört, dass es leider nicht geklappt hat.
      Viele Grüße
      Steffi

Willkommen bei KochTrotz

KochTrotz ist ein Foodblog und ein Reiseblog der sich an Allergiker, Menschen mit Nahrungsmittel-Intoleranzen und alle richtet, die Spaß an Ernährung und am Selbermachen haben. Weiterhin gibt es einen großen Bereich mit Reise- und Restaurantbesuchen. Reisen und Genuss trotz Einschränkungen ist mein Credo.

Kontaktdaten

KochTrotz - Genuss trotz Einschränkungen
Stefanie Grauer-Stojanovic
E-Mail: info@KochTrotz.de
Web: https://www.kochtrotz.de