Rezeptfilter: keine Auswahl

Thai Glasnudelsalat | Yum Woon Sen mit Meal Prep

Seit vielen Jahren ist der Thai Glasnudelsalat einer meiner absoluten Lieblingsgerichte!

Ich erinnere mich noch, als ich 1992 das erste Mal in Thailand war und diesen köstlichen thailändischen Glasnudelsalat namens Yum Woon Sen zum allerersten Mal kostete. Ich werde nie vergessen, was da in meinem Mund, Hirn und Körper so passierte. Es war eine unglaubliche Geschmacksexplosion. Danach war ich quasi süchtig nach dem Thai Glasnudelsalat. Er ist so köstlich, etwas pikant, leicht und sehr erfrischend.

Rezept Thai Glasnudelsalat Yum Woon Sen

Jede Thai-Familie hat Ihr eigenes Rezept für den Glasnudelsalat

In Thailand wird der Yum Woon Sen überall gegessen. Der Glasnudelsalat ist ein absolutes Standardgericht. Man bekommt ihn am Straßenstand, auf Märkten und natürlich auch in Restaurants. Alle Familien haben ihre eigenen Rezepte für diesen Salat. Sie unterscheiden sich oft nur um Nuancen. Je nach Vorliebe oder was man eben auch bekommt, wird er mit Tofu, Krabben, Hühnchen, Schwein, Rind, auch Gehacktes und teils mit Fisch serviert.

Man kann ihn auch ohne Fleisch oder Fisch bestellen. Ernährt man sich jedoch vegetarisch oder vegan, muss man arg aufpassen. Eine typische Zutat für den Thai Glasnudelsalat ist Fischsauce.

Thai Glasnudelsalat Yum Woon Sen

Über die Jahre habe ich mir mein eigenes Rezept gemacht

Seit 1992 und meinem ersten Thailand Trip, habe ich das Land inzwischen einige Male bereist. Ich hatte also ausreichend Gelegenheiten, den Thai Glasnudelsalat an verschiedenen Orten in Thailand zu genießen.

Zu Hause habe ich über viele Jahre mein eigenes Rezept optimiert. Das habe ich Euch jetzt aufgeschrieben. Uns schmeckt er so am besten und ich finde, er ist auch sehr authentisch. Ich mache ihn am liebsten mit Hühnchen oder Rind. Das Fleisch mariniere ich vorab mindestens eine Stunde. Dafür nehme ich Sesemöl und die typische asiatische Sweet Chili Sauce.

Kennt Ihr eigentlich mein zuckerfreies Rezept für die Sweet Chili Sauce und meine anderen asiatischen Rezepte?

In den Salat gehört Knoblauch. Da verwende ich immer confierten Knoblauch, der ist für uns deutlich verträglicher. Das super einfache Rezept für Ofen-Knoblauch* (ohne Stinken) habe ich auch schon hier , auf meinem Blog, veröffentlicht. Den Ofen-Knoblauch bereite ich immer direkt für ein Jahr zu, das ist echt praktisch.

Mein Rezept für den Thai Glasnudelsalat lässt sich gut vorbereiten

Inzwischen habe ich auch eine Variante entwickelt, die sich sehr gut vorbereiten lässt und prima als Meal Prep funktioniert. Der Thai Glasnudelsalat lässt sich nämlich, sofern er richtig vorbereitet wird, direkt für 2 – 3 Tage im Voraus produzieren. Dann hat mein ein tolles Essen in Sekunden! Klingt gut oder?

Übrigens!

Wusstet Ihr, dass wenn Ihr Koriander nicht mögt und ihn geschmacklich als extrem seifig empfindet, ihr nichts dafür könnt? Es ist wohl genetisch und hängt an den Geschmacksrezeptoren. Schaut mal bei Quarks wenn Euch das Thema interessiert, da gibt es mehr Material zu. Es gibt aber eine prima Alternative! Man kann Thai-Basilikum verwenden, schmeckt auch supergut im Glasnudelsalat.

Rezept Thai Glasnudelsalat Yum Woon Sen

Ein tolle Alternative für Soja-Allergiker

Üblicherweise ist im Salatdressing für den Glasnudelsalat nicht wenig Sojasauce enthalten. Soja ist ja auch nicht gerade mein Freund. Ich vertrage zwar etwas Sojasauce und auch Misopaste, aber es darf nicht zu viel sein. Alle anderen Sojapodukte vertrage ich nach wie vor nicht, außer Sojalecithin.

Schon vor vielen Jahren habe ich in USA eine super Alternative zur Sojasauce entdeckt: sie nennt sich Coconut Aminos. Das ist eine Würzsauce auf Basis von Kokosblütennektar. Der Vorteil ist, sie ist zusätzlich auch glutenfrei und enthält viel weniger Salz. Reguläre Sojasauce ist in aller Regel glutenhaltig. Natürlich gibt es inzwischen auch viele Sorten glutenfreie Sojasaucen.

Inzwischen können wir Coconut Aminos auch in Deutschland beziehen. Ich selbst verwende gerne die Coco Aminos von Big Tree Farms. Das ist sogar Bioqualität. Ihr könnt sie bei der FoodOase* oder auch bei Amazon* bestellen. Es gibt sie in zwei verschiedenen Größen: 245 und 500 ml. 

Das ist meine absolute Empfehlung für alle, denen Sojasauce in der Küche fehlt! Ich mag sie inzwischen fast lieber.

* Affiliate Links

Rezept Thai Glasnudelsalat Yum Woon Sen

Thai Glasnudelsalat | Yum Woon Sen

Rezept Thai Glasnudelsalat Yum Woon Sen
Druckversion
Mein Rezept für einen authentischen Thai Glasnudelsalat, Yum Woon Sen! Der Salat ist pikant, leicht und schmeckt sehr erfrischend. Das Rezept ist für 4 Hauptspeisen oder 8 Vorspeisen gedacht. Der thailändische Salat eignet sich auch sehr gut für Meal Prep. Einmal gemacht, hat man über Tage ein super schnelles, frisches Essen.
MENGE
4 Hauptspeisen
VORBEREITUNG
15 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
10 Minuten
RUHEZEIT
1 Stunde
SCHWIERIGKEIT
einfach

ZUTATEN

Zutaten Fleisch:
  • 300 gHühnchenfilet (oder anderes Fleisch, Rind, etc.)
  • 2ELSweet Chili Sauce
  • 1EL Sesamöl
Zutaten Dressing:
  • 3StückLimetten (nicht zu klein, sonst 4 Stück)
  • 1kleinerote Chili
  • 1Zehe Knoblauch (oder confierter Knoblauch)
  • 1Stück frischer Ingwer, ca. 4 cm
  • 3ELSojasauce (oder Coconut Aminos)
  • 1ELFischsauce
  • 1ELSesamöl
  • 1ELneutrales Öl
  • 3EL Rohrzucker (oder Kokosblütenzucker)
Zutaten Glasnudelsalat
  • 50ggehackte Erdnüsse (oder Cashewkerne)
  • 200gdünne Glasnudeln (die dünnste Sorte)
  • 2große Karotten (Gemüsepaprika schmeckt auch gut)
  • 3StangenFrühlingszwiebeln
  • 1Bund frischen Koriander (oder Thai-Basilikum)

ZUBEREITUNG

  1. 1. Fleisch in sehr feine Streifen oder Würfelchen schneiden. Mit der Sweet Chili Sauce und Sesamöl mischen. Für mindestens eine Stunde marinieren lassen.
  2. 2. Für das Dressing die Chili halbieren(mit Handschuhen) halbieren, Kerngehäuse entfernen und in feinste Ringe schneiden. Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken. Limetten auspressen und alles gut mit einander verrühren. Darauf achten, dass sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Das Dressing unbedingt abschmecken. Bis zum Gebrauch stehen lassen und dann noch einmal abschmecken.
  3. 3. Die Erdnüsse hacken und trocken in der Pfanne anrösten. Beiseite stellen und erkalten lassen.
  4. 4. Glasnudeln in eine Schüssel geben, mit kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten ruhen lassen. Danach abseihen, kalt abbrausen und abtropfen lassen.
  5. 5. Das Fleisch ohne weiteres Öl in die heiße Pfanne geben und bei guter Hitze durchbraten, dabei häufiger mal wenden. Anschließend die Pfanne von der Hitze nehmen, den Deckel aufsetzen und noch etwas ziehen lassen.
  6. 6. Die Karotte schälen und mit dem Julienne-Schneider in feinste Streifen hobeln. Frühlingszwiebeln putzen und in feinste Ringe schneiden. Koriander grob hacken.
  7. 7. Wird der Salat direkt serviert, können jetzt alle Komponenten miteinander gemischt werden. In Thailand werden die Erdnüsse, ein Teil vom Koriander und das Fleisch auch gerne einfach obenauf gelegt. Ich mag das auch sehr gerne so.
MEAL PREP Variante:
  1. 1. Bereite ich eine größere Menge Thai Glasnudelsalat vor und wir essen nur einen Teil sofort, mache ich es so:
    Ich mische das Dressing mit den Glasnudeln sehr gut durch. Dann nehme ich den Teil den wir sofort essen ab, gebe einen Teil Frühlingszwiebeln, Karotten und Koriander hinzu. Diese Zutaten mische ich. Jetzt richte ich unsere Portionen in Schalen an und gebe etwas Fleisch, Erdnüsse und Koriander oben auf.
  2. 2. Die restlichen Glasnudeln, die bereits mit dem Dressing gemischt sind gebe ich in eine passende Schüssel und menge das Fleisch darunter. Auf die Glasnudeln verteile ich dann die Karotten, Frühlingszwiebeln und den Koriander. Die Erdnüsse bewahre ich separat in einem Glas auf.
  3. 3. Die Schüssel stelle ich dann in den Kühlschrank und entnehme immer nur soviel wie wir essen. Unsere Portionen mische ich dann noch durch und gebe Erdnüsse obenauf. Der Salat hält sich 2 - 3 Tage gekühlt sehr frisch.
  4. 4. Alternativ kann man den Thai Glasnudelsalat auch direkt portionsweise in passende Gläser oder kleine Schüsselchen schichten. Dann aber mit den Erdnüssen obenauf.
    So hat man dann auch eine tolle Mahlzeit im Büro, Schule oder Uni.

    Wichtig ist, dass die Karotten, Frühlingszwiebeln und Koriander nicht direkt vermengt werden und dass der Salat gut gekühlt wird. Dann hält es sich so gut über 2 - 3 Tage und man hat ein super tolles Essen!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

2 Kommentare

  1. Dana 25. September 2019 um 12:28 Uhr - Antworten

    Hallo. Dieses coconut aminos Soße ist bestimmt nix für Menschen mit Problemen mit Histamin oder? Ich vermisse Soja Soße soooooooo

    • Kochtrotz 25. September 2019 um 14:35 Uhr - Antworten

      Hallo Dana, es kommt immer auf die Ausprägung der Histaminintoleranz an. Aber, es ist ein fermentiertes Produkt. Ich weiß aber von einigen, die die Coconut Aminos vertragen.
      Viele Grüße
      Steffi

Willkommen bei KochTrotz

KochTrotz ist ein Foodblog und ein Reiseblog der sich an Allergiker, Menschen mit Nahrungsmittel-Intoleranzen und alle richtet, die Spaß an Ernährung und am Selbermachen haben. Weiterhin gibt es einen großen Bereich mit Reise- und Restaurantbesuchen. Reisen und Genuss trotz Einschränkungen ist mein Credo.

Kontaktdaten

KochTrotz - Genuss trotz Einschränkungen
Stefanie Grauer-Stojanovic
E-Mail: info@KochTrotz.de
Web: https://www.kochtrotz.de