Paprika-Hummus macht süchtig :)

Paprika Hommos

Paprika-Hummus
Rezept bewerten
Stimmen: 7
Bewertung: 4.43
Sie:
Druckversion
MENGE
1 Portion(en)
VORBEREITUNG
15 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
60 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
einfach
ZUTATEN
  • 300 g Kichererbsen aus dem Glas oder getrocknete, dann 150 g
  • 3Stückrote Paprika 3 frische oder 1 Glas geröstete Paprika
  • 2StückKnoblauchzehen
  • 3ELZitronensaft
  • 2ELOlivenöl
  • 60mlTahini Sesampaste
  • 2PrisenSalz
  • 2PrisenPfeffer
  • 1PriseChayennepfeffer
  • 0.5TLKreuzkümmel
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Hummus einmal etwas anders. In der schnellen Version einfach fertige geröstete Paprikas aus dem Glas und Kichererbsen aus der Dose nehmen.

Etwas aufwändiger aber natürlich leckerer, die Paprika selbst rösten und getrocknete Kichererbsen selbst einweichen.

ZUBEREITUNG
  1. 1. Bei der schnellen Version einfach alle Zutaten zusammen in den Mixer geben oder mit dem Pürierstab gut pürieren. Es ist wirklich einfach.

    Bei der aufwändigeren Version am Tag vorher die Kichererbsen in kaltes Wasser einlegen. Sie müssen mindestens 12 Stunden in Wasser liegen. Am Tag darauf Kichererbsen abseihen und für ca. 15 Minuten in ungesalzenem Wasser bissfest garen. Paprikas im Backofen auf höchster Stufe rundherum grillen. Die Paprikas sollen sogar richtig schwarz werden. In einen Gefrierbeutel geben, verschließen und erkalten lassen. So löst sich die Schale besser. Sobald sie erkaltet sind, pellen.

    Nun wieder alle Zutaten zusammen fein pürieren.

    Schmeckt super zu frischgebackenem Brot.

    Die Menge ergibt ca. 500 ml. Gekühlt hält sich das Hummus einige Tage.
DIESES REZEPT TEILEN