SUCHEN
Generic filters

Oft gesucht: Proteinlow-carbglutenfreiAbnehmenvegan

Lebkuchen-Mousse au Chocolat

Lebkuchen-Mousse

Eine wunderbare Kombination aus Schokolade, Preiselbeeren und Lebkuchen: Die fluffige Lebkuchen-Mousse ist das perfekte Dessert für dein Weihnachtsmenü! Du kannst das einfache Schichtdessert ganz prima am Vortag zubereiten – ich würde sogar sagen, dass es am nächsten Tag noch besser schmeckt, weil sich das Aroma dann ganz in der fluffigen Masse ausgebreitet hat. Außerdem kannst du das Dessert ganz easy unten direkt im Rezept auf mehr Portionen hochrechnen lassen, sodass es sich auch perfekt für größere Familienfeiern eignet. Das Rezept kannst du wahlweise glutenfrei, laktosefrei, fructosearm, eifrei und vegan zubereiten. Auch eine histaminarme Variante mit weißer Schokolade ist möglich.


Die Lebkuchen-Mousse au Chocolat kannst du 2 – 3 Tage vorher zubereiten. Sie zieht dann gut durch und schmeckt immer besser. Außerdem wird die Konsistenz perfekt. Ein weiterer Pluspunkt für ein mehrgängiges und stressfreies Menü.

Mousse au Chocolat ohne Gelatine

Viele Rezepte für Mousse au Chocolat enthalten Gelatine – dabei ist sie im französischen Klassiker eigentlich nicht drin! Auch bei meiner Lebkuchen-Mousse ist sie nicht nötig und die Spekulatius-Variante (dazu gleich mehr!) kommt natürlich ebenfalls ohne Gelatine aus.

Spekulatius- statt Lebkuchen-Mousse

Du kannst dieses Dessert-Rezept auch ganz wunderbar dazu verwenden, eine Spekulatius-Mousse zuzubereiten. Dafür tauschst du einfach die Lebkuchen durch Spekulatius aus und verwendest Spekulatius-Gewürz *. Spekulatius gibt es mittlerweile auch in etlichen verträglichen Sorten, z. B. glutenfrei * und zuckerfrei *. Nimm da einfach deine Lieblingsvariante.

Natürlich kannst du das Dessert auch mit anderen Früchten kombinieren und ausprobieren, was dir am besten schmeckt. Ich könnte mir vorstellen, dass Cranberries oder Kirschen auch gut passen würden. Auch das Topping kannst du gut variieren, z. B. mit Lebkuchenkrümeln, Spekulatiuskrümeln, anderen Keks-Varianten und auch unterschiedlichen Schokoladensorten. Da kannst du dich wirklich austoben!

Weihnachtliche Desserts

Ein weihnachtliches Dessert darf doch nach dem festlichen Weihnachtsessen nicht fehlen, oder? Neben der leckeren Lebkuchen-Mousse findest du auf KochTrotz.de natürlich noch viele weitere, tolle Dessert-Rezept fürs Fest – und auch ganz viele tolle Plätzchen, Stollen und Hauptgerichte. Aber zurück zu den süßen Freuden der Weihnachtszeit. Das sind unsere drei Weihnachtsdessertlieblinge:

Käsekuchen-Dessert

wahlweise glutenfrei, laktosefrei, eifrei, vegan

Cheesecake-Bratapfel

wahlweise glutenfrei, laktosefrei, eifrei, vegan

Winter-Crumble

wahlweise glutenfrei, fructosearm, vegan

Lebkuchen-Mousse ohne Gelatine – einfach, schnell gemacht

Die geschichtete Lebkuchen-Mousse ist das perfekte Dessert für die Winterzeit und passt ganz wunderbar zum Advents- oder Weihnachtsmenü. Sie ist super einfach zuzubereiten und kann auch am Vortag vorbereitet werden. Dann hat die Lebkuchen-Mousse noch genug Zeit, ordentlich durchzuziehen.
Das Rezept kann wahlweise glutenfrei, laktosefrei, vegan, fructosearm und histaminarm zubereitet werden .

DIESES REZEPT IST

5
Zubereitungszeit 20 Min.
Ruhezeit 2 Stdn.
Schwierigkeit einfach
Portionen 6 Portionen

Equipment

Zutaten
  

  • 120 g Lebkuchen (Sorte nach Wahl)
  • 200 g Zartbitter-Schokolade
  • 2 Eier (Gr. L) davon das Eiweiß
  • 1 EL Zucker (oder Zucker-Alternative)
  • 400 g Schlagsahne
  • 2 gestr. TL Lebkuchengewürz *
  • 1/2 TL Vanilleessenz
  • 1 Glas Preiselbeeren (400 g)
  • 8 Tropfen Bittermandel-Aroma * (wahlweise)
  • 1 Prise Salz *

TAUSCH-ZUTATEN

Zucker tauschen

Zum Süßen der Mousse kannst du jede Zuckeralternative deiner Wahl verwenden – kristallin und flüssig.

Lebkuchen

Lebkuchen gibt es in den unterschiedlichsten Varianten: glutenfrei, vegan, laktosefrei, fructosearm – such dir einfach die für dich passende Variante aus.

Histaminarme Variante

Für eine histaminarme Variante, schau bitte bei den Lebkuchen, dem Lebkuchengewürz und den Preiselbeeren aus dem Glas unbedingt auf die Zutaten. Lebkuchen ohne Schokoladenüberzug oder mit weißem Schokoladenüberzug passen wunderbar. Bei den Preiselbeeren sollte keine Zitronensäure enthalten sein. Anstelle der Zartbitter-Schokolade kannst du weiße Schokolade verwenden.

Laktosefreie Variante

Laktosefreie Schlagsahne verwenden.

Vegane Variante

Sahne durch eine pflanzliche Alternative ersetzen. Bei Schokolade ggf. darauf achten, dass sie vegan ist. Die Lebkuchen-Mousse gelinkt auch mit Aquafaba. Benötigt werden 75 g Kichererbsenwasser.

Anleitung
 

  • Lebkuchen sehr fein hacken.
  • 20 g Schokolade fein reiben oder mit einem großen Messer feine Raspel schneiden. 180 g Schokolade im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen und etwas abkühlen lassen. Ist die Schokolade zu heiß, sackt die Masse später zusammen.
  • Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen.
  • Sahne und Zucker in einer weiteren Schüssel ebenfalls steif schlagen. Gegen Ende Vanilleessenz und Lebkuchengewürz hinzugeben.
  • Jetzt zuerst die flüssige Schokolade nach und nach unter die Sahne heben und anschließend den Eischnee. Am besten von Hand mit einem Schneebesen.
  • Preiselbeeren mit Bittermandelaroma verrühren.
  • Die Gläser bereitstellen. Auf den Boden der Gläser einen Esslöffel Preiselbeeren verteilen. Dann die Hälfte der gehackten Lebkuchen und die Hälfte der Mousse darauf verteilen. Dann wieder einen Esslöffel Preiselbeeren, den Rest der gehackten Lebkuchen und die restliche Schokoladen-Mousse darauf geben.
  • Die Mousse im Kühlschrank für mindestens 2 Stunden ruhen lassen. Je länger sie ruht, desto besser. Das Dessert lässt sich super am Vortag zubereiten.
  • Vor dem Servieren noch die geraspelte Schokolade obenauf verteilen.
Hast du dieses Rezept ausprobiert? Lass es deine Freunde auf Instagram wissen!Erwähne @kochtrotz oder benutze den Hashtag #kochtrotz! durch klicken.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
Aktuellste
Älteste Beliebteste
Beitragskommentare
Alle Kommentare anzeigen
Anonym

Von den 200 g Schokolade soll ich 50 g raspeln und 180 g schmelzen?
Sind 20 g raspeln und 180 g schmelzen gemeint oder
50 g raspeln und 150 g schmelzen?
Danke im Voraus

Sabrina

Hey, danke für deine Frage! Gut, dass du so aufmerksam warst, da ist uns ein Tippfehler reingerutscht. 20 g raspeln, 180 g schmelzen ist richtig!

Liebe Grüße,
Sabrina vom KochTrotz-Team

Das könnte Dir auch gefallen

Meine Bücher

Meine beliebten Koch- und Backbücher mit dem einzigartigen KochTrotz Zutaten-Baukasten. Pro Zutat kannst du aus bis zu 3 Tausch-Zutaten wählen. Die Rezepte in meinen Büchern habe ich für alle Hauptallergene und die häufigsten Nahrungsmittel-Intoleranzen entwickelt. Zudem kannst du alle Rezepte wahlweise vegan zubereiten.

Nichts verpassen!​

Lass dich kostenlos per Email über die neuesten Beiträge informieren. Und erhalte die Kochtrotz Verträglichkeitsliste.

Cookie-Einstellungen · Copyright 2022 by KochTrotz® · Alle Rechte vorbehalten · All rights reserved
* Werbung | Affiliate Links. Durch eure Käufe erhält KochTrotz eine Provision. Diese wird verwendet, KochTrotz weiter zu entwickeln und neue Services bereitzustellen.

2
0
Wir lieben Kommentare. Du auch? :-)x

Mein Newsletter

Abonniere die kostenlosen Services! Und erhalte die KochTrotz Verträglichkeitsliste.