Saftiges Low-Carb-Brot, Minibrot oder Bagels | glutenfrei, laktosefrei, fructosearm |optinal vegan – ein paar News für 2016 und meine Meinung zu Low-Carb

Hallo und frohes neues Jahr euch allen.

Überraschung zum neuen Jahr! Ich habe euch zum Start in 2016 ein Basisrezept für leckere Low-Carb-Backwaren vorbereitet. Es ist ein multifunktionales Rezept, ganz KochTrotz-Style mit vielen Varianten. Ihr könnt mit diesem Low-Carb-Basisteig Brot, Minibrot oder auch Bagels herstellen. Vor allem die Low-Carb-Bagels sind super praktisch für unterwegs.

Ich hole ein wenig aus, schreibe euch warum ich meine Ernährung wieder umstelle und was Low-Carb für mich bedeutet.

Auf Facebook hat es sich schon angekündigt, ich gehe in meine Low-Carb-Ernährung zurück und „Den Herrn KochTrotz“ nehme ich gleich mit. Die Ernährung tut uns gut und hat uns immer gut getan. Wir haben uns schon etliche Jahre Low-Carb ernährt, nur das letzte Jahr nicht wirklich. Ich habe zwei Kochbücher geschrieben und wir beide sind extrem viel gereist. Hinzu kamen bei mir doch etliche gesundheitliche Probleme, die mich schon seit Ende 2014 beeinträchtigen und ihren Tribut zollten. Nicht zuletzt hatte mir mehrmonatige hochdosierte Kortisonbehandlung etliche Kilos auf der Waage beschert. Insgesamt fühlen wir uns wohler, wenn wir auf zu viele Carbs (englische Kurzform für Kohlenhydrate) verzichten.

saftiges-low-carb-brot-bagel-minibrot-glutenfrei-laktosefrei-1-2
Die Natur hat weder mich noch meinen Mann mit einen Turbo-Stoffwechsel ausgestattet ;). Hinzu kommt, dass sowohl „Der Herr KochTrotz“ als auch ich nach wie vor, einige Einschränkungen in der Ernährung haben, die auch bleiben werden und unsere Körper dadurch auch einfach sensibler sind. Nicht zu unterschätzen ist auch meine HPU, eine Stoffwechselstörung. Der HPU kommt eine kohlenhydrat reduzierte Ernährung auch zugute.

Natürlich habt ihr auch schon mitbekommen, dass ich mich seit längerem nicht mehr vegan ernähre. Auch dies hat gesundheitliche Gründe. Ich bin wegen meiner Gesundheit zur veganen Ernährung gekommen und habe diese auch wegen meiner Gesundheit wieder beendet. Ich habe euch versprochen, darüber noch zu schreiben. Das werde ich auch tun, aber nicht jetzt. Es kommt noch die passende Gelegenheit.

Gibt es jetzt keine veganen Rezepte mehr im Blog? Ich werde weiterhin vegane Optionen in meinen Rezepten anbieten wo auch immer es möglich ist. Mein Anteil an pflanzlichen Lebensmitteln in meiner eigenen Ernährung ist nach wie vor sehr hoch und bleibt es auch.

Low-Carb bedeutet für mich: gute Lebensmittel-Qualität, der Hauptanteil meiner Ernährung bleibt weiterhin Gemüse, geeignetes Obst, verträgliche und geeignete Hülsenfrüchte, gute Fette und diese in Maßen, ausreichend Proteine und gute Kohlenhydrate. Die Ernährung muss für mich ausgewogen sein und ich mag nicht plötzlich zig Eier und Fleisch am Tag essen, nur um mich kohlenhydratarm zu ernähren. Kohlenhydrate müssen sein, aber eben die richtigen. Es ist nicht mein Ding, Zucker und andere Kohlenhydrat-Hämmer auf Xylit und Konsorten umzustellen. Ja, das kann man mal machen, ist aber für mich nicht die Lösung in meine Kuchen Zuckerersatzstoffe reinzuklatschen. 🙂 Ihr wisst was ich meine 😉 Dann lieber ab und an bewusst sündigen und die „Sünde“ genießen. Die Low-Carb-Ernährung ist für mich praktisch, da sie dauerhaft und auch bei Reisen gut funktioniert.

Gibt es jetzt nur noch Low-Carb-Rezepte hier im Blog? Nein, ihr müsst euch nicht sorgen. Es kommen auch weiterhin ganz normale Rezepte hier in den Blog, wobei „normal“ ja für meinen Blog auch relativ ist 😉 . Dafür habe ich mich bereits organisiert. Gerade für 2016 erwarten euch noch etliche Neuigkeiten rund um allergiearme Rezepte. Ihr dürft gespannt sein.

Und warum jetzt zu allererst ein Low-Carb-Brot-Rezept? Weil ich genau das Thema Brot, Brötchen, Minibrot, Bagels als allererstes „erledigt“ wissen wollte. Ich liebe Brot und Brötchen und sie sind für mich extrem praktisch für unterwegs, für ein schnelles Essen und auch für den Genuss und den Kopf! Nichts ist schlimmer als mit den Gedanken „ich darf das jetzt nicht mehr“ herumrennen zu müssen. Das macht mich kirre. Natürlich darf ich! Niemand hat mir auferlegt mich so zu ernähren und mir verboten, mein geliebtes Brot zu essen – nur jetzt eben anders :). Zudem wollte ich ein einfaches, schnelles, hefefreies Brotrezept haben und obendrein eins, das am nächsten Tag nicht wie ein GummiFlummi schmeckt. Gerade das Brot hält sich über gut 3 Tage frisch und saftig.

Hier ein paar Fotos meiner ersten glutenfreien und laktosefreien Low-Carb-Backwaren. Also früher habe ich schon Low-Carb gebacken, aber eben nie gluten- und laktosefrei.

Ich weiß jetzt schon, dass ihr mich nach den Backformen fragen werdet. Deshalb hier die Links für die Bagelform, die eigentlich eine Donutform ist und für die Minibrotform. Die Backformen müssen nicht gefettet werden. Das ist sehr praktisch. (Achtung, wenn Du einen Werbeblocker hast, dann kannst Du die Links nicht sehen). Meine Minibrotform ist vom Kaffeeröster, doch im Moment gibt es sie nicht mehr.

5802Ihr habt mich jetzt ganz oft gefragt, wo man denn bloß glutenfreie Haferkleie herbekommt. Ihr bekommt sie für einen
guten Preis bei der FoodOase für 4,69 € / 400 g. Klickt einfach hier: https://www.foodoase.de/mehle-und-zutaten/glutenfreie-haferkleie-400g.html?cache=1457393303?pid=12397

Foto © FoodOase

So, jetzt geht’s aber los mit dem Rezept. Ihr wünsche euch allen ein tolles neues Jahr und ich mach dann mal Urlaub 😉

Ach halt Moment mal noch! Am 6.1.2016, 18:20 Uhr bin ich in der WDR Servicezeit zum Thema Glyx und Ernährung. Schaut rein wenn Ihr Lust habt. Ich weiß noch gar nicht wie der Beitrag wird, ich habe ihn natürlich auch nicht vorher gesehen. Der Beitrag kommt auch in die WDR Mediathek.

Saftiges glutenfreies, glutenfreies Low-Carb-Brot, Minibrot oder Bagels|optinal vegan
Rezept bewerten
Stimmen: 18
Bewertung: 3.83
Sie:
Druckversion
MENGE
1-10 Brot, Brötchen, Bagel
VORBEREITUNG
5 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
22 - 60 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
einfach
ZUTATEN
Trockene Zutaten:
  • 50g Mandeln gemahlen
  • 50g Leinsamen fein gemahlen
  • 60gBuchweizenkleie
  • 1TLWeinsteinbackpulver
  • 1TLMeersalz
Feuchte Zutaten:
  • 150gQuark laktosefrei
  • 3StückEier
  • 1ELApfelessig
  • 50mlSprudelwasser
Optional
  • 1kleineKürbiskerne Handvoll
  • 1kleineSonnenblumenkerne Handvoll
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Quark ersetzen:
Hier könnt ihr auch jeglichen (Pflanzen)Joghurt nehmen. Ihr braucht ihn auch nicht abtropfen lassen.

Eier ersetzen: 
Für eine Low-Carb-Alternative könnt Ihr 2 leicht gehäufte Esslöffel Mandel-, Cashew- oder Erdnussbutter mit 50 ml Wasser und 1 EL Apfelessig anrühren.

Leinsamen ersetzen:
Könnt ihr durch Kichererbsenmehl (nicht histaminarm) oder auch 2 gestrichene Esslöffel gemahlene Chia-Samen ersetzen.

Buchweizenkleie ersetzen: 
Ich weiß, dass das Produkt schwer zu bekommen ist. Ihr könnt auch Haferkleie (glutenfrei) oder Reiskleie verwenden. Der Link für die Bezugsquelle steht oben im Text.

Allergie- und Intoleranzinfo: 
Mandeln werden bei Histamin-Intoleranz häufig sehr gut vertragen. Leinsamen, Buchweizen und Kichererbsen eher nicht so gut, dafür Chia-Samen.
Mandeln sind keine Nüsse und werden von Nussallergikern oft gut vertragen.
Alle genannten sind keine Nüsse, werden aber von Nussallergikern oft dennoch nicht vertragen.

Sonnenblumen- und Kürbiskerne sind ohnehin optionale Zutaten. Sie können bei Unverträglichkeit auch weggelassen werden.

ZUBEREITUNG
  1. 1. Einfach alle trockenen Zutaten vermischen und dann alle feuchten Zutaten mit einem Löffel untermischen.

    Den Teig für 5 Minuten ruhen lassen.

    Dann in die entsprechende Form geben. Optional noch mit Kernen bestreuen.
    saftiges-low-carb-brot-bagel-minibrot-glutenfrei-laktosefrei-4

    Der Teig ergibt ein kleinere Brot für eine Kastenform circa 17 cm.
    Cira 9 - 10 Bages oder circa 6 Minitbrote.

    Bei 150 Grad Umluft oder 160 Grad Ober-Unterhitze backen.

    Backzeiten: 
    Brot circa 1 Stunde.
    Minibrot circa 27 Minuten
    Bagels circa 22 Minuten

    Tipp: Das Brot und die Minibrote könnt Ihr auch 5 - 10 Minuten vor Ablauf der Backzeit aus der Form holen und dann ohne Form zu Ende backen. Dann wird es knuspriger.

    Ist doch wirklich einfach oder?
    saftiges-low-carb-brot-bagel-minibrot-glutenfrei-laktosefrei-12
DIESES REZEPT TEILEN