Traumstücke – glutenfrei, sojafrei, vegan auf Wunsch fructosearm – sehr variabel

traumstuecke-vegan-sojafrei-fructosearm-1-7

Seit ein paar Monaten sind die Traumstücke in den Foodblogs der Ober-Mega-Super-Hype.

Ich verfolgte immer lechzend die Posts und Beiträge überall. Warum auch immer hab ich nicht darüber nachgedacht, sie umzuwandeln in eine für mich und auch viele anderen verträgliche Form. Erst am letzten Samstag, als ich zum Mädels-Schrott-Wichteln war, als ich meine Finger kaum bei mir halten konnte, als die Traumstück-Dose geöffnet wurde, dachte ich: Wieso machst Du sie nicht einfach und backst sie nach und zwar verträglich? Also habe ich glutenfreie, eifreie, laktosefreie, sojafreie Traumstücke gebacken.

Jetzt habe ich es endlich getan und sie sind direkt geglückt. Natürlich musste ich das Rezept komplett ummodeln. Ich muss ja ohne Soja und will ohne Eiersatz auskommen.

Der Name ist Programm, das kann ich Euch sagen. Die sind ein wenig ähnlich wie Vanillekipferl vom Geschmack, aber ganz einfach und schnell gemacht und ich finde sie sogar noch besser, mir gefällt die Konstistenz.

Ich hatte erst einmal 10 Stück als Test gebacken. Ich wollte wissen, ob sie überhaupt schmecken und auch fest bleiben bevor ich den ganzen Teig verarbeite. Als ich das erste Stück im Mund hatte und kostete wußte ich warum sie den Namen tragen.

Die Traumstücke sind nicht nur was für die Weihnachtszeit, Du kannst sie das ganze Jahr über backen. Es gibt zig Variationsmöglichkeiten. Über den Zutaten habe ich ein paar genannt.

Das Beste an den Glücklichmachern: Die sind babyleicht herzustellen. 

Das Rezept ist als Histaminarm angegeben, das viele Menschen mit Histamin-Intoleranz Mandeln gut vertragen können. Also bittet achtet auf Eure persönliche Verträglichkeit. Über den Zutaten stehen auch noch Möglichkeiten zum Ersetzen der Mandeln.

Da ich ganz oft angesprochen wurde, wie man die Traumstücke mit Ei aber glutenfrei herstellen kann, gibt es noch einen ergänzenden Beitrag und zwar hier: https://www.kochtrotz.de/2013/12/07/traumstuecke-glutenfrei-mit-ei-nach-original-kerens-backwahn/

Traumstücke - glutenfrei, sojafrei, vegan auf Wunsch fructosearm - sehr variabel
Rezept bewerten
Stimmen: 6
Bewertung: 4.5
Sie:
Druckversion
MENGE
100 Stück
VORBEREITUNG
10 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
15 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
einfach
ZUTATEN
  • 500gMehl glutenfrei
  • 200 g Mandeln gemahlen
  • 250gestrichene TLMargarine (Alsan)
  • 200mlMandelsahne
  • 2PäckchenVanillezucker (oder etwas mehr Sukrin und etwas mehr Vanillemark)
  • 1StückVanilleschote davon das Mark
  • 2ELBananen-Apfelmark oder Apfelmark
  • 1ELApfelessig
  • 2ELFlohsamenschalen gemahlen
  • 150 g Rohrzucker oder braunes Sukrin
  • 1PriseSalz
  • 100 g Puderzucker ca. oder Sukrin zu Puderzucker gemahlen
DAS BRAUCHST DU AUCH NOCH
  • 1StückFrischhaltefolie
  • 1 StückBackpapier
  • 1StückBackmatte wenn vorhanden oder großes Brett
  • 2-3ELMehl glutenfrei für die Arbeitsfläche
  • 1StückRührschüssel
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Mein Rezept ergibt circa 100 Stück. Macht einfach die Hälfte wenn Euch das zuviel ist.
Bei mir haben die 100 glutenfreien Traumstücke auf 2 Bleche gepasst.

Ich habe das erste Mal das Mehl von Dovesfarm verwendet. Es ist sehr gut wie mir scheint.
http://www.dovesfarm.co.uk/biscuits-and-cookies/gluten-free/gluten-free-plain-white-flour-1kg/
Das Mehl ist auf jeden Fall in diversen Online-Shops erhältlich.
Verträgst Du keine Mandeln? Dann nimm Cashews, Kokosraspel oder andere für Dich verträgliche Nüsse. Die kannst Du einfach auch feinmahlen.
Möchtest Du den Geschmack etwas verändern? Kein Problem. Zimt macht sich gut, Orangenschale oder auch Matcha.

Mandelsahne ist von Ecomil erhältlich.

Ich backe inzwischen sehr gerne mit dem Bananen-Apfelmark. Es ist nicht sehr aufdringlich im Geschmack. Erstaunlicherweise vertrage ich es super, obwohl ich ja große Schwierigkeiten mit Äpfeln habe wegen Sorbit und Fructose.

ZUBEREITUNG
  1. 1. Stellt eine Rührschüssel bereit.
    Da rein gebt Ihr die Margarine in Stückchen. Dann alle anderen Zutaten dazu, ausser dem Puderzucker.
    Jetzt knetet Ihr von Hand die Masse sehr gut durch. Ich hab's ja nicht so mit dem von-Hand-Kneten. Ich mach das mit der Küchenmaschine.

    Ich habe dieses Mehl verwendet und dieses Bananen-Apfel-Mark.
    traumstuecke-vegan-sojafrei-fructosearm-1-19 traumstuecke-vegan-sojafrei-fructosearm-1-11

    Wundert Euch nicht, der Teig bleibt recht weich. Das ist ok so.

    Wickelt den Teig in Frischhaltefolie und gebt ihn für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank. Der glutenfreie Teig braucht diese Zeit.

    Den Puderzucker könnt Ihr schon einmal in eine etwas größere Schüssel geben.

    Sobald die Kühlzeit beendet ist, Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze oder 160 Grad Umluft aufheizen.

    Am besten nehmt Ihr eine Backmatte oder eine andere Unterlage. Die Arbeitsplatte ist nämlich sonst total versaut danach.

    Nehmt etwas vom Teig ab, so ne kleine Handvoll Teig. Den gebt Ihr auf die bemehlte Arbeitsplatte, rollt vorsichtig eine Rolle von circa 1,5 cm Dicke. Dann schneidet Ihr Stücke von circa 2 cm ab und legt die aufs Backblech mit Backpapier.

    traumstuecke-vegan-sojafrei-fructosearm-1-13

    traumstuecke-vegan-sojafrei-fructosearm-1-14

    traumstuecke-vegan-sojafrei-fructosearm-1-12

    Die die glutenfreien Traumstücke bei 180 Grad Ober-Unterhitze / 160 Grad Umluft circa 15 Minuten backen. Jeder Backofen backt anders. Bitte guckt mal ab der zehnten Minute nach wie es den kleinen Traumstücken geht. Sie sollen nicht braun werden, höchstens minimal anbräunen. Meine haben beim ersten Durchlauf 16 Minuten gebraucht und beim zweiten sogar 18 Minuten.

    Sobald sie gebacken sind, nehmt Ihr sie heraus und setzt sie auf ein Gitter, damit sie etwas auskühlen können.

    traumstuecke-vegan-sojafrei-fructosearm-1-15

    Dann backt Ihr die zweite Ladung.

    Von der ersten Ladung nehmt Ihr so circa 10 Stück noch warme Traumstücke und gebt sie in den Schüssel mit dem Puderzucker. Jetzt vorsichtig rütteln und schwenken, so dass sich der Puderzucker rund um Eure glutenfreien Traumstücker verteilen kann. Dann nochmal auf ein Gitter setzten und auskühlen lassen.

    traumstuecke-vegan-sojafrei-fructosearm-1-17

    traumstuecke-vegan-sojafrei-fructosearm-1-18
    Fertig sind Eure Traumstücke. Die sind allergiearm und superlecker. Durch die ganzen "Sonderzutaten" werden sie auch nicht so schnell trocken wie viele glutenfreie Gebäcke, das ja leider oft tun.

    Die Traumstücke sind auch ein wunderbares Geschenk. Einfach in ein Glaspacken, verzieren und Freude, nein Traumstücke verschenken.

    In einer Blechdose halten sie sich wunderbar für ein paar Wochen.

    traumstuecke-vegan-sojafrei-fructosearm-1-20

     
DIESES REZEPT TEILEN