Zucchini Gazpacho | schnelle kalte Suppe für heiße Sommertage

Die gesunde Zucchini Gazpacho ist erfrischend und sehr gut verträglich

Der Sommer 2018 ist ja der helle Wahnsinn in Europa und vor allem in Deutschland. Wir haben seit Wochen kaum bis keinen Regen und es ist heiß, sehr heiß. Da passt so eine Zucchini Gazpacho doch ganz wunderbar in den Essensplan. Kochen und backen fällt bei vielen von uns im Moment ja aus 😉 . Eine Gazapacho ist sehr fix gemacht, gesund, sehr gut verträglich, kalorienarm und leicht. Es kommen einfach alle Zutaten in den Mixer. Dann nur pürieren, abschmecken, kühlen, servieren und genießen. Klingt doch nach einem Plan oder? Das Rezept ist für mich das perfekte Sommergericht 2018. Wer Zucchini-Schwemme hat, der wird es (vermutlich) auch deshalb lieben 🙂 .

Zucchini Gazpacho

Was ist eigentlich Gazpacho?

Gazpacho ist eine kalte Suppe, bei der die Zutaten roh püriert werden. Sie stammt ganz ursprünglich von den Mauren und war eine weiße Knoblauch-Suppe mit Brot, Gurke, Knoblauch, Salz, Wasser und Essig. Viele von uns haben in Andalusien schon die Gazpacho Andaluz probiert. Dort sind die klassischen Zutaten Gurken, Tomaten, Weißbrot, grüne Paprika, natürlich Knoblauch, Olivenöl, Essig, Wasser und Salz.

In ganz Spanien und Portugal gibt es unzählige Varianten einer Gazpacho, also einer kalten Suppe.

Die Zucchini Gazpacho KochTrotz-Style

Meine Gazpacho kommt ohne Tomaten und Brot aus und ihr kennt mich, ich habe mein eigenes Ding gemacht 😉 . Den Knoblauch könnt ihr bei meiner Variante weglassen. Ich selbst habe 2 Zehen Ofen-Knoblauch hinzu gegeben. Der ist schön mild und durch das schonende Garen im Öl ist er auch sehr viel besser verträglich. Das Rezept für den Ofen-Knoblauch werde ich auch noch hier veröffentlich. Der ist einfach grandios geworden.

Meine Zucchini Gazpacho ist allergenarm, histaminarm, fructosearm, glutenfrei, low-carb und vegan. Überhaupt konnte ich in meinem Allergiefilter alle Häkchen setzen was bedeutet, die Zucchini Gazpacko ist mega gut verträglich. Zusätzlich seid ich recht frei in den Gewürzen und bei der Zugabe von Kräutern.

Übrigens, die Suppe könnt ihr ganz wunderbar 1 – 2 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Ich mache immer das volle Rezept für 4 Portionen und wir essen sie dann auf zwei Mal. Das ist doch die perfekte Meal Prep oder? Ihr könnt die Suppe auch ganz wunderbar mitnehmen, in die Arbeit oder auch zu einem Picknick oder so. Wer mag, isst noch ein paar Cracker (das ist ein super Rezept) oder auch ne Scheibe Brot dazu.

Zucchini Gazpacho

Zucchini Gazpacho als Vor- oder Hauptspeise

Beides geht! Ihr könnt sie genauso gut als Vorspeise in kleinen Mengen reichen oder eben als Hauptgang. Die Menge vom Rezept ergibt 8 Vorspeisen oder eben 4 Hauptspeisen.

Der Tipp, wie man nicht nach Knoblauch riecht oder sogar stinkt 😉

Seit wenigen Wochen habe ich ja zusammen mit Zorra von Kochtopf.me und Barbara von Barbara’s Welt eine kleine feine Facebook-Gruppe namens KÜCHENGEPLAUDER gegründet. Dort plaudern wir mit lieben Gruppenmitgliedern über allerhand Küchenthemen.

Von Petra aus unserer netten Gruppe habe ich den „no-stinky“ Tipp erhalten und der geht so:

Man halbiert die Knoblauchzehe, entfernt den kleinen grünen Kern mit einer Messerspitze und schon stinkt man nicht mehr nach Knoblauch! Ist das nicht der Hit! Finde ich schon. Das wusste ich nicht und werde ich ab sofort immer so machen.

Übrigens, ihr seid auch alle herzlich zum KÜCHENGEPLAUDER eingeladen. Unser Umgang dort ist sehr wertschätzend und respektvoll. Egal wer sich wie ernährt, welche Allergien und Intoleranzen hat (oder auch nicht), welche Küchenausstattung vorhanden ist, alle sind Willkommen. Ich bin echt froh, dass Barbara, Zorra und ich diesen Schritt gemacht haben und die Gruppe gegründet haben.

Zucchini, Zucchini, Zucchini

Ich habe übrigens noch viele weitere Rezepte mit Zucchini hier auf dem Blog. Klickt einfach mal hier, dann kommen sie alle aufgelistet.

Zucchini Gazpacho

Zucchini Gazapacho

Zucchini Gazpacho
Druckversion
Die schnelle kalte Suppe für heiße Sommertage! Die Zucchini Gazpacho schmeckt herrlich frisch und ist auch sehr erfrischend für Geist und Körper. Dabei ist sie fix gemacht, da alle Zutaten lediglich püriert werden. Meine Gazpacho ist gesund, kalorienarm und allergenarm. JUHU, Genuss ohne Reue. Die Menge ergibt 4 Hauptspeisen oder 8 Vorspeisen.
MENGE
4 Hauptspeisen
VORBEREITUNG
10 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
keine
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
babyleicht

ZUTATEN

  • 600gZucchini (gelb oder grün)
  • 0.5großeSalatgurke (o. noch mehr Zucchinis)
  • 1große Gemüsepaprika (Farbe egal, ich hatte eine gelbe)
  • 2StangenLauchzwiebeln (o. Frühlingszwiebeln genannt)
  • 1KästchenKresse
  • 2Handvollverschiedene frische Kräuter (mehr Info unter der Zutatenliste)
  • 2Zehen Knoblauch (optional)
  • 50mlVerjus (o. Zitronensaft / milden Essig)
  • 4ELOlivenöl (o. Raspöl)
  • 4PrisenSalz
  • 2PrisenChili (optional)
  • 2PrisenPfeffer (optional)
  • 300mlWasser (circa)
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Welche Kräuter?
Grundsätzlich die, die ihr da habt oder vertragt. Es passen fasst alle Kräuter zu dieser Gazpach0 (Petersilie, Oregano, Majoran, Kerbel, Estragon, ...) Ich selbst hatte Minze, Thai-Basilikum und Koriander.

ZUBEREITUNG

  1. 1. Gemüse putzen und in grobe Stücke schneiden.
    Haben die Kräuter sehr feste Stiele, so würde ich die Blätter von den Stielen streifen. Ansonsten können sie samt Stiel verwendet werden.
  2. 2. Alle Zutaten in einen Mixer geben und so lange pürieren, bis alles zerkleinert ist und die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Wer sie dicker mag gibt weniger Wasser hinzu und wer sie dünner mag mehr Wasser.
    TIPP: Ihr könnt die Gazpacho auch mit einem leistungsfähigen Pürierstab durch pürieren. Das klappt auch sehr gut.

  3. 3. Zucchini-Gazpacho abschmecken und für mindestens 1 Stunde kalt stellen und servieren.
    TIPP: Die Gazpacho kann sehr gut vorbereitet werden und hält sich gekühlt circa 2 Tage frisch.