Oberlecker!!! Versunkener Obst-Kuchen

TIPP:
Wenn Ihr die doppelte Menge nehmt, könnt Ihr auch nen Blechkuchen machen.

Und für ein Picknick lassen sich auch bestimmt Muffins aus dem Teig backen. Schneidet dann einfach das Obst kleiner und hebt es unter den Teig.

Nach all den positiven Feedbacks, würde ich den Kuchen als „gelingsicher“ bezeichnen 🙂 auch für Back-Anfänger.

Oberlecker!!! Versunkener Obst-Kuchen - fruktosearm, glutenfrei, laktosefrei, sorbitfrei, histaminarm

So, ich hab mich neuen Herausforderungen gestellt. Wenn ich zukünftig was backen will, muss es

– fruktosearm
– glutenfrei
– laktosefrei
– histaminarm
– sorbitarm (dann bitte nicht mit Steinobst)

sein.

Herr und Frau Kochtrotz haben ja inzwischen alle Intoleranzen und Unverträglichkeiten, die man so haben kann.
Aus dem Buch „Fruktose-Unverträglichkeit“ von GU ein Rezept entdeckt, das ich abgewandelt habe.

Der Kuchen ist ohne Übertreibung superlecker! Wir haben ihn zusammen mit meinen Eltern genossen und auch sie fanden ihn klasse, sie haben keine Allergien oder dergleichen.

Ich wette, wenn Ihr den Kuchen Nicht-Allergikern zum Verkosten gebt, sie werden es nicht merken.

Genauso soll es ja sein. Wir wollen ja auch genauso genießen. Man muss nur wissen wie – hihi.

Oberlecker!!! Versunkener Obst-Kuchen - fruktosearm, glutenfrei, laktosefrei, sorbitarm, histaminarm
Rezept bewerten
Stimmen: 18
Bewertung: 4.22
Sie:
Druckversion
MENGE
1 Kuchen
VORBEREITUNG
30 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
45 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
einfach
ZUTATEN
  • 500 g Obst (nimm was Du verträgst Rhabarber, Himbeeren, Heidelbeeren, Mirabellen, etc.)
  • 2StückEier Gr. M
oder kleines Gänseei, 6 - 8 Wachteleier oder Ei-Ersatz
  • 140gErythrit alternativ Traubenzucker
  • 150gButter (laktosefrei) alternativ Margarine oder Ghee
  • 0.5StückVanilleschote, davon das Markl
oder bei Allergie ein paar Tropfen Vanillaaroma
  • 1PriseSalz
  • 1/4Stückabegriebene Schale Bio-Zitrone weglassen bei Unverträglichkeit
Bei Unverträglichkeit weglassen oder durch Orange ersetzen
  • 120mlSchlagsahne (laktosefrei) alternativ Kokosmilch
  • 150gMehl (glutenfrei)
  • 1TL(Weinstein)Backpulver
  • 40 g gehackte Mandeln alternativ 30 g Mehl
  • 1ELFett für die From
  • 2ELPuderzucker zum Bestäuben (oder auch nicht)
ZUBEREITUNG
  1. 1.

    Backofen auf 150 Grad Heißluft vorheizen oder 175 Grad klassisch.

    Obst vorbereiten. Je nach Obst entkernen, schälen, .... Aprikosen halbieren, Pfirsiche vierteln, Rhabarber in Stücke, ....

    Eier trennen und vom Eiweiß Eischnee schlagen und 40 g Traubenzucker unter den Eischnee schlagen, kühl stellen.

    Butter, restlichen Zucker, Vanille, Eigelbe, Salz und Zitronenschale schaumig rühren.

    Sahne, Mehl und Backpulver nach und nach unterrühren. Als letztes den Eischnee und die Mandeln unter den Teig heben.

    Form buttern.

    Den Teig in die Form geben und glatt streichen. Das Obst darüber verteilen. Es versinkt beim Backen.

    Den Teig circa 45 Minuten backen.

    Den Kuchen aus der Form nehmen und abkühlen lassen.

    Wer möchte, kann ihn mit wenig Puderzucker (oder auch Traubenzucker) bestäuben.

    Ganz frisch schmeckt er natürlich am besten.

DIESES REZEPT TEILEN