vegan Sour Cream – saure Sahne vegan – mit Cashews – sojafrei – für normalen Mixer und Thermomix

sour-cream-vegan-1-3

Diese vegane Saure Sahne auch genannt Sour Cream liebe ich. Ich hab immer ein Gläschen im Kühlschrank.
Das Beste vorab, sie ist SOJAFREI und kommt ohne weiteres Öl aus.

Verwende sie für alles mögliche. Einfach als Dipp und zu ganz vielen verschiedenen Gerichten, nehme sie auch als Bechamel-Saucen-Ersatz für Lasagne. Sie macht sich auch als Kleks in einer Suppe sehr gut. Ich mag sie sooooo gerne.

Ist in einem Rezept Schmand angegeben, kannst du den Schmand auch durch diese vegane Version ersetzen.

Die vegane Saure Sahne ist babyleicht herzustellen. Klappt auch mit einem normalen Multizerkleinerer. Allerdings wird sie deutlich sämiger mit einem Hochleistungs-Mixer oder dem Thermomix. Im Rezept sind beide Vorgehensweisen beschrieben. Und – ich habe auch beide Versionen selbst ausprobiert!

Kurz nachdem der Artikel online ging, häufen sich schon die Fragen zu Alternativen zu den Cashews. Ich kann mir 2 Alternativen vorstellen. Erdnüsse ungesalzen und ohne Schale und nicht geröstet, sondern einfach natur und Mandeln blanchiert könnte ich mir beides als Alternativen vorstellen. Die Mandeln unbedingt 12 Stunden in Wasser legen, sonst werden sie nicht weich genug. Erdnüsse sind ähnlich weich wie Cashews, da reicht die angegebene Zeit.
Ihr Lieben, ich habe aber weder noch probiert, kann also zum Geschmack nix sagen.
Wenn Ihr es ausprobiert, wäre es toll wenn Ihr hier von Euren Erfahrungen berichtet.  

TIPP: Die Sour Cream oder Saure Sahne lässt sich übrigens sehr gut einfrieren. Ihr könnt also gleich größere Mengen herstellen und sie portionsweise einfrieren.

vegan Sour Cream - saure Sahne vegan - mit Cashews - für normalen Mixer und Thermomix
Rezept bewerten
Stimmen: 23
Bewertung: 4.17
Sie:
Druckversion
MENGE
260 ml
VORBEREITUNG
10 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
keine
RUHEZEIT
4 Stunden
SCHWIERIGKEIT
einfach
ZUTATEN
  • 130 g Cashewnüsse
  • 130mlWasser , evtl. etwas mehr, je nach Konsistenz
  • 0.5StückBio-Zitrone davon den Saft
  • 1ELApfelessig
  • 2PrisenSalz
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Achtung, die vegane Sour Cream muss ein paar Stunden kühlen. Erst dann wird sie fest!

Die Basis sind Cashew-Nüsse. Du kannst aber genauso gut auch Cashew-Bruch verwenden. Der ist deutlich günstiger.

ZUBEREITUNG
  1. 1. Die Cashews mindestens 3 Stunden in Wasser einweichen, gerne auch über Nacht.
    Es ist wirklich wichtig die Cashews einzuweichen, sonst wird die Saure Sahne nicht sämig.

    sour-cream-vegan-1

    Dann alle Zutaten in den Mixer geben und lange mixen lassen.
    Einen normalen Mixer circa 4 Minuten auf höchster Stufe laufen lassen.

    Den Thermomix 2 Minuten auf Stufe 10.

    Erst nach dieser Zeit sind die Nüsse komplett vemixt und es ist eine cremige Konsistenz entstanden.

    Je nach Wunsch fester oder etwas flüssiger, kannst Du noch etwas Wasser dazugeben und nochmal aufmixen. Auf jeden Fall solltest Du die Sour Cream abschmecken und ggf. noch etwas Salz oder auch Säure hinzugeben.

    sour-cream-vegan-1-2

    Die Sour Cream dickt aber im Kühlschrank nach. Sie wird erst nach 2 - 3 Stunden richtig fest.

    Du kannst Deine Sour Cream bis 5 Tage im Kühlschrank aufbewahren.
DIESES REZEPT TEILEN