Rezeptfilter: keine Auswahl

leckerer low-carb Cheesecake-Auflauf mit Fruchtswirl

low-carb Cheesecake-Auflauf | kalorienarm | zuckerfrei | fettfrei

Mein Rezept für den leckeren low-carb Cheesecake-Auflauf

Heute kommt endlich der versprochene low-carb Cheesecake-Auflauf. Diesen leckeren Auflauf mache ich ab und an mittags oder nachmittags, wenn uns nach was Süßem oder Kuchen ist. Der Auflauf schmeckt schön nach Käsekuchen, ist aber kalorienarm und sehr luftig und locker.

Wer mich in letzter Zeit gesehen hat weiß, ich habe abgenommen 😉 Jahrelang gelang es mir nicht abzunehmen. Anfang des Jahres habe ich dann für meinen Mann und mich ein Konzept ausgearbeitet und seither geht es ganz gut mit dem Abnehmen. Vor allem geht es super, nicht zuzunehmen. Das ist ja bald schon wichtiger. Ich habe es tatsächlich geschafft, während unseres vierwöchigen Urlaubs vor kurzem, nicht zuzunehmen. Da bin ich schon stolz drauf.

Klar, auch uns gelüstet manchmal nach Kuchen oder anderen Leckereien. Meist muss es dann auch noch schnell gehen. Für solche Fälle habe ich inzwischen Rezepte wie diesen leckeren low-carb Cheesecake-Auflauf in petto.

Die Zutaten hierfür habe ich immer im Haus. Je nach Lust und Laune wandern die Beeren in den Auflauf, die gerade im Haus sind. Ich habe euch zu den Früchten noch etwas mehr bei den Zutaten-Alternativen aufgeschrieben.

Uns schmeckt dieser low-carb Cheesecake-Auflauf immer wieder sher gut! Danach ist der Jieper nach Süßem gestillt. Manchmal schaffe ich meine Portion kaum. So eine riesige Schüssel sind nämlich 2 volle Portionen. Ganz schön viel 😉

Eine nicht-low-carb Variante klappt natürlich auch 😉

Selbstverständlich kannst du auch ganz normalen Zucker oder Rohrzucker verwenden, Sahnequark und Frischkäse der Doppelrahmstufe schmecken natürlich auch hammermäßig. Mango schmeckt auch ganz vorzüglich im Auflauf 😉

Alle, die keine Milchprodukte vertragen, können auf pflanzliche Alternativen zurückgreifen. Fettarm sind die meisten allerdings nicht. Aber wem es egal ist, hat damit auch tolle Alternativen.

All die Zutaten passen gerade nicht in unser Ernährungskonzept. Aber ihr könnt den Cheesecake-Auflauf machen wie er für euch am besten passt.

 

leckerer low-carb Cheesecake-Auflauf mit Fruchtswirl

low-carb Cheesecake-Auflauf | kalorienarm | zuckerfrei | fettfrei
Druckversion
Das Rezept für den low-carb Cheesecake-Auflauf ist recht flexibel. Du kannst verschiedene Beeren nehmen oder die süße Deiner Wahl. Am besten verwendest du für die beiden Portionen eine Auflaufform mit 22 - 26 cm Durchmesser.
MENGE
2 Portionen
VORBEREITUNG
5 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
35 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
leicht

ZUTATEN

  • 2StückEiweiß Gr. M
  • 1PriseSalz
  • 2StückZitronen, davon den Saft oder Limetten
  • 50gErythrit
  • 1,5TLFlohsamenschalenpulver
  • 500gMagerquark (laktosefrei)
  • 100gFrischkäse (laktosefrei)
  • 200gBeeren
OPTIONAL:
  • 20gIngwer feinst gehackt
  • 1TLZimt
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Welche Früchte?

Wer am Abnehmen ist, nimmt am besten Beeren (Himbeeren, Johannisberren, Brombeeren, Heidelbeeren, Erdbeeren, etc.). Rhabarber schmeckt auch sehr lecker. Dazu einfach Rhabarberstücke mit etwas Wasser und Erythrit (oder anderer Süße) pürieren.

Anfang des Jahres habe ich noch Quittenmus ohne Zucker eingekocht. Das Quittenmus habe ich für den low-carb Cheesecake-Auflauf auf dem Foto verwendet. Normalerweise nehme ich aber Beeren. Entweder frisch oder tiefgekühlt beides geht.

Welche Milchprodukte?

Der low-carb Cheesecake-Auflauf kann mit allen möglichen Milchprodukten verschiedener Fettstufen oder laktosefrei gemacht werden. Ich persönlich verwende aktuell fettarme Sorten.

Welche Süße?

Ich verwende Erythrit. Ihr könnt die Süße eurer Wahl verwenden. Erythrit ist auch bei Fructose- und Sorbitintoleranz verträglich.

Flohsamen ersetzen?

Im Rahmen unserer eigenen Ernährungsprogramms sind die Flohsamen nicht zu ersetzen. Wer aber nicht ganz so streng unterwegs ist, kann auch Chiamehl verwenden.

ZUBEREITUNG

  1. 1. Backofen auf 160 °C Umluft oder 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. 2. Für den Fruchtswirl die Früchte pürieren.
  3. 3. In einer Schüssel Zitronensaft, Erythrit, Magerquark, Frischkäse, Flohsamenschalen und Erythrit sehr gut verrühren (am besten mit dem Pürierstab oder Küchenmaschine). Für ein paar Minuten stehen lassen.
    Zusätzlich kannst du noch Ingwer und Zimt zur Creme geben. Beide Gewürze helfen bei der Verdauung und Fettverbrennung.
  4. 4. Eiweiß mit einer Prise Salz auf höchster Stufe mit dem Schneebesen der Küchenmaschine steif schlagen.
  5. 5. Den Eischnee mit dem Schneebesen von Hand unter die Quarkmasse heben.
  6. 6. Die komplette Masse in die ungefettete Form geben.
  7. 7. Das Früchtepüree auf der Oberfläche verteilen und mit einer Gabel spiralförmig verteilen. Dabei mit der Gabel etwas hoch und runter fahren, damit sich das Püree auch etwas tiefer verteilt. Das ergibt den Fruchtswirl.
  8. 8. Bei 160 °C Umluft circa 35 Minuten backen. Aus dem Backofen holen und für 2 – 3 Minuten abkühlen lassen.
  9. 9. Jetzt noch genießen :) Bei diesem figurschlanken Auflauf fällt bei uns zu Hause der Genuss besonders hoch aus ;) ;)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

32 Kommentare

  1. Michalea 4. Juni 2019 um 13:57 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi, ich habe deinen Fruchtswirl nun bereits zweimal gemacht…oder vielmehr versucht. Beide male ist er ungenießbar leider im Müll gelandet. Beide male hat die Masse sich nicht verbunden sondern ist im Ofen geronnen. Es sah einfach „eklig“ aus. Egal wie lange ich es dann noch versucht habe im Ofen zu lassen. Hast du evtl. einen Tipp und weißt, woran das liegen könnte? Ich würde den soooo gerne einmal machen, da ich nämlich auch am abnehmen bin käme/kommt mir dieses Rezept wie gerufen 🙂
    Vielen Dank und liebe Grüße, Michaela

    • Kochtrotz 5. Juni 2019 um 9:12 Uhr - Antworten

      Liebe Michaela, das könnte am Feinheitsgrad Deiner Flohsamenschalen liegen. Sind sie zu grob, bindet die Masse nicht richtig. Du kannst einfach die doppelte Menge davon nehmen. Das sollte helfen. Viele Grüße Steffi

      • Michaela 5. Juni 2019 um 11:51 Uhr - Antworten

        Liebe Steffi, vielen Dank für deine Antwort. Ich habe die feinen Flohsamenschalen von Fiber Husk. Aber ich versuche es trotzdem einmal mit der doppelten Menge. Auch sonst habe ich mich genau an das Rezept gehalten. Aber ich probiere weiter. Ich hoffe, irgendwann sieht es appetitlich und essbar aus. Viele Grüße, Michaela

        • Kochtrotz 7. Juni 2019 um 13:56 Uhr - Antworten

          Ich drücke die Daumen lieb Michaela!

  2. Petra Führmann 25. Dezember 2018 um 15:00 Uhr - Antworten

    Hallo, vielen Dank für dieses tolle Rezept!!

    • Kochtrotz 27. Dezember 2018 um 12:54 Uhr - Antworten

      Aber sehr gerne doch liebe Petra.

  3. Katharina 6. Juni 2018 um 9:52 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi,
    hast Du Erfahrung mit Sojaquark, also Quarkalternativen? Wie verhalten die sich beim Erwärmen? Kann man damit auch diesen leckeren Kuchen machen? Abgesehen davon, dass er komplett anders schmecken wird. 🙂
    VG Katharina

    • Kochtrotz 6. Juni 2018 um 10:14 Uhr - Antworten

      Liebe Katharina, sie verhalten sich relativ ähnlich und können verwendet werden. Viele Grüße Steffi

  4. nadine 28. Februar 2018 um 2:32 Uhr - Antworten

    Hi Steffi, da LC nicht im Fokus steht; kann ich dann auch Puder- oder Rohrzucker ( wieviel g?) und Speisestäre ( wieviel g?) verwenden? Danke für Deine AW im Voraus. Dein Blog ist einsame Spitze! VG

    • Kochtrotz 28. Februar 2018 um 8:12 Uhr - Antworten

      Hallo, du kannst Zucker 1:1 nehmen und danke für das Kompliment. Viele Grüße Steffi

  5. Madeleine Güttler 11. Januar 2018 um 21:11 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi,
    Welche Alternative kann ich für die 2 Eiweiss nehmen?
    Mit meiner Histaminintoleranz vertrage ich sehr vieles nicht, auch die Fertig-Ei-Pulver nicht.
    Lg Madeleine

    • Kochtrotz 11. Januar 2018 um 22:29 Uhr - Antworten

      Hallo Madeleine, du kannst Wachteleier verwenden. Viele Grüße Steffi

  6. Anja 27. August 2017 um 21:00 Uhr - Antworten

    Hi Steffi, irgendwie wird der Auflauf bei mir nicht fest….auch nach einer Stunde war er komplett flüssig. Gibt es einen Unterschied zwischen „flohsamenschalen“ und „flohsamenschalenmehl“? Oder könnte es am agavensirup liegen? Damit hab ich nämlich gesüsst. Lg Anja

    • Kochtrotz 28. August 2017 um 6:59 Uhr - Antworten

      Hallo Anja, ja es gibt einen Unterschied. Die Flohsamen sind nicht gemahlen. Das Pulver sind gemahlenen Flohsamen und dicken besser deutlich besser an. Hilft dir das? Viele Grüße Steffi

  7. Birgit 19. August 2017 um 22:25 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi, als wir am vergangenen Montag von 1 Woche Segelurlaub nach Hause kamen, hatten wir alle Hunger auf etwas Süßes. Da hab ich denn diesen Cheesecake gemacht. Ich hatte fast alles so gemacht wie du es beschrieben hast ausser dem Süssungsmittel, da hatte ich auch Kokosblütenzucker genommen. Das Ergebnis war nicht so besonders – Cheesecake war etwas krümelig in der Mitte ansonsten hatte er sehr gut geschmeckt. Auch unser Enkelsohn hatte es geschmeckt.

    Schätze es lag am Kokosblütenzucker, dass der Cheesecake etwas krümelig geworden ist.
    Beim nächsten Mal nehme ich einen andere Zuckerart.
    Viele liebe Grüße
    Birgit

    • Kochtrotz 19. August 2017 um 22:30 Uhr - Antworten

      Hallo Birgit, ja es liegt am Kokosblütenzucker. Damit bleibt der Eischnee nicht steif. Viele Grüße Steffi

  8. Anne 5. August 2017 um 11:30 Uhr - Antworten

    Liebe Steffi,
    ich liebe solche einfache Rezepte und mach diese Käsekuchen-Derivate auch immer wieder. Gerne auch aromatisiert mit Vanille/Tonkabohne/Matcha/Getrockneten Orangen etc. oder herzhaft mit Feta und Kräutern, Salz & Pfeffer, getrockneten Tomaten und OlivenÖl.

    200g Obst ist je nach Obst für Low Carb schon ne ganze Menge, bei herzhaft ist man da meist auf der sichereren Seite 🙂

    Eine Frage habe ich zu den Flohsamen: gemahlen oder ganze? Bereits eingeweicht oder trocken?

    Liebe Grüße
    Anne

    • Kochtrotz 5. August 2017 um 12:53 Uhr - Antworten

      Hallo Anne, ja ich liebe auch die Varianten. Flohsamenpulver verwendet, wie es im Rezept steht 😊😊😊. Viele Grüße Steffi

  9. Michaela 4. August 2017 um 8:20 Uhr - Antworten

    Lieben Dank für deine Antwort. Ja, habe Flohsamenschalenpulver genommen. Die Masse war richtig schön kompakt und lecker (die Schüssel beim auskratzen hat mein Freund fast mit aufgegessen 😉 ). Hab mit dem Tupper QuickChef gerührt. Damit bekommt man solche Massen auch unglaublich gut hin. Früchste hab ich 200 g gemischt mit frischen Himbeeren und Heidelbeeren genommen (ohne irgendwas noch zugesetzt). Vielleicht hab ich die Masse und Früchte zu sehr „verquirlt“. LG Michaela

    • Kochtrotz 4. August 2017 um 8:24 Uhr - Antworten

      Nein, das glaube ich nicht. Es klingt alles perfekt. Das Einzige was ich mir vorstellen kann ist, dass es am Kokosblütenzucker liegt. Der ist basisch und zerhaut einem auch schon mal den Eischnee. Tut mir dicht leid. Viele Grüße Steffi

      • Michaela 4. August 2017 um 8:45 Uhr - Antworten

        Kein Problem. Wenn ich weiß wo ich ansetzen kann probiere ich es doch am WE gleich nochmal mit anderem Zucker 😉 Gebe nicht so schnell auf. Und da mein Freund so schon dahin geflossen ist wird der fertige Auflauf sicher ein Traum 🙂 Vielen lieben Dank für deine Antwort und Hilfe. Lieben Gruß Michaela

        • Kochtrotz 4. August 2017 um 8:47 Uhr - Antworten

          Das finde ich ja super! Nur nicht aufgeben. 💪🏾💪🏾💪🏾

  10. ela.lay@web.de 4. August 2017 um 7:20 Uhr - Antworten

    Hallo liebe Steffi, hab gestern dein tolles Rezept versucht und es ist komischerweise total gescheitert. Das Einzige was ich geändert habe ist, dass ich anstelle von Erythrit Kokosblütenzucker genommen habe. Ansonsten alles wie beschrieben. Leider ist die Masse im Ofen kriselig geworden und überhaupt nicht schön und fest. Sah wie der totale Unfall aus und weit weg von appetitlich. Hast du evtl. eine Idee woran sowas liegen kann? Vielen herzlichen Dank 🙂 LG Michaela

    • Kochtrotz 4. August 2017 um 7:24 Uhr - Antworten

      Hallo Michaela, war die Masse zuvor kompakt? Hattest du auch Flohsamenpulver genommen? Lass uns mal versuchen, den Grund herauszufinden. Viele Grüße Steffi

  11. Manuela 2. August 2017 um 20:22 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi 😊
    ich vertrage überhaupt keine MilchProdukte. normalerweise mache ich den Quark oder das Joghurt nach deiner Anleitung. das bedeutet nur immer viel Vorlauf. meinst du, ich kann auch CashewCreme nehmen? also Cashews nur mit Wasser püriert? frischKäse habe ich von simply v.
    ich hätte gerne mal etwas schnelles.. süßes im Haus. ich liebe ja den Käsekuchen aus deinem Buch. aber der dauert halt und ist mit Mehl…
    liebe grüße Manuela

    • Kochtrotz 2. August 2017 um 23:42 Uhr - Antworten

      Hallo.Manuela. Ich glaube nicht, dass das so geht. Aber nur Versuch macht klug. Das müsstest du echt ausprobieren. Viele Grüße Steffi

  12. Doro 2. August 2017 um 12:41 Uhr - Antworten

    Ich bin beeindruckt und gespannt! Ganz tolles einfaches Rezept. Die Stärke mit Flohsamen zu ersetzen, ist genial! Schmeckt er auch ohne Frischkäse mit 600g Quark?

    • Kochtrotz 2. August 2017 um 19:15 Uhr - Antworten

      Hallo Doro, gehen tut es, es schmeckt aber anders wenn du keinen Frischkäse reinmachst. Viele Grüße Steffi

  13. Michi 1. August 2017 um 20:40 Uhr - Antworten

    Liebe Steffi, das Eigelb nimmst du nicht oder?

    • Kochtrotz 1. August 2017 um 20:41 Uhr - Antworten

      Nein Michi, das verwende ich dafür nicht.

  14. Anke 1. August 2017 um 15:51 Uhr - Antworten

    Das finde ich gut. Immer was schnelles zu naschen im Haus. Diesen Auflauf kannst Du für alles verwenden.

    • Kochtrotz 1. August 2017 um 20:41 Uhr - Antworten

      Ja genau Anke, für alles mögliche 😊😊😊

Willkommen bei KochTrotz

KochTrotz ist ein Foodblog und ein Reiseblog der sich an Allergiker, Menschen mit Nahrungsmittel-Intoleranzen und alle richtet, die Spaß an Ernährung und am Selbermachen haben. Weiterhin gibt es einen großen Bereich mit Reise- und Restaurantbesuchen. Reisen und Genuss trotz Einschränkungen ist mein Credo.

Kontaktdaten

KochTrotz - Genuss trotz Einschränkungen
Stefanie Grauer-Stojanovic
E-Mail: info@KochTrotz.de
Web: https://www.kochtrotz.de