leckerer low-carb Cheesecake-Auflauf mit Fruchtswirl

low-carb Cheesecake-Auflauf | kalorienarm | zuckerfrei | fettfrei

Mein Rezept für den leckeren low-carb Cheesecake-Auflauf

Heute kommt endlich der versprochene low-carb Cheesecake-Auflauf. Diesen leckeren Auflauf mache ich ab und an mittags oder nachmittags, wenn uns nach was Süßem oder Kuchen ist. Der Auflauf schmeckt schön nach Käsekuchen, ist aber kalorienarm und sehr luftig und locker.

Wer mich in letzter Zeit gesehen hat weiß, ich habe abgenommen 😉 Jahrelang gelang es mir nicht abzunehmen. Anfang des Jahres habe ich dann für meinen Mann und mich ein Konzept ausgearbeitet und seither geht es ganz gut mit dem Abnehmen. Vor allem geht es super, nicht zuzunehmen. Das ist ja bald schon wichtiger. Ich habe es tatsächlich geschafft, während unseres vierwöchigen Urlaubs vor kurzem, nicht zuzunehmen. Da bin ich schon stolz drauf.

Klar, auch uns gelüstet manchmal nach Kuchen oder anderen Leckereien. Meist muss es dann auch noch schnell gehen. Für solche Fälle habe ich inzwischen Rezepte wie diesen leckeren low-carb Cheesecake-Auflauf in petto.

Die Zutaten hierfür habe ich immer im Haus. Je nach Lust und Laune wandern die Beeren in den Auflauf, die gerade im Haus sind. Ich habe euch zu den Früchten noch etwas mehr bei den Zutaten-Alternativen aufgeschrieben.

Uns schmeckt dieser low-carb Cheesecake-Auflauf immer wieder sher gut! Danach ist der Jieper nach Süßem gestillt. Manchmal schaffe ich meine Portion kaum. So eine riesige Schüssel sind nämlich 2 volle Portionen. Ganz schön viel 😉

Eine nicht-low-carb Variante klappt natürlich auch 😉

Selbstverständlich kannst du auch ganz normalen Zucker oder Rohrzucker verwenden, Sahnequark und Frischkäse der Doppelrahmstufe schmecken natürlich auch hammermäßig. Mango schmeckt auch ganz vorzüglich im Auflauf 😉

Alle, die keine Milchprodukte vertragen, können auf pflanzliche Alternativen zurückgreifen. Fettarm sind die meisten allerdings nicht. Aber wem es egal ist, hat damit auch tolle Alternativen.

All die Zutaten passen gerade nicht in unser Ernährungskonzept. Aber ihr könnt den Cheesecake-Auflauf machen wie er für euch am besten passt.

 

leckerer low-carb Cheesecake-Auflauf mit Fruchtswirl
low-carb Cheesecake-Auflauf | kalorienarm | zuckerfrei | fettfrei
Rezept bewerten
Stimmen: 11
Bewertung: 4.27
Sie:
Druckversion
Das Rezept für den low-carb Cheesecake-Auflauf ist recht flexibel. Du kannst verschiedene Beeren nehmen oder die süße Deiner Wahl. Am besten verwendest du für die beiden Portionen eine Auflaufform mit 22 - 26 cm Durchmesser.
MENGE
2 Portionen
VORBEREITUNG
5 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
35 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
leicht
ZUTATEN
  • 2StückEiweiß Gr. M
  • 1PriseSalz
  • 2StückZitronen, davon den Saft oder Limetten
  • 50gErythrit
  • 1,5TLFlohsamenschalenpulver
  • 500gMagerquark (laktosefrei)
  • 100gFrischkäse (laktosefrei)
  • 200gBeeren
OPTIONAL:
  • 20gIngwer feinst gehackt
  • 1TLZimt
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Welche Früchte?

Wer am Abnehmen ist, nimmt am besten Beeren (Himbeeren, Johannisberren, Brombeeren, Heidelbeeren, Erdbeeren, etc.). Rhabarber schmeckt auch sehr lecker. Dazu einfach Rhabarberstücke mit etwas Wasser und Erythrit (oder anderer Süße) pürieren.

Anfang des Jahres habe ich noch Quittenmus ohne Zucker eingekocht. Das Quittenmus habe ich für den low-carb Cheesecake-Auflauf auf dem Foto verwendet. Normalerweise nehme ich aber Beeren. Entweder frisch oder tiefgekühlt beides geht.

Welche Milchprodukte?

Der low-carb Cheesecake-Auflauf kann mit allen möglichen Milchprodukten verschiedener Fettstufen oder laktosefrei gemacht werden. Ich persönlich verwende aktuell fettarme Sorten.

Welche Süße?

Ich verwende Erythrit. Ihr könnt die Süße eurer Wahl verwenden. Erythrit ist auch bei Fructose- und Sorbitintoleranz verträglich.

Flohsamen ersetzen?

Im Rahmen unserer eigenen Ernährungsprogramms sind die Flohsamen nicht zu ersetzen. Wer aber nicht ganz so streng unterwegs ist, kann auch Chiamehl verwenden.

ZUBEREITUNG
  1. 1. Backofen auf 160 °C Umluft oder 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. 2. Für den Fruchtswirl die Früchte pürieren.
  3. 3. In einer Schüssel Zitronensaft, Erythrit, Magerquark, Frischkäse, Flohsamenschalen und Erythrit sehr gut verrühren (am besten mit dem Pürierstab oder Küchenmaschine). Für ein paar Minuten stehen lassen.
    Zusätzlich kannst du noch Ingwer und Zimt zur Creme geben. Beide Gewürze helfen bei der Verdauung und Fettverbrennung.
  4. 4. Eiweiß mit einer Prise Salz auf höchster Stufe mit dem Schneebesen der Küchenmaschine steif schlagen.
  5. 5. Den Eischnee mit dem Schneebesen von Hand unter die Quarkmasse heben.
  6. 6. Die komplette Masse in die ungefettete Form geben.
  7. 7. Das Früchtepüree auf der Oberfläche verteilen und mit einer Gabel spiralförmig verteilen. Dabei mit der Gabel etwas hoch und runter fahren, damit sich das Püree auch etwas tiefer verteilt. Das ergibt den Fruchtswirl.
  8. 8. Bei 160 °C Umluft circa 35 Minuten backen. Aus dem Backofen holen und für 2 – 3 Minuten abkühlen lassen.
  9. 9. Jetzt noch genießen :) Bei diesem figurschlanken Auflauf fällt bei uns zu Hause der Genuss besonders hoch aus ;) ;)
DIESES REZEPT TEILEN