Rhabarber-Tarte – low carb, fructosearm, glutenfrei, vegan und zuckerfrei

rhabarber-tarte-super-low-carb-rhubarb-tarte-glutenfree-vegan-1-18
Ja ist es denn die Möglichkeit? So eine tolle Tarte und die auch noch gesund? Jahaaaaa, ich habe es hinbekommen und sie schmeckt köstlich! Finden wir jedenfalls.

Wer meinen Blog schon etwas länger verfolgt weiß, ich stehe gerade auf Tartes, die einen optischen Effekt haben. Beim BLATTGOLD SUPPERCLUB hatte ich auch schon diese Art von Tartes aber in der herzhaften Variante.

Diese Tartes sehen doch echt spektakulär aus oder?
Kreiert habe ich sie für meinen lieben Hubby auch „der Herr Kochtrotz“ genannt. Für ihn ist wichtig, wenig Kohlenhydrate zu sich zu nehmen und diese Tarte hat, man mag es kaum glauben, wirklich extrem wenig Kohlenhydrate. Und alles was wenig Kohlenhydrate hat, ist automatisch auch fructosearm.
Als ich mir das Rezept ausdachte, war ich mir nicht 100prozentig sicher, wie sie hinterher schmecken wir. Das Ergebnis hat uns beide überrascht. Sie ist fruchtig und nicht so süß, der Rhabarber kommt gut durch im Geschmack und der Boden ist auch total lecker.
Der Boden schmeckt durch das Kokosmehl schon nach Kokos aber auch lecker nach Keks.

Wenn Ihr eine Histamin-Intoleranz habt und Kokos, Mandeln und Rhabarber (in geringeren Mengen) vertragt, dann ist das Rezept auch was für Euch. Da die wenigsten Menschen mit einer Histamin-Intoleranz vegan leben, kann normaler Joghurt anstatt Sojajoghurt verwendet werden und auch der Seidentofu kann durch die entsprechende Menge Quark ersetzt werden. Ich schreibe weiter unten noch Alternativen zum Ersetzen.

Ich habe für dieses Rezept Sukrin Gold genommen. Sukrin ist ein Zucker aus Erythritol. Diese Zuckeralternative hat kaum Kalorien und Kohlenhydrate und wird gut vertragen bei Fructose- und Sorbit-Intoleranz. Ich selbst verwende fast ausschließlich Sukrin Gold. Ich finde, das schmeckt am besten und hat keinen Kühl-Effekt. Leider kein günstiges Vergnügen.

Wer keine Super-Low-Carb-Version backen will, kann auf Rohrzucker ausweichen. Schmeckt natürlich auch super! Ist aber dann auch nicht mehr kohlenhydratarm.

Das Rezept versehe ich mit vielen Fotos, dann habt Ihr es einfach beim Nachbacken.

Bitte lest Euch das Rezept unbedingt vorher durch. Es sind doch einige Zutaten bei, die man nicht mal eben so zu Hause hat.

 

Creamed Coconut gibt es in den Bio- oder Asialäden oder auch bei Amazon. Ich habe Euch mal bei Amazon auch die interessantesten Produkte herausgesucht:


Das sind alles Produkte, die qualitätiv und preislich interessant sind.

Rhabarber-Tarte - low carb, fructosearm, glutenfrei, vegan und zuckerfrei
Rezept bewerten
Stimmen: 2
Bewertung: 4.5
Sie:
Druckversion
MENGE
1 Tarte
VORBEREITUNG
30 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
50 Minuten
RUHEZEIT
90 Minuten
SCHWIERIGKEIT
normal
ZUTATEN
Für den Teig:
  • 70gSukrin Gold
  • 100g Mandeln fein gemahlen
  • 100gestrichene TLKokosmehl
  • 2TLXanthan oder anderen
  • 1PriseSalz
  • 50 g Alsan (bitte die grüne ohne Soja) oder andere Margarine
  • 50 g Kokosöl zimmerwarm
Optional für den Teig
  • 2TLZitronenschalenabrieb oder weglassen
Für die Rhabarberstreifen:
  • 4-5StangenRhabarberstangen möglichst breite und große
  • 1ELSukrin Gold
Für die Creme:
  • 100gCreamed Coconut
  • 1PackungSeidentofu ca. 350 g (oder siehe unten)
  • 150 g vegane Saure Sahne aus Mandeln (Rezept und Alternative siehe unten)
  • 70 g Sukrin Gold
  • 50gKokosöl zimmerwarm
  • 2TLJohannisbrotkernmehl (oder siehe unten)
  • 1TLWeinsteinbackpulver
  • 1StückMark Vanilleschote
  • 75 g Sojajoghurt (oder siehe unten)
Optional Guss:
  • 2-3ELrotes Fruchtgelee (ohne Gelatine)
  • 2-3ELWasser
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Ihr braucht ein wenig Zeit für die Tarte. Dafür ist das Ergebnis optisch und geschmacklich ein Spektakel! Das finden wir jedenfalls.

Ach ja, wenn Ihr eine Tarteform verwendet, nehmt unbedingt eine mit herausnehmbarem Boden. Sonst kriegt Ihr diese Tarte nie wieder aus der Form. Ihr könnt aber auch eine Springform verwenden. Evlt. verlängert sich dann die Backzeit um 5 - 10 Minuten.

Das Rezept für die vegane Saure Sahne findet Ihr hier:
mit Mandeln >https://www.kochtrotz.de/2014/05/20/vegane-saure-sahne-mit-mandeln-vegan-sour-cream-thermomix-und-normaler-mixer/
und einmal mit Cashews > https://www.kochtrotz.de/2013/12/08/vegan-sour-cream-saure-sahne-vegan-fuer-normalen-mixer-und-thermomix/

Alternativen zum Ersetzen (auch bei Histamin-Intoleranz, dann aber nicht vegan):

  • Sukrin Gold > gleiche Menge Rohrzucker, ist aber klar - wenn Ihr Zucker nehmt, dann ist sie nicht mehr low carb und auch nicht mehr fructosearm.
  • Seidentofu > gleiche Menge Quark
  • Johannisbrotkernmehl > 1 Ei Gr. L oder 1 Packung Vanillepudding
  • Sojajoghurt > gleiche Menge Joghurt
  • Sour Cream aus Mandeln > saure Sahne
ZUBEREITUNG
  1. 1. Als allererstes macht Ihr den Mürbteig.

    Wenn Ihr die Möglichkeit habt, dann macht im Mixer aus dem Sukrin Puderzucker. Wenn nicht, knetet einfach etwas länger. (im Thermomix Stufe 8 für 2 - 3 Sekunden)

    rhabarber-tarte-super-low-carb-rhubarb-tarte-glutenfree-vegan-1-2
    Xanthan mit Mandeln und Kokosmehl mischen. 
    Alle Zutaten zusammen kneten bis ein Mürbteig entsteht. Keine Sorge, der bleibt etwas bröselig.
    Tarteform fetten und die Form mit dem Mürbteig auskleiden. Der Teig lässt sich nicht wirklich ausrollen. Ich nehme immer kleine Teile vom Teig ab und drücke die in die Form und lege so den Boden aus. Das geht am besten finde ich. Dann mit der Gabel ein paar Mal einstechen. Die Form für mindestens 30 Minuten, besser 60 Minuten in den Kühlschrank stellen.
    rhabarber-tarte-super-low-carb-rhubarb-tarte-glutenfree-vegan-1-3 rhabarber-tarte-super-low-carb-rhubarb-tarte-glutenfree-vegan-1-6 rhabarber-tarte-super-low-carb-rhubarb-tarte-glutenfree-vegan-1-7 rhabarber-tarte-super-low-carb-rhubarb-tarte-glutenfree-vegan-1-8
    Backofen auf 170 Grad Ober-Unterhitze (oder 150 Grad Umluft) vorheizen und den Boden für 15 Minuten backen. Ich verzichte immer auf so SchnickSchnack wie Erbsein zum Blindbacken reinlegen. Bei mir klappt das auch immer ohne. Ihr müsst ab der 10 Minuten aufpassen wie Schießhund. Das Kokosmehl wird nähmlich ruckizucki schwarz. Sieht man auf meinen Fotos. Da ging es gerade mal noch gut. Der Teig soll goldbraun werden. Jeder Backofen reagiert ja bekanntlicherweise anders. Daher ist Aufpassen angesagt. Lasst den Teig dann in der Form abkühlen.
    rhabarber-tarte-super-low-carb-rhubarb-tarte-glutenfree-vegan-1-12
    Den Rhabarber könnt Ihr auch schon mal vorbereiten.
    Den Rhabarber erst einmal waschen und die Enden abschneiden. Er muss nicht geschält werden. Lange Stangen am besten halbieren. Dann zieht Ihr mit dem Sparschäler Streifen ab. Die gebt Ihr in eine Schüssel und mischt sie vorsichtigt mit dem Esslöffel Sukrin und lasst sie abgedeckt circa 30 Minuten stehen. Das macht die Rhabarber-Streifen geschmeidiger.
    rhabarber-tarte-super-low-carb-rhubarb-tarte-glutenfree-vegan-1-4 rhabarber-tarte-super-low-carb-rhubarb-tarte-glutenfree-vegan-1-5

    Jetzt kommt die Creme dran.
    Lasst den Seidentofu im Haarsieb mit Küchencrepp ausgelegt für circa 10 Minuten abtropfen.
    rhabarber-tarte-super-low-carb-rhubarb-tarte-glutenfree-vegan-1-11

    Das creamed Coconut ist ja recht hart. Am besten im Wasserbad oder in der Mikrowelle (45 - 60 Sekunden) schmelzen. Es ist wichtig, dass es sich in der Creme komplett auflöst und keine Bröckchen mehr drin sind. Sieht übrigens so aus, für alle, die es nicht kennen:
    rhabarber-tarte-low-carb-vegan-glutenfrei-zuckerfrei-1

    Ist der Rhabarber weicher geworden, seiht die Flüssigkeit ab, aber fangt sie bitte auf, sie kommt auch in die Creme. Wir wollen ja das teuere Sukrin nicht verschwenden. ;) Die Rhabarberstreifen stellt Ihr beiseite während Ihr die Creme mixt.

    Für die Creme einfache alle Zutaten und den aufgefangenen Rhabarbersaft zusammenrühren. Das könnt ihr von Hand machen mit dem Schneebesen, mit dem Rührgerät, im Blender oder im Thermomxi. Wie es Euch beliebt.

    Dann gebt die Creme in den vorgebackenen Boden und streicht sie etwas glatt.
    rhabarber-tarte-super-low-carb-rhubarb-tarte-glutenfree-vegan-1-13

    Backofen auf 170 Grad Ober-Unterhitze vorheizen oder 150 Grad Umluft.

    Wenn ihr auf der Tarte diesen schönen Glanz haben möchtet, dann erwärmt jetzt das Gelee mit dem Wasser und rührt es bis es flüssig ist. Einfach beiseite stellen.

    So, jetzt kommt das kleine Kunststücken und Ihr legt die Rhabarberstreifen in die Form. Ich kennzeichne immer die Mitte, da ich sie sonst nicht treffe und eher ein Oval kreiere, aber keinen Kreis ;) Dazu lege ich einfach ein Stück Rhabarber in die Mitte und arbeite darauf zu. Legt die Streifen kreisrund ein. Erst einmal in lockeren Abständen. Später könnt Ihr dann ausfüllen. Drückt die Rhabarber-Streifen etwas nach unten. Sie müssen nicht ganz auf dem Boden aufliegen, aber schon in die Creme eintauchen. So legt Ihr die Streifen ein, bis alle verbraucht sind. Zum Schluß hin wirde es immer enger und Ihr müsst gucken, wo Ihr noch ein Plätzchen  findet ;) Das dauert bei mir immer so circa 15 Minuten bis ich damit fertig bin.

    Hier ein paar Fotos zu diesem Arbeitsschritt:
    rhabarber-tarte-super-low-carb-rhubarb-tarte-glutenfree-vegan-1-14 rhabarber-tarte-super-low-carb-rhubarb-tarte-glutenfree-vegan-1-15

    Als letztes gebt Ihr den Gelee-Guss obendrauf und verteilt Ihn mit einem Backpinsel.
    rhabarber-tarte-super-low-carb-rhubarb-tarte-glutenfree-vegan-1-16

    Jetzt noch die Tarte backen. Dauert je nach Backofen 45 - 55 Minuten. Sie darf nicht verkokeln. Am besten beobachtet Ihr den Backvorgang am der 40sten Minute. Jeder Backofen ist halt anders.

    Nach dem Backen lasst Ihr die Tare in der Form komplett auskühlen. Das ist wichtig!
    Er wenn sie komplett ausgekühlt ist könnt Ihr sie herausnehmen. Guckt vorher, ob Ihr eventuell den Rand lösen müsst. Vorsicht ist geboten.
    rhabarber-tarte-glutenfrei-vegan-low-carb-1-4
    Die Tarte lässt sich am besten mit einem glatten, gr0ßen und sehr scharfem Messer schneiden.

    Ich empfehle kleinere und schmalere Stücke zu schneiden, so dass etwa 16 Stück aus einer Tarte herauskommen. Lieber eins mehr nehmen ;)
    rhabarber-tarte-glutenfrei-vegan-low-carb-1-5

    Dann genießen! Ich bin jetzt schon gespannt wie Flitzebogen, was Ihr mir dazu berichtet.

     
DIESES REZEPT TEILEN