Rezeptfilter: keine Auswahl

Kürbis-Lasagne vegan, glutenfrei

kuerbis-Lasagne-vegan-vegetarisch-1-10
Wooooohooooo, der Ruf der Lasagne reichte weit. Auch ohne Veröffentlichung im Blog.

Habe ich doch schon einige Gäste damit verköstigt und viele Kürbis-Hasser zu Kürbis-Liebhabern umgepolt. hihi.

Weil dem so war und ist und ich weitere Menschen dazu bewegen will in aller  – echt – aller erster Linie Kürbis zu essen – hab ich mich jetzt bemüht dieses Rezept zu vegansieiren.

Also, es war echt kein großer Akt dieses Rezept umzumodeln. Und weil es so ist, könnt Ihr jetzt beide Versionen haben. Dieses Rezepte ist die vegane Version. Die vegetarische Variante findet Ihr hier: https://www.kochtrotz.de/2013/12/13/kuerbis-lasagne-vegetarisch-glutenfrei/

Die Menge im Rezept reicht gut für 2 Personen oder für 4 aber eher als Vorspeise. Auf den Fotos habe ich eine riesige Menge für 12 Personen hergestellt in einer großen Form. Lasst Euch davon bitte nicht täuschen.

Es braucht auch keine großartige Soßen-Koch-Aktion dafür. Alles easy und vor hat man kaum Vorbereitungszeit.

Hier noch ne kleine Gallerie:

Kürbis-Lasagne vegan, glutenfrei

Druckversion
MENGE
8-10 Portion(en)
VORBEREITUNG
30 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
1 Stunde
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
normal

ZUTATEN

  • TOMATENSAUCE
  • 400mlTomatensuge (Tomaten in Stücken)
  • 1ELPaprikamark
  • 4 - 5ZweigOregano e oder 2 TL getrocknet
  • 2PrisenSalz
  • 2PrisenPfeffer
  • 2PrisenPaprika edelsüß
  • 1PriseChayennepfeffer1
  • 400 g Tomaten circa in Scheiben geschnitten, bitte reife Tomaten
BECHAMELSAUCE
  • 1LSour Cream vegan Portion siehe ink zum Rezept über den Zutaten
KÜRBISSAUCE
  • 400gKürbispüree
  • 2 - 3PrisenPiment
  • 2PrisenSalz
  • 2PrisenPeffer
KÄSE
  • 200 g veganen Käse circa gerieben
LASAGNE-PLATTEN
  • 8StückLasagne-Platten (glutenfrei)
SONSTIGES
  • 1StückAuflaufform groß
  • 1ELÖl für die Form
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Was ich oft mache, ich bereite eine Tomatensauce zu für irgendein Gericht, das ich koche und mach gleich die 3 - 4 fache Menge. Die friere ich dann Portionsweise ein.

Wenn ich dann Kürbis-Lasagne zubereite, taue ich einfach eine Portion auf und nehme sie dafür.

Kürbis-Püree habe ich auch immer eingefroren, das brauche ich das ganz Jahr über ständig.
Hier habe ich 2 Anleitungen für Euch zur Herstellung von Kürbis-Püree:
https://www.kochtrotz.de/2011/10/27/herstellung-von-kuerbis-pueree-klassisch-und-superfix/

Ich nehme gerne veganen Käse von Daiya oder violife. Beide sind für mich sehr gut verträglich und schmecken gut. Du kannst aber auch jeden anderen veganen Käse nehmen der Dir schmeckt oder mit Hefeschmelz überbacken.

ZUBEREITUNG

  1. 1. Als erstes die Lasagne-Platten 4 Minuten vorkochen und nebeneinander auf ein Küchentuch legen.

    Kräuter sehr fein hacken.

    Dann alle Soßen mit den jeweiligen Zutaten mischen und in Schälchen bereitstellen. Käse reiben

    Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen oder 180 Grad klassisch.

    Auflaufform fetten.

    Als unterstes eine Schicht Tomatensugo dünn auftragen. Dann 2 Lasagne-Platten nebeneinander auflegen. Darauf noch einmal Tomatensugo verteilen und darauf 1/3 der Tomaten. Noch etwas Käse darüber.

    Jetzt wieder zwei Lasagne-Platten darauf legen, am besten in die andere Richtung. Darauf dann die Hälfte des Kürbispüree und auf das Kürbispüree die Hälfte der veganen Sour Cream, jetzt noch etwas Käse.

    So, nun wieder die Platten in die andere Richtung auflegen, dann wieder Tomatensugo, 1/3 Tomatenscheiben und etwas Käsr. Danach wiederholst Du den Vorgang mit der Kürbisschicht und Sourc Cream und legst dann die letzte Lage Lasagne-Platten auf.

    Auf die oberste Schicht verteilst Du den Rest Tomatensugo, die Tomatenscheiben und den Käse.

    Die Lasagne habe ich circa 1 Stunde backen lassen. Es hat ihr aber gutgetan. Die Temperatur habe ich auch durchgängig bei 160 Grad belassen.

    Die Kürbis-Tomaten-Lasagne darf gerne nach dem Backen für 5 - 10 Minuten in der Form ruhen. Dann lässt die sich auch besser schneiden. Sie bleibt ja lange heiß.

    Lasst es Euch schmecken.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

24 Kommentare

  1. Elke 22. Dezember 2017 um 12:24 Uhr - Antworten

    Liebe Steffi;
    nachdem ich die erste Kürbislasagne vor mittlerweile vier Jahren – von Dir persönlich hergestellt – genießen durfte, ist sie immer wieder Bereicherung in unserer Küche. Heute wird mein Sohn 30 und ich stehe gerade in der Küche und bereite 3 große Auflaufformen für seine Party vor…. 🙂

    Ich wünsche Dir ein wunderbar entspanntes Weihnachten und wahrscheinlich werde ich mich noch zig Mal für dieses Rezept bedanken :-))))

    Lieben Gruß von Elke

    • Kochtrotz 22. Dezember 2017 um 21:24 Uhr - Antworten

      Liebe Elke, oh ich erinnere mich noch. Die Lasagne mag ich auch bis heute gerne. Dir und deinen Lieben auch ein schönes Fest. Viele Grüße Steffi

  2. Miriam 11. Oktober 2015 um 12:34 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi,
    wir – Freund & ich – haben uns an deinem Italian Freestyle Menü ausprobiert und diese Lasagne hat uns echt den Kopf verdreht! Natürlich war auch der Nachtisch ganz fantastisch, aber der Hauptgang war das absolute Highlight! So unglaublich lecker! Als einzige Abwandlung habe ich noch etwas Knoblauch zur Tomatensauce und Gemüsebrühe in das Kürbispürree gegeben! Es war ein Festmahl. Vielen lieben Dank & ab jetzt wird dein Blog öfter zu Rate gezogen! Liebe Grüße Miriam

    • Kochtrotz 23. Oktober 2015 um 9:13 Uhr - Antworten

      Juhuuuuuuu, solche Nachrichten lese ich immer ganz besonders gerne 🙂 🙂 LG Steffi

  3. skimmia 19. Dezember 2013 um 12:58 Uhr - Antworten

    Diese leckere Lasagane wirds ab nun wohl öfter geben! Hab sie nur ein klein wenig adaptiert – etwas Harissa und Knoblauch in die Tomatensauce.
    Danke für das tolle Rezept!!!

    • Kochtrotz 21. Dezember 2013 um 7:59 Uhr - Antworten

      Hallo Skimmia,
      Oh hört sich aber auch toll an Deine Modifikation.
      Sehr lecker.
      Ich freu mich immer, wenn Euch meine Rezepte schmecken.
      LG Steffi

  4. Helga 15. Dezember 2013 um 16:32 Uhr - Antworten

    So, nachdem ich vorgestern die wunderbare Sour Cream gemacht habe, gab es heute diese Lasagne. Sie ist super gelungen und schmeckt einfach lecker! Ich habe alles wie in Deinem Rezept gemacht, nur für den Tomatensugo habe ich erstmal ein paar Zwiebeln und Knofi angedünstet und dann die Dosentomaten und den Rest zugegeben. – Nun ist meine Sour Cream wieder alle und ich werde gleich wieder Cashews für die nächste einweichen. Danke 🙂

    • Kochtrotz 16. Dezember 2013 um 14:18 Uhr - Antworten

      Hallo Helga,
      na die Dauer-Sour-Cream-Produktion läuft ja auf vollen Touren wie ich sehe. LACH.

      Es freut mich sehr wenn sie gleich so gut ankommt.

      LG Steffi

      • Helga 18. Dezember 2013 um 14:26 Uhr - Antworten

        Und ob! Ich hab jetzt mal eine neue, festere und weniger gewürzte Version gemacht und will da was leckeres Süßes draus machen. Aber erst morgen, heute faste ich.

  5. K. Vinz 11. Dezember 2013 um 22:05 Uhr - Antworten

    Hi Steffi, die Lasagne ist SUPER SUPI LECKER 🙂 hab ja meine eingelegten getrockneten Tomaten genommen und die mit dem Tomatenpüree püriert. geht im Thermi ja wirklich gut 🙂 Als Käse hatte ich nur diesen Reismozarella gesmokt da. mh war ok. anderer Käse ist sicher leckerer… hab halt nicht viel Auswahl (kein Kokos). das ist hier auch drin gewesen, aber grad so verträglich…
    Matthias hatte noch eine Anregung… Champignons in die Lasagne schichten. ich hab geh Lasagneblätter von Naturata aus Dinkelgries genommen.
    Kürbis gebacken und die sour cream… einfach GENIAL … danke für diese tolle Anregubg zum Kochen

    • Kochtrotz 12. Dezember 2013 um 8:50 Uhr - Antworten

      OH wow, hört sich aber auch alles toll an. Freut mich, dass sie so gelungen ist. Mit Pilzen ist sie bestimmt auch sehr gut.
      Viele Grüße
      Steffi

  6. Vivian 11. Dezember 2013 um 12:10 Uhr - Antworten

    Hallo,

    mhmmmmm-klingt lecker. Welche Lasagneblätter nimmst du? Ich finde nur welche mit Ei…..

    VG Vivian

    • Kochtrotz 11. Dezember 2013 um 13:42 Uhr - Antworten

      Hallo Vivian,
      hm, Lasagne-Blätter mit Ei habe ich noch gar nie gesehen.
      Merkwürdig.
      Selbst die glutenfreien sind ohne Ei.
      Wenn es egal ist GH oder GF dann guck mal nochmal im Supermarkt.

      LG Steffi

  7. Jen 11. Dezember 2013 um 11:37 Uhr - Antworten

    Huhuu,

    ich habe neulich eine ganz ganz ähnliche Lasagne gemacht….nur mit Wirsing, statt mit Kürbis. Die war auch sehr lecker.
    Kürbis kommt hier meist nicht so gut an leider…aber vielleicht wäre es nochmal ein Versuch wert.

    hat eigentlich schon mal jemand Spaghetti-Kürbis getestet?

    Und das mit der Tomatensauce (gleich mehr kochen und einfrieren) mache ich auch so, super praktisch!

    Ein schönen Tag noch

    LG Jen

    • Kochtrotz 11. Dezember 2013 um 13:40 Uhr - Antworten

      Hallo Jen,
      versuch das Rezept mal. Ich habe damit schon einige Kürbis-Hasser rumgekriegt 🙂

      2 Rezepte für Spaghetti-Kürbis sind hier im Blog 🙂

      LG Steffi

      • Jen 12. Dezember 2013 um 10:37 Uhr - Antworten

        Dann werde ich das mal probieren :o)

        und mal dein Blog nach dem Spaghettikürbis absuchen ;o)

        • Kochtrotz 12. Dezember 2013 um 10:59 Uhr - Antworten

          Mach das Jen, die Rezepte sind nicht vegan soweit ich mich erinnere, aber sie geben Dir bestimmt Inspiration 🙂

          • Jen 12. Dezember 2013 um 12:50 Uhr - Antworten

            hab auf die schnelle nur eins gefunden…aber das reicht mir erstmal. Es ist vorrangig auch für meine Schwester (die hat ein Spaghettikürbis gekauft und weiß nun nicht was damit machen *g*) und die ist absolut nicht vegan ;o) Von daher kein Problem. Aber ich selbst könnte das Rezept auch einfach für mich vegan abwandeln. DANKE

            • Kochtrotz 12. Dezember 2013 um 13:12 Uhr - Antworten

              Hallo Jen,
              guck mal, da sind beide:
              https://www.kochtrotz.de/tag/spaghetti-kuerbis/

              Der ist lecker der Kürbis. Ich mag den gerne. Hab auch noch 2 Stück im Keller gebunkert. Mjam.

              LG Steffi

              • Jen 14. Dezember 2013 um 15:46 Uhr - Antworten

                Danke dir! Da wird sie sich freuen! Und ich werde den beizeiten dann auch endlich mal ausprobieren…allerdihngs vegan und glutenfrei… :o)

                Ein schönes WE dir!

                • Kochtrotz 16. Dezember 2013 um 14:14 Uhr - Antworten

                  Hallo Jen,
                  mach das und sag gerne Bescheid, wie sie geworden ist.
                  Steffi

  8. Eva 11. Dezember 2013 um 9:05 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi, ich freue mich immer wieder über deine Rezepte und bin ein ganz grosser Fan von dir.
    Dieses Lasagne Rezept habe ich mir schon ausgedruckt und wird bestimmt noch diese Woche gemacht. Ganz toll von dir – DANKE vielmals, Eva

Willkommen bei KochTrotz

KochTrotz ist ein Foodblog und ein Reiseblog der sich an Allergiker, Menschen mit Nahrungsmittel-Intoleranzen und alle richtet, die Spaß an Ernährung und am Selbermachen haben. Weiterhin gibt es einen großen Bereich mit Reise- und Restaurantbesuchen. Reisen und Genuss trotz Einschränkungen ist mein Credo.

Kontaktdaten

KochTrotz - Genuss trotz Einschränkungen
Stefanie Grauer-Stojanovic
E-Mail: info@KochTrotz.de
Web: https://www.kochtrotz.de