Glutenfreie belgische Waffeln | ohne Fertigmehlmischung

♥ Große Waffelliebe mit glutenfreien belgischen Waffeln ♥

Ich mag belgische Waffeln sehr gerne. Oft mache ich sie nicht. Aber wenn, dann denke ich mir jedes Mal: Hey, Du musst mal öfter Waffeln machen. So geht es mir aber auch mit Knödeln, schwäbischem Linseneintopf, Glasnudelsalat und allerhand anderen Rezepten. Nun denn, heute zeige ich euch mein Rezept für glutenfrei belgische Waffeln ohne Fertigmehlmischung. Wohlgemerkt mein Rezept, es gibt nämlich zig Varianten von belgischen Waffeln. Das hier ist die KochTrotz Version und die sieht so aus:

glutenfreie belgische Waffeln ohne Fertigmehlmischung

Das Rezept ist jahrelang erprobt. Ich mache sie immer so für uns. Sie werden locker, schön dick und trotzdem kross. Ausserdem bleibt der Teig nicht am Waffeleisen kleben. Wobei, das kommt bestimmt auch immer auf das Waffeleisen an. Ich selbst habe gar kein besonderes. Meins kostest um die 40 €* und leistet gute Dienste. Bei Waffeleisen kann man ja auch leicht mal 300 € ausgeben. Aber dafür mache ich einfach viel zu selten Waffeln.

Mein Waffelrezept könnt ihr neben glutenfrei auch laktosefrei und histaminarm zubereiten. Bei einer Histaminintoleranz werden Hühnereier oft nicht gut vertragen. Ihr könnt auf Wachteleier ausweichen oder auch auf andere Eiarten. Hier habe ich einen ganzen Artikel zum Thema Hühnerei-Alternativen geschrieben. Dort findest Du auch Informationen zur Umrechnung der Mengen für andere Eisorten. Ein weiteres, geniales Waffelrezept, das frei von allem ist (fructosearm, vegan, etc.) findest Du in meinem zweiten Kochbuch.

glutenfreie belgische Waffeln ohne Fertigmehlmischung

Mein Waffelrezept ist insofern vielleicht besonders, weil ich den Teig grundsätzlich im Mixer zubereite. Seit Jahren mache ich das so und er wird einfach besser finde ich. Ich gebe einfach alle Zutaten in den Mixer meiner Cooking Chef Gourmet, schalte auf volle Pulle und lasse ihn gut mixen. Das war’s auch schon. Unkomplizierter geht’s fast kaum oder? Du kannst natürlich jeden Standmixer dafür hernehmen, einen leistungsfähigen Pürierstab oder den Thermomix.

Eine weitere Besonderheit meines Rezepts für glutenfreie belgische Waffeln ist sicherlich: es kommt mit vergleichsweise sehr sehr wenig Fett aus. Ich wundere mich oft, wie viel Butter in so ein Waffelrezept kommt. Das bekommt mir dann leider nicht so gut. Aber ihr seht, es geht auch mit weniger Fett.

Bevor es zum Rezept geht, gibt’s noch ne kleine Erinnerung. Die Bonusrezepte als Geschenk für die Vorbesteller*innen für mein neues Backbuch (Erscheinungstermin 6. Dezember 2018) gibt es nimmer lange. Klickt einfach hier oder auf das Bild unten, dort könnt Ihr einen Blick ins Buch werfen und vorbestellen. Die Goodies gibt es nur im KochTrotz Shop. Mein Buch gibt es überall wo es Bücher gibt, auch international bei Amazon zum Vorbestellen.

KochTrotz Backbuch | Genial glutenfrei Backen | Vorschau und Vorbestellung

*  Amazon Affiliatelink

Glutenfreie belgische Waffeln | ohne Fertigmehlmischung

glutenfreie belgische Waffeln ohne Fertigmehlmischung
Druckversion
Ein tolles Rezept für glutenfreie belgische Waffeln. Du kannst das Waffelrezept auch zusätzlich laktosefrei und histaminarm zubereiten. Die Menge der Waffeln richtet sich nach dem Waffeleisen.
MENGE
8 Waffeln
VORBEREITUNG
5 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
15 Minuten
RUHEZEIT
10 Minuten
SCHWIERIGKEIT
babyleicht

ZUTATEN

  • 50gzimmerwarme Butter (laktosefrei)
  • 200 mlMilch (laktosfrei)
  • 3StückEier Gr. M
  • 100 gReismehl
  • 100 gMaismehl (oder feinstes, helles Hirsemehl)
  • 100 gSpeisestärke (jede Sorte)
  • 6gFlohsamenschalen feinst gemahlen
  • 80 gZucker
  • 1PäckchenVanillezucker
  • 3gestr. TLWeinsteinbackpulver
  • 1PriseSalz
  • 50 gHagelzucker (optional)

ZUBEREITUNG

  1. 1. Alle Zutaten außer dem Hagelzucker in den Mixbehälter geben und den Deckel fest verschließen.
  2. 2. Für 1 Minute auf höchster Stufe mixen.
  3. 3. Den Waffelteig für 10 Minuten im Mixbehälter ruhen lassen. Der Teig wird jetzt fest und cremig.
  4. 4. In der Zeit das Waffeleisen gut vorheizen.
  5. 5. Hagelzucker zum Teig geben und für 2 - 3 Sekunden auf kleinster Stufe unterrühren lassen.
  6. 6. Je nach Modell muss das Waffeleisen jetzt gefettet werden oder nicht.
  7. 7. Teig portionsweise in das Waffeleisen geben und die Waffeln goldbraun backen.