Das ultimative Muffin-Grundrezept

Das ultimative Muffin-Rezept für alle möglichen Arten von Intoleranzen und Unverträglichkeiten.
Rezept bewerten
Stimmen: 12
Bewertung: 3.92
Sie:
Druckversion
MENGE
18 Stück
VORBEREITUNG
20 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
40 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
einfach
ZUTATEN
  • 1StückEi Gr. L
oder Ihr ersetzt das Ei durch 3- 4 Wachteleier oder Eiersatz, hier gibt es auch diverse Ei-Alternativen
  • 100mlneutrales Öl
  • 250gNatur-Joghurt
oder Buttermilch, Kefir, (gibt es ja auch laktosefrei), Reismilch, Hafermilch oder Kokosmilch, … mit Saft hab ich es nicht probiert.
  • 150gStärke
nehmt Maisstärke, Kartoffelmehl, Tapiokastärke, Reismehl, ...
  • 110gMehl (glutenfrei) egal welches
Buchweizenmehl, Hirsemehl, Quinoamehl, glutenfreies Mehl …
  • 3gestrichene TL(Weinstein)Backpulver
Auch hier, nehmt was Ihr vertragen könnt Weinsteinbackpulver, Backpulver, Hirschhornsalz, ...
  • 60 g gemahlende Mandeln oder andere Kerne oder Nüsse
oder andere Samen oder Nüsse, Erdmandeln oder 40 glutenfreies Mehl
  • 150gZucker oder 160 g Erythrit oder Traubenzucker
nehmt Rohrzucker, Haushaltzucker, Sukrin oder 180 g Traubenzucker oder 0, 5 g Stevia, ca. 4 EL Agavendicksaft, Honig, Ahornsirup, ...
  • 2-3TropfenAroma nach Geschmack sparsam einsetzen
Vanille, Zimt, Tonkabohne oder andere Aromen verwenden
  • 150-250gestrichene TLObst Äpfel, Heidelbeeren, Preiselbeeren, Rhabarber, Kirschen, etc.
Trockenfrüchte gehen auch, müssen relativ klein gehackt werden / Achtung Sorbit!!! evtl. Fett für die Förmchen
  • 18StückPapierförmchen
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Achtung, leider kann ich die Zutaten unten nur so darstellen lassen. Die Vorlage meines Blogs gibt nur diese Möglichkeit her.

So, ich denke ich hab so lange herumprobiert, bis ich jetzt ein sehr flexibles Muffinrezept kreiert habe.

Das Rezept ist ein Grundrezept oder Basisrezept, Ihr könnt es glutenfrei, eifrei, laktosefrei, sorbitarm, histaminarm und fruktosearm für Euch zusammenstellen. Da das Rezept so flexibel ist, kommt es auch für die Rotationsdiät in Frage.

Tja und das wichtigste, sie schmecken, werden fluffig, wie sie halt sein sollen. Gut so!

ZUBEREITUNG
  1. 1.

    Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Bei Umluft nur 150 Grad.

    Je nach Form muss sie gefettet werden.

    Papierförmchen in die Muffinbleche setzen.

    Alle flüssigen Zutaten mischen. Dann einfach alle anderen Zutaten (bis aufs Obst) dazu geben und mit dem Handrührgerät sehr gut verrühren.

    Zum Schluß das Obst vorsichtig unterheben.

    Den Teig langsam in die Förmchen einlaufen lassen.

    Bei 175 Grad circa 30 Minuten mit frischem Obst und circa 40 Minuten mit gefrorenem Obst backen. Bei Umluft nur mit 150 Grad.

    Kontrollier den Backvorgang in den letzten 5 Minuten.

    Jeder Backofen backt halt anders :).

    Auf dem Foto ganz unten hab ich kleine Kuchen aus der Masse gebacken. Ich hab sie direkt in Gläsern gebacken und noch heiss verschlossen. So halten Sie sich einige Zeit. Ist natürlich schlecht für alle mit Histaminintoleranz.

    ultimative Muffins
DIESES REZEPT TEILEN