Cremiges Schoko-Kaffee-Süßkartoffel-Eis mit Karamellsauce – zuckerfrei, nussfrei, fettarm, sojafrei, vegan, paleo – mit Variationen – auch ohne Eismaschine – mit Rezeptvideo

schokoladeneis-suesskartoffel-1
TROMMELWIRBEL! Heute habe ich ein vorerst letztes Eisrezept! Aber dafür ein ganz besonderes!
Ich wollte unbedingt noch ein Eis haben, das ohne Aquafaba auskommt, mit natürlichen Zutaten, ohne sonderlich viel Fett, ohne sonderlich viel Zucker, beim Frieren keine Eiskristalle entwickelt, auch ohne Eismaschine klappt und trotzdem total lecker und cremig ist! Uff, gar nicht so ohne. Also ging ich mal gedanklich durch, was ist von Natur aus süß und cremig ist. IDEE: die Süßkartoffel! 

So ist dann ratzfatz dieses Eis entstanden. Die Süßkartoffel schmeckt man überhaupt nicht raus. Das Eis ist total cremig und setzt auch nach längerem Frieren keine Kristalle an. Das Eis muss allerdings circa 10 Minuten angetaut werden, damit es wieder cremig wird. Klar, es sind keine Weichmacher drin. Mein Rezept hier ist sehr flexibel. Wenn Ihr keinen Kakao (Kakao ist ne HistaminBombe) vertragt, nehmt nur Kaffee oder auch Carob. Es schmeckt alles lecker.

Spontan hab ich dann noch ne Karamell-Sauce dazu geköchelt. Also gibt es jetzt Schokoladen-Kaffee-Eis mit gesalzener Karamell-Sauce. YumYum 🙂

Ich habe wieder ein Video gedreht. Ihr seht, wie einfach das Eis zuzubereiten ist. Das Video enthält wie alle meine Rezeptvideos viele Zusatzinformationen. Abonniert doch einfach meinen Youtube-Kanal KochTrotz Youtube-Kanal dann entgeht euch keine Video mehr.

 

cremiges Schoko-Kaffee-Süßkartoffel-Eis mit Karamellsauce - zuckerfrei, nussfrei, fettarm, ohne Soja, vegan, paleo - mit Variationen - auch ohne Eismaschine
Rezept bewerten
Stimmen: 2
Bewertung: 5
Sie:
Druckversion
MENGE
1 Portion(en)
VORBEREITUNG
30 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
1 Stunden
RUHEZEIT
1 Stunden
SCHWIERIGKEIT
einfach
ZUTATEN
Zutaten für das Eis:
  • 400g Süßkartoffel 400 g
  • 200mlMandelsahne
  • 100gDatteln ohne Stein
  • 1mlKokosmilch Dose, 450
  • 40g Kakao
  • 2TLInstant-Espresso
Optional:
  • 30g Kakaobnibs
Zutaten Karamellsauce
  • 1DoseKokosmilch
  • 150 g Kokosblütenzucker oder Rohrzucker
Optional
  • 1TLgrobes Salz
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Mögt Ihr keine Kokosmilch oder vertragt sie nicht. Ihr könnt jede Art von (Pflanzen)Sahne verwenden. Das macht das Eis natürlich etwas fettreicher.

Anstatt der Mandelsahne könnt Ihr einfach mehr Kokosmilch oder irgendeine andere (Pflanzen)Milch verwenden.

Ich verwende im Rezept gehackte Datteln. Ihr könnt auch Kokosblütenzucker, Feigen, Aprikosen oder andere Süßungsmittel nehmen.

Für mein Rezept verwende ich Instant-Espresso. Das Eis klappt auch mit gebrühtem, sehr starkem Espresso. Davon ein doppelter oder freifacher Espresso. Ihr könnt ihn auch weglassen oder anderen Instant-Kaffee verwenden, dann 2 EL Pulver.

Vertragt Ihr keinen Kakao, so könnt ihr ihn weglassen oder durch die gleich Menge Carob ersetzen.
Für Kinder ist es natürlich besser, nur Kakao oder Carob zu verwenden und den Kaffee wegzulassen :) 

ZUBEREITUNG
  1. 1. HERSTELLUNG SCHOKO-KAFFEE-EIS:
    Süßkartoffel im Backofen oder Mikrowelle garen. Die Kartoffel entweder in Alufolie wickeln oder in einem geeigneten Behälter garen. Auf keinen Fall im Wasser kochen. Ich stecke die Kartoffel immer in den Backofen, wenn ich eh schon was anderes backe. Kartoffel abkühlen lassen.

    Datteln hacken (im Mixer).

    Datteln, Kakao (oder Carob), Mandelsahne, Espresso und die Hälfte der Kokosmilch zu einem dicken Kakao aufkochen.

    Die Masse mit den gepellten Süßkartoffelnstücken und der restlichen Kokosmilch mit dem Pürierstab oder im Standmixer zu einer sämigen Masse mixen. Es dürfen keine Stückchen mehr drin sein.

    Masse auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

    Mit Eismaschine:
    Masse in die Eismaschine geben und gefrieren lassen. Gegen Ende hin die Kakaonibs dazugeben.

    Ohne Eismaschine:
    Masse samt Kakaonibs in eine Form mit höheren Wänden geben und in den Froster stellen. Alle 30 Minuten mit dem Handmixer durchrühren. So wird Luft beim Frieren darunter gerührt. Den Vorgang so lange wiederholen, bis das Eis gefroren ist.

    ANTAUEN: 
    Bleibt das Eis über viele Stunden im Froster, so lasst es circa 10 Minuten antauen. Das Eis bildet keine Kristalle und wird wieder sehr cremig.

    schokoladeneis-suesskartoffel-1
    HERSTELLUNG KARAMELL-SAUCE:
    Kokosmilch und Kokosblütenzucker aufkochen und bei mittlerer Hitze einkochen lassen bis sie dick wird. Dabei häufig rühren, sonst kocht sie ein.
    Dann kaltrühren, das bedeutet: Während die Karamell-Sauce erkaltet immer wieder umrühren, sonst kann sie klumpen.
    Ist die Sauce erkaltet, noch das grobe Salz unterrühren. Fertig!
DIESES REZEPT TEILEN