5-Minuten-Kuchen | wenig Zutaten | variables Rezept

Dieses Rezept hier könnte der einfachste Kuchen der Welt sein. Auf jeden Fall ist der 5-Minuten-Kuchen blitzschnell gemacht, variabel und sehr einfach.

Im Moment muss es hier auf oft schnell und unkompliziert gehen. Da kommt so ein 5-Minuten-Kuchen doch gerade recht. Ich hatte noch überlegt, wie dieser Kuchen heißen könnte. Namen wie: Last Minute Kuchen, einfachster Kuchen der Welt, Blitzkuchen, schneller Kuchen ohne Ei, saisonaler Kuchen mit wenig Zutaten, … hätten ebenso gepasst. Das Tolle an diesem Kuchen ist: das Rezept ist so derartig einfach, schnell und wandelbar, so dass man Zutaten dafür eigentlich immer daheim hat.

5-Minuten-Kuchen | wenig Zutaten | variables Rezept

Der 5-Minuten-Kuchen schmeckt so lecker und das Beste: man kann ihn lauwarm genießen.

Ist es nicht oft das Schlimmste am Backen? Die ganze Küche duftet nach frisch gebackenem und dann: Dann muss man sich in Geduld üben. Ahhhhhhh! Diese Warterei ist ja oft nicht meins als ungeduldiger Mensch.

Beim diesem Kuchen muss man nur ganz kurz warten, bis er lauwarm abgekühlt ist. In der Zeit kann man schon mal die Sahne schlagen. Wer lauwarme Kuchen mag, ist hier schon fast im Kuchenhimmel angekommen *hihi*.

Ich persönlich mag den Geschmack und vor allem die Konsistenz des 5-Minuten-Kuchens super gerne. Ich finde, sie ist eine Mischung auf Rühr- und Hefekuchen.

5-Minuten-Kuchen | Rezept Blitzkuchen | 5-Zutaten-Kuchen | wahlweise glutenfrei vegan

Der Blitzkuchen ist babyleicht zu machen. Nimm einfach die Zutaten, die da sind.

Als ich meinen Mann fragte: Du! Soll ich den einfachsten Kuchen der Welt backen? Meinte er so zu mir: Also wenn das wirklich der einfachste und schnellste Kuchen der Welt ist, dann backe ich den jetzt und zack war er in der Küche.

Das war eine sehr spontane Aktion am Feiertag. Extra einkaufen waren wir zuvor nicht gewesen. Also mussten die Zutaten herhalten, die da waren. Das ist aber bei diesem Kuchen kein Problem. Wir hatten noch 2 Stangen Rhabarber, also perfekt. Eigentlich nehme ich sonst Joghurt für den Kuchen. Wir hatten aber nur noch 40 g Joghurt, dafür aber noch nen Becher Saure Sahne. Hat auch prima geklappt. Somit waren die Reste auch direkt aufgebraucht.

Anstatt Joghurt kann man auch Quark mit etwas Wasser vermischt nehmen, Schmand oder auch (pflanzliche) Sahne klappen auch. Wird Sahne verwendet, etwas weniger nehmen.

5-Minuten-Kuchen | Rezept Blitzkuchen | 5-Zutaten-Kuchen | wahlweise glutenfrei vegan

Backe den 5-Minuten-Kuchen nach deinen Verträglichkeiten

Du kannst den Kuchen ganz normal mit Weizen- oder Dinkelmehl oder auch glutenfrei backen. Verträgst Du keine Milchprodukte oder ernährst dich vegan? Auch kein Ding, dann nimm einen Naturjoghurt auf pflanzlicher Basis. Du möchtest keinen Industriezucker verwenden? Gar kein Problem, der 5-Zutaten und 5-Minuten-Kuchen lässt sich mit allen kristallinen Zuckeralternativen backen. Gut verträglich und fructosearm sind Getreidezucker, kristalline Reissüße und Erythrit. Das Grundrezept ist eh schon ohne Ei, ohne Hefe, ohne Soja und ohne Nüsse. Der schnelle einfache Kuchen kann wahlweise und zusätzlich histaminarm, fructosearm, sorbitfrei und ohne Milchprodukte gebacken werden.

Ich verwende selbst diese Produkte und beziehe sei bei der FoodOase* oder Amazon*.

Es braucht nicht unbedingt eine Küchenmaschine für den Teig

Wer weder Handrührgerät noch Küchenmaschine zu Hause hat, kann diesen Kuchen trotzdem zubereiten. Man kann den Teig auch von Hand kneten. Das ist gar kein Ding, nur nicht ganz so schnell und nicht ganz so bequem.

Ich selbst mache den Teig schnell mit dem Food Processor. Mein Mann übrigens auch. Der liebt unseren neuesten Küchenzugang ebenso sehr wie ich. Über die günstige Kenwood Kompakt-Küchenmaschine für 139 € hatte ich neulich beim Rhabarber-Streuselkuchen schon kurz berichtet.

Kenwood Food Processor Multipro Compact | günstige Komapktküchenmaschine

* Affiliate Links 
Durch eure Käufe erhalte ich eine Provision und finanziere damit einen Teil der Server- und Technikkosten für meinen Blog. Diese betragen inzwischen mehrere Hundert Euro im Monat. 

5-Minuten-Kuchen | wenig Zutaten | variables Rezept

5-Minuten-Kuchen | wenig Zutaten | variables Rezept
Druckversion
Vermutlich der einfachste und variabelste Kuchen der Welt und dabei super verträglich. Der 5-Minuten-Kuchen ist ein wahrer Blitzkuchen. Die wenigen Zutaten hat man zu Hause. Der Teig ist ohne Ei. Er kann mit Dinkel- oder Weizenmehl gebacken werden oder auch wahlweise zusätzlich: glutenfrei, laktosefrei, histaminarm, fructosearm, sorbitfrei, sojafrei, zuckerfrei, nussfrei und vegan. Den Teig kann man in der Küchenmaschine oder im Food Processor zubereiten.
MENGE
12 Stück
VORBEREITUNG
5 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
30 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
babyleicht

ZUTATEN

  • 300gFrüchte, geputzt und zerkleinert (hier Rhabarber)
  • 450gWeizenmehl/Dinkelmehl oder 380 g glutenfreie Mehlmischung
  • 125gZucker oder kristalline Zuckeralternative
  • 1PackungWeinsteinbackpulver
  • 1PriseSalz
  • 1TLVanilleessenz (optional)
  • 220gNaturjoghurt (auch laktosefrei oder vegan)
  • 125gkalte Butter (auch laktosefrei oder vegan)
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Früchte 
Es eignen sich alle Früchte mit etwas festerem Fruchtfleisch. Auch Erdbeeren schmecken toll, aber auch Äpfel, Aprikosen, Mango, etc. Beeren am besten ganz lassen. Auch Dosenfrüchte oder TK-Früchte können verwendet werden. Obst aus der Konservendose bitte abtropfen lassen und TK-Früchte bitte gefroren verwenden.

Milchprodukte 
Egal ob normal, laktosefrei oder pflanzlich. Das Rezept klappt mit allen Varianten. Ich nehme auch gerne Naturjoghurt Hafer- oder Kokosbasis und Alsan.

Süße 
Bei sauren Früchten oder Rhabarber kann der Zuckeranteil auf 140 g erhöht werden. Ich persönlich nehme halt Kokosblütenzucker halb Eryhtrit. Bitte keine flüssigen Süßen verwenden.

Mehle
glutenhaltig: Es eignen sich Weizenmehl Type 405/550, Dinkelmehl 630. Wer Vollkorn mag, kann auch 1/3 Vollkornmehl beimischen.
glutenfrei: Es eignen sich glutenfreie Universal-Mehlmischunge, glutenfreie Kuchenmehlmischungen oder auch selbst gemachte Mehlmischungen wie meine glutenfreie, maisfrei, helle Mehlmischung.

ZUBEREITUNG

  1. 1. Früchte vorbereiten und beiseite stellen.
    Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze oder 180 °C Heißluft vorheizen.
  2. 2. Alle trockenen Zutaten in die Rührschüssel geben und durchmischen. Die kalte Butter in Stücken dazugeben und durchkneten. Jetzt noch den Joghurt zugeben und kneten. Der Teig ist relativ fest (siehe Foto im Artikel). Sollte der Teig krümeln noch etwas Joghurt nachgeben. Zuletzt noch die 2/3 der Rhabarberstücke unterkneten.
    INFO:
    Ich selbst bereite den Teig im Food Processor mit dem Messeinsatz zu. Das geht am schnellsten.
    Bei der Küchenmaschine den K-Haken (Flachrührer) verwenden und beim Handrührgerät die Knethaken. Der Teig kann auch von Hand geknetet werden.
  3. 3. Backpapier (Dauerbackfolie) leicht bemehlen den Teig drauf geben. Mit den Händen zu einem Quadrat (oder Kreis) von circa 3 cm Höhe formen. Das letzte Drittel der Rhabarberstücke obenauf verteilen und leicht eindrücken. Mit einem Messer die Stücke zu 2/3 in den Teig schneiden. Bitte nicht durchschneiden.
    TIPP:
    Wer keine so großen Stücke mag, kann auch 12 quadratische Kuchenstücke einschneiden.
    Nach Wunsch kann die Oberfläche noch mit etwas Zucker, Mandelblättchen, etc. bestreut werden.
  4. 4. Das Backpapier samt dem Kuchen auf das Backblech ziehen und auf mittlerer Schiene für circa 30 Minuten goldgelb backen. Gegen Ende der Backzeit eine Stäbchenprobe machen.
  5. 5. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und auf einem gitterlauwarm abkühlen lassen. Aufschneiden und auch am besten lauwarm genießen. Wir mögen gerne einen Kleks Schlagsahne dazu.

    So, jetzt bin ich gespannt, welche Variante du backst und freue mich auf dein Feedback.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

13 Kommentare

  1. Jenny 24. Mai 2020 um 19:35 Uhr - Antworten

    Der Kuchen ist total lecker! Habe ihn mit Äpfeln gemacht, die Mandelcrème von der Frangipane und Mandelplättchen darauf verteilt. Hmmm, der Kuchen kam so gut an, dass er leider ruckzuck alle war.. 😋

  2. Martina 18. Mai 2020 um 17:28 Uhr - Antworten

    Seeehr lecker, vielen Dank für die tollen Rezepte und Ideen. Wird es bestimmt öfter geben, da er so einfach und unkompliziert ist.

    • Kochtrotz 19. Mai 2020 um 18:10 Uhr - Antworten

      Das freut mich sehr liebe Martina.
      Viele Grüße
      Steffi

  3. Judith 18. Mai 2020 um 8:04 Uhr - Antworten

    Als grosser KochTrotz-Fan habe ich auch dieses 5-Minuten-Kuchen-Rezept mit Rhabarber aus dem Garten genau nachgebacken: Aber welche Enttäuschung! Der Kuchen schmeckt wie geschredderter Karton und ist eher mühsam zu schlucken.

    • Kochtrotz 19. Mai 2020 um 15:01 Uhr - Antworten

      Oh je oh je liebe Judith! Geschredderter Karton ist nicht das was man essen mag. Das tut mir so leid. Kann etwas schief gelaufen sein? Das Rezept wird ansonsten sehr gelobt und auch sehr gerne nachgemacht. Vielleicht kommen wir dahinter, warum das bei Euch so war.
      Viele Grüße
      Steffi

  4. Sabine E 9. Mai 2020 um 12:38 Uhr - Antworten

    Der klingt wirklich super gut. Kann ich den Kuchen auch in einer Backform oder als Muffins machen?

    • Kochtrotz 12. Mai 2020 um 16:03 Uhr - Antworten

      Hallo Sabine,
      in einer Form auf jeden Fall. Für Muffins dürfe der Teig zu fest sein.
      Viele Grüße
      Steffi

  5. Edith 8. Mai 2020 um 19:46 Uhr - Antworten

    Hallo Stefanie,
    habe den Kuchen mit Heidelbeeren gebacken und gerade aus dem Ofen geholt. Er duftet lecker und ich hoffe, dass er genauso schmeckt. Is mein erster glutenfreier Kuchen. Dankeschön für das Rezept. 💚 Viele Grüße, Edith

    • Kochtrotz 12. Mai 2020 um 15:57 Uhr - Antworten

      Das klingt toll liebe Edith!

  6. Eberle 5. Mai 2020 um 12:47 Uhr - Antworten

    die Druckversion funktioniert nicht. Ohne Druckversion kann ich die nicht nachen, schade

    • Kochtrotz 5. Mai 2020 um 14:25 Uhr - Antworten

      Selbstverständlich funktioniert die Druckfunktion. Eben noch was gedruckt. Möglicherweise wird eine alter Brower-Version mit z. B: Firefox verwendet.

  7. Bettina Harz 4. Mai 2020 um 11:10 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi,
    hört sich sehr lecker an und wird ganz bestimmt ausprobiert. Das Rezept kommt gerade Recht zur Rhabarber-Schwemme😉.
    Eine Frage habe ich. Warum muss man den Teig vor dem Backen in Stücke teilen? Gibt es dafür einen Grund?
    Viele Grüße Bettina

    • Kochtrotz 12. Mai 2020 um 15:35 Uhr - Antworten

      Liebe Bettina,
      der Teig wird besser, macht man das.
      Viele Grüße
      Steffi

Willkommen bei KochTrotz

KochTrotz ist ein Foodblog und ein Reiseblog der sich an Allergiker, Menschen mit Nahrungsmittel-Intoleranzen und alle richtet, die Spaß an Ernährung und am Selbermachen haben. Weiterhin gibt es einen großen Bereich mit Reise- und Restaurantbesuchen. Reisen und Genuss trotz Einschränkungen ist mein Credo.

Kontaktdaten

KochTrotz - Genuss trotz Einschränkungen
Stefanie Grauer-Stojanovic
E-Mail: info@KochTrotz.de
Web: https://www.kochtrotz.de