Milchallergie, Milcheiweißallergie und Kaseinunverträglichkeit - was ist was und welche Produkte können verzehrt werden

Milchallergie, Milcheiweißallergie und Kaseinunverträglichkeit – was ist was und welche Produkte können verzehrt werden.

Möglicherweise gibt es ein paar positive Überraschungen beim Käse.

Heute greife ich ein Thema auf, das mir schon länger auf der Seele liegt. Ich erkläre die Unterschiede zwischen Milchallergie, Milcheiweißallergie und Kaseinunterverträglichkeit.  Weiterhin zeige ich auf, dass unter Umständen sogar Milchprodukte vertragen werden. Teils wird unnötig verzichtet. Weiterhin liste ich Alternativen für Milchprodukte auf.

Nicht mit Laktose verwechseln

Weder die Milchallergie, Milcheiweißallergie und die Kaseinunverträglichkeit sind mit der Laktosintoleranz zu verwechseln. Laktose ist Milchzucker und Kasein ist Milcheiweiß. Im Alltag werden die beiden gerne mal vertauscht.

Hat man eine Laktoseintoleranz, können die Betroffenen auf laktosefreie Produkte oder Laktasetabletten ausweichen und Milchprodukte weiterhin zu sich nehmen.

Grundsätzlich ist zu sagen, dass sich Allergien schneller äußern als Unverträglichkeiten. Bei Allergien findet die Reaktion innerhalb Sekunden, Minuten bis 1 – 2 Stunden statt. Bei Unverträglichkeiten dauert die Reaktion mindestens ein paar Minuten und kann bis zu 72 Stunden später auftreten. Die Symptome können bei Allergien und einer Unverträglichkeiten gleich sein. Die Allergie triggert immer das Immunsystem.

Milchallergie

Bei der Kuhmilchallergie, genauer gesagt – einer Kuhmilchallergie, können die Betroffenen auf unterschiedliche Allergene reagieren, auf Molkeneiweiß und Kuhmilcheiweiß:

  • Kasein (Kuhmilcheiweiß), hitzestabil bis circa 120 °C
  • Alpha-Lactoglobulin (Molkeneiweiß), hitzestabil bis circa 77 °C
  • Beta-Lactalbumin (Molkeneiweiß), hitzestabil bis circa 70 °C
  • Proteosepepton (Molkeneiweiß)
  • Immunoglobuline (Molkeneiweiß)
  • Sermumalbumin (Molkeneiweiß)

Liegt eine reine Kuhmilchallergie vor, so werden Milchprodukte von Schaf, Ziege, Büffel und Stute vertragen.

Bei einer Molkeneiweißallergie werden hocherhitzte Kuhmilchprodukte (z. B. H-Milch) teils in geringen Mengen vertragen.

Milcheiweißallergie

Liegt eine Milcheiweißallergie vor, so sind alle tierischen Milcheiweiße (Kaseine) von Kuh, Stute, Schaf, Büffel und Ziege betroffen. Man spricht auch von einer Kaseinallergie. Sämtliche Milchprodukte, die Kasein enthalten müssen gemieden werden. Allerdings enthalten gar nicht alle Milchprodukte Kasein. Meine Tabelle unten zeigt auf welche.

Kaseinunverträglichkeit

Meist liegt hier wie bei vielen Unverträglichkeiten und Intoleranzen ein Enzymdefekt vor. Der Körper verfügt nicht über ausreichend „Enzymtransporter“ und kann das aufgenommene Kasein nicht oder nicht ausreichend im Organismus transportieren und verwerten. Die Kaseinunverträglichkeit kann erworben oder vererbt sein.

Liegt eine Kaseinunverträglichkeit vor, so können durchaus Molkeneiweiße vertragen werden. Es können die sein, die unter der Kuhmilchallergie gelistet sind.

Bei Babies und Kindern empfehlen Ärzte häufig, zunächst alle Milchprodukte aus der Ernährung zu streichen.

Nachfolgend zeige ich in meiner Liste wie die betroffenen Milchprodukte ersetzt werden können:

→ Smartphones und Tablets am besten horizontal drehen für die Tabellenansicht. 

Auf Kamelmilch gehe ich in dieser Tabelle nicht ein, da sie hierzulande schwer erhältlich ist.

 
Lebensmittel Alternativen bei Milchallergie Alternativen bei Milcheiweißallergie Alternativen bei
Kaseinallergie und Kaseinunverträglichkeit
 Milch
  • Ziegenmilch
  • Schafmilch
  • Stutenmilch
  • Sojadrink
  • Mandeldrink
  • Kokosjoghurt
  • Reisdrink
  • Cashewdrink
  • Haferdrink (enthält Gluten)
  • Hanfdrink
  • Macadamiadrink
  • Alle Sorten von Pflanzendrinks.
  • Teils werden geringe Mengen H-Milch vertragen.
  • Sojadrink
  • Mandeldrink
  • Kokosjoghurt
  • Reisdrink
  • Cashewdrink
  • Haferdrink (enthält Gluten)
  • Hanfdrink
  • Macadamiadrink
  • Alle Sorten von Pflanzendrinks.
  • Sojadrink
  • Mandeldrink
  • Reisdrink
  • Cashewdrink
  • Haferdrink (enthält Gluten)
  • Macadamiadrink
  • Alle Sorten von Pflanzendrinks.
Joghurt und
Joghurt-Erzeugnisse, Käse,
Quark
  • Ziegenjoghurt
  • Schafjoghurt
  • Büffeljoghurt
  • Ziegenquark
  • Schafquark
  • Büffel-Mozzarella
  • Büffel-Käsesorten
  • Sojajoghurt
  • Kokosjoghurt
  • Hanfjoghurt
  • Cashewjoghurt
  • Mandeljoghurt
  • Lupinenjoghurt
  • Alle Joghurt-Alternative auf pflanzlicher Basis.
  • Ricotta enthält kein Albumin und kann verträglich sein.
  • Käse-Alternativen auf
    pflanzlicher Basis.
  • Sehr schmackhaft sind
    Produkte auf Mandel-
    und Cashewbasis.
  • Reine Molkeneiweiß-Käsesorten wie:
  • Ricotta
  • Büffel-Mozzarella
  • Büffel-Käsesorten
  • Älplerschokolade
  • Braunkäse
  • Breuil
  • Broddiu
  • Greuilh
  • Lor
  • Sérac
  • Urda
  • Ziger
  • Käse-Alternativen auf pflanzlicher Basis.
 Butter
  • Ziegenbutter
  • Schafbutter
  • Ghee
  • Butterschmalz
  • Margarine, ohne Milchbestandteile
  • Margarine, ohne Milchbestandteile
  • Ghee und Butterschmalz
    werden häufig gut vertragen.
  • Margarine ohne Milchbestandteile
  • Ghee und Butterschmalz
    werden häufig gut vertragen.
 Sahne
  • Ziegensahne
  • Sahne-Alternativen auf
    pflanzlicher Basis.
  • Sahne-Alternativen auf
    pflanzlicher Basis.
  • Sahne-Alternativen auf
  • pflanzlicher Basis.
Schmand,
Saure Sahne,
Crème Fraîche
  • Rahm und Crème Fraîche aus Ziegenmilch.
  • Alle Produkte auf pflanzlicher Basis.
  • Alle Produkte auf pflanzlicher Basis.
  • Alle Produkte auf
  • pflanzlicher Basis.
 Kefir
  • Ziegenkefir
  • Wasserkefir
  • Milchkefir
  • Kombucha
  • Wasserkefir
  • Milchkefir
  • Kombucha
  • Wasserkefir
  • Milchkefir
  • Kombucha
 Buttermilch
  • Ziegenbuttermilch
  • Schafbuttermilch
  • Buttermilch-Alternativen auf pflanzlicher Basis.
  • Buttermilch-Alternativen
    auf pflanzlicher Basis.
  • Buttermilch-Alternativen auf pflanzlicher Basis.
Von Ziege und Schaf sind nahezu alle herkömmlichen Milchprodukte erhältlich. 

Reformhäuser und Biomärkte können teils auf Anfrage Ziegen- und Schafprodukte bestellen. 

Schaut einmal, ich habe hier im Blog ein großes Special für Pflanzenmilch mit vielen Rezepten. Ebenfalls findet ihr Rezepte mit milchfreien Alternativen zu Joghurt und Käse. Alle Rezepte sind sojafrei.

 

Viele weitere Rezepte, auch für milchfreien Käse, habe ich in meine beiden Kochbücher aufgenommen.

Bei Kuhmilch- oder Kaseinallergie und Kaseinintoleranz müssen auf folgende Produktzutaten geachtet werden:

Weiterhin können Fertigprodukte, Instantgetränke, Backwaren, Wurstwaren, Süßwaren, Gewürzmischungen, Nahrungsergänzungsmittel, Medikamente, Kosmetika und Körperpflegeprodukte ebenfalls Milcheiweiße oder Molkebestandteile enthalten. Bei vorliegender Allergie ist es ratsam die Inhaltsstoffe genau zu prüfen.

Milch, Milchpulver, Magermilchpulver, Milcheiweiß, Casein, Molkeneiweiß, Lactalbumin, Lactoglobulin

Unproblematisch sind:

Milchzucker, Laktose, Milchsäure

Na, hilft euch mein Artikel weiter? Wusstest ihr das mit den Käsesorten? Ich bin gespannt auf euer Feedback.

DIESEN BEITRAG TEILEN