Zwetschgenkompott mit Stevia

Stevia wird von Allergikern und Intoleranzlern häufig gut vertragen. Achtet beim Kauf auf Qualität. Gerade seit Stevia offiziell im Handel ist, gibt es viele Produkte, die total ungesunde Füllstoffe enthalten. Das macht uns dann eher zu schaffen und nicht das Stevia selbst.  Schimmelpilzallergiker müssen achten, da Stevia oft auf Schimmelpilzbasis entsteht.

Ui, gleich noch ne Box. Pflaumen und Zwetschgen sind nicht nur ein Histamin-Librator, sie enthalten auch sehr viel Serotonin. Wer da empfindlich ist, besser lassen.

Zwetschgenkompott mit Stevia

Zwetschgenkompott mit Stevia
Rezept bewerten
Stimmen: 1
Bewertung: 4
Sie:
Druckversion
MENGE
3 Portion(en)
VORBEREITUNG
15 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
15 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
babyleicht
ZUTATEN
  • 2kgZwetschgen (oder Pflaumen)
  • 0.5LiterWasser 0,5 l
  • 2StückZimtstangen
  • 4 - 5StückSternanis
  • 1TLStevia-Pulver
  • 6StückTwist off-Gläser ca. à 250 ml
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Ein ganz einfaches Rezept für Kompott.

ZUBEREITUNG
  1. 1.
    Zwetschen entsteinen und halbieren.
    Etwas Wasser aufkochen und die Hälfte des Stevia-Pulvers hineingeben.
    Zimtstangen und Sternanis auch ins Wasser geben. Zwetschen dazugeben und Hitze reduzieren.
    Für einige Minuten einkochen.
    Je nach Reifegrad und Zwetschensorte, gibt man nun nach und nach noch Stevia hinzu.


    Das Kompott in Gläser füllen oder servieren.
    Die Gläser fest zudrehen und für einige Zeit auf den Kopf stellen.
DIESES REZEPT TEILEN