Trüffel-Bäumchen

Werbung: Das Rezept „Trüffel-Bäumchen“ ist in
Zusammenarbeit mit Allyouneed Fresh entstanden. 

Trüffel-Bäumchen | laktosefrei | glutenfrei | optional nussfrei

Trüffel-Bäumchen

Ist bei euch das Jahr auch so schnell verflogen? Hier ist die Zeit gerast. Heute ist schon der erste Advent und das erste Kerzlein brennt. Zum Kaffee oder Tee serviere ich euch Trüffel-Bäumchen. Diese kleine Sünde ist mit einem Haps verspeist und sehr lecker. Mein Rezept ist mal wieder ein typisches KochTrotz-Rezept. Ihr könnt viele Zutaten variieren und euren Bedürfnissen anpassen. Das Rezept ist glutenfrei und laktosefrei, dann biete ich euch zusätzlich eine Variante ohne Alkohol, eine ohne Haselnüsse und eine vegane Variante an. Egal, wie ihr die Zutaten tauscht, die Trüffel-Bäumchen gelingen und schmecken.

Die Trüffel-Bäumchen sind schnell gemacht und recht unkompliziert. Ihr müsst nur die Kühlzeiten beachten. Also, macht schon mal etwas Platz im Kühlschrank. Heute bleibt die Küche kalt, das Rezept kommt nämlich ohne Backen und auch ohne Mehl aus.

Aus dem Rezept bekommt ihr circa 40 Trüffel-Bäumchen heraus. Am besten bewahrt ihr sie im Kühlschrank auf. Ich empfehle auch ein Versteck im Kühlschrank zu suchen. Die sind nämlich schneller weg als ihr gucken könnt. Sind sie nicht direkt im Sichtfeld im Kühlschrank, halten sie vielleicht was länger *kicher*.

Für den Schnee auf den Bäumchen habe ich übrigens keinen Puderzucker verwendet. Der würde sich nicht halten und auch durchweichen. Bei Allyouneed Fresh habe ich was Tolles entdeckt, nämlich Dekor-Schnee. Super Sache mit dem Dekor-Schnee. Ich habe das Produkt noch nirgendwo sonst gesehen. Es hält aber was es verspricht. Der Dekor-Schnee wird nicht nass oder weicht durch, ausserdem hält er echt gut.

Ein besonderer Service, der Trüffel-Bäumchen Warenkorb

Dieses Rezept ist ja in Zusammenarbeit mit dem Online-Supermarkt Allyouneed Fresh entstanden. Im Vorfeld habe ich alle Produkte dort bestellt und an meinem Wunschtermin liefern lassen. Hat prima geklappt. Über die Jahre habe ich schon häufig bei Allyouneed Fresh bestellt und die Lieferungen klappen sehr gut.

Für dieses Rezept habe ich direkt einen Warenkorb für euch zusammengestellt. Im Warenkorb liegen alle Zutaten, die ihr für die Trüffel-Bäumchen benötigt. Auch alle alternativen Zutaten befinden sich bereits im Warenkorb. Ihr löscht die Produkte, die ihr nicht benötigt einfach wieder heraus. Ich habe euch sogar ein Set für Spritzbeutel und Tülle herausgesucht und den Dekor-Schnee habe ich selbstverständlich auch nicht vergessen.

Hier gelangt ihr zum Warenkorb bei Allyouneed Fresh: 

Jetzt Warenkorb ansehen

 

Trüffel-Bäumchen | laktosefrei | glutenfrei | optional nussfrei

Trüffel-Bäumchen
Trüffel-Bäumchen | laktosefrei | glutenfrei | optional nussfrei
Rezept bewerten
Stimmen: 4
Bewertung: 4.75
Sie:
Druckversion
Diese leckeren Trüffel-Bäumchen sind einfach zu machen und es muss nichts gebacken werden. Das Rezept ist glutenfrei, laktosefrei, mehlfrei, eifrei und optional nussfrei und vegan. Das Rezept ergibt circa 40 Trüffel-Bäumchen. Die alternativen Zutaten stehen unter der Zutatenliste.
MENGE
1 Portion
VORBEREITUNG
30 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
keine
RUHEZEIT
1.5 Stunden
SCHWIERIGKEIT
einfach
ZUTATEN
  • 300gZartbitter-Kuvertüre (laktosefrei)
  • 100gNuss-Nougat
  • 80 mlSahne laktosefrei
  • 2ELKaffeelikör
  • 0.5StückVanilleschote davon das Mark
  • 0.5TLCeylon-Zimt
  • 1kleine PriseSalz
  • 60gweiche Butter (laktosefrei)
  • 20 gKakaobutter
  • 1 PackungDekor-Schnee
  • 3ELKakaopulver
  • 1StückSpitzbeutel
  • 1StückLochtülle
  • 3StückBackpapier
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Nüsse ersetzen:
Werden keine Haselnüsse vertragen, kann auf eine nussfreie Schokoladencreme ausgewichen werden. Die Cocoletta von Govinda schmeckt sehr gut und hat die richtige Konsistenz für die Trüffel-Bäumchen.

Alkohol ersetzen:
Für eine alkoholfreie Variante wird der Kaffeelikör durch 1,5 EL Sahne und 1 TL Instant-Espresso ersetzt.

Vegane Variante:
Die Sahne wird durch eine pflanzliche Alternative und die Butter durch Margarine ersetzt.

ZUBEREITUNG
  1. 1. 100 g Kuvertüre, Nussnougat und Sahne unter Rühren im Wasserbad schmelzen.
  2. 2. Schüssel aus dem Wasserbad nehmen, Kaffeelikör, Vanillemark, Ceylon-Zimt und Salz unterrühren.
  3. 3. Weiche Butter in Stücke schneiden und nach und nach unterrühren. Die Masse fest werden lassen, so dass sie gespritzt werden kann. TIPP: Am besten für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  4. 4. Die Trüffelmasse in den Spritzbeutel mit Rundtülle geben und kleine Kegel auf ein Backpapier spritzen. Die Bäumchen müssen circa 1 Stunde kühlen.
  5. 5. Restliche Kuvertüre mit Kakaobutter im Wasserbad schmelzen. Die Bäumchen in die Kuvertüre tauchen, etwas abtropfen lassen und auf Backpapier setzen.
  6. 6. So lange die Kuvertüre noch feucht ist, mit Kakao und anschließend mit Dekorschnee bestäuben und trocknen lassen.
  7. 7. Die Trüffel-Bäumchen werden gekühlt aufbewahrt und halten circa 2 Wochen.
DIESES REZEPT TEILEN