Rezeptfilter: keine Auswahl

Original brasilianische Käsebrötchen | Pão de queijo

Backen und sofort genießen! Brasilianischen Käsebrötchen

Heute kommt das zweite Original brasilianische Rezept. Mein Mitarbeiter Genilson hat es einem Koch „abgeluchst“, der in Brasilien lebt und dort ein Restaurant hat. Das Rezept bereitet er in seinem Restaurant genauso zu und es ist wohl der Renner! Was ist sehr gut verstehen kann, nachdem wir sie jetzt mehrfach gebacken und genoßen haben. Die Pão de queijo schmecken ganz frisch gebacken am allerbesten. Sie sind kein Gebäck, das man gut aufheben kann. Auch in Brasilien werden sie laufend frisch gebacken und niemand hebt sie bis zum nächsten Tag auf. Sie werden gerne zum Aperitif gereicht. Einfach pur, so wie sie auch dem Ofen kommen oder auch noch belegt. Die verbreitetste Variante ich aber pur.

Original brasilianische Käsebrötchen | Pão de queijo | glutenfrei

Die Pão de queijo sind auch bei Parties sehr beliebt und da werden immer riesige Mengen gemacht. Vielleicht sind sie ja auch für euch ne Inspiration als WM-Snack.

Die brasilianischen Käsebrötchen sind schnell und einfach gemacht. Du kannst selbst entscheiden, ob du sie größer oder kleiner machen möchtest. In Brasilien werden sie in jeder Familie anders gemacht. Es gibt zig verschiedene Rezeptvarianten und Größen. Die Pão de queijo sind von Natur aus glutenfrei, sie werden mit Tapiokastärke gebacken. Wie viele brasilianische Gerichte, ist auch dieses kein Schlankmacher! Aber dafür doppelt lecker ;). Ausserdem sind sie histaminarm, fructosearm, eifrei, hefefrei und kommen sogar ohne jegliches Backtriebmittel aus.

Das Rezept hier ist mit jungem Gouda gemacht. Du kannst aber auch verschiedene Käsesorten mischen. Wir haben uns jetzt an das Originalrezept des brasilianischen Kochs gehalten. Hier seht ihr Genilson bei der Qualitätskontrolle 😉 :

Original brasilianische Käsebrötchen | Pão de queijo | glutenfrei

Er ist sehr zufrieden! Ich übrigens auch. Wir haben gleich fast die Hälfte der Pão de queijo aufgegessen und konnten beide nimmer aufhören. So sind sie perfekt:

Original brasilianische Käsebrötchen | Pão de queijo | glutenfrei

Original brasilianische Käsebrötchen | Pão de queijo

Original brasilianische Käsebrötchen | Pão de queijo | glutenfrei
Druckversion
Diese einfachen kleinen brasilianischen Käsebrötchen sind köstlich und schmecken Klein und Groß. Sie sind von Natur aus glutenfrei. Sie schmecken warm und frisch am besten.
MENGE
25 Stück
VORBEREITUNG
10 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
20 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
einfach

ZUTATEN

  • 200 gSchlagsahne (laktosefrei)
  • 250 gTapiokastärke
  • 250 gjungen Gouda (laktosefrei) (oder andere Käsesorten)
  • 1PriseSalz
  • 1ELÖl (für die Hände)
  • 1BlattBackpapier

ZUBEREITUNG

  1. 1. Backofen auf 200 °C Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
    Käse feinst reiben. Das ist wichtig!
  2. 2. Tapiokastärke mit geriebenem Käse mischen. Salz und Sahne zugeben und zu einem Teig vermengen. Den Teig so lange beabeiten, bis er recht geschmeidig ist. Bitte keine Sahne nachgeben. Sie gelingen dann nicht mehr gut.
  3. 3. Mit geölten Händen, Kugeln von 3 cm Durchmesser formen und auf das Backpapier legen.

  4. 4. Auf mittlerer Schiene circa 20 Minuten goldbraun backen.
  5. 5. Danach sofort servieren und genießen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

18 Kommentare

  1. co 6. Dezember 2018 um 0:46 Uhr - Antworten

    hallo Steffi,
    kann man den Teig auch vorbereiten und erst zb nach drei Stunden verarbeiten?
    Danke und lg

    • Kochtrotz 7. Dezember 2018 um 17:28 Uhr - Antworten

      Hallo! OH, das habe ich noch nie gemacht. Sorry, aber das weiß ich leider nicht. Viele Grüße Steffi

  2. Wollnik 27. Juni 2018 um 17:22 Uhr - Antworten

    Hi Steffi, haben heute deine brasilianischen Käsebrötchen gemacht.Einmal genau nach Rezept, allerdings haben wir einen knappen Teel Backpulver dazugegeben,weil im Erstversuch sie nicht azfgegangen sind..Eegebnus mit Backpulver: Bombe,oberlecker!!!👍Sanke fürs geniale Rezept. Kann es sein,das du vergessen gast Backpulver mit anzugeben. Lg Anita Ritschel und Ursula Wollnik

    • Kochtrotz 29. Juni 2018 um 14:09 Uhr - Antworten

      Hallo Anita, nein ich habe es nicht vergessen. Sie werden ohne gemacht. Erst gestern Abend war ich bei einer brasilianischen Familie eingeladen. Da sie es auch und ich habe auch dort gefragt. Die Antwort war: NEIN! Sowas machen wir da nicht rein 😉 . Lieben Gruß Steffi

  3. Patrícia 27. Juni 2018 um 10:22 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi!

    Mit Tapioka-Stärke meinst du die Tapioka in feiner Pulverform (wie Mais- oder Kartoffelstärke), und nicht diese Kügelchen, die du für den Pudim de Tapioca verwendet hast, richtig? Deswegen muss man sie auch nicht einweichen.

    Übrigens, großen Lob an Genilson! Ich war ziemlich überrascht, als ich den Pudim gesehen habe… den will ich bald machen, sowie die Pães de Queijo (diese am besten sofort!), denn wir haben anderthalb Jahre in Rio gelebt und die Jungs waren total verrückt nach den Brötchen! Tag ein, Tag aus landeten sie bei uns als Snack. Ich habe schon das eine oder andere Mal probiert, sie nachzubacken, war bisher aber irgendwie nicht 100% begeistert… klar, vor Ort schmeckt alles besser, das kenne ich aus unseren Urlauben. Aber die Bilder da oben sind vielversprechend, vor allem bei der Qualitätskontrolle. Menno, die Makro-Aufnahme vom Inneren lässt mich schon über die Tastatur sabbern… 😉

    Liebe Grüße an dich, um abraço ao Genilson!
    Patrícia

    PS – ich mache heute die WM-Trikots mit den Jungs! Für das Spiel und als Abendessen, dann mit Salat dazu. Werde deine Deutschland- und auch Brasilien-Trikots machen… und am Samstag ist Portugal dran! 😉 Hätte hierzu sogar noch eine Frage, die stelle ich dann im richtigen Rezept ein.

    • Kochtrotz 27. Juni 2018 um 12:26 Uhr - Antworten

      Liebe Patricia, oh wie klasse, ihr habt in Rio gelebt! Das muss eine tolle Erfahrung sein. Genau, ich verwende hier Tapiokastärke und nicht Tapiokaperlen. Das ist die ganz pulvrige Stärke, die man in Asialäden kaufen kann. Jetzt gucke ich noch nach Deiner anderen Frage. Viele Grüße Steffi

  4. Birgit 22. Juni 2018 um 23:45 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi,
    ich habe dieses Rezept heute ausprobiert und es hat meiner Familie besonders gut geschmeckt. Alle waren begeistert.

    Da ich heute Geburtstag habe, wollte ich etwas gutes & leckeres machen. Des Weiteren wollte ich auch nicht sooo lange in der Küche stehen, habe die „Käsebrötchen“, gemischten Salat und die Knusperstangen für alle einfach auf den Tisch gestellt.
    Auf einmal wurde ich gefragt „Hast du noch mehr von den Käsebrötchen?“
    Und so habe ich diese nochmals mit der Hilfe unserer Großen gebacken.
    Sie wollte auch gleich das Rezept haben.
    Ich habe ihr den Link zu deiner Webseite gegeben und sofort hat sie nachgeschaut.

    Vielen Dank für das tolle Rezept.

    Viele liebe Grüße Birgit

    • Kochtrotz 24. Juni 2018 um 17:07 Uhr - Antworten

      Liebe Birgit, erst einmal nachträglich alles Liebe zum Geburtstag. Es freut mich ja total, dass die Brötchen so gut angekommen sind! Super, super, super! Herzliche Grüße Steffi

  5. Dana 21. Juni 2018 um 12:14 Uhr - Antworten

    Hallo! Tolles Rezept! Kann man die Sahne mit Milch ersetzen? Brauch man dann mehr Fett?
    Viele liebe Grüße

    • Kochtrotz 21. Juni 2018 um 15:01 Uhr - Antworten

      Liebe Dana, bitte die Sahne im Rezept verwenden und nicht ersetzen. Viele Grüße Steffi

  6. Jesse Gabriel 20. Juni 2018 um 18:42 Uhr - Antworten

    Hallo.
    Deine Rezepte sind einfach klasse, besonders freue ich mich immer und immer wieder über deine veganen, glutenfreien Rezepte aber auch über alle andere Rezepte,Blogeinträge, vielen dank!
    Schade das du gar nicht mehr auf You Tube bist, hat immer Spaß gemacht dir zuzusehen!

    Viele Grüße sendet,
    Jesse-Gabriel

    • Kochtrotz 21. Juni 2018 um 14:58 Uhr - Antworten

      Hallo! Das freut mich sehr! Ich komme zurück auf Youtube und zwar schon ganz bald. Es hat eine Weile gedauert, meine Idee in ein funktionierendes Konzept umzusetzen. Abeeeer ich komme! Viele Grüße Steffi

      • Jesse-Gabriel 21. Juni 2018 um 19:07 Uhr - Antworten

        Oh wie toll, das Glöckchen wird mich gleich informieren, freu, freu.
        Grüße
        Jesse-Gabriel

        • Kochtrotz 22. Juni 2018 um 7:07 Uhr - Antworten

          und dann backst Du sie? Oder was sagt Dir das Glöckchen? Liebe Grüße Steffi

  7. Peggy 20. Juni 2018 um 12:51 Uhr - Antworten

    Wo bekommt man Tapiokastärke bzw. gibt es eine Alternative dazu?

    • Kochtrotz 20. Juni 2018 um 15:08 Uhr - Antworten

      Hallo Peggy, du kannst sie in jedem Asialaden oder Biomarkt kaufen. In diesem Fall gibt es keine Alternative dazu. Viele Grüße Steffi

  8. Lisa 20. Juni 2018 um 9:25 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi,

    Hast du die Tapiokastärke zuerst eingeweicht, oder direkt trocken mit dem Käse vermischt?

    Liebe Grüße!
    Lisa

    • Kochtrotz 20. Juni 2018 um 15:07 Uhr - Antworten

      Hallo Lisa, nein sie wird nicht eingeweicht und direkt mit dem Käse vermengt. Viele Grüße Steffi

Willkommen bei KochTrotz

KochTrotz ist ein Foodblog und ein Reiseblog der sich an Allergiker, Menschen mit Nahrungsmittel-Intoleranzen und alle richtet, die Spaß an Ernährung und am Selbermachen haben. Weiterhin gibt es einen großen Bereich mit Reise- und Restaurantbesuchen. Reisen und Genuss trotz Einschränkungen ist mein Credo.

Kontaktdaten

KochTrotz - Genuss trotz Einschränkungen
Stefanie Grauer-Stojanovic
E-Mail: info@KochTrotz.de
Web: https://www.kochtrotz.de