Gebratener Spargel aus der Pfanne

Wir sind mittendrin in der Spargelzeit. Heute gibt’s gebratenen Spargel aus der Pfanne.

Hach der Spargel! Wir können gar nicht genug davon bekommen. In den letzten Jahren haben wir oft gebratenen Spargel in der Pfanne gemacht. Der geht recht fix, wird knackig und ist so aromatisch. Ihr könnt ihn mit weißen oder auch mit grünem Spargel machen, beide Sorten schmecken gebraten toll und sind aromatischer als in Wasser gegarter Spargel.

Rezept gebratener Spargel aus der Pfanne

Gebratener Spargel aus der Pfanne oder Backofen

Beides geht! Ich bevorzuge, den Spargel in der Pfanne zu braten. Es geht schneller und ich kann besser beurteilen, wann er gar ist. Ausserdem entscheide ich meist im letzten Moment noch, ob ich Brösel und gar noch Käse dazu gebe oder nicht.

Wir lieben die groben Brösel und nicht das fein gemahlene Altbrot. Aber das ist absolute Geschmackssache. Lecker sind auch gemahlene Mandeln oder  gehackte Sonnenblumenkerne. Die wären dann sogar noch low-carb.

Kennt ihr Gari? Die besten Brösel ever und sogar glutenfrei!

Gari sind grob geriebene Raspel der Cassavawurzel (auch Maniok genannt). Diese werden ein paar Tage getrocknet und sind dann knusprig. Man kann sie durchaus mit Panko*, dem japanischen groben Paniermehl vergleichen. Das hat ja auch längst in unsere Küchen Einzug gehalten. Falls ihr Gari* noch nicht kennt: Das ist meine absolute Empfehlung für Panade jeglicher Art. Schön kross, glutenfrei, fructosearm, sorbitfrei und auch sonst sehr gut verträglich. Bekommt ihr wie Panko auch für recht kleines Geld im Asialaden,  Afrikaladen oder im Internet. Auf jeden Fall macht Gari den gebratenen Spargel noch viel leckerer ;).

Gebratener Spargel Rezept schnell und einfach

Weißer Spargel – mal verträglich mal nicht

Passiert es euch auch? Mal vertragt ihr den weißen Spargel und mal nicht? Je nach Anbaugebiet enthält er unterschiedlich hoch konzentrierte Bestandteile. Zum Beispiel ist das Fructose-Glucose-Verhältnis nicht immer gleich und auch unterschiedlich hoch. Bei mir ist der Inulinwert ausschlaggebend. Er muss niedrig sein, damit ich den weißen Spargel vertrage.

Wenn ihr den weißen Spargen nicht vertragt, probiert einen von einem anderen Spargelfeld und Spargelbauern aus. Die Böden sind alle unterschiedlich beschaffen. Das kann helfen.

Auf Instagram im meinem Story Highlight „Spargel“  habe ich auch darüber gesprochen.

Noch mehr Spargelrezepte gefällig?

Über die Jahre haben sie hier tolle Spargelrezepte angesammelt. Schau gerne alle meine Spargel-Rezepte auf einen Blick an. Von ruckzuck und einfach bis hin zu außergewöhnlichen Rezepten ist alles bei in meiner Sammlung.

* Affiliate Links 
Durch eure Käufe erhalte ich eine Provision und finanziere damit einen Teil der Server- und Technikkosten für meinen Blog. Diese betragen inzwischen mehrere Hundert Euro im Monat. 

Rezept gebratener Spargel aus der Pfanne

Gebratener Spargel aus der Pfanne

Rezept gebratener Spargel aus der Pfanne
Druckversion
In der Spargelsaison mögen wir den gebratenen Spargel aus der Pfanne sehr gerne. Er ist aromatischer als gedünsteter Spargel. Je nach Lust und Laune gebe ich noch Brösel und Parmesan hinzu und brate sie gegen Ende mit. Das Rezept ist ganz einfach zu machen und wahlweise glutenfrei und vegan zuzubereiten.
MENGE
2 Portionen
VORBEREITUNG
5 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
15 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
einfach

ZUTATEN

  • 12StangenSpargel (grün oder weiß)
  • 2EL Butter (o. Alsan)
  • 1 ELOlivenöl
  • 1 HandvollGari / Semmelbrösel (o. gemahlene Mandeln/Kerne)
  • 0,5HandvollParmesan fein gerieben (optional)
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Für die vegane Alternative empfehle ich Alsan anstatt Butter und wer mag nimmt noch veganen Parmesan. Schmeckt beides sehr gut und mache ich selbst auch oft.

Anstatt Parmesan (histaminreich) können auch gemahlene Sonnenblumenkerne oder gemahlene Mandeln verwendet werden. Der Parmesan kann auch weggelassen werden.

ZUBEREITUNG

  1. 1. Spargel putzen.
  2. 2. Butter und Öl in der Pfanne erhitzen und den Spargel bei 1/2 - 3/4 Hitze (kommt auf den Herd an) für circa 10 Minuten anbraten. Die Pfanne immer wieder rütteln, damit sich die Spargelstangen drehen oder mit der Kochzange drehen.
  3. 3. Gegen Ende der Bratzeit Brösel mit Parmesan mischen und über die Spareglstangen geben. Für Minuten mitbraten und immer wieder durchmischen. Bitte nicht wundern, die Brösel haften nicht alle an den Spargelstangen.
  4. 4. Nach circa 10 - 15 Minuten ist der Spargel gar und die Brösel kross. Die genaue Garzeit richtet sich nach der Dicke der Spargelstangen. Ich nehme meist etwas dickere Stangen, die brauchen 15 Minuten. Einfach kurz probieren, ob der Gargrad passt.
  5. 5. Spargel auf die Teller verteilen und die Brösel darüber geben.
    Wir essen sehr gerne gegrillten Fisch dazu, in diesem Fall war es Zander.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

2 Kommentare

  1. Clemens 16. Mai 2020 um 9:36 Uhr - Antworten

    Das klingt sehr gut, Garni werde ich suchen. Übrigens Maccaroni kochen, braten mit Brösel schmeckt auch sehr gut

    • Kochtrotz 19. Mai 2020 um 14:55 Uhr - Antworten

      Da sagst Du was lieber Clemens! Maccaroni mit Butterbrösel esse ich bis heute gerne ;).
      Viele Grüße
      Steffi

Willkommen bei KochTrotz

KochTrotz ist ein Foodblog und ein Reiseblog der sich an Allergiker, Menschen mit Nahrungsmittel-Intoleranzen und alle richtet, die Spaß an Ernährung und am Selbermachen haben. Weiterhin gibt es einen großen Bereich mit Reise- und Restaurantbesuchen. Reisen und Genuss trotz Einschränkungen ist mein Credo.

Kontaktdaten

KochTrotz - Genuss trotz Einschränkungen
Stefanie Grauer-Stojanovic
E-Mail: info@KochTrotz.de
Web: https://www.kochtrotz.de