Rezeptfilter: keine Auswahl

Switchel – das gesunde Sommer-Trendgetränk

Switchel – das gesunde Trendgetränk der New Yorker Hipster

Neulich bin ich bei Dr. Axe von Food is Medicine über dieses Getränk gestolpert. Er beschreibt es als sehr gesund. Andere Medien loben Switchel ebenfalls als das gesunde Sommer-Trendgetränk 2017 aus. Klar, ich war total angefixt, habe etwas recherchiert und es dann natürlich ausprobiert. Der Ursprung von Switchel ist anscheinend nicht geklärt. Es gibt viele verschiedene Spekulationen. Ist ja aber auch egal. Das Getränk schmeckt ziemlich lecker und ist gesund. Fest steht allerdings, dass die Hipster in New York total darauf abgehen 🙂 .

Im Original wird Ahornsirup verwendet. Ich hatte keinen da und schon gar keinen in wirklich guter Qualität. Denn den bräuchte man für dieses Getränk. Also habe ich meine eigene Variante geköchelt. Nach ein wenig mehr Rechere war auch schnell klar, dass man verschiedene Süßungsarten verwenden kann so lange sie so natürlich wie möglich belassen sind. Ich habe Honig genommen.

Switchel - das gesunde Sommer-Trendgetränk 2017

Switchel besteht aus sehr viel Ingwer, naturbelassener Süße, Apfelessig, Zitronensaft und Wasser. Durch die Zutaten ist das Getränk sehr erfrischend und schon auch recht gesund. Jetzt im Sommer ist es sehr erfrischend. Ihr könnt Switchel pur trinken, mit Soda oder stillem Wasser aufgießen. Ich selbst kühle meine Getränke nie, aber dieses Getränk schmeckt gekühlt bestimmt auch sehr gut. Im Winter kann ich es mir gut als eine Art Tee vorstellen. Das werde ich dann später im Jahr ausprobieren. Gerade ist mir nicht soooo nach Tee bei den Temperaturen. 😉

In New York ist das Getränk gerade super trendy. Cocktailbars haben schon die ersten Switchel-Cocktails kreiert. Man kann Switchel auch schon im Laden kaufen. Auch bei uns habe ich es schon gesichtet für 8 € pro 300 ml. Heftig teuer oder? Tja, Hipster geben halt gerne viel Geld für Hipsersachen aus 😉 😉 Wir machen es dann doch lieber selber oder?

Switchel ist schnell gemacht. Ein wenig Ingwer köcheln, kühlen lassen und die anderen Zutaten unterrühren. Mehr ist nicht zu tun. Ich habe den Ingwer auch gleich gar nicht geschält. Der Sinn hat sich mir absolut nicht erschlossen warum ich das tun sollte. Ich habe immer Ingwer in Bioqualität zu Hause. Kauft ihr konventionelle Qualität, schält ihn vielleicht doch.

Lasst euch das gesunde Getränk munden und ich urlaube dann mal derweil weiter auf Jamaica 🙂

Switchel - das gesunde Sommer-Trendgetränk 2017

Switchel - das gesunde Sommer-Trendgetränk 2017
Druckversion
MENGE
6 Portionen
VORBEREITUNG
5 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
2 Minuten
RUHEZEIT
20 Minuten
SCHWIERIGKEIT
bayyleicht

ZUTATEN

  • 100gIngwer
  • 70gHonig oder andere naturbelassene Süße
  • 80mlmilden Apfelessig
  • 100mlZitronensaft frisch gespresst
  • 1200mlWasser

ZUBEREITUNG

  1. 1. Wasser zum Kochen bringen und Ingwer in Scheiben schneiden.
  2. 2. Das Wasser mit dem Ingwer 2 Minuten köcheln lassen. Herd abschalten und den Ingwer im Wasser ziehen lassen. 10 - 60 Minuten wie euch beliebt. Das Wasser wird halt immer intensiver.
  3. 3. Ingwer herausnehmen und alle anderen Zutaten einrühren. FERTIG!
  4. 4. TIPP: Den Ingwer könnt ihr noch weiter verwenden und müsst ihn nicht wegwerfen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

22 Kommentare

  1. Anastasia 10. August 2018 um 0:26 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi! Danke, für das Rezept! Bin gerade erneut darauf gestoßen. Habe es mir vor ein paar Wochen durchgelesen, aber nicht notiert und dann einfach drauf los zusammengemixt. Ich habe Ingwer mit frischer Kurkuma gekocht, dann abkühlen lassen und mit Himbeeressig und Mineralwasser aufgefüllt. Sehr erfrischend und ich brauchte überhaupt nicht süßen. Mache es mir jetzt alle paar Tage🙂 übrigens gärt es bei mir bei diesen Temperaturen schon am nächsten Tag😆

    • Kochtrotz 10. August 2018 um 6:42 Uhr - Antworten

      Liebe Anastasia, das klingt ja toll! Oh ja, im Moment gärt und geht alles wie verrückt im Turbogang. Lieben Gruß Steffi

  2. Birgit 21. April 2018 um 16:27 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi, erstmal vielen Dank für deine tollen Rezepte.
    Da es seit einiger Zeit schon sehr warm ist, habe ich dieses Swichtel-Rezept schon öfters machen dürfen. Meine Familie liebt dieses Getränk heiß & innig.
    Im Winter gab es den auch bei uns, allerdings im heißen Zustand, hielt mir die Grippe vom Leib.

    Viele liebe Grüße
    BIRGIT

    • Kochtrotz 22. April 2018 um 16:44 Uhr - Antworten

      Ach wie micht das freut liebe Birgit. Ich liebe es auch heiss und kalt zu jeder Jahreszeit. Herzliche Grüße Steffi

  3. Conny 12. Juli 2017 um 9:22 Uhr - Antworten

    Super lecker! Ich mixe mir den Sticheleien mit Mineralwasser! Ist bestimmt auch lecker mit vielen, vielen Eiswürfeln!

    • Conny 12. Juli 2017 um 9:41 Uhr - Antworten

      Ich meinte natürlich SWITCHEL! Hihi, immer diese Worterkennung! 😂

      • Kochtrotz 14. Juli 2017 um 10:55 Uhr - Antworten

        Hihi 😊😊😊

    • Kochtrotz 14. Juli 2017 um 10:55 Uhr - Antworten

      Jaaaaa, so mag ich ihn auch gerne.

  4. Ina 9. Juli 2017 um 14:38 Uhr - Antworten

    Liebe Steffi, ich bin vor kurzem auf Deinen Blog gestoßen und ganz angetan! Tolle Rezepte und so schöne Ideen für Allergiker. Danke! 😊👏🏼
    Gestern habe ich Deinen Switchel ausprobiert, doch leider kommt der Apfelessig-Geschmack zu sehr durch, obwohl ich schon weniger genommen habe.
    Was verstehst Du unter mildem Apfelessig in Prozent? Kann ich den Switchel jetzt noch retten? Viele liebe Grüße aus Wien!

    • Kochtrotz 14. Juli 2017 um 10:50 Uhr - Antworten

      Hallo Ina, du kannst ihn verdünnen. Apfelessig hat immer so um die 5%, allerdings gibt es geschmacklich grosse Unterschiede. Viele Grüße Steffi

  5. Alu Vogler 13. Juni 2017 um 21:07 Uhr - Antworten

    Danke, liest sich gut. Wird natürlich ausprobiert.

    • Kochtrotz 13. Juni 2017 um 22:23 Uhr - Antworten

      Das freut mich liebe Alu 😊😊😊🌴🌴🌴

  6. Andrea 9. Juni 2017 um 14:12 Uhr - Antworten

    kru

    • Andrea 9. Juni 2017 um 14:14 Uhr - Antworten

      Hallo, hat jemand eine Idee als Alternative zum Apfelessig?

      • Kochtrotz 9. Juni 2017 um 15:31 Uhr - Antworten

        Hallo Andrea, der Apfelessig ist in diesem Fall nicht wirklich zu ersetzen. Er hat ja in dem Zusammenspiel der Zutaten eine Funktion. Du könntest ihn halt weglassen. Viele Grüße Steffi

  7. Caro 9. Juni 2017 um 9:13 Uhr - Antworten

    Liebe Steffi,

    auf Bloglovin‘ habe ich Dein Rezept für den Switchel gefunden. Interessanter Name dachte ich und war skekptisch. Trotzdem habe ich ihn eben ausprobiert und bin total begeistert! Vielen lieben Dank für das Rezept, das wird mein Sommer-Limo 🙂

    Viele Grüße
    Caro

    • Kochtrotz 9. Juni 2017 um 12:55 Uhr - Antworten

      Hallo Caro, hihi da geht es dir wie mir. Ich war auch sehr skeptisch und dann begeistert. Viele Grüße aus Jamaika Steffi

  8. Carmen Koop 9. Juni 2017 um 8:40 Uhr - Antworten

    Klingt lecker! Weißt du schon wie lange er sich aufbewahren lässt ohne an Qualität einzubüßen? LG Carmen

    • Kochtrotz 9. Juni 2017 um 12:54 Uhr - Antworten

      Hallo Carmen, ich würde ihn nicht länger als 3 Tage gekühlt aufbewahren. Viele Grüße Steffi

  9. Anke 8. Juni 2017 um 19:03 Uhr - Antworten

    Ich wünsch Euch viel Spass dabei. Ich darf es dieses Jahr nicht trinken.
    Bei mir muss erst heilen, ausheilen und abgeklärt werden. Trotzdem Guten Durst. LG Anke

    • Kochtrotz 9. Juni 2017 um 12:53 Uhr - Antworten

      Hallo Anke, auch deine Zeit kommt wieder. Alles Gute Steffi

      • Anke 9. Juni 2017 um 13:34 Uhr - Antworten

        Hallo Steffi, Du hast recht – ich verschiebe das Trend – Getränk dann mal auf nächsten Sommer.
        Mit der Kühlung hast Du wieder recht – etwa 3 Tage – kürzer wäre noch besser. Bei mir besteht das Problem, dass ich das alles alleine trinken darf. Deshalb bin ich oft mal nicht schnell genug. Dann hab ich eben auch mal Fruchtessig. Unfreiwilligerweise 🙁
        Liebe Grüße Anke

Willkommen bei KochTrotz

KochTrotz ist ein Foodblog und ein Reiseblog der sich an Allergiker, Menschen mit Nahrungsmittel-Intoleranzen und alle richtet, die Spaß an Ernährung und am Selbermachen haben. Weiterhin gibt es einen großen Bereich mit Reise- und Restaurantbesuchen. Reisen und Genuss trotz Einschränkungen ist mein Credo.

Kontaktdaten

KochTrotz - Genuss trotz Einschränkungen
Stefanie Grauer-Stojanovic
E-Mail: info@KochTrotz.de
Web: https://www.kochtrotz.de