Sojabohnen mit Spinat und indischen Gewürzen

Sojabohnen und Spinat, indisch


Sojabohnen mit Spinat und indischen Gewürzen
Rezept bewerten
Stimmen: 2
Bewertung: 4
Sie:
Druckversion
MENGE
4 Portion(en)
VORBEREITUNG
10 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
40 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
einfach
ZUTATEN
  • 500 g Sojabohnen getrocknet
  • 2StückZwiebeln 2 rote oder 2 große Schalotten
  • 700gBlattspinat
  • 3StückKnoblauchzehe
  • 1StückIngwer, daumengroß
  • 3ELGhee oder Öl für die vegane Version
  • 2 - 3TLGaram Masala
  • 1TLFenchelsamen
  • 1TLChili
  • 0.5TLPiment
  • Salz
  • Pfeffer
  • 0.5Brühe 1/2 l
  • 250mlKokosmilch
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Ein sehr gesundes Essen haben wir hier und noch dazu vegetarisch und ziemlich schmackhaft. Bei den Gewürzen gehe bitte in den Mengen etwas nach Deinem eigenen Geschmack. So wie die Angaben hier gemacht sind, ist es nicht scharf.

ZUBEREITUNG
  1. 1. Die Sojabohnen nach Packungsanweisung einweichen und in ungesalzenem Wasser Kochen. Ich mach das mit dem Schnellkochtopf in 25 Minuten. Sie sollten gar nicht ganz gar sein. Lieber später noch 15 Minuten oder länger mit im Spinat ziehen lassen. Jedenfalls geht es so um einiges schneller.

    Den Blattspinat antauen lassen. Ich weiss nicht warum, aber wenn man ihn in noch angefrorenem Zustand püriert wird er viel cremiger. Also, pürieren Sie den Blattspinat.

    Zwiebeln und Knoblauch putzen, Ingwer schälen und alles fein hacken. Pfanne oder Topf heiss werden lassen und in gut einem EL Kokos-Ghee anrösten, bis sie leicht braun werden. Dann das restliche Öl dazugeben und die Gewürze ausser Salz und Pfeffer bei 3/4 Hitze circa 2 Minuten mitrösten lassen. Wenn Sie noch nicht ganz so geübt sind im Umgang mit diesen Gewürzen, nehmen Sie lieber weniger und würzen später nach. Vor allem bei den Chilis ist Vorsicht geboten.

    Nun geben die Sojabohnen in den Topf geben, alles gut verrühren, dann den kalten, pürierten Spinat nach und nach dazu, immer wieder rühren, 1/4 L Brühe dazugeben, rühren und die Konsistenz prüfen. Das ganze darf nicht zu flüssig sein. Je nachdem wie durchgekocht die Sojabohnen schon sind, gleich weiter machen oder die Sache noch vor sich hin köcheln lassen bis die Bohnen gar sind.

    Ordentlich salzen und pfeffern und die Kokosmilch dazugeben. Noch etwa 3 Minuten köcheln, bis die Masse schön sämig ist. Evtl. noch etwas Brühe dazugeben und auch noch nachwürzen.

    So, fertig ist ein etwas anderes Mahl.
DIESES REZEPT TEILEN