Rhabarberkuchen mehlfrei, milchfrei, fructosearm

Rhabarberkuchen-mehlfrei-milchrei-fructosearm-1-3

Mein erster Kuchen und mein erster Artikel nach dem Urlaub :).

Dieser Rhabarberkuchen ist schnell gemacht – vom Anrühren des Teiges bis zum fertigen Backen habe ich genau 1 Stunde benötigt. Das ist doch mal was. Ich finde, das Rezept ich recht einfach. Ich habe es selbst zusammengestellt. Die Mengenangaben müsst Ihr nicht total akribisch einhalten. Ich hab auch ein Ei zu wenig gehabt, als ich eigentlich wollte und dennoch ist er gelungen :).

Ich werde den Kuchen sicher noch ein paar Mal backen, solange der Rhabarber noch Saison hat. Ansonsten kann man den Kuchen sehr gut auch mit anderen Früchten wie Apfel, Beeren, etc. Backen.

Rhabarberkuchen mehlfrei, milchfrei und sehr fructosearm
Rezept bewerten
Stimmen: 13
Bewertung: 4.31
Sie:
Druckversion
MENGE
1 Kuchen
VORBEREITUNG
15 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
45 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
einfach
ZUTATEN
  • 220gButter (laktosefrei), zimmerwarm oder Margarine
  • 600g Rhabarber geputzt
  • 7StückEier Gr. L
  • 220g Erythrit (Traubenzucker oder Zucker)
  • 1StückVanilleschote davon das Mark
  • 300g Nüsse gemahlen
  • 1TüteVanillepudding-Pulver
  • 1StückBackform, große Kastenform
  • 1StückBackpapier
  • 1ELFett für die Form
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Hier noch ein paar Infos vorab:

Nehmt die Nüsse, die Ihr gut vertragt. Mandeln, Haselnüsse, Cashew, …. Ihr könnt sie auch mixen. Das hab ich auch gemacht, ich hatte nicht ausreichend Mandeln da und hab dann mit Cashew gemixt.

Nehmt auch bitte die Süßungsart, die Ihr gut vertragt. Ich habe für uns Erythrit verwendet. Wir vertragen Erytrit einfach sehr gut. Ihr könnt aber auch genauso gut normalen Zucker nehmen, dann aber aufpassen wegen der Fructose oder auch Traubenzucker, wenn ihr den gut vertragt, nehmt Traubenzucker.

Eier: Den Kuchen könnt Ihr genauso gut mit Wachteleiern oder Gänseeiern machen. Nehmt Ihr Wachteleier, dann multipliziert die Menge mal 3. Nehmt Ihr Gänseeier, dann nehmt im gesamten 3 Gänseeier und schlagt aber nur das Eiweiß von 2 Gänseeiern auf.

Früchte: Ihr könnt auch andere Früchte Eurer Wahl nehmen. Gerade ist halt Rhabarberzeit. Genauso gut gehen aber auch Heidelbeeren, Brombeeren, Erdbeeren, Aprikosen, Kirschen und was weiß ich noch für Früchte an die ich gerade gar nicht denke :)

Ach ja, wie oben schon geschrieben, die Mengeangaben müsst Ihr hier nicht so total genau einhalten. Der Kuchen gelingt auch mit nur 180 g Butter / Margarine oder etwas weniger oder mehr Mandeln :). GUTES REZEPT :)

So, jetzt geht's los. :)

ZUBEREITUNG
  1. 1. Als erstes den Rhabarber schälen und in 1 cm große Stücke schneiden, in eine Schüssel geben und 1 EL Sukrin oder Zucker darüber streuen, verteilen und zugedeckt stehen lassen. Lasst den Rhabarber einfach so lange stehen, bis Ihr in dann braucht. Das macht den Rhabarber etwas milder.

    Lege den Boden der Backform mit Backpapier aus und schließe die Form. Streich noch die Seitenränder der Form mit Butter aus, so dass der Kuchen nicht anbacken kann. Es ist relativ egal, was für eine Form Du nimmst. Du kannst ne Runde, ne Eckige oder das Blech vom Backofen nehmen. Die Backzeit verändert sich halt etwas.

    Jetzt Sukrin oder Zucker aufteilen in 100 und 120 g.

    Gemahlene Nüsse, Puddingpulver und Vanillemark vermischen und beiseite stellen.

    Eiweiß von 5 Eiern zu Eischnee schlagen. Gegen Ende, wenn der Schnee schon steif ist 100 g Sukrin oder Zucker einrieseln lassen und noch einmal so lange rühren, bis die Masse ganz fest ist und der Zucker sich aufgelöst hat. Dauert circa 2 Minuten. Dann die Schüssel beiseite stellen und eine neue nehmen.

    Jetzt Butter mit Sukrin oder Zucker schaumig aufschlagen. Die restlichen Eier und Eigelbe nach und nach unterrühren. Das Nuss-Puddingpulver-Gemisch danach Löffelweise dazugeben und rühren.

    Nun kannst Du den Backofen aufheizen. 160 Grad Umluft oder 180 Grad Ober-Unterhitze.

    Als letztes den Eischnee mit dem Rührbesen oder Löffel sanft unterheben.

    Die Masse gibst Du jetzt in Deine Backform und verteilst sie auch in die Ecken und streichst sie oben etwas glatt. Dann verteilst Du die Rhabarberstückchen gleichmäßig darüber. Sie versinken während des Backens etwas im Teig.

    Rhabarberkuchen-mehlfrei-milchrei-fructosearm-1

    Den Kuchen backst Du jetzt für circa 35 Minuten (wenn Du das Backblech vom Backofen verwendest) oder für 45 Minuten in einer Backform.

    Der Kuchen ist fertig, wenn er obendrauf etwas braun wird.

    So, das wars schon. Leicht warm mag ich ihn am liebsten. Wer mag und verträgt, ein Kleks Sahne (laktosefrei) oder auch ne Kugel Vanilleeis (auch laktosefrei) passen total gut zu so einem Stück Rhabarber-Kuchen oder zwei oder drei. Hihi.

    Er schmeckt aber auch noch am nächsten Tag prima, wenn er es überlebt :)

    Rhabarberkuchen-mehlfrei-milchrei-fructosearm-1-2

     
DIESES REZEPT TEILEN