RatzFatz-Nudelauflauf – einfaches und sehr variables Rezept – auch glutenfrei

 

ratz-fatz-nudelauflauf-optional-glutenfrei-2

Ich bin euch noch ein Rezept schuldig, ich weiß ich weiß. Aber jetzt habe ich es geschafft und es aufgeschrieben.

Nudelaufläufe dieser Art gibt es bei mir ab und an wenn ich ganz wenig Zeit habe und auch so gut wie nichts mehr im Haus. Frischkäse haben wir immer da – iiiiiimmmmmmmeeeer 🙂  Den Rest suche ich dann nach Gusto zusammen. Ich mache den Auflauf ohne die Nudeln vorzukochen. Einfach Soße mit dem Pürierstab anrühren und über die trockenen Nudeln gießen. Herrjeeee jaaaaa, so eine schlimme bin ich manchmal – lach. Und dann koche ich den Auflauf auch immer direkt für zwei Tage und wärme ihn am nächsten Tag auf oder mein Mann isst ihn kalt. Der Hubby liebt ja kaltes Essen – schüttel. 😉

Die Vorbereitungen dauern nur wenige Minuten, die Garzeit natürlich wie üblich. Aber in der Zeit kann man direkt weiter arbeiten oder was anderes machen.

Ihr könnt eigentlich alles im Rezept nach euren Bedürfnissen anpassen. Vertragt ihr keine Tomaten, dann nehmt ihr einfach ein anderes Gemüse. Paprika zum Beispiel passt auch gut. Vertragt ihr die nicht, dann nehmt ihr vielleicht Kürbis? Kürbis ist bei allen möglichen Intoleranzen sehr gut verträglich und auch recht fructosearm und schmeckt auch lecker.

Kräuter nehmt ihr was ihr da habt und mögt.

Beim Käse verfahrt ihr ebenso.

Ich brauch bald kein Rezept mehr aufschreiben ….. doch doch, mach ich jetzt.

RatzFatz-Nudelauflauf - einfaches und sehr variables Rezept - auch glutenfrei
Rezept bewerten
Stimmen: 2
Bewertung: 5
Sie:
Druckversion
MENGE
4 Portion(en)
VORBEREITUNG
10 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
60 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
babyleicht
ZUTATEN
SAUCE:
  • 1Bundfrische Kräuter oder TK
  • 1.5PackungFrischkäse mit Kräutern (lf)
  • 2BecherSaure Sahne (laktosefrei)
  • 250mlGemüsebrühe
  • 200mlPaprikasugo
  • 200mlSahne (lf)
  • 75ggeriebenen Käse (laktosefrei)
  • 3-4PrisenGewürze nach Wahl
FÜR DEN AUFLAUF:
  • 1TLFett für die Form
  • 500gFussili-Nudeln
  • 400 g Gemüse nach Wahl
  • 75ggeriebenen Käse (laktosefrei)
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Selbstverständlich könnt ihr die Nudeln auch 5 Minuten vorkochen. Dann nehmt aber bitte nur die Hälfte der Soße und verkürzt die Backzeit auf circa 40 Minuten.

Bei diesem Rezept ist egal ob ihr glutenfreie oder glutenhaltige Nudeln nehmt. Es gelingt immer und man muss nichts weiteres beachten.

Für mein Rezept verwende ich immer selbstgemachten Paprikasugo (histaminarm). Ihr könnt natürlich auch Tomatensugo nehmen oder was auch immer ihr gut vertragt.

ZUBEREITUNG
  1. 1. ratz-fatz-nudelauflauf-optional-glutenfrei

    Alle Zutaten für die Sauce in ein schlankes hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab vermixen. Die Kräuter gebt ihr auch samt Stiel rein. Einfach alles rein und pürieren.
  2. 2. Auflaufform leicht einfetten.
  3. 3. Gemüse putzen und kleinschneiden.
  4. 4. Die Nudeln in die Form geben, mit dem Gemüse mischen und die Sauce darüber verteilen.
  5. 5. Den restlichen Käse noch über den Auflauf verteilen.
  6. 6. Bei 180°C Umluft für circa 1 Stunde goldbraun backen. Am besten die ersten 30 Minuten abgedeckt backen. Dann geht es schneller und der Auflauf verbrennt oben nicht.

    Das war es schon. Ist der Auflauf nicht total unkompliziert hergestellt?

    ratz-fatz-nudelauflauf-optional-glutenfrei-3
DIESES REZEPT TEILEN