Quinoa-Sonnenblumen-Sauerteigbrot glutenfrei

Tadaaaa, da haben wir Brotrezept Nummero 2 aus Eurer Wunschliste vor einiger Zeit. Ihr wünschtet Euch sehr glutenfreies Quinoabrot. In einem weiteren Artikel werdet Ihr dann die Baguettes finden.

Das erste Rezept für glutenfreies Quionabrot und auch noch eine Variation für Brötchen findet Ihr hier:
Quinoabrot glutenfrei und dazugehörigen Brötchen, beide basieren auf dem gleichen Teig.

Für den Sauerteig habe ich es mir einfach gemacht und das Fertig-Ferment von BioVegan verwendet. Es ist glutenfrei und gibt eine sehr milde Säure. Demnächst, im Winter oder so, werde ich mich an selbst gemachten Sauerteig begeben.  Im Moment steht mir aber der Sinn nach anderem.

Hier noch ein paar Fotos bevor wir zum Rezept kommen:


Quinoa-Sonnenblumen-Sauerteigbrot glutenfrei
Rezept bewerten
Stimmen: 2
Bewertung: 5
Sie:
Druckversion
MENGE
1 Brötchen
VORBEREITUNG
20 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
65 Minuten
RUHEZEIT
1 Stunden
SCHWIERIGKEIT
normal
ZUTATEN
  • 1PackungSauerteig von Biovegan
  • 2PackungenTrockenhefe oder 1 Würfel Frischhefe
  • 3StückPflanzen-Eier Link Rezept, siehe unten
  • 2ELApfelessig
  • 200 g Quinoamehl
  • 50g Quinoa
  • 300 g Mehl glutenfrei (Ihr könnt nehmen was Ihr mögt)
  • 100 g Sonnenblumenkerne (oder andere Samen)
  • 200 g Zucchini (ich hatte eine Gelbe)
  • 2TLSalz
  • 1TLZucker
  • 300 - 450mlWasser lauwarm (je nach Mehl)
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Das Rezept für die Pflanzen-Eier (Leinsamen- oder Chia-Eier) findet Ihr hier:
https://www.kochtrotz.de/2014/07/04/leinsamen-eier-chia-eier-vegane-eier-flax-eggs-rezept-ohne-ei-ersatz-100prozent-natuerlich/

ZUBEREITUNG
  1. 1. Hier kommt ein wirklich einfaches Brot-Rezept :).

    Als erstes die Pflanzen-Eier anrühren.

    Quinoa gut waschen und abtropfen lassen. Die Zucchini fein reiben.

    Jetzt gebt alle trockenen Zutaten ausser dem Wasser und Apfelessig in Eure Schüssel. Rührt mal gut durch, damit sich alle Zutaten gut verteilen. Dann zu erst den Apfelessig und die Pflanzen-Eier dazu geben und nach und nach das lauwarme Wasser unterkneten oder mit der Küchenmaschine unterkneten lassen. Es muss ein recht dicker Teig entstehen. Lasst ihn ruhig 4 - 5 Minuten kneten, das macht ihn fluffiger. So in etwa soll das Ergebnis aussehen:
    quinoa-sauerteigbrot-glutenfrei-rezept-kochtrotz-1-2
    Dann gebt den Teig in eine Plastik-Schüssel, glutenfreier Teig geht am allerbesten in Plastikschüsseln. Warum weiß ich nicht, es ist aber tatsächlich so. Deckt die Schüssel ab und lasst ihn an einem ruhigen warmen Ort für ca. 1 Stunde gehen. Das Volumen soll sich verdoppeln.

    Nach der Gehzeit die Arbeitsplatte gut bemehlen und den Teig darauf geben. Den ganzen Teigkl0ß gut bemehlen und ganz sanft und vorsichtig in Form bringen, Der glutenfreie Teig mag es nicht wenn man allzu sehr an ihm "rumzuppelt". Ich verwende immer ein Garkörbchen. Das müsst Ihr aber nicht. Den geformten Teig lasst Ihr jetzt abgedeckt eine weitere Stunde gehen.
    quinoa-sauerteigbrot-glutenfrei-rezept-kochtrotz-1-9
    Ich packe immer Plastikfolie in mein Garkörbchen. So bleibt es schön sauber.
    quinoa-sauerteigbrot-glutenfrei-rezept-kochtrotz-1-10
    Ca. 20 Minuten vor Ende der Gehzeit könnt Ihr Euren Backofen aufheizen auf höchste und heisseste Temperatur. Ich backe meine Brote ja ausschließlich im Topf. Ich erziele damit die allerbesten Ergebnisse und eine unglaubliche Kruste, auch genannt Kracherkruste.
    Wie das geht habe ich hier beschrieben: https://www.kochtrotz.de/2014/01/21/brot-backen-im-topf-der-glutenfrei-traum/

    Gebt Euren Brot-Rohling auf eine bemehltes Backapier.

    Die Backzeiten für das Backen im Topf und ohne Topf betragen:
    35 Minuten bei 250 oder höher (bis 280) Grad Ober-Unterhitze
    und dann bei offenem Deckel weitere
    30 Minuten bei 210 Grad.

    Nach dem Backen legt Ihr Euer Brot zum Auskühlen am besten auf ein Gitter. Es hält sich ganz gut 4 - 5 Tage und bleibt schön saftig.

    In einem weiteren Rezept zeige ich Euch, wie Ihr aus dem Teig hier leckere Baguettes backen könnt.
    quinoa-sauerteigbrot-glutenfrei-rezept-kochtrotz-1-34

     
DIESES REZEPT TEILEN