Polenta-Pizza – glutenfreie & allergiearme Variante

Ein kleiner Tipp zu diesem Rezept. Wenn Ihr einen möglichst knusprigen Boden haben wollt, dann backt ihn vor. Am allerbesten auf einem Backstein. Dazu den Teig ausgekühlten Teig auf dem Backpapier für 10 Minuten bei 230 Grad Ober-Unterhitze backen. Dann wendet Ihr ihn. Dazu einfach noch ein Backpapier auf die Oberseite legen, Backblech mit der Unterseite drauflegen und wenden. Jetzt wieder auf den Backstein schieben und nochmal 8 – 10 Minuten bei 230 Grad backen. Danach erst belegen und wie unten beschrieben weiterverfahren.

Polenta-Pizza glutenfrei & allergiearme Variante

Die Polenta-Pizza ist ne gute Alternative zu einer Teig-Pizza. Ich weiß, viele von Euch haben auch Probleme mit Hefe und Hefeteigen. Das wird hier umgangen. Mit dem Teig habt Ihr null Stress ob der Hefeteig jetzt aufgeht oder nicht :). Die ist quasi gelingsicher.

Hier geht es eher um die Idee, denn den Belag stellt Ihr mit den Zutaten zusammen, die Ihr vertragen könnt.

Polenta-Pizza glutenfrei & allergiearme Variante
Rezept bewerten
Stimmen: 7
Bewertung: 3.71
Sie:
Druckversion
MENGE
4 Portion(en)
VORBEREITUNG
20 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
20 Minuten
RUHEZEIT
30 Minuten
SCHWIERIGKEIT
einfach
ZUTATEN
Teig für ein großes Backblech:
  • 250 g Polenta (ich nehm immer die Schnell-Koch-Polenta)
  • 600mlWasser
  • 1TLInstant-Brühpulver (ohne Hefe und Zusätze)
  • 2PrisenSalz
  • 1ELOlivenöl
Beispiel Belag:
  • 4StückTomaten
  • 1StückPaprika
  • 1StückZucchini
  • 1TLOrgeno
  • 1TLOlivenöl
  • 2StückMozarella (laktosefrei)
  • 1StückBackpapier
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Den Belag sucht Ihr einfach nach Euren Verträglichkeiten aus.
Ihr müsst keine Tomaten oder Tomatensugo verwenden. Ihr könnt Paprikasugo nehmen, Schmand (auch laktosefrei) und obendrauf könnt Ihr den Käse legen, den Ihr vertrag oder auch veganen Mozzarella.
Der schmeckt super auf der Pizza, hab ich probiert. Dann habt Ihr sogar ne vegane Variante.

Die Zutaten für den Belag unten sind nur Beispiele.

Was auch toll schmeckt ist ein Belag mit Schmand (laktosefrei), Zucchini und Mozarella oben drauf.
Oder für die ganz vergane Version Paprika- oder Tomatensugo, Baby-Blattspinat, geröstete Kürbiskerne und veganen Mozarella oben drauf.
Tobt Euch einfach aus :) Eurer Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

ZUBEREITUNG
  1. 1. Polenta-Pizza glutenfrei & allergiearme Variante

    Den Polenta-Teig könnt Ihr gut vorbereiten und dann einfach ganz in Ruhe erkalten lassen.

    Der Polanta-Teig darf nicht zu dünn werden. Macht ihn fester als ihr normalerweise Polenta zubereitet.

    Dazu einfach Wasser, Salz, Instantbrühe zum Kochen bringen. Dann den Maisgrieß einrühren und den Herd ganz niedrig schalten. Jetzt nach Packungsangabe ziehen lassen.

    Jetzt streicht Ihr den Teig auf Backpapier aus und lasst Ihn erkalten.

    Ich habe oben in der grünen Box einen Tipp für einen knusprigen Teig gesetzt. Das muss man aber so nicht machen.

    Den Backofen auf 220 Grad Ober-Unterhitze aufheizen.

    Pizza mit den Wunsch-Zutaten belegen, natürlich vorher alles klein schneiden. Zuletzt den Käse.

    Dann ab in den Ofen damit, auf mittlere Schiene und für ca. 20 Minuten backen.

     

     
DIESES REZEPT TEILEN