SUCHEN
Generic filters

Oft gesucht: GrillenErdbeerenglutenfreiKenwood

SUCHEN
Generic filters

Oft gesucht: GrillenErdbeerenglutenfreiKenwood

Pizzastangen Low-Carb, glutenfrei, laktosefrei, fructosearm, optional vegan – praktisch für unterwegs – einfaches Rezept

Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

pizzastangen-low-carb-glutenfrei-laktosefrei-1-2
Ok, einen Schönheitswettbewerb werden sie nicht gewinnen, diese kleinen leckeren glutenfreien low-carb Pizzastangen. Dafür sind super praktisch für unterwegs und schmackhaft obendrein 🙂

Das Rezept für die Pizzastangen habe ich für unseren Flug nach Abu Dhabi kreiert. Ich nehme auf Flügen immer Essen mit. Da verlasse ich mich auf nix. Zu Oft ist es schon schief gegangen. Kennt Ihr eigentlich schon meinen Artikel zum Thema Geschäftsreisen und den 10-Punkte-Plan in meiner Kolumne bei ECARF?

5802Ihr habt mich jetzt ganz oft gefragt, wo man denn bloß glutenfreie Haferkleie herbekommt. Ihr bekommt sie für einen
guten Preis bei der FoodOase für 4,69 € / 400 g. Klickt einfach hier: https://www.foodoase.de/mehle-und-zutaten/glutenfreie-haferkleie-400g.html?pid=12397

Foto © FoodOase

Für die glutenfreien low-carb Pizzastangen habe ich meine SilikoMart-Form für Schokoriegel missbraucht. Die gibt es aber wohl noch kaum in Deutschland zu kaufen. Ich hatte sie in Mailand entdeckt.

Diese Formen sind wirklich total praktisch, gerade wenn man fettfrei backen will und einen weicheren Teig hat. Ich habe euch mal welche bei Amazon rausgesucht. Wenn Ihr einen Werbeblocker habt, dann könnt Ihr den Inhalt nicht sehen.

Pizzastangen Low-Carb, glutenfrei, laktosefrei, optional vegan - praktisch für unterwegs

DIESES REZEPT IST

Bewerte jetzt mein Rezept!
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 25 Min.
Arbeitszeit 1 Std.
Schwierigkeit einfach
Portionen 20 Stangen

Zutaten
  

  • 20 g Chia-Samen fein gemahlen
  • 1 EL Mandelmus oder anderes Nussmus
  • 35 g Käse gerieben (laktosefrei) oder veganen Käse
  • 60 g Haferkleie (glutenfrei)
  • 30 g Teffmehl oder anderes Mehl
  • 40 g Leinsamen fein gemahlen
  • 1 TL Weinsteinbackpulver
  • 50 g Kürbiskerne fein gehackt
  • 50 g Sonnenblumenkerne fein gehackt
  • 50 g getrocknete Tomaten fein gehackt (können weggelassen werden)
  • 1 TL Rauchsalz oder normales Salz
  • 1 TL Oregano getrocknet
  • 0.5 TL Pizzagewürz
  • 125 g Paprika-Cashew-Aufstrich 1 Glas (125 g) oder einen anderen
  • 200 ml Wasser

TAUSCH-ZUTATEN

Heute gibt es wenig Zutaten-Alterantiven. Ich wollte das Rezept unbedingt noch vor meinem Urlaub verbloggen. Ihr könnt aber auch mal beim Low-Carb-Brot schauen. Da steht einiges. Für den Geschmack habe ich es mir sehr einfach gemacht und einfach ein Glas Alnatura Paprika-Cashew-Creme verwendet 🙂 Der ist ohne Tomaten. Ihr könnt natürlich die Creme eurer Wahl verwenden oder auch eine selbst herstellen. Das ist ganz euch überlassen. Hier zeige ich auch einmal, dass man auch das ein oder andere gekaufte Produkt verwenden kann. Ja, auch auch mache nicht immer alles selber 😉 pizzastangen-low-carb-glutenfrei-laktosefrei-1

Anleitung
 

  • Einfach alle Zutaten mit dem Löffel verrühren bis alles gut verteilt ist.  
  • Den Teig für 10 - 15 Minuten stehen lassen, er dickt nach und wir dann recht fest.
  • Jetzt entweder eine Form wie oben dargstellt verwenden und den Teig einfüllen oder von Hand Stangen formen. Die sollten circa 2 cm breit, 10 cm lang und 1 cm hoch sein. Wem das zu aufwändig ist, macht einfach runde Kekse und setzt sie auf Backpapier. Ist alles egal, es kommt ja auf den Geschmack an.
  • Backzeit bei 170 Grad Umluft oder 190 Grad Ober-Unterhitze: Für die Stangen circa 20 - 25 Minuten Für Kekse circa 15 - 20 Minuten
  • Die Pizzastangen habe ich nach 20 Minuten aus der Form genommen und noch einmal 5 Minuten ohne Form gebacken. So werden sie knuspriger. Ist doch super einfach oder?
Hast du dieses Rezept ausprobiert? Lass es deine Freunde auf Instagram wissen!Erwähne @kochtrotz oder benutze den Hashtag #kochtrotz! durch klicken.

55 thoughts on “Pizzastangen Low-Carb, glutenfrei, laktosefrei, fructosearm, optional vegan – praktisch für unterwegs – einfaches Rezept

  1. Anja sagt:

    Hallo, ich bin gerade auf dieses Rezept gestoßen. Schön, mal etwas herzhaftes für unterwegs. Würde es gerne ausprobieren, habe aber noch eine Frage: Im Rezept steht „60 gestrichene TL Haferkleie “ . Kommt mir etwas merkwürdig vor, 60 TL abzuzählen – stimmt das wirklich oder sind doch 60g gemeint? Ich habe auch keine Haferkleie. Was wäre denn alternativ gut zu nutzen ?(Ich muss auch nicht auf Glutenfreiheit achten).

    1. Kochtrotz sagt:

      Liebe Anja,
      vielen Dank für Deine Rückmeldung. Da hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen, es müssen 60 g sein. Ich habe es direkt korrigiert. Hafenkleie ist normalerweise nicht glutenfrei, es sei denn sie ist als glutenfrei gekennzeichnet.
      Viele Grüße
      Steffi

  2. Aurelie sagt:

    Hallo liebe Steffi, für dich zur Info, der Link zur ECARF geht leider ins Leere, habe dort gestöbert, aber wurde nicht fündig. Die Pizzastangen sind übrigens großartig, sie fliegen dies Jahr mit in den Urlaub. Danke für deinen tollen Blog :o) Liebe Grüße Aurelie

    1. Kochtrotz sagt:

      Liebe Aurelia, ich habe ihn direkt korrigiert. Danke für den Hinweis und viele Grüße Steffi

  3. Marianne sagt:

    Danke für deine Antwort, liebe Steffi, werde experimentieren. LG Marianne

  4. Marianne sagt:

    Hallo liebe Steffi, da ich meine Ernährung auf Low Carb umgestellt habe und unbedingt etwas für unterwegs/Reise brauche, möchte ich deine Pizzastangen nachbacken. Eine Frage dazu: Kann ich als Alternative zu Teffmehl Leinmehl oder Kokosmehl nehmen ohne dass das Ergebnis negativ beeinflusst wird ( möchte so viel wie möglich Kohlenhydrate reduzieren)? Diese Mehle haben ja andere Eigenschaften, was die Bindung z.B. betrifft. Danke für deine Antwort, möchte heute, spätestens morgen backen:).
    Liebe Grüße, Marianne

    1. Kochtrotz sagt:

      Hallo Marianne, nein das Teffmehl kannst du nicht einfach 1:1 durch deine genannten Favoriten ersetzen. Da müsste man deutlich weniger nehmen. Wie viel kann ich dir aber ohne Testen auch nicht sagen. Viele Grüße Steffi

  5. Alex sagt:

    Liebe Steffi,

    Vielen Dank für deinen tollen Blog – wir haben schon ganz viel daraus gemacht. Er war in der ersten Zeit nach unserer Diagnose echt unser Lebensretter.

    Deine Pizzastangen klingen soooo toll – und praktisch. Nur leider darf mein Sohn auch keinen glutenfreien Hafer. Lässt sich der irgendwie ersetzen ersetzen?

    LG
    Alex

    1. Kochtrotz sagt:

      Hallo Alex, das freut mich sehr. Du kannst den Hafer durch weiteres Mehl ersetzen. Nimm einfach eins, das er gut verträgt. Lieben Gruß Steffi

  6. Monika sagt:

    Leider ist – meinen Recherchen nach – eine Irreführung im Umlauf – zumindest wenn es um Glutenfreiheit geht:: Hafer hat zwar wenig, aber er hat Gluten!!!
    Hafer wird als „glutenfreier Hafer“ benannt, wenn es sich um reinen Hafer handelt – d.h. dass dieser keine Spuren von anderem Getreide enthält (z.B. durch Anbau von anderem Getreide am Nachbarfeld oder in der Produktion/Abfüllung)
    Da es sich bei der Suche nach glutenfreien Lebensmitteln und Rezepten meist um Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen handelt, bin ich über diese Bezeichnung sehr unglücklich , um nicht zu sagen empört, denn sie führt in die Irre! Jetzt isst man ohnehin (angeblich) glutenfrei und hat trotzdem Beschwerden… LG, Monika

    1. Kochtrotz sagt:

      Hallo Monika, in Teilen stimmt das was du schreibst. Es ist aber auch speziell „glutenfreier“ Hafer erhältlich. Es gibt ihn vor allem als Flocken von diversen Marken. Er ist immer als Glutenfrei gekennzeichnet. Dieser Hafer ist in meinen Rezepten gemeint und das wissen auch die Betroffenen. Herkömmlicher Hafer wird während der Verarbeitung kontaminiert. Glutenfreie Produkte sind eben. Ich kontaminiert. Viele Grüße Steffi

  7. Anonymous sagt:

    Hallo Steffi, lassen sich die Pizzastangen einfrieren? Weißt du dazu etwas oder hast eine Idee? LG

    1. Anke sagt:

      Hallo – also, das Einzige was ich bis jetzt eingefrohren habe im Pkto. Pizza war schon vorher schockgefrostet und kam schon aus einer Kühlung. Wenn Du die Pizzastangen einfrieren möchtest, würde ich sie erstmal fertig backen, dann abkühlen lassen und in 2 bis 4 Stck Päckchen in Gefrierbeutelchen geben, die ich gut verschließe. Probier es einfach mal aus. Eingefrohren hält auf jeden Fall länger als wenn Du alle auf einmal aufessen musst. Ich denke es klappt. Aber wenn Du sie wieder raus nimmst, im gefrohrenen Zustand in den Backofen geben und nochmal aufbacken bzw. erwärmen. Viel Glück.
      Liebe Grüße Anke

      1. Kochtrotz sagt:

        Man kann sie einfrieren, kein Problem. 🙂

    2. Kochtrotz sagt:

      Hallo, ja die kannst Du gut einfrieren. LG Steffi

  8. Anke sagt:

    Ich hab den Salat gemacht – ist aber dann doch nicht so geworden, wie versprochen oder wie ich es mir vorgestellt habe. Ammaranth versteckt man dann doch wohl besser im selber gebackenen Brot. Da schmeckt er dann doch nicht so langweilig. So als Krütze, Brei, Suppe, Müsli oder Einlage in etwas schmeckt er mir zu langweilig. Irgendwie hatte der gewisse Pepp gefehlt.
    Liebe Grüße Anke

    1. Kochtrotz sagt:

      Amaranth ist auch gar nicht meins. Ich vertrage ihn auch nicht so gut.

      1. Anke sagt:

        Der Amaranth wurde weitergegeben und erfreut jetzt eine liebe Nachbarin. Von einem Brotrezept, das ich gefunden hatte, war meine Mutter wenig begeistert und wollte es dann doch nicht backen. 🙁 🙂
        Liebe Grüße Anke

        1. Kochtrotz sagt:

          Immer gut, wenn sich Abnehmer finden 🙂 So mache ich es auch.

  9. Anke sagt:

    Wir hatten unsere getrockneten Paprika (pepperoncini) auf dem Jahrmarkt bei einem Gewürzhändler gekauft. Aber die Dinger sind höllisch scharf. Aber sie eignen sich zum Würzen von serbischem Bohneneintopf bis hin zu ungarisch Gulasch. Alles was feine schärfe bekommen soll. Vorsicht – nicht in den Augen reiben oder vorher auf die Zunge bringen. Sind höllisch scharf und nur in Mini-Mengen als Gewürz zu verwenden. Sonst kannst Du den Eintopf wegschmeißen. Am Besten stellst Du sie auf den Tisch und jeder, der noch möchte, kann dann nachwürzen. Die Pizzastangen sind also reisetauglich? Na ja – ich würde sie frisch machen und dann schneiden. So zu sagen vor Ort. Müsste auch gehen. Wie eine Pizza, die man einwickelt. Hab ich schon gesehen aber leider noch nie probiert. Was meinst Du? Die Frage ist, was machen die Zöllner am Flughafen mit der Tasche, in der die ganzen Zutaten für die Pizzastangen sind? Heißt, wir/ich müsste/n vor Ort einkaufen gehen. Und die Pizzastangen dann machen. Liege ich da richtig? Meine sind von neuen Rezepten immer nicht so begeistert. Heute gab es Ammaranth als Suppeneinlage. Und statt nachzulesen oder mich zu fragen, machte Mama frei Schnauze … was na klar daneben gehen musste. Sie hatte ein Rezept für Grießsuppe im Kopf aber die Wassermenge falsch bemessen. Man – ich konnte es essen. Es war dennoch zu viel, den ganzen Topf leer zu essen, weil sie für alle gerechnet hatte und es dann doch nicht servieren wollte, weil es so gar nicht aufquellen wollte. Ja – sie hatte zu viel Wasser. Somit nicht das gewünschte Ergebnis. Jetzt muss ich mir überlegen, was ich mit dem Rest Ammaranth mache. Ich wollte den noch in etwas Salat mit rein geben. Mal schaun ob das was wird.
    Liebe Grüße Anke 🙂

    1. Kochtrotz sagt:

      Ohhhh jeeeee 🙂 🙂 🙂

      1. Anke sagt:

        Wie oh jee? Meinst Du die Amaranth – Suppeneinlage oder unsere Pepperoncini? Oh jee ist richtig bei der Suppeneinlage aber ich denke, Du isst gerne scharf? Aber indisch ist dann wieder eine andere Schärfe. Oder täusche ich mich da. Und sie kochen viel mit Curry und Ingwer. Probier einfach bei gegebener Gelegenheit das aus, was Dir am Besten schmeckt und auch bekommt. Viel Spaß mit Pepperoncini, Curry, Ingwer und Co. Aber immer fein mit Vorsicht würzen. 🙂
        Liebe Grüße Anke

      2. Anke sagt:

        Coole Idee Deine Pizza-Stangen. Nur meine sind von neuen Rezepten oder neuen Formen die Pizza zu backen nicht sonderlich zu begeistern. Sie stehen auf die gute alte Ofen-Blech-Pizza. Geht für Mama am schnellsten und ist als Rezept fast schon auswendig im Kopf drin. Und trotzdem flucht sie fast jedes Mal, wenn sie den Grundteig für die Pizza macht.
        Liebe Grüße Anke

  10. Peggy sagt:

    Hallo Steffi,

    Das Rezept hört sich echt toll an. Wie lange sind die Pizzastangen denn haltbar? Ich wollte sie einer Freundin für den Urlaub machen.

    LG,
    Peggy

    1. Kochtrotz sagt:

      Hallo Peggy. Also ich hatte sie in Abu Dhabi mit und sie waren bis zur Heimreise (gekühlt) nicht gut. Das waren dann 2 Wochen. Länger habe ich sie noch nicht aufbewahrt. LG Steffi

      1. Peggy sagt:

        vielen Dank für deine Antwort. Dann müssten sie ja eine Woche locker durchhalten. Müssen sie denn unbedingt gekühlt werden? Ein paar tage halten sie vielleicht auch ungekühlt.
        LG Peggy

        1. Kochtrotz sagt:

          Ja Peggy, das denke ich auch. Das sollte klappen. LG Steffi

  11. Julia sagt:

    Hallo Steffi, das Rezept hört sich super an! Sicher super praktisch für unseren anstehenden Skiurlaub.
    Ich finde leider keine Haferkleie (glutenfrei), gibt es dazu eine glutenfreie Alternative, mit der die Stangen auch funktionieren? Das wäre toll….
    1000 Dank für die vielen schönen Rezepte – immer wieder Highlights! LG Julia

    1. Kochtrotz sagt:

      Hi Julia, wenn Du nicht so auf die Carbs achten musst oder willst, dann nimm einfach Mehl. LG Steffi

  12. Angelika sagt:

    Hey Liebe Steffi, hab die Pizzastangen heute gebacken ein Traum ?
    Sie waren warm & kalt ein Genuss und dieser Duft.
    Mein Mann der wie immer auf Diät ist konnte nicht wieder stehen, einfach zu lecker.
    Jetzt haben wir wieder neuen Reiseproviant.
    Ganz, ganz lieben Dank.

    Lieben Gruß

    Angelika

    1. Kochtrotz sagt:

      Liebe Angelika, das freut mich sehr. Ist auch mein liebster Reiseproviant 🙂 LG Steffi

  13. Anne sagt:

    Liebe Steffi, kann ich den Käse einfach weglassen, was meinst du, oder ist der wichtig für die Konsistenz der Stangen? LG Anne

    1. Kochtrotz sagt:

      Hallo Anne, doch das müsste auch ohne Käse klappen. LG Steffi

  14. Stephanie sagt:

    Hallo Steffi,

    ich soll neuerdings auf alle Kuhmilchprodukte verzichten und bin auf der Suche nach geeigneten Rezepten bei dir gelandet! Super!!! Tolle Ideen und lecker präsentiert…

    Vielen Dank für deine Inspirationen und viele Grüße von Kempen nach Düsseldorf.

    Stephie

    1. Kochtrotz sagt:

      Hallo Stephie! Prima, fühl Dich wohl hier und viel Spaß beim Stöbern. LG Steffi

  15. bentolily sagt:

    Sind lecker… Ein Tipp: Statt getrockneter Tomaten eignen sich getrocknete Paprika hervorragend.

    1. Kochtrotz sagt:

      OH prima. Nur, wo gibt es getrocknete Paprika? Habe ich noch gar nicht gesehen. LG Steffi

      1. bentolily sagt:

        Ich habe meine aus dem normalen Supermarkt (Rewe oder Edeka, Gemüseabteilung). Liegen ab und zu neben den getrockneten Tomaten. Kenne sie als Bestandteil der serbischen Bohnensuppe. Mein erster Versuch, frische rote Spitzpaprika analog zu Tomaten einzusalzen und (auf der Heizung) zu trocknen, war erfolgreich – die waren deutlich besser als die gekauften.

        1. Kochtrotz sagt:

          Ohhhh, da muss ich dringend mal nachschauen. Mein Mann ist zudem Serbe 😉 Danke Dir und Gruß Steffi

  16. petra rings sagt:

    hallo steffi,gibt es noch andere Termine für den Kurs backen „ohne?Ich habe alles versucht um am 28.1 teilzunehmen. ich bekomme kein frei,fahre 180 km und schaffe es zeitlich nicht.Es wäre toll wenn ich mich auf einen anderen Termin freuen könnte.LG Petra

    1. Kochtrotz sagt:

      Hallo Petra, das ist gemein! Es gibt ja noch weitere Kurse im Angebot, vielleicht passt ja ein anderer Termin. LG Steffi

  17. Katrin sagt:

    Hallo Steffi,

    nachdem ich gestern beim einkaufen entdeckt habe das auch Kaiser jetzt eine Riegelform hat und dies endlich eine aus Metall ist (Silikon vertragen die Sensoren in meinem Backofen nicht) habe ich gleich mal deine Pizzariegel nachgebacken und bin total begeistert. Ich fürchte fast sie werden viel zu schnell leer sein.

    Ein tolles Rezept, Danke.

    LG,
    Katrin

    1. Kochtrotz sagt:

      Juhuuuuu, das klingt super Katrin 🙂 LG Steffi

  18. Martina sagt:

    Hallo Steffi, ich suche verzweifelt dein Familienlasagne -Rezept und finde es nicht mehr:-(. Dabei hat es sich um die REWE frei von… Aktion gehandelt. Du sprichst im Rezept immer von laktosefreien Produkten. Das heißt aber, dass die alle mit Milcheiweiß sind?! Denn ich esse kein Milcheiweiß. Was soll ich dann an Produkten nehmen? LG Martina und danke für deinen super Blog

    1. Kochtrotz sagt:

      Liebe Martina, in diesem Fall kannst du immer auf Reis-, Kokos- oder Sojabasierte Zutaten zurückgreifen. LG Steffi

  19. Melanie Freese sagt:

    Hallo liebe Steffi,

    Du begleitest mich nun seit ca. 2 Wochen täglich. Seit eben halte ich auch Dein neues Kochtrotzbuch „Für Alle“ in der Hand ?.

    Ich finde Deine Arbeit großartig und erleichtert mir den Alltag ungemein.
    Gestern habe ich die Diagnose Kaseinunverträglichkeit bekommen und noch ein paar weitere Unverträglichkeiten. ? aber es ist alles machbar, dank Deinem Engagement!

    Du bist meine Heldin ?mach weiter so ?

    LG Melli

    1. Kochtrotz sagt:

      Oh wow liebe Melanie ! Das ist großartig und ich freue mich seeeeehhhhhrrr. Viele Grüße Steffi

  20. ginette sagt:

    liebe steffi, kann ich das wohl auch in der mini donuts form backen? dank und gruss, ginette

    1. Kochtrotz sagt:

      Hi Ginette, ja kannst du ??? LG Steffi

  21. Hallo, das klingt ja super lecker! Wuerde mir gern diese Staengelchen fuer meine Flugreise nach Deutschland in en paar Monaten backen. Wir leben in Australien. Und da kommt auch schon mein „Problem“ – der Aufstrich (wie ich Alnatura doch vermisse manchmal…): was ist da denn so grob drinne? Ich bin nicht gerade eine Meisterin in der Kueche wenn ich keine Rezepte habe, aber wuerde gern so einen Aufstrich selber zaubern…

    1. Kochtrotz sagt:

      Hallo Karina, also in Prinzip sind es Cashews gemixt mit Paprika und Kräutern. Wenn du auf der Website von alnatura nachschaust, kannst du ganz genau sehen was drin ist. 😉 schau mal, wen du den verträgst, könntest du auch dieses Rezept verwenden: https://www.kochtrotz.de/2014/01/08/tomatenpaste-und-tomatenaufstrich-mein-allrounder-fuer-fast-alles/
      LG Steffi

      1. Klasse, dankeschoen!! Haette ich auch selbst drauf kommen koennen – good old internet 😉

  22. Rosa sagt:

    Liebe Frau Kochtrotz,
    habe im Dezember deine 2 Bücher erhalten. Wirklich eine tolle Sache. Bin Zöliakie seit über 20 Jahen und deine Herangehensweise mit Nahrnungsmittelunverträglichkeiten ist wirklich beispielhaft….
    Ich liebe DEIN Baukastenstystem, die Freiheit (KOCH) trotz Einschränkungen verspricht und man/frau mit Mut und Kreativität ganz, ganz tolle Ergebnisse und Erfahrungen machen kann -jammmiee….
    Lob und Anerkennuung für deinen Einsatz ……….CHAPEAU …….!!! Den gekauften Aufstrich finde ich ehrlich gesagt nicht so toll – hat etwas von product placement – gibt es eine Alternative????
    VG Rosa

    1. Kochtrotz sagt:

      Hallo Rosa, danke für das Kompliment.
      Ich habe halt den Aufstrich verwendet. Das ist nun mal so. Du kannst die ja einen herstellen, die Möglichkeit besteht ja immer. Aber, viele Leser*innen möchten auch mal was kaufen können anstatt immer alles siebst zu machen. ? LG Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




MEINe Bücher

Meine beliebten Koch- und Backbücher mit dem einzigartigen KochTrotz Zutaten-Baukasten. Pro Zutat kannst du bis zu 3 Tausch-Zutaten wählen. Die Rezepte in meinen Büchern habe ich für alle Hauptallergene und die häufigsten Nahrungstitel-Intoleranzen entwickelt. Zudem kannst du alle Rezepte wahlweise vegan zubereiten.

Nichts verpassen!​

Lass dich kostenlos per Email über die neuesten Beiträge informieren.

Share on email
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on telegram
Share on linkedin

Copyright 2021 by KochTrotz® | Alle Rechte vorbehalten | all rights reserved

Lass dich kostenlos per Email über die neuesten Rezepte und Beiträge informieren.